Alles zum Thema Ramona Pop

Beiträge zum Thema Ramona Pop

Wirtschaft
Lebensmittelretter Raphael Fellmer freut sich über die Auszeichnung für Sirplus, überreicht von Bürgermeisterin Ramona Pop (Grüne) im Roten Rathaus.

Ritterschlag für Lebensmittelretter
Sirplus ist "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen"

Die Lebensmittelretter von Sirplus zählen zu den 19 innovativen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2018. Das bescherte ihnen Mitte Oktober sogar einen Empfang im Roten Rathaus. Dort sprach Bürgermeisterin Ramona Pop (Grüne) den Preisträgern für beispielhaftes Engagement und vorbildliche Leistungen ihre Glückwünsche aus: „Brücken zu bauen und Menschen zusammenzubringen, ist gerade in diesen Zeiten, in denen Populismus um sich greift, wichtiger denn je. Die...

  • Charlottenburg
  • 09.11.18
  • 39× gelesen
Wirtschaft

Kooperation in Sachen Tourismus

Pankow. Beim Thema Tourismus arbeitet der Bezirk Pankow künftig noch enger mit der Berliner Tourismusorganisation visitBerlin zusammen. Eine Vereinbarung unterzeichneten kürzlich Wirtschaftsstadträtin Rona Tietje (SPD), visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne). Der Senat möchte mit dem neuen Berliner Tourismuskonzept 2018+ den Bezirken einen noch höheren Stellenwert in puncto Tourismus-Marketing geben als bisher. Pankow sei bereits seit Langem auf...

  • Pankow
  • 21.10.18
  • 74× gelesen
Wirtschaft

Mehr Gäste für die Bezirke
Kooperation mit Senat und visitBerlin soll Tourismus in den Kiezen fördern

Angesichts anhaltender Touristenströme mag es nicht zu den dringendsten Themen zählen. Doch vom Berliner Tourismuskonzept „2018+“ sollen auch jene Bezirke profitieren, die nicht zu den Top-Spots zählen. Lichtenberg zum Beispiel. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (B'90/Grüne), der Geschäftsführer des Tourismusunternehmens visitBerlin, Burkhard Kieker, und Vertreter der zwölf Bezirke haben vor Kurzem ein Kooperationspapier unterzeichnet. Gemeinsam wollen sie dafür sorgen, dass sich der Tourismus...

  • Lichtenberg
  • 12.10.18
  • 120× gelesen
Umwelt
Die Klasse 4b der Ludwig-Cauer-Grundschule mit dem aktuellen "Möhrchenheft".
2 Bilder

"Es ist wie mit dem steten Tropfen"
Etablierung von Fair-Trade-Produkten ist ein hartes Geschäft

Der Bezirk schmückt sich bereits seit einer Dekade mit dem Beinamen "Fair Trade Town". Dieses Gütesiegel verpflichtet, daher verstärkt er nun seine Bestrebungen, fair gehandelte Produkte zu etablieren – ein mühseliges Unterfangen.  Ihren Maßnahmenkatalog stellten Stadtentwicklungs-Chef und Lidia Perico von der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) am 10. September offiziell vor. Die Auszeichnung ganz Berlins als "Fair Trade Town" im November wollten die beiden nicht abwarten....

  • Charlottenburg
  • 17.09.18
  • 64× gelesen
Wirtschaft
Dachdeckermeister Thilo Schelenz, Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) und Messe-Chef Christian Göke vor dem Rohbau des neuen Tagungsgebäudes "hub27 Berlin".

Den Status untermauert
Messe Berlin feiert Richtfest für neue Halle

220 Gäste haben am Mittwoch, 1. August, das Richtfest für den "hub27", Berlins größter stützenfreier Messe- und Kongresshalle, gefeiert.  Der Baubeginn für die Multifunktionshalle war im November 2017, bis zum Sommer 2019 schafft die ausführende Gesellschaft die Goldbeck mit einer Nutzfläche von 10 000 Quadratmetern weiteren Platz für Kongresse, Tagungen und Konferenzen mit bis zu 11 500 Teilnehmern. Die Gesamtkosten für den "hub27" betragen 75 Millionen Euro. Das aktuell größte Bauprojekt...

