Alles zum Thema Bundesverwaltungsgericht

Beiträge zum Thema Bundesverwaltungsgericht

Bauen

Segler gewinnen gegen Investor
Bundesverwaltungsgericht untersagt Mehrgeschosser am Großen Wannsee

Rund sieben Jahre lang dauerte ein Rechtsstreit um einen Neubau am Großen Wannsee, jetzt ist er entschieden. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat das endgültige Aus für ein mehrgeschossiges Wohnhaus mit Gewerbeanteil besiegelt. Der Investor Abris Lelbach wollte an der Königstraße, neben dem Gelände des Potsdamer Yacht Clubs (PYC), ein sechsstöckiges, etwa 28 Meter hohes Haus errichten. Dort befand sich ein inzwischen abgerissenes Gebäude aus den 1970er-Jahren. Der Bebauungsplan für...

  • Wannsee
  • 17.08.18
  • 176× gelesen
Verkehr

Beschwerde gegen Bahnausbau

Lichtenrade. Die Bürgerinitiative Dresdner Bahn hat wie angekündigt Verfassungsbeschwerde gegen die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zum Ausbau der Dresdner Bahn eingelegt. „Das Bundesverfassungsgericht wird zu klären haben, ob durch die zu erwartenden Lärmbelastungen das Grundrecht der betroffenen Anwohner auf körperliche Unversehrtheit verletzt wird“, erklärt der Vorstand der Initiative, Klaus Roesler. Man habe dem Gericht die entsprechenden Argumente der Kläger auf 66 Seiten und...

  • Lichtenrade
  • 06.06.18
  • 157× gelesen
Verkehr

Bürgerinitiative Dresdner Bahn zieht vor das Bundesverfassungsgericht

Lichtenrade. Zwar dürfte der ebenerdige Ausbau der Dresdner Bahn quer durch Lichtenrade nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) kaum noch zu stoppen sein, aber die Bürgerinitiative will nicht aufgeben. Nächste Station: Bundesverfassungsgericht. Der Weg nach Karlsruhe, die Ankündigung vor das oberste deutsche Gericht zu ziehen, ist das Ergebnis einer Veranstaltung vom 3. Juli im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, bei der Klaus Roesler von der BI Dresdner Bahn etwa 250 Anwohner und...

  • Lichtenrade
  • 06.07.17
  • 211× gelesen
Bauen
Das Bild der Bahnhofstraße wird gravierend verändert.
3 Bilder

Das Urteil ist gefällt: Freie Fahrt für ebenerdige Dresdner Bahn

Lichtenrade. Die Würfel sind gefallen. Das Bundesverwaltungsgericht hat der Deutschen Bahn grünes Licht für den ebenerdigen Ausbau der Dresdner Bahntrasse quer durch Lichtenrade gegeben. Damit ist die Klage der Bürgerinitiative Dresdner Bahn beziehungsweise von einem Umweltverband und drei Eigentümern von Wohnhäusern an der Trasse in erster und letzter Instanz gescheitert und die rund 20 Jahre andauernde Tunnelforderung letztlich ins Leere gelaufen. Somit hat auf der Berliner Strecke nun auch...

  • Lichtenrade
  • 03.07.17
  • 826× gelesen
Bauen
Der Bahnübergang, an dem die S-Bahn quer über die Säntisstraße rollt, soll verschwinden und durch eine Eisenbahnbrücke ersetzt werden.
2 Bilder

Dresdner Bahn: Sechs Kilometer lange Baustelle quer durch Marienfelde genehmigt

Marienfelde. Der Ausbau des 6,3 Kilometer langen Teilstücks der Dresdner Bahn zwischen den S-Bahnhöfen Priesterweg und Schichauweg wurde Ende Mai genehmigt. Noch in diesem Jahr soll es am Bahnübergang Säntisstraße mit der Großbaustelle losgehen. Die Deutsche Bahn teil dazu mit: „Das Eisenbahn-Bundesamt hat einen weiteren Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der Dresdner Bahn auf den 16 Kilometern zwischen Berlin-Südkreuz und Blankenfelde erlassen. Die Behörde genehmigte jetzt die...

  • Marienfelde
  • 08.06.17
  • 2.200× gelesen
Bauen
Der Unternehmer Rainer Welz prophezeit „turbulente Zeiten“ in Lichtenrade, sollte die Deutsche Bahn mit ihren Plänen durchkommen.

