Schriftliche Anfrage

Beiträge zum Thema Schriftliche Anfrage

Verkehr
Zuletzt waren auf den Linien wieder richtige BVG-Busse unterwegs.

Verbale Ohrfeigen
Die Verkehrsverwaltung kritisiert BVG wegen Buschaos

Als eine Aneinanderreihung von verbalen Ohrfeigen gegenüber der BVG, so liest sich die Reaktion der Senatsmobilitätsverwaltung zum Buschaos auf den Linien 124 und 133. Staatssekretärin Dr. Meike Niedbal (B’90/Grüne) kritisiert in einer Antwort auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Stephan Schmidt unter anderem das Ausschreibungsverfahren und die Informationspolitik der BVG. Besonders übel nimmt sie den Verkehrsbetrieben, dass diese dem Auftragnehmer eingeräumt habe, seine Leistung noch acht...

  • Reinickendorf
  • 13.05.22
  • 102× gelesen
Politik

Ordnungsstadtrat Urban Aykal: Steglitz-Zehlendorf nicht der klassische Partybezirk
Der Bezirk zählt nur 1974 Verstöße gegen Corona-Regel

Seit Beginn der Pandemie gab es in Berlin mehr als 5000 Strafverfahren im Zusammenhang mit Corona-Maßnahmen und 61 947 Ordnungswidrigkeitenverfahren (März 2020 bis Mitte Dezember 2021). Mit Abstand die wenigsten Verfahren wurden in Steglitz-Zehlendorf verzeichnet. 14 269 Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit Corona wurden in Mitte verzeichnet, in Charlottenburg-Wilmersdorf waren es 6714. Diese Zahlen teilte die Senatsverwaltung für Justiz in einer Antwort auf eine schriftliche Anfrage des...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 26.01.22
  • 27× gelesen
Bauen

Sechs neue Schulsporthallen geplant

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Bezirk sollen im Zuge der Schulbauoffensive des Senats sechs Sporthallen gebaut werden. Das geht aus der Antwort auf die schriftliche Anfrage des Bezirksverordneten Alexander Pönack (CDU) hervor. Sportstadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD) informiert, dass eine der geplanten Hallen bereits im Bau sei. Es handelt sich um die Aufstockung der Halle der Otto-von-Guericke-Schule an der Eisenzahnstraße. Weitere Schulsporthallen sind an der Friedrich-Ebert-Oberschule,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 10.01.22
  • 64× gelesen
Bauen
Mit Erkern, Säulen, Zinnen wirkt die alte Villa etwas gruselig.
2 Bilder

Denkmalbehörde berät Kaufinteressenten
120 Jahre alte Geistervilla zu verkaufen

Seit zehn Jahren steht die riesige Villa Noelle in der Winkler Straße 10 leer. Das eindrucksvolle Gebäude mutet wie ein altes Spukschloss an und könnte als Kulisse für einen Horrorfilm dienen. Jetzt steht das imposante Baudenkmal zum Verkauf. Die alte Villa mit dem verwilderten Garten fällt auf inmitten der schicken Häuser und der gepflegten Gärten im Luxusviertel am Dianasee. Mit den Giebeln, Erkern, Säulen und turmartigen Dachaufbauten erinnert sie an eine alte Burg. Angesichts der dunklen...

  • Grunewald
  • 17.07.21
  • 1.299× gelesen
  • 1
Soziales

Einbrecher zieht es in den Südwesten
Zahl der Einbrüche steigt in Steglitz-Zehlendorf

Die Zahl der Einbrüche im Bezirk ist 2020 gegenüber dem Vorjahr zwar zurückgegangen. Allerdings befinden sie sich für Steglitz-Zehlendorf auf einem höheren Niveau als 2018. Dies sei ein Grund zur Sorge, erklärt der CDU-Abgeordnete und Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Zehlendorf-Mitte, Adrian Grasse. Grasse hat sich mit der Entwicklung der Einbruchszahlen in Steglitz-Zehlendorf während der Corona-Pandemie befasst und zum Thema einer Schriftlichen Anfrage an die Senatsinnenverwaltung gemacht....

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 07.05.21
  • 961× gelesen
Verkehr
Mahnwache für die Radfahrerin, die am 17. August 2020 an der Kreuzung Altstädter Ring/Seegefelder Straße ums Leben gekommen ist.