  • Westend
  • 02.08.18
  • 84× gelesen
Wirtschaft
Clara Herrmann, Helena Jansen und Manfred Holz (von links) mit der FairTrade-Urkunde.
5 Bilder

Auf den Weg gemacht
Bezirk ist jetzt Fairtrade-Town

Manfred Holz sprach nur kurz, baute in seine Rede aber einige Merksätze ein. "Moral endet nicht am Regal", lautete einer. "Jeder hat Macht, der etwas macht", ein anderer. Und wenn "unter den Menschen genauso viel geteilt würde, wie bei Facebook, gäbe es keine Armut mehr." Holz ist Ehrenbotschafter der Organisation TransFair, die das Label Fairtrade-Town vergibt. 245 Städte in Deutschland haben den Titel bisher bekommen, unterteilt auf Stadtbezirke sind es sogar schon 553. Seit 20. Juli ist...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 25.07.18
  • 91× gelesen
Umwelt
Die Saubermänner in Orange haben schon in den frühen Morgenstunden am Kollwitzplatz viel zu tun.
3 Bilder

Hier macht die BSR sauber
Senat erweiterte im Juni Pilotprojekt „Parkreinigung“ auf 47 Flächen

Blitzblank präsentiert sich am Morgen des 16. Juli der Park am Kollwitzplatz. Keine Kippen, keine Pappbecher und keine Flaschenverschlüsse liegen auf der Wiese oder im Gebüsch. Seit drei Stunden sind die Saubermänner in Orange der Berliner Stadtreinigung (BSR) schon im Einsatz. Für 9 Uhr hat sich Besuch angesagt. Die Aufsichtsratsvorsitzende der BSR, Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Bündnis 90/ Die Grünen), will sich informieren, welche Fortschritte die Erweiterung des Pilotprojektes...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.07.18
  • 83× gelesen
Politik
Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Mitte) und BSR-Chefin Tanja Wielgoß im Monbijoupark.

1000 neue Papierkörbe
BSR putzt jetzt in 46 Parks, Grünflächen und Spielplätzen

Die Vorsitzende des BSR-Aufsichtsrates, Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) hat sich gemeinsam mit BSR-Chefin Tanja Wielgoß den Kollwitzplatz und den Monbijoupark angeschaut. Wielgoß wollte der Senatorin zeigen, welchen Blitzbank-Effekt die BSR-Offensive bringt. Im Monbijoupark fegten Orange-Kommandos auf Bestellung. Seit Anfang Juni rücken die BSR-Feger zwei mal täglich an, um Papierkörbe zu leeren und den Dreck von den Wegen, Spielplätzen und Grünflächen einzusammeln. Die BSR...

  • Mitte
  • 19.07.18
  • 138× gelesen
Politik

Pop auf Sommertour

Mitte. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) besucht auf ihrer Sommertour wieder Berliner Unternehmen. Als sechste und letzte Firma schaut sich Pop am 1. August das Hebammen-Startup Kinderheldin in der Rosa-Luxemburg-Straße 2 an. Hebammen beraten dort per Chat oder telefonisch zu akuten sowie allgemeinen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Kind. Die Online-Hebammenberatung wurde erst im Juni zu den 100 innovativsten Orten Deutschlands gewählt. Die Initiative „Deutschland –...

  • Mitte
  • 18.07.18
  • 108× gelesen
Politik
Dutzende Papierkörbe und Mülltonnen wurden im Monbijoupark aufgestellt.
2 Bilder

Orange im Grünen
BSR macht jetzt auch im Monbijoupark, Weinbergspark und Lustgarten sauber

Die Berliner Stadtreinigung putzt seit 2016 in einem Pilotprojekt zwölf Parks und Grünflächen in Berlin. In Mitte kommen zu den zwei bisher gereinigten Bezirksflächen drei weitere hinzu. Es ist die Invasion der Mülleimer. Wohin man guckt im Monbijoupark, überall hängen die orangenen BSR-Körbe mit den witzigen Sprüchen wie Parkranger, Kippendiener oder Würstchenbude drauf. Dazu sind überall giftgrüne Plastiktonnen an Masten festgekettet. Dass man seinen Müll nicht los wird und auf die Wiese...