Urteil zur Dresdner Bahn steht kurz bevor

Lichtenrade. Kommende Woche fällt ein für Lichtenrade unter Umständen entscheidendes Urteil. Am 14. und 15., möglicherweise auch noch am 16. Juni, wird vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Klage der Bürgerinitiative Dresdner Bahn gegen die Deutsche Bahn verhandelt. „Sollte das Bundesverwaltungsgericht den Planfeststellungsbeschluss zur Dresdner Bahn bestätigen, werden turbulente Zeiten für die Bahnhofstraße und die Einwohner Lichtenrades anbrechen“, prophezeit Rainer Welz. Dem...

  • Lichtenrade
  • 06.06.17
  • 441× gelesen
Bauen

Die Entscheidung naht: Gerichtsurteil zum Dresdner Bahn-Ausbau erwartet

Lichtenrade. In gut sechs Wochen wird vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Klage der Bürgerinitiative Dresdner Bahn gegen die Deutsche Bahn verhandelt. Es geht um den höchst umstrittenen Ausbau der Dresdner Bahntrasse im Bereich Lichtenrade. Seit rund 20 Jahren fordert die Bürgerinitiative, die Bahngleise in einen per Schildvortrieb gegrabenen Tunnel unter Lichtenrade hindurch zu verlegen. Die Deutsche Bahn plant hingegen, die Gleise für die Hochgeschwindigkeitszüge parallel zu...

  • Lichtenrade
  • 28.04.17
  • 854× gelesen
Bauen
Scheitert die Bürgerinitiative vor dem Bundesverwaltungsgericht, dann ändert sich das Bild am S-Bahnhof Lichtenrade gewaltig.

Bürgerinitiative klagt gegen Planfeststellungsbeschluss zur Dresdner Bahn

Lichtenrade. Noch bis 29. Januar liegt der Planfeststellungsbeschluss für den Wiederaufbau der Dresdner Bahn mit den dazugehörigen Zeichnungen und Erklärungen im Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, Raum 30157, öffentlich aus. Er kann von 8.30 bis 18 Uhr, am Freitag bis 14 Uhr eingesehen werden. Wie berichtetet, hat das Eisenbahnbundesamt (EBA) im November entschieden, die Gleise der Dresdner Bahn ebenerdig durch Lichtenrade zu verlegen. Dagegen bereitet die Bürgerinitiative (BI)...

  • Lichtenrade
  • 23.01.16
  • 510× gelesen
Bauen
Geht es nach den Plänen der Bahn, könnte es am S-Bahnhof Lichtenrade künftig so aussehen.

Lichtenrader Bahnpläne im Internet

Lichtenrade. Wie das Eisenbahnbundesamt (EBA) kürzlich festgestellt hat, soll es den seit rund 18 Jahren geforderten Tunnel für die Dresdner Bahntrasse durch Lichtenrade nicht geben. Stattdessen sollen in der Bahnhofstraße der motorisierte Verkehr, die Fußgänger und Radfahrer am S-Bahnhof Lichtenrade unter den Bahngleisen durchgeleitet werden. Oben drüber sollen die Fernzüge und auch die S-Bahn hinter bis zu sechs Meter hohen Schallschutzwänden durchrauschen. Gegen den umstrittenen, aber von...

  • Lichtenrade
  • 23.11.15
  • 269× gelesen
Jobs und Karriere

Rechtschreibschwäche: Zeugnishinweis darauf ist legitim

Legasthenie bei Schülern ist keine Seltenheit. Nach Angaben des Forschungsverbundes Schulische Entwicklungsstörung leiden rund 220000 Schüler aller Schultypen in Deutschland unter Legasthenie. Ein bayerischer Abiturient klagte 2013 gegen einen entsprechenden Vermerk auf seinem Abschlusszeugnis. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschied nun endgültig, dass der Hinweis bleibe. Dem damaligen Schüler war eine Rechtschreibschwäche ärztlich diagnostiziert worden. In der Schule erhielt er als...

  • Mitte
  • 09.09.15
  • 63× gelesen
Politik

Bürgerinitiativen fordern, Alternativen zu prüfen

Wannsee. Die geplante Flugroute des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg (BER) über den Wannsee ist rechtswidrig, so entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg vor anderthalb Jahren.Jetzt hat das Bundesverwaltungsgericht (BVG) dieses Urteil zurückverwiesen, der Streit geht weiter. Die Route ist eine von vier möglichen für Flugzeuge, die bei Westwind genutzt werden. Sie ist bestimmt für Zehntausende Flugzeuge jährlich, die in Richtung Westen starten, aber nach Norden oder Osten...

  • Wannsee
  • 07.07.14
  • 49× gelesen