Trockenheit

Beiträge zum Thema Trockenheit

Umwelt
Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen) schlägt bezüglich des Zustands der Straßenbäume Alarm.

Sorgenkind Straßenbaum
Fast jeder zweite Schattenspender weist starke Mängel auf

Die beiden vergangenen Sommer waren heiß und vor allem trocken, das hat Berlins Straßenbäumen arg zugesetzt. Beinahe jeder zweite Baum weise relevante Mängel auf, wie Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen) mitteilt.  Im Vorfeld der Bezirksverordnetenversammlung am 12. September hatten die Fraktionen von FDP und CDU gemeinsam symbolisch einen Baum gegenüber des Charlottenburger Rathauses gepflanzt, um ihrer Forderung nach der Aufforstung im Bezirk Nachdruck zu...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.09.19
  • 35× gelesen
Umwelt
Für Lisa Stypor ist demonstrieren für mehr Klimaschutz zu wenig, sie wird lieber sofort tätig.
2 Bilder

Baumpaten dringend gesucht
Lisa Stypor organisiert das Gießen der Bäume in ihrem Kiez

Lisa Stypor hat genau hingesehen und erkannt, dass es den Bäumen in ihrer Straße wegen der anhaltenden Trockenheit nicht gut geht. Jetzt wässert sie, wo sie kann und bemüht sich, Nachbarn für Baum-Patenschaften zu gewinnen. Es ist der zweite Sommer in Folge, der zu trocken ist. Für die Landwirtschaft sowieso, aber eben auch besonders für die Stadtbäume. Die Senatsverwaltung und einzelne Bezirke haben die Bürger aufgerufen, die Grünflächenämter zu entlasten, die mit dem Wässern nicht mehr...

  • Charlottenburg
  • 12.09.19
  • 52× gelesen
  •  1
Umwelt

Gießgruppe für Mierendorffkiez

Charlottenburg. Im Mierendorffkiez hat sich eine Gießgruppe gegründet. Geplant sind Treffen mittwochs um 18 Uhr. Wer das Grün im Mierendorff-Kiez mit gießen möchte, meldet sich per E-Mail unter maria.zobir@gmx.de oder telefonisch unter 0176/76 85 41 17. my

  • Charlottenburg
  • 10.08.19
  • 21× gelesen
  •  1
Umwelt

Mit der Kanne zum nächsten Baum
Der Bezirk Pankow und der Senat rufen Bürger zum Wässern des Straßengrüns auf

Sie spenden uns Schatten und gute Luft: Im Bezirk Pankow stehen rund 43.000 Straßenbäume und 50.000 Bäume in Grünanlagen. Jetzt brauchen sie tatkräftigen Einsatz von uns Menschen. Weil es zu lange zu trocken war, kommt der Bezirk mit dem Wässern nicht mehr nach. Wem die Bäume am Herzen liegen, sollte sich also eine Gießkanne zulegen und in den kommenden Wochen selbst in der Nachbarschaft Bäume immer mal wieder wässern. Dazu rief der Senat bereits vor einigen Wochen auf. Kürzlich folgte ein...

  • Weißensee
  • 19.07.19
  • 38× gelesen
Umwelt

Aufruf zum Bäume-Gießen

Reinickendorf. Angesichts von Rekordtemperaturen im Juni ruft Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) die Reinickendorfer zum Gießen von Bäumen an den Straßen, aber auch in Parks auf. Selbst im Frühjahr habe es zu wenig Niederschlag gegeben, um das heiße Jahr 2018 auszugleichen. Ein ausgewachsener Baum braucht rund 100 Liter in der Woche, was rund zehn Eimern Wasser entspricht. CS

  • Bezirk Reinickendorf
  • 03.07.19
  • 10× gelesen
  •  1
  •  1
Umwelt

Bezirk verhängt Grillverbot

Treptow-Köpenick. Die große Hitze und anhaltende Trockenheit fordern ihren Tribut. Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks hat ein sofortiges Grillverbot für die bisher zum Grillen zugelassenen Grünflächen verhängt. Das betrifft die Grünanlage am Schlesischen Busch und den Landschaftspark Johannisthal-Adlershof. In den anderen Grünanlagen des Bezirks, darunter auch Luisenhain und Treptower Park, ist das Grillen grundsätzlich ganzjährig untersagt. Das Grillverbot wird vor Ort ausgeschildert...

