Alles zum Thema Ottopark

Beiträge zum Thema Ottopark

Politik
Diese Spezialeimer für Drogenspritzen wurden an neun Standorten aufgestellt.

Spritzeneimer für Junkies
Bezirksamt stellt Spezialbehälter für Heroinsüchtige in Parks auf

Der Bezirk hat in Parks und Grünanlagen, in denen sich Junkies immer öfter den Schuss setzen und die Spritzen einfach in die Büsche schmeißen, jetzt sogenannte Spritzenentsorgungseimer aufgestellt. Gesundheitsstadtrat Ephraim Gothe (SPD) reagiert damit „auf die zunehmende Belastung durch Konsumutensilien von Drogengebraucher*innen an öffentlichen Plätzen und Grünflächen“. Die Spritzenentsorgungseimer wurden „zur eigenverantwortlichen Entsorgung von Konsumutensilien aufgestellt“, heißt es....

  • Mitte
  • 21.09.18
  • 98× gelesen
  •  1
Umwelt

Baumfällung im Ottopark

Moabit. Ihre Wurzeln waren faul, wie eine Untersuchung von Fachleuten ergeben hatte. So musste im Ottopark eine alte Ulme (Baumnummer 74) mit einem Stammumfang von 2,35 Metern leider gefällt werden. Der Baum stand neben einem Spielplatz. Tiere haben ihn nicht bewohnt. KEN

  • Moabit
  • 07.09.18
  • 16× gelesen
Bildung
4 Bilder

Jugendarbeit ist Präventionsauftrag

Schluss mit der Unterfinanzierung der Jugendarbeit in Mitte Am Donnerstag den 20.7. 2017 veranstalteten Vereine, Initiativen und Mitarbeiter der Jugendarbeit in Mitte, vor dem Rathaus Mitte eine Demo mit der klaren Forderung, die Entschließung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte Berlin vom 14.7.2016 zufolgen und 3000.000 € für die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit zusätzlich zu bewilligen. Rückblick Interessant ist die Tatsache, das sich alle Parteien in Berlin in ihren...

  • Mitte
  • 23.07.17
  • 169× gelesen
Sport
Quelle: bwgt e.V.
4 Bilder

Neues Bewegungsprojekt im Bezirk Mitte

Ab September führt der Verein bwgt e.V. an vier Orten im Bezirk Mitte kostenlose Bewegungsangebote für verschiedene Zielgruppen durch. Das Projekt ist eine Maßnahme zur Umsetzung der Gesundheitsziele des Bezirks. Das Bild, wie Menschen am frühen Morgen gemeinsam Tai Chi in einem Park ausüben, ist vermutlich eines der ersten, das auftaucht, wenn man „Bewegung im öffentlichen Raum“ hört. Was in anderen Ländern in Form von solch öffentlichem, gemeinschaftlichem Bewegen und Sporttreiben bereits...

  • Gesundbrunnen
  • 29.08.16
  • 174× gelesen
Soziales
Für ein friedliches Miteinander sorgt der Verein Fixpunkt auf dem Weddinger Leopoldplatz.
2 Bilder

Konflikte entschärfen: Bezirk legt soziales Platzmanagement neu auf

Mitte. Seit dem 1. Januar gibt es ein neues gemeinwesenorientiertes Konflikt- und Platzmanagement, doch vorerst nur am Leopoldplatz. Das Projekt soll frühestens 2017 auf andere soziale Brennpunkte im Bezirk ausgedehnt werden. Ein ähnliches Projekt des Vereins Gangway am Leopoldplatz ist ausgelaufen. Der Platz im Wedding sei nach seiner baulichen Umgestaltung nicht länger „verwahrloster Ort“ und „Angstraum“, sagt Bürgermeister Christian Hanke (SPD). Nun gehe es darum, den Leopoldplatz, an dem...

  • Gesundbrunnen
  • 10.02.16
  • 233× gelesen
Wirtschaft

Kein Platz für den Ökomarkt: Bezirksamt hat Sicherheitsbedenken

Moabit. Weder auf dem Gehweg vor dem Rathaus Tiergarten noch am Ottopark darf der Ökomarkt seine Stände aufbauen. Das Bezirksamt hat die Anträge der Betreiber des Moabiter Ökomarktes auf Ausweichstandorte abgelehnt.Die Händler wollten den Markt entweder vor dem Rathaus Tiergarten oder auf dem Gehweg an der Thusnelda-Allee in Höhe des Ottoparks abhalten. Ihren traditionellen Platz vor der Heilandskirche können sie nicht einnehmen. Die Kirche wird saniert. Als Begründung sagte die Verwaltung zum...

