Werkschau

Beiträge zum Thema Werkschau

Kultur

Fotografien von Till Brönner

Charlottenburg. Till Brönner gilt als einer der vielseitigsten Jazz–Trompeter in Europa. Beeinflusst durch eine Begegnung mit dem amerikanischen Jazz-Fotografen William Claxton, begann auch Brönner zu fotografieren. Seine erste Berliner Solo-Werkschau in der Salon-Galerie von Alexander Ochs, Schillerstraße 15, trägt den schlichten Titel "Till Brönner: Bilder". Gezeigt werden neben Portraits von Künstlern und Musikern auch Architekturen, abstrakte Arbeiten aus dem Ruhrgebiet sowie Fotografien,...

  • Charlottenburg
  • 07.09.19
  • 187× gelesen
Bildung

Werkschau der HTW-Studenten

Oberschöneweide. Am 5. und 6. Juli zeigen rund 1500 Studenten des Fachbereichs Kultur und Gestaltung der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) ihr Können. Zu sehen sind Arbeitsergebnisse der letzten beiden Semester, darunter kreative Mode, Fotografie, Möbel, Spiele, Plakate, Bücher, Filme und Illustrationen. Über die Projektpräsentationen hinaus sind Führungen und Rundgänge über den geschichtsträchtigen Campus durch die angehenden Museologen geplant sowie eine Ausstellung von...

  • Oberschöneweide
  • 30.06.19
  • 76× gelesen
Kultur
Vor den Premieren haben No-Limit-Gruppen wie die Libbies noch einmal intensiv an ihren Stücken geprobt.
3 Bilder

Ein Wochenende voller Premieren
Weißenseer Tanzwerkstatt No Limit lädt zu einer Werkschau ein

Die Kinder- und Jugendeinrichtung Tanzwerkstatt No Limit veranstaltet vom 24. bis 26. Mai eine Werkschau. Zu erleben sind in der TanzhausBühne Weißensee, Buschallee 87, gleich mehrere Premieren. Zu diesen sind Pankower herzlich willkommen. Am Freitag um 19.30 Uhr präsentieren zunächst die Gruppen Libbies und Schmetterlinge ihre neuen Stücke „Freiheit“ und „Wanderlust“. Im Anschluss findet eine Premierenfeier statt. Am Sonnabend sind ab 15 Uhr und 17 Uhr die Premieren von „Und sie...

  • Weißensee
  • 21.05.19
  • 134× gelesen
Kultur
Im Jahre 2016 malte Ruckhaberle „Hund mit Bub“.
3 Bilder

Werkschau von Dieter Ruckhaberle im Museum Reinickendorf
Ein Künstler und Förderer

In der Galerie-Etage des Museums Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, wird am Donnerstag, 14. Februar, um 19.30 Uhr eine Ausstellung mit Werken des Reinickendorfer Malers Dieter Ruckhaberle eröffnet. Im vorigen Jahr starb Dieter Ruckhaberle, der Gründungsdirektor der Staatlichen Kunsthalle Berlin und Förderer der Kunst. Das Land Berlin und der Bezirk haben Ruckhaberle viel zu verdanken. Als Gründer der Freien Galerie im Jahr 1963 an der Tiergartener Kurfürstenstraße stellte er bereits Künstler...

  • Hermsdorf
  • 11.02.19
  • 141× gelesen
  •  1
Kultur

Bildende Kunst in der VHS

Lichterfelde. Im Haus der Weiterbildung der Victor-Gollancz-Volkshochschule, Goethestraße 9-11, ist derzeit eine Ausstellung der Künstlerin und Kursleiterin Katja Sittig zu sehen. In der Werkschau zeigt sie Landschaftsskizzen sowie Studien zu einer geplanten Reihe von Arbeiten in Eitempera. Die ausgestellten Siebdrucke sind nach literarischer Vorlage des Romans „Fuga mundi“ des in Berlin lebenden Autors Adrian Caamano entstanden. Die Ausstellung ist bis Mitte Januar 2019 zu sehen. Geöffnet ist...