Blechschäden mit höchstem Anteil
Unfallzahlen in Spandau leicht gesunken

Zuerst die gute Nachricht. Die Zahl der Straßenverkehrsunfälle ist in Spandau im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Insgesamt waren es 7724 und damit rund 100 weniger als 2019. Den größten Anteil an den Unfällen haben leichte Blechschäden, aber eben nicht nur. 745 Menschen wurden 2020 bei Zusammenstößen leicht, 294 schwer verletzt. Und es gab vier Unfalltote. Diese und weitere Angaben finden sich in den Antworten der Senatsinnenverwaltung auf eine schriftliche Anfrage der SPD-Abgeordneten...

  • Spandau
  • 09.02.21
  • 72× gelesen
Umwelt

8,6 Tonnen bei Sperrmüllaktion

Steglitz-Zehlendorf. Die Sperrmüll-Aktionstage der Berliner Stadtreinigung (BSR) im September sind laut Grünen-Umweltstadträtin Maren Schellenberg sehr gut angenommen worden. An drei Tagen seien insgesamt 8,6 Tonnen Sperrmüll abgeholt worden, teilte sie auf eine schriftliche Anfrage des SPD-Verordneten Dmitri Stratievski mit. Dies sei aus Sicht des Bezirksamtes ein gutes Ergebnis. Innerhalb des Sonderprogramms „Saubere Stadt“ waren Sammelstellen auf dem Hanna-Renate-Laurien-Platz in Lankwitz,...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 05.11.20
  • 46× gelesen
Soziales

Über 1000 Eheschließungen

Steglitz-Zehlendorf. 1187 Paare haben sich im vergangenen Jahr in Steglitz-Zehlendorf das Ja-Wort gegeben. Das geht aus einer Antwort der Senatsjustizverwaltung auf die Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Sebastian Schlüsselburg (Linke) zur Anzahl der Eheschließungen in den Berliner Bezirken hervor. Zahlen für das erste Halbjahr 2020 liegen noch nicht vor. Auf die Frage nach den Gebühreneinnahmen in Steglitz-Zehlendorf konnte die Senatsverwaltung keine Antwort geben. Die Erträge in...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 12.09.20
  • 59× gelesen
Soziales

Fast 2000 Eheschließungen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Bezirk haben sich im vergangenen Jahr 1966 Paare das Ja-Wort gegeben. Das geht aus einer Antwort auf die schriftliche Anfrage des Abgeordneten Sebastian Schlüsselburg (Linke) zur Anzahl der Eheschließungen in den einzelnen Bezirken hervor. Zahlen für das erste Halbjahr 2020 liegen noch nicht vor. Die Beantwortung gibt auch Auskunft darüber, wie hoch die Einnahmen waren, die im vergangenen Jahr durch die einschlägigen Gebühren angefallen sind: In...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.09.20
  • 45× gelesen
Wirtschaft
Am Kranoldplatz wird ein Standortmanagement eingerichtet. Es soll dem Kiez zu mehr Attraktivität verhelfen.

Für ein lebendiges Zentrum
Steglitz-Zehlendorf will mit Standortmanagement Attraktivität des Kranoldplatzes erhöhen

Ab 1. Juli gibt es ein bezirkliches Standortmanagement am Kranoldplatz. Dies teilte das Bezirksamt auf Twitter mit. Der Bezirksverordnete der Linksfraktion Gerald Bader wollte es genauer wissen und hakte in einer Schriftlichen Anfrage an Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski nach. Die Bürgermeisterin bestätigte, dass mit dem Projekt „Management für ein wirtschaftlich lebendiges Zentrum rund um den Kranoldplatz in Lichterfelde Ost“ ein Standortmanagement eingerichtet werden soll. „Es soll...

  • Lichterfelde
  • 26.06.20
  • 353× gelesen
Umwelt
Wegen Corona abgestellt. Die Pumpe am Althoffplatz.

250 000 Euro beantragt
Bezirksamt will neue Straßenbrunnen bohren

Von den 225 Straßenbrunnen im Bezirk können nur gut die Hälfte genutzt werden. Die anderen mussten wegen mechanischer Mängel stillgelegt werden. Das Bezirksamt plant größere Reparaturen und neue Brunnenbohrungen. Im vergangenen Jahr hat das Bezirksamt eine Maßnahme aus dem SIWA-Programm (Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt) angemeldet. Für „Neubohrungen und Sanierungen von Trinkwassernotbrunnen im Bezirk“ wurden 250 000 Euro beantragt. Dafür will Stadträtin Maren Schellenberg...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 25.06.20
  • 258× gelesen
  • 1
Bildung
2017 konnte der Bezirk diesen Bücherbus in Betrieb nehmen.

Was passiert mit dem altem Bücherbus?
Steglitz-Zehlendorf prüft die Umrüstung der Fahrbibliothek auf Elektro-Antrieb

In Steglitz-Zehlendorf sind derzeit zwei Bücherbusse der Fahrbibliothek unterwegs. Ende April soll laut Stadtrat Frank Mückisch ein Gutachten vorliegen, ob eine Umrüstung des älteren Busses auf E-Antrieb wirtschaftlich ist. In einer Antwort auf eine Anfrage des FDP-Verordenten Rolf Breidenbach erklärte Mückisch, dass die Elektrifizierung deutlich teurer sein werde als der Kauf eines neuen Busses mit konventionellem Antrieb. Die letztere Variante würde ungefähr genauso viel kosten, wie der...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 18.04.20
  • 277× gelesen
Sonstiges

Kein Bürgeramt im Einkaufscenter

Steglitz. Im Forum Steglitz wird es kein mobiles Bürgeramt geben. Der zuständige SPD-Stadtrat Michael Karnetzki wies damit einen Bericht der Berliner Morgenpost von Anfang des Jahres zurück. Danach sollte laut Centermanagerin Luisa Lorentz-Leder im Einkaufscenter an der Schloßstraße nach dem umfangreichen Umbau eine solche Service- Einrichtung des Bezirksamtes eröffnen. Der Linke-Bezirksverordnete Mathias Gruner hatte aufgrund des Berichts eine schriftliche Anfrage an den Stadtrat gestellt und...

  • Steglitz
  • 18.04.20
  • 61× gelesen
Umwelt
Die Uferbereiche der Stadtparkteiche werden in diesem Jahr stabilisiert.
2 Bilder

bezirksamt reagiert auf Kritik an der Sanierung
Umwelt- und Naturschutzamt plant Reparaturen im Stadtpark Steglitz

An der Sanierung der Teiche und Wege im Stadtpark Steglitz gibt es immer wieder Kritik. Die Uferbereiche der Gewässer rutschen ab und etliche Tiergartengitter sind immer noch kaputt. In diesem Jahr sind Ausbesserungsarbeiten geplant. Laut Stadträtin Maren Schellenberg sollen die defekten Tiergartengitter voraussichtlich im Frühjahr ausgetauscht werden. Auch an den bereits sanierten Uferbereichen sind Maßnahmen geplant. „Die abrutschenden Ufer sollen mit einer Böschungsmatte und Ansaat sowie...

  • Steglitz
  • 10.01.20
  • 208× gelesen
Umwelt

Weniger private Baumfällungen

Steglitz-Zehlendorf. 2019 sind 150 Fällgenehmigungen für private Bauvorhaben erteilt worden. Das teilte Umweltstadträtin Maren Schellenberg auf eine Anfrage des FDP-Verordneten Rolf Breidenbach mit. Stichtag war der 14. November. In 2018 wurden 219 Anträge und in 2017 sogar 234 Anträge zur Fällung von Bäumen auf privatem Bauland gestellt. Inwieweit alle beantragten Fällungen auch zeitnah vollzogen worden sind, könne nicht gesagt werden. Das werde nicht kontrolliert, da die genehmigten Bäume...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 02.01.20
  • 34× gelesen
Bauen

Kastanienhof wird abgerissen

Lankwitz. Das Vitanas Senioren Centrum Kastanienhof in der Bruno-Walter-Straße soll abgerissen werden. Die früheren Bewohner sind bereits ausgezogen. Das geht aus einer Antwort von CDU-Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski auf eine Schriftliche Anfrage des FDP-Bezirksverordneten Rolf Breidenbach hervor. Die Sanierung des Gebäudes aus dem Jahr 1969 habe sich nicht mehr gelohnt. Der neue Eigentümer will auf dem Grundstück 31 Eigentumswohnungen errichten. Die Baugenehmigung sei bereits erteilt...

  • Lankwitz
  • 26.11.19
  • 138× gelesen
Politik
An dieser Stelle wird die Wedellstraße vom Schwarzen Weg gekreuzt, der von vielen Fußgängern gern genutzt wird. Das Überqueren der Wedellstraße ist hier jedoch vor allem für Kinder ein Risiko, weil parkende Autos die Sicht versperren.
2 Bilder

Anwohner fordern Maßnahmen zur Verkehrssicherheit und warten auf Ortstermin
Wedellstraße könnte durch Gehwegvorstreckung sicherer werden

Im März 2018 hat die Bezirksverordnetenversammlung einstimmig beschlossen, dass die Verkehrssicherheit in der Wedellstraße durch bauliche Maßnahmen erhöht werden soll. Doch passiert ist bisher nichts. Konkret war gefordert, in Höhe der Hausnummer 76, unmittelbar neben der evangelischen Kita der Paul-Schneider-Gemeinde, durch eine Gehwegvorstreckung oder eine Aufpflasterung eine sogenannte Querungshilfe zu schaffen. In diesem Bereich wird die Wedellstraße vom Schwarzen Weg gekreuzt, der...

  • Steglitz
  • 12.11.19
  • 189× gelesen
Bauen
Der Abgeordnete Sebastian Schlüsselburg hat bei der Senatsverwaltung per schriftlicher Anfrage Zahlen zu aktuellen und geplanten Schulsanierungen eingeholt.
6 Bilder

313 Millionen Euro für Schulsanierungen
Wie viel Geld fließt in die Sanierung Lichtenberger Schulen?

Der Lichtenberger Abgeordnete Sebastian Schlüsselburg (Die Linke) hat sich beim Senat nach genauen Zahlen zu aktuellen und geplanten Sanierungen an den Schulen im Bezirk erkundigt. Aus der Antwort auf seine schriftliche Anfrage geht hervor, dass Berlin bis 2023 etwa 313 Millionen Euro in bauliche Maßnahmen an Lichtenberger Schulen steckt. „Mit Investitionen in dieser Höhe für Sanierungsarbeiten erfährt Lichtenberg eine deutliche Aufwertung seiner bestehenden Schulanlagen“, lautet Schlüsselburgs...

  • Lichtenberg
  • 12.07.19
  • 292× gelesen
Wirtschaft
Das Hotel wurde 1996 eröffnet. Seit zwei Jahren wohnt hier kein Gast mehr.
3 Bilder

Ende eines Leerstands?
Im Hotel Unter den Eichen könnten bald Studenten wohnen

Das Hotel „Berlin“, zuvor Hotel „Residenz 2000“, in der Straße Unter den Eichen 96 hat schon bessere Zeiten gesehen. Das 3-Sterne-Haus mit 56 Zimmern wurde 1996 eröffnet und im Jahr 2011 renoviert. Jetzt steht es leer. Entsprechend den Gästebewertungen gehörte dieses Hotel zu „von Gästen empfohlenen Hotels in Deutschland“ heißt es auf dem Portfolio des Hauses, das immer noch im Internet zu finden ist. Jetzt steht das Hotel leer. Vor etwa zwei Jahren sei hier der Hotelbetrieb eingestellt worden,...

  • Lichterfelde
  • 11.06.18
  • 1.462× gelesen
Bauen
Die Sanierung des Restaurantteichs im Stadtpark hat begonnen.
5 Bilder

Arbeiten an Teichen im Stadtpark Steglitz gehen trotz Brutzeit weiter

In den vergangenen Wochen ruhten die Arbeiten im Stadtpark Steglitz. Die Maschinen standen still und die Ende des vergangenen Jahres begonnene Sanierung wurde unterbrochen. Der Linke-Verordnete Mathias Gruner sorgte sich über den Fortgang der Sanierungsarbeiten an den Seen des Stadtparks und wollte wissen, warum sie stagnieren. Der langen winterlichen Witterung bis Anfang April ist die Pause geschuldet. Dies teilte die zuständige Stadträtin Maren Schellenberg (B’90/Grüne) dem Verordneten auf...

  • Steglitz
  • 18.05.18
  • 399× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.