  • Moabit
  • 16.02.15
  • 298× gelesen
Bauen

Piraten wollen weitere Geldverschwendung für Sitzkiesel stoppen

Moabit. Sie heißen Sitzkiesel und ersetzen im Ottopark und Kleinen Tiergarten die Bänke. Um die von Bürgern wenig geliebten Objekte ist jetzt erneut eine heftige Diskussion entbrannt.In der Januarsitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat die Piratenfraktion eine sach- und fachgerechte Bewertung der Sitzkiesel gefordert. "Noch kann beim weiteren Ausbau weitere Geldverschwendung vermieden werden", so Michael Konrad von den Piraten. Die geplanten elf Sitzkiesel kosten rund 360 000 Euro....

  • Moabit
  • 02.02.15
  • 333× gelesen
Politik

Stadtrat Carsten Spallek zieht positive Bilanz der Sanierung

Moabit. Er ist ein Park für alle Bewohner in Moabit, sagt Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) über den Kleinen Tiergarten samt Ottopark. In der vergangenen Woche haben die Bauarbeiten am letzten Abschnitt begonnen.Bäume werden gefällt. Es wird gerodet für die Wegequerung zwischen Stromstraße und St. Johanniskirche. Im Frühjahr soll alles fertig sein. Dann wird auch die Wasseranlage eröffnet. CDU-Stadtrat Carsten Spallek zieht Bilanz. Im September 2011 sei nach einem "intensiven,...

  • Moabit
  • 19.01.15
  • 182× gelesen
Verkehr
Eigentlich soll hier freier Zugang zum Ottopark sein.

Das war so nicht geplant

Moabit. Anwohner schütteln den Kopf: An der Thusnelda-Allee wurde gebaut, doch die Absicht, die Sicht auf den Eingang des umgestalteten Ottopark zu verbessern, ist ins Gegenteil verkehrt. Autos parken jetzt auf der Fläche. Bürger fragen sich nun zu Recht, warum nicht Poller oder vorgesehene Fahrradbügel installiert beziehungsweise, wenn davon etwas nicht sofort lieferbar ist, die alten Absperrbaken stehen gelassen wurden, um ein Parken von Autos zu verhindern. Karen Noetzel / KEN

  • Moabit
  • 12.01.15
  • 152× gelesen
Soziales

Streetworker sollen mindestens bis 2017 an der Turmstraße unterwegs sein

Moabit. Alle arbeiten daran, dass Konflikte zwischen der Trinker- und Drogenszene, Anwohnern und Gewerbetreibenden rund um den Kleinen Tiergarten und den Ottopark möglichst ausbleiben.Seit November 2011 kümmerten sich Streetworker eines Sozialträgers um die Szene und konnten sie auch in die Planung der Parkumgestaltung einbeziehen. Dieses Projekt namens "Gemeinwesenbezogene mobile Sozialarbeit im Kleinen Tiergarten und im umliegenden öffentlichen Raum" ist im September ausgelaufen. Im Rahmen...

  • Moabit
  • 30.12.14
  • 193× gelesen
Bauen
Identitätsstiftendes Monstrum: Sitzkiesel im Ottopark.

Gut 400.000 Euro kosten die "Sitzkiesel" im Park

Moabit. Bürger sind empört. Die "Sitzkiesel" genannten Betonungetüme in Ottopark und Kleinem Tiergarten sind für einge von ihnen nicht nur hässlich, sie sind auch noch sehr teuer.Bei den Kosten werde nicht gekleckert, sondern im wahrsten Sinne des Wortes geklotzt, meint der Bund der Steuerzahler und hat mal beim Bezirksamt Mitte nachgefragt. Die Antwort lautet: Am Ende werden diese geschliffenen Steine mit gut 400.000 Euro zu Buche schlagen, etwa 25.000 Euro das Stück. Die Finanzierung erfolgt...

  • Moabit
  • 07.04.14
  • 1.626× gelesen