  • Lichterfelde
  • 06.12.18
  • 16× gelesen
Kultur
Esther Glück hat in den KunstEtagenPankow an der Pestalozzistraße ihr Atelier.
13 Bilder

Künstler bangen um ihre Ateliers
KunstEtagenPankow und der Künstlergemeinschaft Australische Botschaft stehen auf der Kippe

Dieses Gebäudeensemble war eines der geheimnisvollsten im Bezirk: An der Pestalozzistraße 5-8 hatte die Firma Intrac unter Leitung von DDR-Devisenbeschaffer Alexander Schalck-Golodkowski ihren Sitz. Angeblich sollen dort ganze Goldbarren nach dem Zusammenbruch der DDR zunächst in Sicherheit gebracht worden sein. Und in unterirdischen Bunkeranlagen gab es viel Platz, um Kunstgegenstände zu lagern. Dort hätten Mitarbeiter auch Schutz vor einem drohenden Atomschlag finden können. Gerüchte und...

  • Pankow
  • 03.12.18
  • 378× gelesen
Kultur

Fotografien aus Namibia

Steglitz. In der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, sind derzeit Fotografien von Xenia Ivanoff-Erb zu sehen. Unter dem Titel „KUISEB Namibia“ zeigt die Fotografin in ihrer Werkschau zwanzig Fotografien über das Leben von Angehörigen des Volks Topnaar-Nama, die am Rande der Wüste Namib und am Trockenfluss Kuiseb leben. Xenia Ivanoff-Erb wurde in Südafrika als Tochter einer Deutschen und eines russischen Don-Kosaken geboren. Sie wuchs in einem von Kunst geprägten Umfeld auf und lebt...

  • Steglitz
  • 29.11.18
  • 29× gelesen
Kultur
Die Künstlergruppe KunstEtagenPankow (KEP) hat sich ein Refugium auf Zeit geschaffen.

Werkschau in den KunstEtagenPankow
Maler und Designer öffnen Ateliers

Unter dem Motto „Raumbildende Maßnahmen/Ateliers in Pankow erhalten“ lädt die Künstlergruppe KunstEtagenPankow (KEP) zu einer Werkschau ein. Künstler diverser Genres präsentieren Arbeiten, die sie in den vergangenen Monaten geschaffen haben. Sie öffnen am 17. November von 14 bis 20 Uhr und am 18. November von 14 bis 18 Uhr ihre Ateliers. Die Besucher können im Vorderhaus an der Pestalozzistraße 5-8 Malern, Grafikern, Fotografen, Kunsthandwerkern, Modedesignern und anderen bei der Arbeit...

  • Pankow
  • 10.11.18
  • 136× gelesen
Kultur

„Im Angesicht des Verbrechens“

Wilmersdorf. Das Bundesplatz-Kino, Bundesplatz 14, zeigt am Sonnabend, 10., und am Sonntag, 11. November,  jeweils um 13.30 Uhr zum Abschluss seiner Dominik-Graf-Werkschau die komplette Serie „Im Angesicht des Verbrechens“ aus dem Jahr 2010 in jeweils fünf Folgen am Stück. Der Szenenbildner Claus Jürgen Pfeiffer wird zum Gespräch anwesend sein.Die Serie wird zum ersten Mal in einem Programmkino gezeigt. maz

  • Wilmersdorf
  • 06.11.18
  • 7× gelesen
Kultur
Achim Freyer steht neben einer überdimensionalen Hand. Hände waren häufiges Motiv in den Bildern von Ilona Freyer-Denecke.
2 Bilder

Zeit für eine Ausstellung
Das Kunsthaus Achim Freyer zeigt Bilder aus dem Nachlass von Ilona Freyer-Denecke

Ilona Freyer-Denecke verstarb 1984 im Alter von nur 40 Jahren an Krebs. Ihr Mann, der Künstler Achim Freyer, widmet ihr jetzt eine Ausstellung unter dem Titel „Ihre Bühne war das Bild, ihre Bilder der Raum“. Sie gibt Einblick in ein bewegtes Künstlerleben. In der alten Villa im Kadettenweg 53 wohnten und arbeiteten Ilona und Achim Freyer nach ihrer Flucht aus dem Ostteil der Stadt. Auf rund 200 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind die Bilder, Zeichnungen und Gemälde aber auch Skizzen zu...