  • Treptow-Köpenick
  • 05.06.19
  • 121× gelesen
Umwelt

Bäume haben Durst
Bürger sollen beim Bewässern helfen

Der Sommer hat längst nicht begonnen, da gibt es in Berlin schon wieder Probleme mit der Trockenheit. Das Bezirksamt hat nun in einer Mitteilung die Bürger um Mithilfe beim Bewässern der Bäume gebeten. Vor allem neu gepflanzte Bäume, die besonders viel Flüssigkeit benötigen, würden sonst vertrocknen. „Wir bewässern bereits mit beauftragten Firmen unsere Jungbäume. Trotzdem würde es sehr helfen, wenn Bürger beim Gießen der Straßenbäume helfen, denn sie brauchen zusätzlich Wasser!“, erklärt...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.04.19
  • 123× gelesen
  •  1
Umwelt
Um diese Baumscheibe scheint sich jemand zu kümmern. Andere Bäume brauchen aber ebenfalls Hilfe.

Hilfe gegen Trockenheit
Bürger sollen Bäume gießen

Im Bezirk stehen rund 42 000 Bäume an den Straßen und auf öffentlichen Grünflächen. Sie alle bekommen zu wenig Wasser. In den vergangenen Wochen hat es in Berlin keine nennenswerten Niederschläge gegeben. Bereits der vergangene Sommer war viel zu trocken. Bei den Bäumen geht das inzwischen an die Substanz. Das Straßen- und Grünflächenamt schafft es mit seinem Personalbestand nicht, sie alle zu versorgen. Es wandte sich deshalb an die Bürgerinnen und Bürger mit der Bitte, beim Gießen zu...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 25.04.19
  • 326× gelesen
Umwelt
Beate Kitzmann und Wilfried Nünthel begutachten die Blätter einer von der Miniermotte befallenen Kastanie im Rathaus-Park. Die Trockenheit in diesem Sommer hat den Bäumen obendrein zugesetzt.
3 Bilder

Bäume in Not
Umweltamt rechnet nach Trockensommer mit massiven Schäden am Bestand

Ferienkinder und Sonnenanbeter hatten am Sommer 2018 sicher wenig auszusetzen, andere Lebewesen litten unter der Hitze mit anhaltender Trockenheit. Den Stadtbäumen beispielsweise hat der wochenlang fehlende Regen enorm zugesetzt. Das Lichtenberger Amt für Umwelt und Naturschutz rechnet mit massiven Schäden unter den circa 70 000 Park- und Straßenbäumen. Das tatsächliche Ausmaß werde sich erst im kommenden Frühjahr zeigen, sagt Umweltstadtrat Wilfried Nünthel (CDU). „Wir gehen aber davon aus,...

  • Lichtenberg
  • 19.10.18
  • 50× gelesen
Umwelt
Frühling und Herbst an einem Baum: Der Kastanienbaum in der Friedrichstraße, Ecke Kommandantenstraße trägt welkes Laub und Früchte. Gleichzeitig zeigt er junge Blätter und Blüten.
2 Bilder

Baum reagiert auf Trockenheit
Kastanie trägt Früchte und blüht zugleich

In der Friedrichstraße, Ecke Kommandantenstraße in Lichterfelde West sorgt derzeit ein eigentlich unscheinbarer Kastanienbaum für Staunen. Wie bei allen anderen Rosskastanien in der Straße und für die Jahreszeit typisch wird auch bei ihm das Laub welk und er trägt Früchte. Aber: Der Baum hat auch frische grüne Blätter und weiße Blüten. Hier befinden sich Herbst und gleichzeitig das Frühjahr an einem Baum wieder. Eine Laune der Natur? Leider nein. Was zwar hübsch aussieht, ist für den Baum...

  • Lichterfelde
  • 14.09.18
  • 485× gelesen
Politik
Akazienbaum wässern

Courage
Los gehts: Kiez-Entdecker läd Neuköllns Bezirkspolitik zum gemeinsamen Akazienbäume wässern ein am 22. September von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Täglich kämpft der Autor gegen die Trockenheit im Britzer Akazienwald. Doch warum soll die Politik nicht auch einmal selbst mit Hand anlegen, wenn sich Anwohner schon engagiert im Privat-Alleingang kümmern? Das fragte sich der Autor und formuliert prompt seine Einladung hierfür: Geehrte Politikerinnen, geehrte Politiker aus SPD, CDU und Grüne des Bezirksamts Neukölln, hiermit lade ich Sie ein. Kommen Sie mit mir mit am Samstag, dem 22. September 2018 um 13:00 Uhr in die...

