Alles zum Thema Stabsstelle BNE

Beiträge zum Thema Stabsstelle BNE

Bildung

Filmreihe #2030: Neokolonialismus

Charlottenburg. Die Filmreihe #2030 im Kino delphi LUX am Yva-Bogen beschäftigt sich mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Der Film am Freitag, 7. Dezember, um 18 Uhr ist der Dokumentarstreifen „We come as friends“. Hubert Sauper, Regisseur des preisgekrönten Dokumentarfilms „Darwins Alptraum“, thematisiert am Beispiel des Sudans Neokolonialismus, Diskurs der westlichen Medien und Widersprüche unserer globalen Welt. Bereits ab 17 Uhr gibt es einen kleinen Empfang und einen...

  • Charlottenburg
  • 30.11.18
  • 5× gelesen
Bildung

Film und Talk im Delphi Lux

Charlottenburg. In Kooperation mit dem Kino Delphi Lux im Yva-Bogen und missy-magazine.de lädt die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung am Bezirksamt am Freitag, 2. November, um 18 Uhr zum Streifen "Die göttliche Ordnung" von Petra Volpe und einer anschließenden Diskussion ein – wie immer zur Filmreihe #2030. Anlass ist das Jubiläum in Deutschland "100 Jahre Frauenwahlrecht". Es soll erörtert werden, was es überhaupt zu feiern gibt. Errungenschaften und Perspektiven im Engagement für...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 23.10.18
  • 27× gelesen
Kultur

Delphi Lux zeigt "The Trial"

Charlottenburg. Das Kino delphi Lux am Bahnhof Zoo zeigt am Freitag, 5. Oktober, den Film "The Trial: The State of Russia vs Oleg Sentsov" des usbekischen Dokumentarfilmers von Askold Kurov im Original mit englischem Untertitel. Der ukrainische Regisseur Oleg Sentsov ist seit mehr als drei Jahren in russischer Haft. Im Mai 2014 geriet der Filmemacher ins Fadenkreuz des russischen Geheimdienstes, als er sich während des Euromajdans aktiv engagierte und an den friedlichen Protesten gegen die...

  • Charlottenburg
  • 24.09.18
  • 35× gelesen
Umwelt
Die Klasse 4b der Ludwig-Cauer-Grundschule mit dem aktuellen "Möhrchenheft".
2 Bilder

"Es ist wie mit dem steten Tropfen"
Etablierung von Fair-Trade-Produkten ist ein hartes Geschäft

Der Bezirk schmückt sich bereits seit einer Dekade mit dem Beinamen "Fair Trade Town". Dieses Gütesiegel verpflichtet, daher verstärkt er nun seine Bestrebungen, fair gehandelte Produkte zu etablieren – ein mühseliges Unterfangen.  Ihren Maßnahmenkatalog stellten Stadtentwicklungs-Chef und Lidia Perico von der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) am 10. September offiziell vor. Die Auszeichnung ganz Berlins als "Fair Trade Town" im November wollten die beiden nicht abwarten....

  • Charlottenburg
  • 17.09.18
  • 64× gelesen
Umwelt

Fair-Trade in der City West
Bezirk fördert gezielt Verkauf von und Bewusstsein für fair gehandelte Produkte

Das Bezirksamt hat im April einen Maßnahmenkatalog verabschiedet, der das Bewusstsein für und die Einkaufsmöglichkeiten von fair gehandelten Produkten erhöhen soll. Demnächst wird er der BVV zur Kenntnisnahme vorgelegt. Der Bezirk sieht sich schon länger als "Fairtrade-Town". Ziel der Kommunalpolitik müsse es sein, den Fair-Trade-Gedanken zu verankern und den Verkauf fair gehandelter Produkte zu forcieren, heißt es in der Begründung des Konzeptes, das für die nächsten vier Jahre ausgelegt...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.08.18
  • 36× gelesen
Bildung

Schuften für die Fußball-WM

Charlottenburg. Das delphi LUX in der Kantstraße 10 zeigt am 5. Juli um 18 Uhr den Film „The Workers Cup“ von Adam Sobel (OmU). Er erzählt von den Lebens- und Arbeitsbedingungen afrikanischer und asiatischer Wanderarbeiter beim Bau der Stadien zur Fußball-WM 2022 im Wüstenemirat Katar. Jeden ersten Freitag im Monat werden Filme gezeigt, die sich mit den Nachhaltigkeitszielen der UN beschäftigen. Anschließend diskutiert Umweltstadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) mit Schauspielern,...

  • Charlottenburg
  • 29.06.18
  • 76× gelesen
Kultur
Horst Sommerfeld, Überlebender der NS-Verfolgung: "Es ist wichtig, junge Stimmen für uns zu haben."
2 Bilder

Gegen das Vergessen: Fotoinstallation erinnert an den Holocaust

Niemand wird achtlos an den 60 Porträts in der Schloßstraße vorübergehen, dafür sind sie zu groß und zu beeindruckend. Das ist auch gut so. Denn der Name der internationalen Fotoinstallation „Gegen das Vergessen“ soll vor allem eines sein: Programm. Der deutsch-italienische Künstler Luigi Toscano hat Überlebende des NS-Regimes aus Deutschland, Israel, USA, Ukraine und Russland fotografiert und die Porträts auf mannshohe Leinwände ziehen lassen. Die Idee: Die Überlebenden sind die Gesichter...

  • Charlottenburg
  • 18.01.18
  • 538× gelesen