  • Mitte
  • 04.07.18
  • 302× gelesen
Wirtschaft

Start-up-Fabrik der Gesundheitswirtschaft geplant
Land übernimmt die Mehrheit im Campus Buch

Er ist einer der größten und renommiertesten Biotec-Standorte in Europa: der Campus Buch. Noch in diesem Sommer wird seine Betreiberin zur Landesgesellschaft. Das beschloss das Abgeordnetenhaus. Betreiberin ist die BBB Management GmbH Campus Berlin. Auf dem weitläufigen Gelände an der Robert-Rössle-Straße 10 haben inzwischen 63 Biotec-Unternehmen und Forschungseinrichtungen ihren Sitz. In die Entwicklung auf dem Campus sind seit seiner Gründung 1992 etwa eine halbe Milliarde Euro an...

  • Buch
  • 03.07.18
  • 67× gelesen
Wirtschaft

Genug von den Partytouris
Wie wirksam ist das Konzept des Senats?

von Thomas Frey Es ist Sommer und schon deshalb sind wieder viele Besucher in der Stadt. Die fallen besonders auf, weil sie sich jetzt vorwiegend im Freien bewegen. Nicht nur, aber besonders im Kiez zwischen Warschauer Straße, Simon-Dach-Straße und dem RAW-Gelände. Dort ist das Frustpotential besonders groß, wie vor kurzem erneut eine Diskussionsveranstaltung der Grünen zeigte. "Wir wollen unseren Kiez zurück", formulierte es eine Frau. Eindrücke und Einschätzungen aus erster Hand...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 15.06.18
  • 92× gelesen
  •  1
Bauen
Die Nutzer der Muskauer Straße 24 erhalten eine Menge Solidarität.

Prominenter Protest
Künstler kämpfen um die Muskauer Straße 24

Die Geschichte ähnelt vielen ähnlichen, die sich aktuell nicht nur in Friedrichshain-Kreuzberg abspielen. Für Gewerberäume sollen die Nutzer künftig weitaus mehr Miete bezahlen und haben dagegen wenig Handhabe. So auch bei der Muskauer Straße 24. Ihnen würden Erhöhungen von bis zu 300 Prozent ins Haus stehen, sagen die dortigen Betroffenen. Was sie allerdings von vielen anderen unterscheidet: Sie haben viele prominente Unterstützer. Rund 150 meist bekannte Namen vor allem aus der...

  • Kreuzberg
  • 15.06.18
  • 237× gelesen
Wirtschaft
Marc Riemenschneider, Werksleiter B. Braun Pharma Berlin, Senatorin Ramona Pop, Martin Wilke, Leitung Produktion Glasampullen/Leiter der Herstellung und Vorstandsmitglied Dr. Meinrad Lugan.
5 Bilder

Alles für die Gesundheit: Am Mistelweg produziert B. Braun Antibiotika & Co.

Hier laufen pro Jahr 90 Millionen Glas- und eine halbe Milliarde Plastikampullen vom Band. Gefüllt sind sie mit sterilen Injektionslösungen. Am 30. April stattete Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen) dem Pharmawerk der B. Braun Melsungen AG am Mistelweg 2 einen Besuch ab. Wie der Unternehmensname schon andeutet: Die Wurzeln liegen im nordhessischen Melsungen, wo auch heute noch die Zentrale ist. Dort eröffnete Julius Wilhelm Braun vor 179 Jahren seine Rosenapotheke. Sein...

  • Rudow
  • 04.05.18
  • 438× gelesen
Bauen
Wasser findet sich auch bisher schon im Viktoriapark. Aber der Wasserfall ist natürlich kein Trinkwasserreservoir.
2 Bilder

Wenn 18 Brünnlein fließen: Friedrichshain-Kreuzberg setzt auf Trinkwasser aus der Leitung

Bei der Erfrischung auf Berliner Leitungswasser zurückgreifen, dieser Trend wird derzeit allgemein in der Stadt propagiert. Speziell in Friedrichshain-Kreuzberg. Dort startete jetzt ein Vorstoß für ein nahezu flächendeckendes Netz öffentlicher Trinkwasserbrunnen im Bezirk. 18 Standorte sind auf der Vorschlagsliste aufgeführt, die an die Senatorinnen Regine Günther (für Bündnis 90/Grüne, Umwelt) und Ramona Pop (Grüne, Wirtschaft) sowie die Berliner Wasserbetriebe übermittelt wurde. Sie...

  • Friedrichshain
  • 28.02.18
  • 476× gelesen
Wirtschaft

40 neue Hotspots für das Stadtnetz „Free WiFi Berlin“ in Wedding

Mit einem symbolischen Start nehmen am 28. Februar um 11.30 Uhr im ExRotaprint-Projektraum „Glaskiste“ in der Gottschedstraße 4 Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne), Senatskanzleichef Björn Böhning und Gesobau- Vorstandsvorsitzender Jörg Franzen 40 weitere WLAN-Hotspots in Betrieb. Damit erhöht sich die Zahl der öffentlichen und kostenlosen Access-Points in Berlin auf 735, wie ein Sprecher der Firma abl social federation sagt. Die Senatskanzlei hatte Ende 2015 einen Vertrag mit dem...

  • Wedding
  • 28.02.18
  • 1.130× gelesen
Wirtschaft
P wie Privatclub. Inzwischen steht der Buchstabe aber auch für Probleme.
3 Bilder

„Öffentlichkeit herstellen“: Auseinandersetzungen um den Privatclub

Eigentlich ist der Bestand des Privatclubs für die kommenden mehr als vier Jahre gesichert. Aber selbst wenn das weiter gilt, befindet sich sein Konzertlokal derzeit in einer Auseinandersetzung mit ungewisser Zukunft. Das machte Betreiber Norbert Jackschenties bei einem Pressetermin am 22. Januar gleich mehrfach deutlich. Unterstützung erhielt er dabei von der Clubcommission und dem Musicboard Berlin. Denn für die sind seine Probleme nur ein weiteres Beispiel für den Abwehrkampf und die...

  • Kreuzberg
  • 27.01.18
  • 185× gelesen
Wirtschaft

Menschenkette um Fabrik

Moabit. Gegen Stellenstreichungen beim Siemens-Gastturbinenwerk in Moabit haben Beschäftigte protestiert. Rund 800 Demonstranten, darunter der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne), bildeten am 20. November eine Menschenkette um das Werk in der Huttenstraße. In Moabit sollen 300 Stellen gestrichen werden, in Berlin insgesamt fast 900, weltweit 7000 Stellen. KEN

  • Moabit
  • 23.11.17
  • 13× gelesen
Wirtschaft
Die Chefs der sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften haben eine Kooperation mit den Berliner Stadtwerken geschlossen und eine Mieterstrom-Plattform gegründet. Beim Termin waren Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen und Energiesenatorin Ramona Pop dabei. Foto: Benjamin Pritzkuleit

Der Saft kommt von oben: Mitte: Stadtwerke wollen mehr Mieterstrom-Anlagen auf Dächern bauen

von Dirk Jericho Die Berliner Stadtwerke wollen mehr Mieterstrom-Anlagen auf die Dächer bringen. Um die Energiewende voranzutreiben und kostengünstigen Ökostrom für die Mieter zu erzeugen, hat das Landesunternehmen eine Kooperation mit den sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften geschlossen. Außer auf den Häusern der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) produzieren die kommunalen Stadtwerke in etlichen Einzelprojekten bereits Sonnenstrom für die Mieter der degewo, Gesobau, Gewobag, Howoge...

  • Mitte
  • 22.11.17
  • 373× gelesen
  •  1
Wirtschaft
BSR-Aufsichtsratsvorsitzende und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop.
13 Bilder

50 Jahre Müllheizkraftwerk Ruhleben: Effektive Nutzung des Berliner Abfalls

Spandau. Schon im Februar wurde das Müllheizkraftwerk Ruhleben 50 Jahre alt. Gefeiert wurde erst jetzt. Für Tanja Wielgoß hat der 28. Oktober eine besondere persönliche Bedeutung. Er ist ihr Hochzeitstag. Allerdings nicht der 28. Oktober 1964, da war die Vorstandsvorsitzende der Berliner Stadtreinigung (BSR) noch gar nicht auf der Welt. Der 28. Oktober 1964 ist für sie beruflich wichtig, denn an jenem Tag legte der damalige Senator für Verkehr und Betriebe Otto Theuner (SPD) den Grundstein...

  • Spandau
  • 07.10.17
  • 284× gelesen
Bauen

Kladower revoltieren weiter : Bürgerinitiative schickt offenen Brief an Senatorinnen

Kladow. Die Bürgerinitiative Wochenend West (BIWW) hat einen offenen Brief an zwei Senatorinnen verfasst. Die Adressatinnen sollen die Pläne des Bezirksamtes für das Wohngebiet zwischen Ritterfelddamm und Groß Glienicker See kippen. Weil die Anwohner dem Bezirksamt offenbar nicht trauen, haben sie sich jetzt an höhere Stellen gewandt. Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) sollen richten, was die Kladower seit längerem fordern:...

  • Kladow
  • 01.09.17
  • 254× gelesen
Wirtschaft
Ramona Pop vor einem der Reinsträume, in denen die Chips für Sensoren entstehen.
4 Bilder

Pop auf Sommertour: Wirtschaftssenatorin war bei First Sensor zu Gast

Oberschöneweide. Ein modernes Gebäude am Rand des früheren AEG-Areals in Oberschöneweide. Die Adresse – Peter-Behrens-Straße – erinnert an den Architekten des benachbarten Industriekomplexes mit dem markanten Turm. Dort, im Schatten des 1917 für die Nationale Automobil-Gesellschaft errichteten Gebäudes, hat First Sensor seinen Sitz. Jetzt bekam das Unternehmen Besuch von der Wirtschaftssenatorin. Ramona Pop (Bündnis 90/Grüne) hat im Rahmen ihrer Sommertour 15 Berliner Unternehmen besucht,...

  • Oberschöneweide
  • 11.08.17
  • 348× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (B'90/Grüne) ließ sich von der Scansonic-Geschäftsführenden Direktorin Katrin Robeck (rechts) ein Modell des Berliner Fernsehturms aus einer Metalllegierung zeigen, dass die Firma im 3-D-Druckverfahren zu Anschauungszwecken hergestellt hat.
3 Bilder

Scansonic auf Expansionskurs

Marzahn. Scansonic gehört zu den modernsten und innovativsten Industrieunternehmen Berlins. Die Holding will ihren Standort im Gewerbepark Eastside nahe der Bitterfelder Straße schnell ausbauen. Dafür erhielt die Unternehmensgruppe Ende Juni von der Berliner Investitionsbank Fördermittel in Höhe von rund 3,2 Millionen Euro. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (B'90/ Grüne) ließ es sich nicht nehmen, den Förderbescheid persönlich vorbei zu bringen und sich auf dem Gelände des Unternehmens,...

  • Marzahn
  • 10.08.17
  • 1.006× gelesen
Kultur
"Summer in the City" heißt durch die Welt bummeln auf dem Breitscheidplatz. Am 4. August geht es los.
2 Bilder

"Summer in the City" auf dem Breitscheidplatz

Charlottenburg. Die Berliner haben allen Grund zur Freude, denn ein großes Freizeitspektakel steht vor der Tür. Auf dem Breitscheitplatz findet vom 4. bis 20. August das internationale Sommerfest für den Kurfürstendamm statt. Auch die siebte Auflage des beliebten Volksfestes trägt den Titel „Summer in the City“ und steht ganz im Zeichen der Städtepartnerschaften mit Paris, Peking und Los Angeles. Bei „Summer in the City“ wird sich alles um die internationalen Beziehungen zu den...

  • Charlottenburg
  • 02.08.17
  • 494× gelesen
  • 1
  • 2