Protest

Beiträge zum Thema Protest

Wirtschaft
Petra und Carsten Tobeck reicht es. Sie wollen ihre Kneipe als sozialen Treffpunkt wieder öffnen – Abstand garantiert.
  2 Bilder

Kneipiers demonstrieren mit Stammgästen für die Öffnung
"Wir brauchen eine Perspektive"

Hotels und Restaurants sind wieder geöffnet. Nur die Kneipen bleiben dicht. „Das versteht kein Mensch“, sagen Petra und Carsten Tobeck vom „Metzer Stübchen“. Das Ehepaar hat darum mit vielen anderen Kneipiers für die Öffnung demonstriert. Tröten lärmen, Hupen tuten und dazwischen laute Rufe: „Wir sind noch da, wir leben noch. Macht die Kneipen wieder auf.“ Eine ganze Weile geht das so. Die Stammgäste des „Metzer Stübchen“ zeigen Ausdauer. Schließlich geht es um ihre Kiezkneipe. Und die...

  • Wilhelmstadt
  • 27.05.20
  • 557× gelesen
  •  3
Wirtschaft
Die Osram GmbH beschloss 2016, ihre Leuchtensparte unter dem Namen Ledvance auszugründen.

Mitarbeiter protestieren bei Osram für Joberhalt
IG Metall fordert "Licht an statt Aus"

Mehrere Hundert Osram-Mitarbeiter haben am 18. November vor dem Werkstor gegen den drohenden Stellenabbau protestiert. Die Protestaktion „Fünf nach Zwölf“ hatte nach Angaben der IG Metall Berlin rund 300 Teilnehmer. Mit Plakaten und Trillerpfeifen protestierten sie gegen den Stellenabbau und forderten auf Schildern „Licht an statt aus!“. Bis zu 200 Beschäftigte könnten am Osram-Standort an der Nonnendammallee ihre Arbeit verlieren, schätzt die Gewerkschaft. In ganz Deutschland will der...

  • Siemensstadt
  • 21.11.19
  • 219× gelesen
Soziales

Protest gegen Wettbüro

Staaken. Der Widerstand gegen das geplante Wettbüro im Staaken-Center ist unverändert hoch. Auf ihrer zweiten Bürgerversammlung am 25. Juni haben die Staakener das Wettbüro einstimmig abgelehnt. Dazu wurde knapp 1000 Unterschriften gesammelt und mehrere Aktionen geplant. Außerdem wollen die Anwohner die zuständigen Behörden anschreiben, da sie die mangelnde Informationspolitik kritisieren. Wie berichtet soll der Stadtteilladen im Staaken-Center aus der Obstallee ausziehen. Stattdessen will das...

  • Staaken
  • 29.06.18
  • 72× gelesen
Bauen

Bund will Wiesen zügig abgeben : Neue Proteste um Landschaftspark Gatow drohen

Der Bund will die Gatower Wiesen noch in diesem Jahr an das Land Berlin übertragen. Der umstrittene Landschaftspark Gatow könnte damit konkret werden – und Proteste wieder aufleben lassen. Noch im Dezember hatte es geheißen, die Vertragsverhandlungen mit Berlin dauern an. Nun aber scheinen sich Bund und Land doch schneller einigen zu können als gedacht. Denn der Bund will die Gatower Wiesen noch in diesem Jahr an das Land übertragen. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums...

  • Kladow
  • 09.01.18
  • 491× gelesen
Verkehr

Neue Strecke des X34 bringt Ärger: Anwohner wollen alternative Route / BVG lehnt ab

In der Landstadt Gatow sorgt die neue Buslinie des X34 für Unmut. Anwohner wollen keinen Busverkehr durch ihre engen Straßen und haben Unterschriften gesammelt. Doch längst nicht alle sind dagegen. Auch die BVG bleibt bei der Route. Zu gefährlich, zu laut, unnötig: Auf die neue Busverbindung in die Landstadt Gatow fahren viele Anwohner gar nicht ab. Der Grund: Seit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember wird der X34 in Kladow geteilt und fährt im Auftrag des Senats im 20-Minuten-Takt durch die...

  • Kladow
  • 18.12.17
  • 713× gelesen
Politik

Stillstand bei Siemens: Noch immer wird nicht verhandelt / Proteste gehen weiter

Seit Siemens Mitte November konkrete Zahlen zum Stellenabbau und Standortschließungen verkündet hat, reißt der Widerstand der Mitarbeiter nicht ab. Denn gute Nachrichten gibt es bisher keine. Die Proteste gegen den Stellenabbau bei Siemens gehen weiter. Am 20. Dezember planen die Beschäftigten eine Kundgebung im Dynamowerk Spandau. Auch in Görlitz und Leipzig wird weiter demonstriert. Denn gute Nachrichten gibt es bislang keine, und verhandelt wird offenbar auch noch nicht.  „Aussagen,...

  • Siemensstadt
  • 15.12.17
  • 265× gelesen
Wirtschaft

1000 Unterschriften gegen Filialschließung: Politik will weiter kämpfen

Hakenfelde. Wenn die Postbankfiliale an der Cautiusstraße 42 Ende Juni schließt, sollen in der Nähe weiter Postdienstleistungen angeboten und ein Automatenstandort eingerichtet werden. Den Bürgern und der Politik reicht dies jedoch nicht. Rund 130 Bürger waren am 28. Februar in den Saal der evangelischen Wichern-Kirchengemeinde gekommen, um mit der SPD-Abgeordneten Bettina Domer und dem SPD-Bundestagsabgeordeten Swen Schulz über die Versorgung mit Postdienstleistungen in Hakenfelde zu reden....

