Personalnot im Jugendamt
Sozialpädagogischem Dienst fehlen ständig Mitarbeiter

Eine der wichtigsten Abteilungen im Jugendamt des Bezirks ist der Regionale Sozialpädagogische Dienst (RSD). Dort ist die Personalsituation so bedrückend, dass die Mitarbeiter kürzlich vor dem Köpenicker Rathaus demonstriert haben.

Der RSD ist für Kinder zuständig, die aus familiären Gründen besondere Betreuung benötigen. Die 53 Sozialarbeiter sind für 1550 Kinder zuständig, von denen 500 Kinder in Heimen untergebracht sind. „Im RSD fehlen uns immer wieder Mitarbeiter, derzeit sind vier Stellen nicht besetzt. Wir haben ausschließlich in diesem Bezirk eine hohe Fluktuationsrate. Manchen ist nach sechs Monaten der Druck zu hoch, einige sind trotz Arbeitsvertrag auch schon vor der Arbeitsaufnahme wieder abgesprungen“, ärgert sich der für das Jugendamt zuständige Stadtrat Gernot Klemm (Die Linke).

Die Verantwortung der RSD-Mitarbeiter, die alle als Sozialarbeiter ausgebildet sind, ist hoch. Zu den Betreuten gehört der klassische Fall des Schulschwänzers, wegen dem die eigene Mutter beim Amt um Hilfe ersucht, bis zu Kinderschutzfällen, die von Polizei oder Nachbarn gemeldet werden. Berlinweit sollen in diesem Bereich derzeit 120 Stellen nicht besetzt sein. Neben der hohen Verantwortung lockt auch das recht bescheidene Anfangsgehalt der Entgeltgruppe 9 (2700 Euro Brutto) nicht gerade.

Stellen attraktiver machen

„Wir müssen die Attraktivität dieser Stellen unbedingt erhöhen, auch was das Einkommen betrifft. Bisher können wir nur für die Eingruppierung in eine höhere Erfahrungsstufe Zulagen gewähren. Sozialarbeiter müssen im öffentlichen Dienst grundsätzlich höher eingruppiert werden, am besten in der Entgeltgruppe 11 (ab 3200 Euro brutto)“, fordert Stadtrat Klemm.

Derzeit bemüht sich der Politiker um Unterstützung, im Bezirk ebenso wie auf Landesebene. Denn Sozialarbeiter sind derzeit gefragt. Die Bezirke buhlen mit vielen freien Trägern um die zu wenigen Absolventen, die sich den passenden Job deshalb fast immer aussuchen können. Ob eine Maßnahme der Hochschule für angewandte Pädagogik Abhilfe bringt, bleibt abzuwarten. Dort sollen ab 2019 jedes Jahr 24 junge Leute eine Ausbildung der Sozialpädagogik beginnen, im Jugendamt Tempelhof-Schöneberg als Praxislernort.

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 566× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 861× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen