Schutz

Beiträge zum Thema Schutz

Bauen
Eine Abwendungsvereinbarung konnte zum Beispiel für das Haus an der Einbecker Straße 44/Marie-Curie-Allee 2 unterzeichnet werden. Dort gibt es neben Gewerbe insgesamt 20 Wohnungen.

Sieben Abwendungsvereinbarungen unterzeichnet
Mieter von 126 Wohnungen vor Verdrängung geschützt

Das Bezirksamt konnte im vergangenen Jahr sieben Abwendungsvereinbarungen mit Käufern von Mietshäusern abschließen, informiert Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke (SPD). In sozialen Erhaltungsgebieten haben die Bezirke die Möglichkeit, ein Vorkaufsrecht zugunsten Dritter auszuüben, wenn abzusehen ist, dass Käufer eines Mietshauses dieses möglicherweise aufwendig sanieren und dann die Miete drastisch erhöhen könnten. Das hätte zur Folge, dass alteingesessene Mieter ausziehen müssten. Mit dem...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.01.21
  • 128× gelesen
Bauen und Wohnen

Fördergeld von der KfW-Bank

Für Maßnahmen zum Schutz vor Einbrüchen können Eigentümer und Mieter einen KfW-Investitionszuschuss von bis zu 1600 Euro oder alternativ einen Kredit beantragen. Der Zuschuss wird gezahlt für einbruchhemmende Türen, Zugänge und Fenster oder Nachrüstsysteme sowie für Einbruch- und Überfallmeldeanlagen auch als Smarthome-Anwendungen. Die Arbeiten müssen von einem Fachunternehmen durchgeführt werden und den technischen Mindestanforderungen entsprechen. Infos unter kfw.de/s/deisUXy und Telefon:...

  • Grünau
  • 27.10.20
  • 114× gelesen
Blaulicht

Wie sich Senioren richtig schützen

Weißensee. Eine Informationsveranstaltung zum Thema „Seniorensicherheit“ findet am Montag, 2. November, 14 Uhr, im Nachbarschaftszentrum Charlotte-Treff in der Mutziger Straße 1 statt. Die Veranstaltung richtet sich aber nicht nur an ältere Menschen, sondern auch an Angehörige, betreuende Personen und andere Interessierte. Pensionierte Polizeibeamte zeigen am Beispiel aktueller Taten Krimineller, welche Tricks gegenüber Senioren angewendet werden und wie man sich mit einfachen Mitteln schützen...

  • Weißensee
  • 23.10.20
  • 68× gelesen
Politik
Bürgermeister Michael Grunst wirbt mit den Stadträten Martin Schaefer (CDU, links) und Kevin Hönicke (SPD) vor dem Rathaus für die Teilnahme an der Aktion „Noteingang Lichtenberg“.
2 Bilder

Verfolgten Schutz bieten
Aktion Noteingang wird mit bunten Aufklebern neu gestartet

Der Bezirk startet die Aktion „Noteingang Lichtenberg“ neu. Sie wurde 1998 in Bernau von Jugendlichen gegründet und unter anderem mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet. Andere Städte und Bundesländer übernahmen sie. Einrichtungen waren aufgerufen, Aufkleber an Türen oder Fenster zu kleben, wenn sie Hilfebedürftigen Schutz anbieten. Abgebildet war das bekannte Notausgangsbild, das zu einem Noteingangs-Symbol umfunktioniert wurde. In mehreren Sprachen stand dazu der Satz „Wir bieten Schutz...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 27.08.20
  • 116× gelesen
Blaulicht

Codieraktion der Polizei

Kladow. Die Polizei codiert wieder Fahrräder. Und zwar am 18. Juni von 14 bis 16 Uhr vor dem Einkaufszentrum Kladow am Eichelmatenweg 2. Nötig sind der Ausweis, ein Eigentumsnachweis (Rechnung) fürs Fahrrad und das Tragen einer Schutzmaske. uk

  • Kladow
  • 10.06.20
  • 36× gelesen
SportAnzeige
4 Bilder

...jetzt auf schutzartikel.com
Hygieneschutz für Fitnessstudios

Sie möchten dafür sorgen, dass die Kunden Ihres Fitnesscenters vor Ihrer Anmeldung die Abstände zueinander einhalten? Dann nutzen Sie unsere Bodenaufsteller für den Innen- oder Außenbereich zur Information und unsere aufklebbaren Bodenmarkierungen zur Orientierung Ihrer Kunden. Bei der Anmeldung schützt wechselseitig eine Hygieneschutzwand aus transparentem Kunststoff. Auf Wunsch bedrucken wir jede Hygieneschutzwand mit Ihrem Logo oder einer individuellen Botschaft, so dass dieser auch in...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 04.06.20
  • 72× gelesen
Soziales

Der direkte Vergleich zwischen einem Unternehmer und dem Land Berlin Berlin
Wer stellt 3 Millionen Schutzmasken und wer 90.000 Masken und einen Brief zur Verfügung?

Die Auflösung: Die Optiker-Familie Fielmann spendet aus privaten Mitteln drei Millionen OP-Gesichtsmasken an die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Brandenburg. Berlin hat 3 769 495 Einwohner und stellt 90.000 Masken zur Verfügung. Als zusätzliche Maßnahme schickt der Berliner Bürgermeister einen Brief an 2,2 Millionen Berliner Haushalte. Würde dieser Brief als normaler Brief verschickt worden sein, würde das 1,76 Millionen Porto kosten, plus Briefumschlägekosten (in reinweiß) und...

  • Karlshorst
  • 30.04.20
  • 497× gelesen
  • 13
WirtschaftAnzeige
5 Bilder

CORONA SCHUTZARTIKEL AUS REINICKENDORF!
SCHÜTZEN SIE ANDERE UND SICH SELBST!

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen aus Berlin-Reinickendorf, dessen Herz fürs Marketing schlägt. Wir entwickeln, konzeptionieren und verwirklichen Werbemittel. Aber besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, aus diesem Grund haben wir unsere hauseigene Produktion kurzfristig auf Schutzartikel umgestellt und die Online-Plattform www.schutzartikel.com  erstellt, um Gewerbetreibenden die Möglichkeit zu bieten, sich u.a. mit verschiedensten Schutzartikeln zu versorgen. Durch unseren...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 22.04.20
  • 487× gelesen
Blaulicht

Vor Einbrechern besser schützen

Pankow. In der dunklen Jahreszeit finden laut Polizeistatistik vermehrt Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäuser statt. Im Rahmen seiner Präventionsarbeit lädt der Polizeiabschnitt 13 deshalb zu einer Informationsveranstaltung „Einbruchschutz“ ein. Sie findet am 18. Dezember von 16 bis 20 Uhr im Neumann-Center in der Neumannstraße 13 statt. Erfahrungen, die die Polizei in den vergangenen Jahren machte, zeigen, dass Einbrecher vor gut gesicherten Wohnungen und Häusern zurückschrecken. Eine...

  • Pankow
  • 07.12.19
  • 71× gelesen
Umwelt

Spezielle Flächen für Wildbienen
Marzahn-Hellersdorf will 2020 Grünflächen bestäuberfreundlich gestalten

Das Bezirksamt will im kommenden Jahr öffentliche Grünflächen in Marzahn-Hellersdorf bestäuberfreundlich aufwerten und so Lebensräume für Wildbienen schaffen. Dies kündigte Umweltstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) an. Laut Zivkovic haben Mitarbeiter des Amtes kürzlich an einer Weiterbildung im Rahmen des Landesprojektes „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ teilgenommen. „Das Umwelt- und Naturschutzamt ist nun bestens informiert, welche Voraussetzungen man schaffen muss, damit sich die rund...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 29.11.19
  • 51× gelesen
Bauen

Bevölkerungsstruktur erhalten
SPD-Fraktion befürchtet Verdrängung aus dem Kiez Danziger Straße Ost

Weil auch im Gebiet Danziger Straße Ost Eigentumswohnungen entstehen und immer wieder Wohnungen modernisiert werden, ist zu befürchten, dass die Mieten weiter steigen könnten. Deshalb beantragt die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), dass das Bezirksamt eine soziale Erhaltungsverordnung erlassen soll. Diese müsse für das Gebiet zwischen Kniprode-, Conrad-Blenkle-, Fritz-Riedel-Straße, Landsberger Allee und Danziger Straße gelten. Das Quartier liegt zwischen Volkspark...

  • Prenzlauer Berg
  • 27.11.19
  • 185× gelesen
Umwelt

Betreten verboten
Naturschutzgebiet Idehorst soll nach dem Willen der CDU besser geschützt werden

Mit großer Sorge beobachten die Pankower Christdemokraten die Entwicklung im Naturschutzgebiet Idehorst im Norden des Bezirks. Obwohl es eigentlich gar nicht betreten werden darf, wird das 5,1 Hektar große Gebiet in Blankenfelde vermehrt von professionellen „Dogwalkern“ und Ortsfremden als Hundeauslaufgebiet genutzt. Da es zudem keine Absperrungen gibt, durchfahren Autos und Motorräder das Gebiet, obwohl auch das streng verboten ist. Aus diesem Grund hat die CDU-Fraktion einen Antrag zum...

  • Blankenfelde
  • 27.10.19
  • 156× gelesen
Umwelt

Tiergartenband eingebaut

Tiergarten. Die Beregnungsanlage auf dem Platz der Republik ist instandgesetzt. Der Rasen wächst wieder. Zur Sicherung des Grüns wird im vorderen Bereich des Platzes ein 40 Zentimeter hohes sogenanntes Tiergartenband eingebaut. Es schützt auch vor Konflikten zwischen Radfahrern und Besuchern. KEN

  • Tiergarten
  • 14.09.19
  • 10× gelesen
Politik

Vortrag über Whistleblowing

Charlottenburg. Der Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf von Bündnis 90/Die Grünen lädt am Dienstag, 9. April, um 19.30 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung in sein Kreisbüro, Windscheidstraße 16, ein. Annegret Falter, Vorsitzende des Geschäftsführenden Vorstands vom Verein Whistleblower-Netzwerk, referiert zum Thema "EU-weite Mindeststandards zum Schutz der Whistleblower: Anspruch und Wirklichkeit". Peter Schaar, ehemaliger Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die...

  • Charlottenburg
  • 02.04.19
  • 77× gelesen
Umwelt
Die Rauhwolligen Pommerschen Landschafe auf den Streuobstwiesen zählen zu den Attraktionen des Landschaftsparks Herzberge, der jetzt sogar Landschaftsschutzgebiet ist.
6 Bilder

Besonderer Status
Park Herzberge ist jetzt Landschaftsschutzgebiet

Der Landschaftspark Herzberge hat einen neuen Status. Weite Teile des grünen Areals zwischen Siegfried-, Gotlinde- und Rhinstraße sind jetzt zum Landschaftsschutzgebiet (LSG) erklärt worden – es ist erst das zweite im Bezirk. Während nebenan das neue Wohnquartier Lindenhof beinahe fertig ist, dürfte der Park damit vor einer Bebauung sicher sein. Kenner wissen um den speziellen Charme der circa 100 Hektar großen Grünanlage. Streuobstwiesen vermitteln ländliches Flair, Waldstücke wechseln mit...

  • Lichtenberg
  • 24.03.19
  • 2.115× gelesen
Politik
Rückzugsort und Kleinod: Das sind die grünen Parzellen für viele erholungsbedürftige Großstädter.
4 Bilder

„Kraftakt für die Verwaltung“
Bezirk ist Spitzenreiter in puncto Kleingarten-Sicherung

Wenn es darum geht, die Kleingärten der Stadt zu bewahren, ist Lichtenberg spitze. Das Bezirksamt schützt die Parzellen mithilfe von Bebauungsplänen, die Art und Weise der künftigen Nutzung festlegen. Jetzt hat es Aufstellungsbeschlüsse für acht weitere Anlagen gefasst. Eine ähnliche Geschichte soll sich in Lichtenberg nicht wiederholen, darüber herrscht parteiübergreifend Konsens: Während es 1960 noch rund 12 000 Kleingartenparzellen im Stadtbezirk Lichtenberg gab, hatte sich die Anzahl zwölf...

  • Lichtenberg
  • 04.08.18
  • 562× gelesen
Kultur
Die Feldlerche legt ihre Eier in Mulden.

Vogelschutz auf dem Flugfeld

Die Brutzeit der Feldlerche hat begonnen. Deshalb gibt es bis August abgesperrte Bereiche auf dem Flugfeld Tempelhof. In Deutschland gehört der Vogel mit dem lateinischen Namen Alauda arvensis zu den gefährdeten Arten. Zwischen 1980 und 2005 hat der Bestand um rund 30 Prozent abgenommen, weil es immer weniger Rückzugsorte für die Tiere gibt. Das trifft nicht nur auf Städte zu: Weil die Landwirtschaft stetig intensiviert wird, gibt es beispielsweise kaum noch Feldraine. Die Feldlerche ist...

  • Neukölln
  • 05.04.18
  • 102× gelesen
Politik

Reichsbürger im Bezirk aktiv: Mehr Schutz für Rathaus-Mitarbeiter gefordert

Reinickendorf. Die Verurteilung eines sogenannten Reichsbürgers vom Landgericht Nürnberg-Fürth zu lebenslanger Haft am 23. Oktober wirft ein Schlaglicht auf eine Szene, die auch in Reinickendorf aktiv ist. Reichsbürger sind Menschen, die die Bundesrepublik Deutschland nicht anerkennen. Sie lehnen Dokumente dieses Staates ebenso ab wie das Zahlen von Steuern oder andere Bürgerpflichten gegenüber der Bundesrepublik. Die unübersichtliche Szene hat teils Überschneidungen mit dem Rechtsextremismus....

  • Reinickendorf
  • 28.10.17
  • 175× gelesen
Politik
Das Ehrenmal an der Wiltbergstraße, die gerade saniert wird, soll unter besonderen Schutz gestellt werden.

Besonders schützenswert: Verordnete wollen Gedenkstätten in Liste aufnehmen lassen

Pankow. Weitere Gedenkorte in Pankow sollten in die Liste des „Gedenkstättenschutzgesetzes“ des Senats aufgenommen werden. Dafür soll sich das Bezirksamt bei der zuständigen Senatsverwaltung einsetzen. Diesen Beschluss fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mit großer Mehrheit. Zu den historischen Orten, die künftig besonders geschützt werden sollen, gehören das Sowjetische Ehrenmal am Bucher Schlosspark sowie das Denkzeichen für die Opfer der nationalsozialistischen Zwangssterilisation...

  • Pankow
  • 08.08.17
  • 249× gelesen
Bildung

Urlaubszeit ist Hochzeit für Einbrecher: Landeskriminalamt macht Hausbesuche

Reinickendorf.„Ferienzeit gleich schönste Zeit des Jahres.“ Dieses Motto gilt nicht nur für Urlauber. Leider haben dann auch Einbrecher Hochkonjunktur. Gerade in den städtischen Randgebieten oder Wohngebieten, in denen Vermögen vermutet wird, treiben unliebsame Gäste ihr Unwesen. Um der Lage Herr zu werden, führt die Berliner Polizei seit einigen Jahren präventive Maßnahmen durch. Neben mehr Präsenz in betroffenen Stadtteilen machen die Beamten auch Hausbesuche und beraten Hauseigentümer oder...

  • Reinickendorf
  • 28.07.17
  • 174× gelesen
Bauen

Bodengitter wird verlegt

Falkenhagener Feld. Am Friedhof In den Kisseln beginnen jetzt die Maßnahmen für den Wildschweinschutz. Vor dem Haupteingang wird die spezielle Bodengitterkonstruktion verlegt, weshalb die Zufahrt an der Pionierstraße gesperrt bleibt. Besucher sollten deshalb die Nebeneingänge nutzen. Am Eingang Radelandstraße wird außerdem der Maschendrahtzaun gegen einen eingegrabenen Stabgitterzaun ausgetauscht. Wie berichtet verwüsten Wildschweine auf der Suche nach Eicheln und Blumenzwiebeln immer wieder...

  • Falkenhagener Feld
  • 17.07.17
  • 78× gelesen
Bauen

Rosengarten schützen

Friedrichshain. Das Bezirksamt soll während der Biermeile vom 4. bis 6. August Schutzmaßnahmen für den Rosengarten an der Karl-Marx-Allee ergreifen. Andernfalls bestehe die Gefahr, dass die neu gestaltete Anlage durch trinkfreudige Menschen stark beschädigt werde, befürchtet die Linke, die den Antrag gestellt hatte. Er stieß auf allgemeine Zustimmung. Denkbar wäre, die Grünfläche zu umzäunen, wurde ebenfalls angeregt. tf

  • Friedrichshain
  • 06.07.17
  • 42× gelesen
Politik
Die Allee der Bäume auf der Rathauswiese ist schon gut ausgestattet.

Fällungen in der Brutperiode: Rücksicht auf Vögel genommen

Reinickendorf. So mancher Reinickendorfer wunderte sich in den vergangenen Wochen über Fällarbeiten des Bezirksamtes. Zuletzt waren es rund 70 Bäume, die im Steinbergpark verschwanden. Anwohner wunderten sich, dass außerhalb der Brutperiode, die am 1. März begonnen hat, und die bis Anfang September dauert, Firmen im Auftrag des Bezirksamtes die Säge anlegten. Allerdings ist dies in Reinickendorf kaum anders zu handhaben, wie Rüdiger Zech, Leiter des Straßen- und Gartenbauamtes, betont. Bei rund...

  • Wittenau
  • 15.06.17
  • 277× gelesen
Soziales

Mieter in Gründerzeitquartieren brauchen besseren Schutz vor Verdrängung

Pankow. Die Gebiete Pankow-Süd, Langhansstraße und Komponistenviertel sollen zu Sozialen Erhaltungsgebieten werden. Das beschloss die BVV. Die Pankower Gründerzeitquartiere werden bei Mietern immer begehrter. Etliche Wohnungen sind bereits saniert. In anderen Häusern stehen Modernisierungen an. Diese an sich positive Entwicklung hat allerdings auch ihre Kehrseite. So werden Wohnungen mit großem Aufwand modernisiert oder zusammengelegt, um Mieten in die Höhe zu treiben. Ganze Häuser werden...

  • Pankow
  • 14.06.17
  • 123× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.