Anzeige

Alles zum Thema Imker

Beiträge zum Thema Imker

Wirtschaft

Zitadellen-Honig in Vorbereitung

Haselhorst. Der Hobby-Imker Markus Zuschke hat auf der Bastion Königin der Zitadelle zwei Bienenvölker mit zusammen rund 25.000 Bienen angesiedelt. Vielfältige Trachtpflanzen und ihre Aromen wie Ahorn, Robinie, Linde und Obstbäume, aber auch viele auf den Bastionen und Wällen der Zitadelle wachsende Wildblumen sollen den Haselhorster Honig einzigartig und unverwechselbar machen. Von der Bienenhaltung auf der Zitadelle versprechen sich Imker Markus Zuschke und das Kulturamt nicht nur leckeren...

  • Haselhorst
  • 14.05.18
  • 48× gelesen
Kultur
Die Bienenstöcke stehen bei Peter Schueßler auf dem Dach der Garage im Garten.
2 Bilder

Imkerverein bildet Nachwuchs aus

Auch in der großen Stadt haben immer mehr Menschen ihr Herz für die Bienen entdeckt. Seit der Aktion „Berlin summt“ wächst die Zahl der Imker wieder. Der Imkerverein Lichtenrade bietet im neuen Jahr Anfängerkurse an. Peter Schueßler ist für den Lehrbienenstand Marienfelde zuständig. Er verweist auf das wachsende Interesse am Natur- und Umweltschutz. „Auch Imker leisten einen wertvollen Beitrag direkt vor ihrer Haustür.“ Imkerei ist für ihn mehr als ein Hobby. Die Imker beschäftigen sich auch...

  • Lichtenrade
  • 18.12.17
  • 58× gelesen
Wirtschaft

BVV will Bienen stärker schützen

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt soll sich für eine gemeinsame Berliner Strategie zum Schutz von Bienen und anderen Insekten einsetzen, die Blüten bestäuben. Dazu hat die Bezirksverordnetenversammlung einen Beschluss gefasst. Das Bezirksamt wird aufgefordert, Bienenschutzgebiete auszuweisen, das Nahrungsangebot für Bienen und andere Bestäuber im Bezirk durch eine veränderte Grünpflege zu erhöhen und Bienenstöcke aufzustellen. Die Mitarbeiter des Veterinäramtes sollen in Bienenkunde geschult...

  • Marzahn
  • 21.07.17
  • 13× gelesen
Anzeige
Bildung

Imkern über die Schulter schauen

Moabit. Immer am Sonnabend ab 12 Uhr ist im Schulgarten Moabit, Birkenstraße 35, „Tag der offenen Imkerei“. Viel Wissenswertes ist über die fleißigen Honigsammlerinnen zu erfahren. Man darf den Imkern über die Schulter schauen und auch selbst einmal einen Imkerhut aufsetzen. Die Veranstaltung wird von den Pfadfindern vom Stamm St. Paulus unterstützt. KEN

  • Moabit
  • 18.07.17
  • 6× gelesen
Politik
Gastfreundlich für fleißige Insekten: Honigbienen waren im Bezirk schon mehrfach Nutznießer der Kampagne "Berlin summt."

Willkommenskultur auch für Bienen: Bezirk will nützlichen Insekten locken

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit dem Selbstverständnis eines „bestäuberfreundlichen Bezirks“ möchte Charlottenburg-Wilmersdorf auch für Bienen neue Maßstäbe setzen. Gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Umwelt wird das Bezirksamt sieben öffentliche Flächen so gestaltet, dass sie Nahrungsangebote und Lebensräume für nützliche Insekten bieten. Eine Kooperationsvereinbarung für dieses Projekt unterzeichnete Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) nun im Rahmen der Fachtagung „Stadt, Land, Biene.“...

  • Charlottenburg
  • 20.05.17
  • 52× gelesen
  • 2
Soziales
Imker Max Grüber (2. von rechts) informierte Sören Benn (2. von links), Professor Gabriele Kuhn-Zuber (rechts) und den Vorsitzenden der Bürgerparkinitiative, Christian Friedrich (links), über die neueste Errungenschaft: einen Hummelstand.
6 Bilder

An der Panke wurde ein inklusiver Naturlehrpfad eröffnet

Pankow. Unmittelbar am Pankower Bürgerpark gibt es eine neue Attraktion: einen inklusiven Naturlehrpfad. Er entstand aus einer reinen Privatinitiative. Bereits seit Längerem arbeiten der Stadtimker Max Grüber, der Kinderbauernhof Pinke Panke und die Delphin-Werkstätten des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) sporadisch zusammen. Außerdem engagieren sich alle auch in der Bürgerparkinitiative. Vor einiger Zeit wurden die Partner auf die eigentlich ungenutzte Fläche am...

  • Pankow
  • 18.05.17
  • 530× gelesen
Anzeige
Politik
Honigbienen gibt es nach Angaben des Imkervereins Spandau genügend im Havelbezirk. Behütet werden sie von 140 Hobbyimkern. Der Bestand an Wildbienen geht allerdings seit Jahren zurück.
2 Bilder

Damit die Bienen bleiben: Imkerverein mahnt zu bedachtem Vorgehen

Spandau. Einige Ursachen sind zwar bekannt, das Ausmaß lässt aber selbst die Experten rätseln: Seit Jahren hält weltweit das Bienensterben an. Die Spandauer SPD-Fraktion will, dass sich der Bezirk um den Fortbestand der emsigen Tiere kümmert und dafür Haushaltsmittel einsetzt. Eigentlich hatte die SPD den Vorsitzenden des Spandauer Imkervereins Franz Plehn als Fürsprecher in eigener Sache in den Ausschuss für Umwelt und Naturschutz eingeladen. Denn im Gremium stand am 19. April ein Antrag der...

  • Spandau
  • 26.04.17
  • 163× gelesen
Wirtschaft

Lagerfeuer und Hörnerklang

Tegel. Wildfleisch für die Festtagstafel, Reisig für Adventskranz oder -strauch, Brennholz für den Kamin: All das und mehr gibt es am Sonnabend, 26. November, von 13 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Forstamtes Tegel in der Ruppiner Chaussee 78. Zum vorweihnachtlichen Beisammensein mit Imbiss, Punsch und Lagerfeuer laden das Forstamt und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ein. Wer mag, kann mit dem Förster durch das Waldstück streifen; zu Gast sind die Greifvogelstation Tegelsee, Imker aus der...

  • Heiligensee
  • 19.11.16
  • 12× gelesen
Wirtschaft
Die Faulbrut bedroht ganze Bienenvölker.

Faulbrut ausgebrochen: Bienenseuche bedroht die Bestände

Johannisthal. Weil im Nachbarbezirk Neukölln, Ortsteil Rudow, die Bienenseuche Faulbrut ausgebrochen ist, sind jetzt auch Bienen im Raum Johannisthal in Gefahr. Deshalb hat die Lebensmittel- und Veterinäraufsicht des Ordnungsamts am 3. August im Rahmen einer Allgemeinverfügung einen Sperrbezirk festgelegt. Der befindet sich zwischen Wasserwerk Johannisthal, Springbornstraße, Akeleiweg und Teltowkanal. Alle Imker, deren Bienenvölker sich in diesem Bereich befinden, haben sofort den Standort...

  • Johannisthal
  • 05.08.16
  • 101× gelesen
Kultur

Gesunder Honig von fleißigen Bienen auf dem Rathausdach

Hellersdorf. Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) assistiert Imker Andreas Krüger (rechts) bei der diesjährigen Honigernte auf dem Dach des Rathauses Marzahn-Hellersdorf in Helle Mitte. Der Imker hält auf dem Verwaltungsgebäude zwei Bienenvölker, die in diesem Sommer 18 Kilogramm Honig lieferten.

  • Hellersdorf
  • 03.08.16
  • 41× gelesen
Wirtschaft

Imker müssen Völker melden

Prenzlauer Berg. Die Amerikanische Faulbrut der Honigbienen wurde jetzt in einem Bienenstand in Prenzlauer Berg festgestellt. Notwendige tierseuchenrechtliche Maßnahmen, wozu auch die Bildung eines Sperrbezirkes im Umkreis von zwei Kilometern zählt, wurden sofort eingeleitet. Der gebildete Sperrbezirk umfasst die Ortsteile Prenzlauer Berg, Weißensee und Pankow sowie einen Teil des Bezirks Mitte. Weil die Erkrankung anzeigepflichtig ist, sind alle bislang noch nicht registrierten Besitzer von...

  • Prenzlauer Berg
  • 03.07.16
  • 42× gelesen
Bildung

Ausbildung zum Imker

Charlottenburg. Bienen sind Stadttiere, die sich inzwischen immer größerer Beliebtheit erfreuen. Nun eröffnete am Salzufer 13 sogar ein Ausbildungszentrum für Imker, getragen vom Verein Langstroth Berlin. Dieses „Aubiz“ soll den Bedarf im Nordwesten Berlins abdecken und Interessenten den Umgang mit Bienen professionell näherbringen. Sowohl Neulinge als auch erfahrene Imker finden hier die richtigen Angebote. Neben dem Schulungsmöglichkeiten sind die Bekämpfung von Bienenkrankheiten, die...

  • Charlottenburg
  • 06.06.16
  • 88× gelesen
Bildung
Imkerin Kriemhild Stephan mit dem afrikanischen Bienenhaus.
3 Bilder

Ein Bienenvolk zieht um: FEZ-Imker testen Bienenhaltung aus Afrika

Oberschöneweide. Das gibt es nicht alle Tage. Ein ganzes Volk zieht um, und Publikum darf auch noch dabei sein. Beim Volk handelte es sich aber nur um ein Bienenvolk – 5000 Insekten – und das Publikum waren Erst- bis Drittklässler der Grundschule am Blumenviertel aus Prenzlauer Berg. Und umgezogen wurde von einem klassischen deutschen Bienenkasten in eine Art afrikanische Kalebasse aus Ton. „Ich habe bei einem Besuch in Afrika diese Form der Bienenhaltung gesehen. Die Bauern in Togo ernten...

  • Köpenick
  • 21.05.16
  • 94× gelesen
Bildung
Imker Klaus Gatzel stellte auf dem Dach der Kita „Wunderwelt“ Bienenkästen auf. Er betreut das Projekt „Biene sucht Wohnung“.
2 Bilder

Viele Bienen summen auf dem Dach: Kita „Wunderwelt“ siedelt Bienenvölker an

Hellersdorf. In der Kita „Wunderwelt“ ist nicht nur das Lärmen von Kindern zu hören. Seit Kurzem summen auch Bienen auf dem Dach und suchen ihre Nahrung in der Umgebung. Es handelt sich um drei Bienenkästen, die auf dem Kita-Dach Ende April aufgestellt wurden. Diese werden von einem Imker betreut. Aber auch die Kinder beteiligten sich an der Gestaltung der Kästen und werden in die Betreuung der Bienen einbezogen. Das Projekt „Biene sucht Wohnung“ wurde vom Träger der Kita, der JAO gGmbH, in...

  • Hellersdorf
  • 16.05.16
  • 147× gelesen
Soziales

Der Rosenhof summt

Zehlendorf. Noch im April wird es ordentlich summen im Rosenhof. Die Seniorenwohnanlage startet mit dem Institut für Veterinär-Biochemie der Freien Universität (FU) Berlin das Bienenprojekt „Der Rosenhof summt“. Auf dem weitläufigen Parkgrundstück der Seniorenwohnanlage werden Ralf Einspanier von der FU und Imkermeister Benedikt Polaczek Bienenvölker ansiedeln. Damit möchte der Rosenhof auf das Bienensterben aufmerksam machen. Im Laufe des Jahres werden begleitend dazu interessante Vorträge...

  • Zehlendorf
  • 23.04.16
  • 13× gelesen
Bildung

Zu Besuch beim Stadtimker

Prenzlauer Berg. Eine Führung durch die „Solidarische Imkerei Mauerpark“ von Karsten Harazim startet am 24. September um 16 Uhr am Mauerpark-Eingang an der Lortzingstraße. Diese ist eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Natur entdecken“ im Pankower Museum in der Prenzlauer Allee 227. Die Teilnehmer erfahren, wie ein Stadtimker arbeitet, wie er seine Bienen hält und wie er damit seinen Beitrag zu einem grünen Prenzlauer Berg leistet. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 20.09.15
  • 93× gelesen
Kultur

Grüne Liga lädt zum Aktionstag auf dem Friedhof ein

Prenzlauer Berg. Zu einer besonderen Aktion lädt die Grüne Liga auf den Friedhof Georgen Parochial I an der Heinrich-Roller-Straße ein. Im Rahmen des Aktionstages für ein schönes Berlin sowie des Tages des Friedhofs veranstaltet der Umweltverband am 20. September eine Gärtneraktion. Alle, die bei der Pflege des Geländes helfen möchten, sind von 11 bis 14 Uhr willkommen. Unter anderem sollen Hochbeete aufgebaut, Stauden gepflanzt und ein Naturzaun gebaut werden. Weiterhin sind Imker vor...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.09.15
  • 75× gelesen
Kultur
Imker Gerd Konieczny kann den Besuchern viel über das Leben der Bienen erklären.

Bienen in der Gropiusstadt

Gropiusstadt. Viele tausend Bienen schwärmen rund um das Nachbarschaftszentrum Wutzkyallee. Im Garten stehen vier Bienenstöcke. Die Bienenvölker werden von Gerd Konieczny betreut, der in der Nachbarschaft wohnt. Er beantwortete am „Honigtag“ am 28. August viele Fragen der Besucher. Konieczny hat auch eigene Bienen stehen. Sie stehen in einer Kleingartenanlage am Ostpreußendamm in Lichterfelde-Ost. Der Imker ist froh darüber, dass sich auch in der Großstadt immer mehr Menschen für die...

  • Gropiusstadt
  • 01.09.15
  • 176× gelesen
Tipps und Service
Das Beste aus Honig und Zitrone: Eine süß-saure Limonade mit natürlichen Zutaten.

Honig-Trunk zur Hitzewelle: So verfeinern Sie Zitronenlimonade

Charlottenburg. Wenn Hochdruckgebiete für Temperaturschocks sorgen, hebt Honig die Laune. Das dachte sich die Imkerin Jana-Tashina Wörrle – und kreierte nun einen Drink zum Versüßen des Rekordsommers. Man nehme acht unbehandelte Zitronen oder zwei unbehandelte Zitronen und zusätzlich Zitronensaft, fünf Esslöffel Honig, 250 Milliliter Leitungswasser, 750 Milliliter Mineralwasser mit Kohlensäure, bei Bedarf auch noch einen Würfel Eis. Und nun gilt es, die Schale von zwei Zitronen abzuraspeln,...

  • Charlottenburg
  • 18.08.15
  • 146× gelesen
Kultur

Rund um die Honigbiene

Hakenfelde. Die Honigbiene steht im Mittelpunkt einer Veranstaltung, zu der die Gartenarbeitsschule "An der Kappe" am 17. Mai einlädt. Auf dem Gelände der Gartenarbeitsschule leben und arbeiten etwa eine halbe Million Bienen. Sie werden vom Imkerehepaar Prentzel betreut. Beim Infotag geben sie ihr Fachwissen weiter und informieren über die Aufgaben der Bienen im heimischen Garten, das Leben im Bienenstock, wie Honig entsteht und wie schwierig es ist, sanftmütige Stadtbienen zu züchten....

  • Falkenhagener Feld
  • 06.05.15
  • 47× gelesen
Kultur
Die AG Junge Imker des Melanchthon-Gymnasiums wird von Mitgliedern des Imkervereins Wuhletal betreut.

Imkerverein Wuhletal und Freilandlabor Marzahn eröffnen die Bienensaison

Hellersdorf. Mit einem Tag der offenen Tür im Bienengarten starten der Imkerverein Wuhletal 1864 und das Freilandlabor Marzahn in die Saison 2015.Der Bienengarten in der Lichtenhainer Straße 14 erwartet am Sonnabend, 9. Mai, von 10 bis 18 Uhr seine Gäste. Besonders für Familien mit Kindern gibt es ein Programm mit Stockbrot, Kräuterquark und Zauberbrause. Es gibt eine Bastelstraße und viele Informationen zu Bienen, Imkerei und Kräutern. So steht um 14 Uhr eine kleine Kräuterführung auf dem...

  • Hellersdorf
  • 30.04.15
  • 171× gelesen
Kultur

Gartenschule kennenlernen

Pankow. Zum Tag der offenen Tür zur Eröffnung der Gartensaison lädt die Pankower Gartenarbeitsschule, Galenusstraße 51, am 30. April von 10 bis 17 Uhr ein. Die Schülerfirma "Blumen- und Gemüsewelt" der Schule an der Heide wird Pflanzen für Garten und Balkon, Sommerblumen und Kräuter verlaufen. Besonders begehrt werden sicher Geranien sowie Pflanzen von alten und wenig verbreiteten Tomatensorten sein. Der Imker ist mit einem Stand und Honig vor Ort. Es gibt Führungen und Informationen zu...

  • Pankow
  • 17.04.15
  • 123× gelesen
Kultur

Ökowerk plant Imkerei

Grunewald. Die Biene mag bedroht sein. Beim Naturschutzzentrum Ökowerk in der Teufelsseechaussee 22 hat sie jetzt neue Freunde. Am Sonntag, 8. März, um 13 Uhr laden die Verantwortlichen dort zur Auftaktveranstaltung der neu eingerichteten Bienenschule ein und erklären die Bedeutung der fleißigen Insekten für die Natur. Ziel ist der Aufbau einer Hobbyimkerei auf dem Ökowerk-Gelände, wobei sich jeder beteiligen kann. Teilnehmer der Veranstaltung zahlen 10 Euro. Thomas Schubert / tsc

  • Grunewald
  • 02.03.15
  • 10× gelesen
Bildung

Bienenkunde für Anfänger

Lichtenrade. Der Imkerverein Lichtenrade bietet auch in diesem Jahr wieder Anfängerkurse in der Bienenhaltung an. Zwei Termine stehen zur Auswahl: am 28. Februar sowie am 7. März jeweils von 10 bis 17 Uhr. Praxistage dazu finden im Mai statt. Die Kursgebühr beträgt 30 Euro. Eine formlose Anmeldung ist per E-Mail unter kurs@lehrbienenstand-marienfelde.de oder unter 745 35 27 bis spätestens 15. Februar erforderlich. Weitere Informationen unter www.imkerverein-lichtenrade.de. Horst-Dieter...

  • Lichtenrade
  • 22.01.15
  • 17× gelesen
  • 1
  • 2