Alles zum Thema soziale Erhaltungssatzung

Beiträge zum Thema soziale Erhaltungssatzung

Bauen
Blick auf den Siemensturm von der Christophoruskirche am Schuckertdamm aus. Vorne liegen die Wohnhäuser am Lenther Steig.
6 Bilder

Mehrwert für alle!
Siemensstadt 2.0: Linke fordert zeitgemäße Bürgerbeteiligung

Die Siemens AG möchte ihren Standort in Siemensstadt für 600 Millionen Euro zukunftstauglich machen, Siemensstadt 2.0 heißt das Projekt. Die Linke befürchtet Verdrängung von Kiezbewohnern und fordert den Konzern zu Transparenz und Bürgerbeteiligung auf. Es ist ein gewaltiges Vorhaben, das das Unternehmen an der Grenze zu Charlottenburg-Nord realisieren will. Aus dem, was von der 1913 gegründeten Siemensstadt übrig geblieben ist, immerhin noch 70 Hektar, soll ein Innovationscampus werden –...

  • Charlottenburg-Nord
  • 15.03.19
  • 213× gelesen
  •  1
Bauen
Das Haus in der Uhlandstraße 61 (der Eingang befindet sich zwischen den Markisen) ist nach Angaben der Bürgerinitiative Fasanenplatz das nächste
Spekulationsobjekt in ihrem Kiez.
3 Bilder

Erneut Fälle von Entmietung in Wilmersdorf?
Milieuschutz: Bürgerinitiative Fasanenplatz drängt auf Aufstellungsbeschluss

Der Einwohnerantrag auf Milieuschutz ist vom Bauausschuss und der BVV genehmigt. Nun will die Bürgerinitiative (BI) Fasanenplatz schneller Taten sehen, denn schon wieder werden Objekte im Kiez entmietet. Weit mehr als die erforderlichen 1000 Unterschriften standen unter dem Antrag der BI, für die Planungsräume Schaperstraße, Ludwigkirchplatz, Prager Platz und Nikolsburger Platz eine soziale Erhaltungssatzung zu erlassen, um der Verdrängung angestammter Kiezbewohner zu verhindern. Im April...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.19
  • 320× gelesen
Politik

Immer mehr Milieuschutz
Bezirk schützt Mieter mit sozialen Erhaltungsverordnungen

Im Bezirk werden immer mehr Wohnviertel durch den Erlass von sozialen Erhaltungsverordnungen geschützt. Mittlerweile gibt es zwölf Milieuschutzgebiete. Zuletzt hat das Bezirksamt drei neue Erhaltungsgebiete in den Kiezen Humboldthain Nord-West, Thomasiusstraße und Tiergarten-Süd rechtskräftig festgelegt. Wenige Tage davor wurde auch das Alexanderplatzviertel unter Schutz gestellt, um Bewohner vor Mietsteigerungen und Verdrängung zu schützen. Insgesamt gibt es in Berlin jetzt 55...

  • Mitte
  • 18.12.18
  • 113× gelesen
Soziales
Das Quartier, das jetzt zum Milieuschutzgebiet erklärt wurde.

Noch stimmt die Mischung
Bezirk erlässt soziale Erhaltungsverordnung für das Quartier „Thomasiusstraße“

Das Quartier „Thomasiusstraße“ ist zum Milieuschutzgebiet erklärt worden. Die BVV stimmte einem Antrag des Bezirksamts zu. In dem Gebiet gilt künftig eine sogenannte soziale Erhaltungsverordnung. Das geschützte Quartier wird im Norden von der Straße Alt-Moabit, im Osten von der Paulstraße, im Süden vom Helgoländer Ufer und von der Lüneburger Straße sowie im Westen von der Thomasiusstraße begrenzt. Immobilieneigentümer im Gebiet dürfen fortan beispielsweise keine Mietwohnungen mehr in...

  • Moabit
  • 03.11.18
  • 126× gelesen
Politik
In den vergangenen Jahren ist viel saniert worden im Weitlingkiez. Die Mietpreise stiegen entsprechend und liegen über dem Berliner Durchschnitt.
4 Bilder

Milieuschutz für den Weitlingkiez: Erhaltungssatzung beschlossen

Ob sich das Sprichwort vom langen Währen mit gutem Ende in diesem Fall bestätigt, muss die Zukunft zeigen. Fest steht, dass der Milieuschutz für den Weitlingkiez jetzt unter Dach und Fach ist. Damit kann der Bezirk künftig Luxussanierungen und die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen verhindern. „Es war ein langer Weg bis hierhin“, sagt Birgit Monteiro (SPD), Stadträtin für Stadtentwicklung. „Aber wir haben nun eine echte Chance, die Gentrifizierung im Weitlingkiez aufzuhalten.“ In...

  • Lichtenberg
  • 26.05.18
  • 553× gelesen
Soziales

Milieuschutz für Gazer Platz

Schöneberg. Die Bezirksverordnetenversammlung hat für das Wohngebiet Grazer Platz eine soziale Erhaltungsverordnung nach dem Baugesetzbuch beschlossen. Zur Begründung hieß es, das Ergebnis einer vom Büro LPG Berlin durchgeführten städtebaulichen Untersuchung 2017/2018 mache einen Milieuschutz notwendig, um die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung zu erhalten, ihre weitere Verdrängung zu verhindern und damit „negative städtebauliche Auswirkungen“ zu vermeiden. KEN

  • Schöneberg
  • 23.04.18
  • 162× gelesen
Soziales

Milieuschutz für Grazer Gärten? Nicht alle Anwohner sind von den Plänen begeistert

Schöneberg. Das Quartier beidseits des Grazer Damms könnte bald Milieuschutzgebiet werden. Die Kriterien hierfür sind laut einer Voruntersuchung erfüllt. Nicht alle Anwohner sind von der Idee begeistert. Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft GSW, der die Wohnblöcke aus den Dreißigern gehörten, ging 2004 an sogenannte Heuschrecken. 1529 Wohnungen am Grazer Damm wurden kurz darauf erneut veräußert und anschließend einzeln zumeist an Selbstnutzer weiterverkauft. Andere Wohnungen gingen an...

  • Schöneberg
  • 04.11.17
  • 249× gelesen
Bauen

Vier Milieuschutzgebiete geplant: Bezirksamt beginnt Verfahren für soziale Erhaltungssatzung

Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt bereitet vier neue Milieuschutzgebiete vor. Vier gibt es bereits. Für die ins Auge gefassten Wohngebiete plant Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann (Bündnis 90/Grüne) eine soziale Erhaltungssatzung. Drei der Gebiete liegen in Schöneberg. Es sind die Kieze Schöneberger Norden mit rund 26 000 Einwohnern, Schöneberger Süden (27 000 Einwohner) und das Gebiet um den Grazer Platz mit annähernd 11 000 Einwohnern. In Tempelhof soll der Bereich südlich und...

  • Schöneberg
  • 22.06.17
  • 766× gelesen