Mitsprache erwünscht
Neukölln soll einen Tourismus-Beirat bekommen

Neukölln soll einen Tourismus-Beirat bekommen. Das haben die Bezirksverordneten bei ihrer jüngsten Sitzung mehrheitlich beschlossen.

„Tourismus wird zum Problem, wenn Gastronomie das kiezversorgende Gewerbe ersetzt, nächtlicher Lärm stört und Hotels, Hostels und Boarding das Wohnen verdrängen“, begründet Marlis Fuhrmann (Linke) ihren Antrag. Sie möchte, dass Anwohner, soziale Träger, Gastronomie und Verwaltung sich regelmäßig treffen und über die Entwicklung und Steuerungsinstrumente spricht.

Wichtig ist es ihr, dass der Beirat nicht bei der Abteilung Wirtschaft, sondern bei der Stadtentwicklung angesiedelt wird. Die Entscheidung darüber müsse jedoch letztlich das Bezirksamt fällen.

Fuhrmann könnte sich eine Zusammensetzung des neuen Gremiums folgendermaßen vorstellen: drei Sitze für Anwohnervertreter, jeweils einen für eine stadtpolitische Inititiative beziehungsweise einen stadtpolitischen Träger, zwei für die Gastronomie und drei Sitze für das Bezirksamt, die von Vertretern aus Stadtentwicklung, Ordnungsamt und Wirtschaft eingenommen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen