Mehr Dialog und weniger Parolen
Der Frühstücksbus bietet Kaffee, Snacks und Gespräche

Menschen unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen Kulturen sollen am Bus miteinander ins Gespräch kommen.
2Bilder
  • Menschen unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen Kulturen sollen am Bus miteinander ins Gespräch kommen.
  • Foto: Lena Reiner
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Passend zum Europawahlkampf rollt der Frühstücksbus durch die Stadt. Er soll einladen, sich bei einem Snack miteinander auszutauschen. In Neukölln macht er zweimal Halt: bei den Wochenmärkten Britz-Süd und auf dem Herrfurthplatz.

Der Bus ist zum ersten Mal in Berlin, bisher war er nur in Friedrichshafen am Bodensee, seinem Heimatort, dazu in München und Erfurt unterwegs. Das Anliegen der Mitglieder des Vereins Frühlingserwachen, die sich das „mobile Dialogprojekt“ ausgedacht haben: Sie wollen für eine weltoffene und vielfältige Gesellschaft einstehen und für sie werben.

Deshalb laden sie alle Passantinnen und Passanten zu Kaffee, belegten Brötchen und Austausch ein. Ein unkomplizierter Begegnungsraum für respektvolle Gespräche mit Andersdenkenden soll entstehen. Die Vision der Vereinsmitglieder: Die Begegnung von Menschen ganz unterschiedlicher Hintergründe stärkt den Zusammenhalt der Gesellschaft. Gegenseitiges Kennenlernen macht es möglich, Vorurteile und Ressentiments abzulegen und Gemeinsamkeiten zu entdecken. 

Was die Gesellschaft jetzt braucht

„Ich bin der festen Überzeugung, dass mehr miteinander statt übereinander reden, mehr Dialog und weniger Parolen genau das sind, was unsere Gesellschaft jetzt braucht“, so Konstantin Veit, Gründungsmitglied des Vereins und Co-Leiter der Berliner Ortsgruppe.

Bei seiner Hauptstadt-Premiere stoppt der Bus an sieben Orten in den Bezirken Mitte, Lichtenberg-Hohenschönhausen, Marzahn-Hellersdorf und Neukölln. Am Montag 13. Mai, können Interessierte zwischen 8 und 13 Uhr auf dem Wochenmarkt Britz-Süd auf eine Tasse Kaffee vorbeikommen. Am Sonnabend, 18. Mai, gibt es dann auf dem Schillermarkt am Herrfurthplatz von 10 bis 14 Uhr Schrippen und Gespräche.

Wer mehr über den Verein und seinen Frühstücksbus wissen möchte, findet Informationen online auf www.fruehlingserwachen.org.

Menschen unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen Kulturen sollen am Bus miteinander ins Gespräch kommen.
Zugreifen und miteinander reden - das ist das Prinzip des mobilen Cafés.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen