Nachlass

Beiträge zum Thema Nachlass

Kultur
Dieses Foto von Jörn Reißig entstand 1980 in Budapest: Jugendliche warten auf Einlass zu einem Konzert.
4 Bilder

Bilder aus der Zeit des Umbruchs
Ausstellung an der Brotfabrik zeigt Jörn Reißigs Sicht auf das Leben in Ost-Berlin

Die Galerien in der Stadt bleiben zwar bis Ende November geschlossen. Das Team des Kulturzentrums Brotfabrik zeigt aber trotzdem eine Ausstellung. Seit einigen Monaten wird die Galerie im Hof zurückgebaut, erneuert und vergrößert. Deshalb können sowieso keine Ausstellungen stattfinden. Stattdessen nutzt das Galerie-Team den Kultur:Wagen des „Glashaus. Vereins der Nutzer der Brotfabrik“. Auf die Kunstwerke können Besucher von der geöffneten Tür aus einen Blick werfen, und zwar unter...

  • Weißensee
  • 10.11.20
  • 105× gelesen
SozialesAnzeige

Bekannte Erben – unbekannte Ansprüche
Beihilfe-Service im Erbfall

Wir sichern Ansprüche  MEDIRENTA prüft für Sie, ob eine Aufarbeitung und Durchsetzung nicht oder nicht mehr geltend gemachter Ansprüche eines Erblassers bei Kostenträgern des Gesundheitswesens (Kranken-versicherung, Beihilfestelle, Pflegeversicherung usw.) sinnvoll ist. Das ist häufig der Fall, da viele Gesundheitskosten gerade in der letzten Lebensphase entstehen. Dabei übernimmt MEDIRENTA die detaillierte Prüfung vorliegender Ansprüche und gibt dem Erben oder der Erbengemeinschaft eine...

  • Buckow
  • 25.08.20
  • 21× gelesen
Kultur
Wertvolles Erbe: Ein Brief an Georg Kolbe von Max Pechstein aus dem Jahr 1920.

Sensationeller Fund in Kanada
Museum sichert sich umfangreichen Georg-Kolbe-Nachlass

Das Berliner Georg Kolbe Museum ist mit einem Schlag um zahlreiche wertvolle Exponate des figürlichen Bildhauers reicher. In Kanada konnte der umfangreiche Nachlass seiner Enkelin Maria von Tiesenhausen für die Werkschau in der Sensburger Straße 25/26 gewonnen werden. Im vergangenen Jahr verstarb Georg Kolbes Enkelin 90-jährig in Kanada, wo sie seit 1950 lebte. Seit fünf Jahren stand sie in Kontakt mit Museumsdirektorin Julia Wallner, die deren Verhältnis zum Museum am Standort von Kolbes...

  • Westend
  • 15.04.20
  • 282× gelesen
  • 1
Kultur
Jerry Lewis führt im Häftlingskostüm Regie.
3 Bilder

Jerry Lewis dauerhaft in der Kinemathek
Sohn des 2017 verstorbenen Komikers übergibt Dokumente

Im Rahmen der 70. Berlinale hat der Sohn des „Total Film-Maker“ Jerry Lewis, Chris Lewis, der Deutschen Kinemathek bedeutende Dokumente aus dem Nachlass seines 2017 verstorbenen Vaters übergeben. Als Special der Berliner Filmfestspiele 2020 wurde am 22. Februar im Haus der Berliner Festspiele der Spielfilm „Der verrückte Professor“ (1963) gezeigt. In der Parodie auf das Doktor-Jekyll-Mister-Hyde-Thema spielte Jerry Lewis die Hauptrolle und führte Regie. Die von Sohn Chris überreichten...

  • Tiergarten
  • 25.02.20
  • 99× gelesen
Politik

Ringen um die Sterbeurkunde

Brigitte S. (82) aus Mitte wollte nach dem Tod ihres Sohnes dessen Nachlass regeln. Die Sterbeurkunde beantragte sie beim Amtsgericht, weil er mit einer Chinesin verheiratet gewesen war. Laut den Unterlagen des Gerichts bestand die Ehe aber noch bis zum Tod des Sohnes. Es weigerte sich daher, die Urkunde auszustellen und leitete den Fall an die Senatsjustizverwaltung weiter. Wie sich herausstellte, hatte ihr Sohn es offenbar zu Lebzeiten versäumt, die deutschen Behörden über die Scheidung noch...

  • Steglitz
  • 09.12.19
  • 42× gelesen
Bildung
Heinz-Hermann Koelle mit Kollegen im Raketen-Entwicklungszentrum Redstone Arsenal der U.S. Army in Huntsville, circa 1957.

Wegbereiter des Mondflugs
Technikmuseum übernimmt Nachlass von Heinz-Hermann Koelle

Das Deutsche Technikmuseum, Trebbiner Straße 9, hat den Nachlass des Raketentechnikers Heinz-Hermann Koelle (1925-2011) übernommen. Der Luft- und Raumfahrtwissenschaftler arbeitete ab 1955 im Forschungs- und Entwicklungszentrum für Raketen Red-stone Arsenal der U.S. Army in Huntsville, Alabama, im Team von Wernher von Braun. Koelle leitete dort eine Abteilung, die sich vor allem mit Projektstudien für mehrstufige Raketen für die bemannte und unbemannte Raumfahrt beschäftigte. Zu seinen...

  • Kreuzberg
  • 16.07.19
  • 318× gelesen
Soziales
Annelotte Ende verstarb im vergangenen Jahr. Nun werden Dinge aus ihrem Nachlass für den guten Zweck angeboten.

Trödelsaison beginnt
Gemeinde bietet Dinge aus dem Nachlass eines Karower Urgesteins an

Mit einem ganz besonderen Trödelmarkt startet die Karower Stadtmission am 13. April in ihre diesjährige Trödelsaison. Auf dem Gemeindehof in Alt-Karow 8 werden nämlich von 15 bis 18 Uhr unter anderem Stücke aus dem Nachlass von Annelotte Ende angeboten. Fast alle „Ureinwohner“ von Karow hatten bei Annelotte Ende Unterricht. Sie war seit 1947 in der Alt-Karower Schule als Deutsch- und Musiklehrerin tätig. Annelotte Ende unterrichtete Generationen von Kindern. Nie hatte sie dabei ihren...

  • Karow
  • 06.04.19
  • 241× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die wenigsten Netznutzer machen sich Gedanken, was mit ihren digitalen Daten im Todesfall passiert.
2 Bilder

Digitales Erbe betrifft jeden

Hahn Bestattungen: Rechtzeitige Nachlassverwaltung ist wichtig „E-Mails, soziale Netzwerke, Online-Dienste: Im Netz bleiben viele Daten zurück, wenn jemand stirbt. Für die ältere Generation wird die Frage des digitalen Nachlasses nach dem Tod immer relevanter“, stellt Robert Hahn fest. Seine Mutter, Editha Hahn-Fink, und er leiten Berlins ältestes Bestattungsinstitut im Familienbesitz in 5. und 6. Generation. Sie wissen, dass sich die vorherrschende Meinung, Internetnutzung sei vor allem...

  • Mariendorf
  • 19.03.19
  • 49× gelesen
Leute
Christiane Schellenberg mit zwei Ausmalheften.
4 Bilder

Üppiger Nachlass
Edgar Schellenberg war als Grafiker, Maler und Violinist vielseitig begabt

Eine ungewöhnliche Erbschaft machte die Weißenseerin Christiane Schellenberg. Sie übernahm über 300 Bilder und Druckerzeugnisse aus dem Nachlass ihres Vaters Edgar Schellenberg. Dieser war zu DDR-Zeiten ein bekannter Maler und Grafiker. Unter anderem illustrierte er Kinderbücher, gestaltete Kartenspiele, zeichnete Titelseiten für die Zeitschriften Magazin und „Farb und Raum“. Aber er war auch ein leidenschaftlicher Maler. „Er liebte es vor allem Landschaften, aber auch Porträts zu malen“,...

  • Weißensee
  • 26.02.19
  • 200× gelesen
Kultur
Leni Riefenstahl in Berlin im Jahre 2000.

Preußenstiftung erhält den gesamten Nachlass von Leni Riefenstahl

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält den gesamten Nachlass von Leni Riefenstahl. Die Stiftung wurde von der ehemaligen Sekretärin Leni Riefenstahls, Gisela Jahn, mit der Schenkung bedacht. Jahn, die nach dem Tode von Riefenstahls Ehemann Horst Kettner im Dezember 2016 als Alleinerbin eingesetzt worden ist, hat entschieden, den gesamten Nachlass dieser bedeutenden wie umstrittenen Künstlerin der deutschen Film- und Fotogeschichte der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu...

  • Tiergarten
  • 04.03.18
  • 422× gelesen
Wirtschaft

Die Auktionshalle Berlin

Die Auktionshalle Berlin: Das Auktionshaus in Buch bietet wöchentlich Auktionen mit Waren aus Zwangsräumungen, Nachlässen und Fahrzeugen der Berliner Polizei. Am 20. Januar (10-16 Uhr) eröffnet eine zweite Halle mit einer Eröffnungsauktion und einem kleinen Rahmenprogramm. Am Stener Berg 41e, 13125 Berlin, www.die-auktionshalle-berlin.de, 0173/20 30 144 Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Buch
  • 07.01.18
  • 695× gelesen
Kultur

Nachlass gesichert

Tiergarten. Der Nachlass des Künstlerehepaars Hinnerk und Lou Scheper ist für Berlin gesichert. Ermöglicht wurde der Ankauf von Arbeiten und Dokumenten für das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung an der Klingelhöferstraße durch eine Förderung der Lotto-Stiftung in Höhe von 1,185 Millionen Euro. Zum einzigartigen Nachlass des bedeutenden Bauhäusler-Paares gehören Farbgestaltungen, Zeichnungen, Druckgrafiken, Fotografien, Möbel, Designobjekte, Dokumente und Korrespondenzen sowie eine...

  • Tiergarten
  • 26.10.16
  • 23× gelesen
Soziales
Die Abgeordnete Antje Kapek im Gespräch mit dem Richter Werner Gräßle.

Termin im Amtsgericht: Räumungsklagen und Betreuungsverfahren nehmen zu

Lichtenberg. Im Amtsgericht Lichtenberg verzeichnet der Richter Werner Gräßle neue Trends: Es gibt immer öfter Streit um die Wohnung. Immer öfter brauchen Menschen auch einen Betreuer. Werner Gräßle ist seit sechs Jahren Präsident des Amtsgerichts Lichtenberg und Richter. Gräßle weiß: „Die Gentrifizierung kommt langsam in Lichtenberg an.“ Wie sich dieser Trend im Amtsgericht niederschlägt und welche Schlüsse daraus gezogen werden können, darüber informierte sich jüngst die baupolitische...

  • Lichtenberg
  • 17.07.16
  • 888× gelesen
Wirtschaft

Kießling Nachlässe

Kießling Nachlässe, Suarezstraße 6, 14057 Berlin, 322 29 15, www.kiesslingnachlaesseberlin.de Kießling Nachlässe ist eine alteingesessene Berliner Firma mit 25-jähriger Erfahrung in der Verwertung von Nachlässen und Wohnungsauflösungen, die sich ab sofort am neuen Standort, aber ebenfalls in der Suarezstraße, befindet. Hier ist auch ein Mini-Antik-Kaufhaus integriert. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren:...

  • Charlottenburg
  • 25.04.16
  • 142× gelesen
WirtschaftAnzeige

Unterschied: Teilungsanordnung und Vorausvermächtnis

Entgegen dem sprachlichen Empfinden geht es bei beiden Wendungen um eine Aufteilung des Nachlasses unter mehreren Miterben. Soll ein beteiligter Miterbe beispielsweise Grundvermögen erhalten und der andere ein Aktiendepot, so sollte im letzten Willen geklärt sein, ob zwischen den beteiligten Miterben finanzielle Ausgleichsansprüche entstehen, für den Fall unterschiedlicher Wertentwicklungen des einen oder des anderen Wertes. Soll dies nicht der Fall sein, spricht man von einem...

  • Frohnau
  • 22.08.14
  • 39× gelesen
Auto und Verkehr
Wer ein Auto erbt, kann mit dem Wagen nicht einfach weiter fahren - zum Beispiel müssen Versicherungsfragen geklärt werden.

Rechte und Pflichten beim Nachlass auf vier Rädern

Mit dem Tod eines Verwandten kommt auf die Erben oft viel Papierkram zu. Gehört zu den Hinterlassenschaften auch ein Auto, stellen sich rund um Versicherungsschutz und Ummeldung viele Fragen.Bianca Boss vom Bund der Versicherten empfiehlt Betroffenen zunächst, die Kfz-Versicherung des ehemaligen Autobesitzers zu kontaktieren. Der Versicherungsschutz bleibe zwar im Todesfall gemäß der Vertragslaufzeit bestehen. Jedoch ändere sich mit der Übernahme des Wagens nicht nur der Besitzer, sondern meist...

  • Mitte
  • 22.05.14
  • 46× gelesen
SonstigesAnzeige

Aktuelles aus dem Erbrecht

Probleme beim Berliner Testament I: Unter Berliner Testament versteht man ein von Eheleuten oder eingetragenen Lebenspartnern gemeinschaftlich errichtetes Testament, in welchem sich beide Unterzeichner wechselseitig zu Alleinerben einsetzen und nach dem Tod des Letztversterbenden zumeist ein Dritter als Schlusserbe eingesetzt wird. Nach dem Tod des Erstversterbenden tritt eine Bindungswirkung ein: Das Testament kann vom Überlebenden nun nicht mehr geändert werden. Häufig wollen aber die...

  • Reinickendorf
  • 21.05.14
  • 87× gelesen
Kultur
In der Galerie Abakus ist unter anderem diese Skulptur von Aiga Müller zu sehen.

Neue Ausstellung in der Galerie Abakus eröffnet

Weißensee. "Trau deinen Augen" heißt die neue Ausstellung in der Galerie Abakus. Gezeigt werden Gemälde und Scherbenobjekte aus dem Nachlass von Aiga Müller (1944-2011).Die Künstlerin verstand sich selbst als Malerin, wurde aber vor allem als Schöpferin origineller Scherbenobjekte bekannt. Diese sind in der Kunstszene bis heute einzigartig. Ihre Scherbenbüsten waren meist Auftragsarbeiten. Mit Hilfe von Masken gestaltete sie Porträts aus Scherben. "Genau genommen sei sie Archäologin und...

  • Weißensee
  • 30.04.14
  • 334× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.