  • Lichterfelde
  • 29.09.18
  • 213× gelesen
Kultur
In der Jugendtheateretage und im Theater unterm Dach auf dem Kulturareal im Ernst-Thälmann-Park findet Ende Juni die diesjährige Werkschau Jugendtheater statt.

Von und für Jugendliche
Theater- und Filmfestival in den Sommerferien

Kurz vor den Sommerferien stehen die Jugendtheateretage und das Theater unterm Dach ganz im Zeichen des jungen Theaters, des Films und der künstlerischen Aktion. Präsentiert werden Produktionen von Jugendlichen für Jugendliche. Bereits zum vierten Mal findet auf dem Kulturareal Ernst-Thälmann-Park in der Danziger Straße 101 vom 26. bis 30. Juni solch eine Werkschau des Jugendtheaters statt. Täglich ab 14 Uhr können sich Jugendliche in kostenfreien Workshops, durchgeführt von professionellen...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.06.18
  • 140× gelesen
Soziales
Der 18-jährige Marwan Soufie (M.), Yunus Efe (l.) und Jelson Segundo checken beim Herbstfest auch die Fahrräder der Besucher.

Fahrradwerkstatt lädt zum Herbstfest ein

Neukölln. Im Berufsorientierungsprojekt des Vereins Taschengeldfirma reparieren eingewanderte Jugendliche auf dem Tempelhofer Feld Fahrräder für ein kleines Entgelt. Mit einer Werkschau präsentiert sich das Projekt am 18. Oktober.Die Mobile Fahrradwerkstatt nah des Parkeingangs Oderstraße bietet von 12 bis 17 Uhr ein buntes Programm. Die Werkstatt-Band gibt ein Konzert, zum Büffet wird Tee aus dem Samowar angeboten. Verbunden mit einer Fotoausstellung mit Sommer-Porträts aus der Werkstatt...

  • Neukölln
  • 13.10.14
  • 108× gelesen
Kultur
Kunst mit heilsamer Wirkung: Horst Hirsig konzentriert sich diesmal auf versöhnliche Motive.
2 Bilder

Große Werkschau zum 85. Geburtstag Horst Hirsigs

Wilmersdorf. Gefühle in Zeichen übersetzt: Was der Maler Horst Hirsig im Krieg erlebte, lässt ihn bis heute nicht los. Seine Darstellung anonymer Gewalten findet ein gutartiges Gegengewicht, das die neue Ausstellung in der Kommunalen Galerie beherrscht.Sie hat kein Gesicht, sie hat auch keinen Namen. Und wie sollte es anders sein? Die Bösartigkeit des Menschen, so wie sie Horst Hirsig versteht, wohnt versteckt in ihm selbst, überwältigt bisweilen die friedlichen Persönlichkeitsteile, bricht...

  • Charlottenburg
  • 12.05.14
  • 402× gelesen
Sonstiges

Werkschau und Performances von Jinran Kim

Neukölln. Die Galerie im Körnerpark zeigt vom 10. Mai bis 27. Juli Installationen, Malerei, Zeichnungen und Objekte aus dem Schaffen der Koreanischen Künstlerin Jinran Kim.Was bleibt, wenn wir sterben? Die seit 1994 in Berlin lebende Koreanerin Jinran Kim stellt sich mit ihren Arbeiten der Vergänglichkeit und schafft aus dem, was bleibt, Kunstwerke. Die Künstlerin ist fasziniert von den immer noch sichtbaren Ruinen der deutschen Hauptstadt, denn in ihrem Heimatland sind Spuren des...

  • Neukölln
  • 05.05.14
  • 34× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.