  • Hakenfelde
  • 03.03.17
  • 115× gelesen
  •  1
Soziales
Protest-Fahrradtour der GEFA am 5. Dezember, dem Tag des Ehrenamts.

Freiwillige Arbeit abschaffen? Neue Gewerkschaft fordert mehr staatliches Handeln

Berlin. Die Gewerkschaft für Ehrenamt und Freiwillige Arbeit (GEFA) setzt sich kritisch mit bürgerschaftlichem Engagement auseinander. Der Sozialstaat soll wieder mehr Verantwortung übernehmen. Was ist die GEFA? Das Bündnis von ehrenamtlich Tätigen und freiwillig Engagierten mit Sitz in Berlin vertritt deren politische, soziale und kulturelle Interessen. Gegründet hat sich die Gewerkschaft vor dem Hintergrund des „Sommers der Migration“. Seit dieser Zeit engagieren sich zahlreiche Helfer für...

  • Friedenau
  • 01.02.17
  • 401× gelesen
Bauen
In der Großsiedlung rund um die Westerwaldstraße gibt es aktuell massive Mieterproteste gegen die Verwaltungspraxis der Deutsche Wohnen.
  6 Bilder

„Vernachlässigt und verdreckt“: Anwohner protestieren gegen die Deutsche Wohnen

Falkenhagener Feld. Heizungsausfall, verdreckte Hausflure, freche Antworten bei Mängelanzeigen, dilettantische Reparaturen: Unter den Mietern der GSW-Großsiedlung im Falkenhagener Feld herrscht erheblicher Unmut über die Verwaltungspraxis der Deutsche Wohnen. Sie protestieren mit Unterschriften. Rund 120 Anwohner kamen am 26. Januar zur zweiten Kiezversammlung des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes (AMV) ins Clubhaus in der Westerwaldstraße 13. Nach einem Treffen im November...

  • Falkenhagener Feld
  • 30.01.17
  • 649× gelesen
Wirtschaft

Mieter sammeln Unterschriften

Falkenhagener Feld. Bei Mietervereinen sammeln sich Beschwerden von Bewohnern der GSW-Großsiedlung im Falkenhagener Feld. Sie beschweren sich über das Fehlen eines direkten Ansprechpartners, fehlende telefonische Erreichbarkeit des Hausmeisters, Hängen in der Warteschleife des internen Callcenters, stetig andere Ansprechpartner im Callcenter, schleppende Mängelbearbeitung und Verschmutzungen. Der Alternative Mieter- und Verbraucherschutzbund hat eine Unterschriftenaktion gestartet, mit der...

  • Falkenhagener Feld
  • 29.11.16
  • 123× gelesen
  •  1
Bauen

Countdown für Mieterprotest im Falkenhagener Feld läuft ...

Unterschriftenaktion beginnt Die Unterschriftenaktion der Deutsche Wohnen/GSW-Mieter im Falkenhagener Feld bezüglich der Missstände in der Siedlung beginnt am 21.11.2016 und endet am 31.12.2016. Unterschriften können montags in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19:00 Uhr, mittwochs zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr, freitags zwischen 18.00 Uhr und 19:30 Uhr sowie samstags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12:00 Uhr beim AMV - Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e. V. im Bürgerbüro...

  • Falkenhagener Feld
  • 17.11.16
  • 331× gelesen
  •  1
Soziales

Anwohner wollen Flüchtlingsheim nicht

Haselhorst. Der Bezirk muss weitere Flüchtlinge unterbringen. Doch gegen eine geplante Unterkunft in der Wasserstadt formiert sich unter Anwohnern Widerstand. Auf einer landeseigenen Fläche in der Wasserstadt soll eine mobile Unterkunft für 250 bis 350 Flüchtlinge entstehen. Wie berichtet, hatte Spandaus Baustadtrat darüber kürzlich im Stadtentwicklungsausschuss informiert. Um das Containerdorf zu errichten, will die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung das Areal an der Rhenaniastraße für...

  • Haselhorst
  • 29.10.15
  • 821× gelesen
Politik
Siedler aus Hakenfelde protestierten.

Siedler machen ihrem Ärger Luft: Protest vor dem Rathaus

Spandau. Mit Plakaten und Trillerpfeifen machten jetzt mehr als 100 Siedler und Einzelmieter der Wohnsiedlung Hakenfelde ihrem Ärger öffentlich Luft.Kurz vor Beginn der Tagung der Bezirksverordnetenversammlung am 16. September im Rathaus protestierten sie vor der Ellipse Spandau am Altstädter Ring gegen „die Willkür des Bürgermeisters". Seit 2013 fordern die Wochenendsiedler und Einzelmieter von Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) als Verhandlungspartner verlässliche Verträge mit langfristiger...

  • Spandau
  • 17.09.15
  • 747× gelesen
  •  1
  •  1
Politik

Politiker fürchten niedrigere Gehälter für die Beschäftigten

Wilhelmstadt. Wenn das Kombi-Bad Gatower Straße im Sommer wieder öffnet, wird es möglicherweise von einem privaten Management geführt. Dagegen erhebt sich im Bezirk aber Protest."Wir haben für das Bad eine Management-Ausschreibung vorgenommen", bestätigte der Bereichsleiter der Berliner Bäderbetriebe (BBB), Hans- Joachim Sell, auf einer Bürgerversammlung des Fitnessclubs Spandau und der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung am 4. April im Rathaus. Schon in zwei Wochen, so Sell...

  • Wilhelmstadt
  • 09.04.14
  • 60× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.