  • Bezirk Neukölln
  • 22.08.18
  • 150× gelesen
Umwelt

Erhöhte Brandgefahr

Steglitz-Zehlendorf. Durch die langanhaltende Trockenheit besteht nicht nur im Wald Brandgefahr, sondern auch in den öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen. Nach dem Grünanlagengesetz Berlin gilt prinzipiell auf Grünflächen das Verbot, Feuer anzuzünden oder zu unterhalten. Darin eingeschlossen sind auch die Areale am Schlachtensee und an der Krummen Lanke. „Dies gilt auch für das Grillen“, erklärt Umweltstadträtin Maren Schellenberg (B’90/Grüne). Sie bittet zudem speziell Raucher um besondere...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 17.08.18
  • 14× gelesen
Umwelt

Kein Feuer in Grünanlagen

Steglitz-Zehlendorf. Durch die langanhaltende Trockenheit besteht nicht nur im Wald die höchste Waldbrandstufe, auch in den öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen im Bezirk besteht Gefahr. Laut Grünanlagengesetz Berlin gilt in allen Grün- und Erholungsanlagen das Verbot, Feuer anzuzünden oder zu unterhalten. Dies gilt auch für das Grillen. Umweltstadträtin Maren Schellenberg fordert die Bevölkerung auf, dieses Verbot dringend zu beachten. Sie bittet auch Raucher um besondere Vorsicht. Sollte...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 15.08.18
  • 33× gelesen
Umwelt

Verband Deutscher Grundstücksnutzer stellt Forderung
Günstiger Wassertarif fürs Bäumegießen?

Unter der anhaltenden Hitzewelle haben nicht nur Menschen und Tiere, sondern auch Bäume und Pflanzen gelitten. Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) nimmt das zum Anlass, erneut eine Umgestaltung der Berliner Wassertarife zu fordern. Der VDGN schlägt vor, einen Durchschnitt für den Wasserverbrauch der zurückliegenden fünf Jahre zu bilden. Dieser würde dem normalen Haushalt als Trinkwasser und Abwasser berechnet. Alles, was darüber hinaus verbraucht würde, wäre nach den...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 08.08.18
  • 42× gelesen
Umwelt

Hitze und Trockenheit
Denkt an die Bäume! Bezirksamt ruft Bürger auf

Unter der anhaltenden Hitze und Trockenheit leiden auch die Straßenbäume im Bezirk. Deshalb bittet der Stadtrat für Stadtentwicklung Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) die Pankower, regelmäßig Bäume und Sträucher zu wässern. Das Grünflächenamt bietet kostenfrei dazu Hilfsmittel an. So können sich die Einwohner die „Bewässerungssäcke“ abholen. Beim Bewässern mit Schlauch oder Gießkanne kann der ausgetrocknete Boden das Wasser oft nicht schnell genug aufnehmen. Der Bewässerungssack wird um...

  • Bezirk Pankow
  • 02.08.18
  • 114× gelesen
Umwelt

Jeder Eimer hilft
Umweltamt ruft zum Gießen auf

Seglitz-Zehlendorf. Seit Wochen wird der Südwesten Berlins von einer ungewöhnlichen Trockenheit heimgesucht. Das Bezirksamt ruft daher die Bürger auf,  Bäume und Gehölze in ihrem Umkreis zu wässer. Denn über das sonnige trockene Wetter freuen sich zwar die Menschen, doch für viele Gehölze in der Stadt ist die Hitze eine echte Qual und lebensbedrohlich. Beschäftigten des Fachbereichs Grünflächen wässern bereits intensiv empfindliche Pflanzen. Dabei werden sie von Firmen unterstützt. Doch das...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 16.07.18
  • 51× gelesen
Umwelt

Wassertränken für Vögel aufstellen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Nach Feierabend in den Biergarten oder ins Freibad – Vögel können das nicht. Pfützen und Gräben sind ausgetrocknet, die Tiere haben Durst. Deshalb ruft der NABU Berlin dazu auf, im Garten oder auf dem Balkon Vogeltränken aufzustellen. Dazu braucht es wenig Aufwand. Die Tränke so platzieren, dass die Vögel dort vor Katzen sicher sind. Außerdem sollte das Wasser täglich ausgetauscht und das Gefäß mit kochendem Wasser gereinigt werden. Aber bitte keine Chemie zur...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.07.18
  • 37× gelesen
Umwelt

Bezirksamt ruft auf: Bäume wässern, bitte!

Charlottenburg-Wilmersdorf. Durch die anhaltende Trockenheit benötigen vor allem Neupflanzungen von Gehölzen und Bäumen jetzt zusätzlich Wasser. Das Bezirksamt ruft daher alle Bürger zur Wässerung von Jungbäumen auf. Pro Baum können das gern bis zu 50 Liter und mehr sein. my

  • Charlottenburg
  • 01.06.18
  • 113× gelesen
Politik

Auch Bäume sind durstig

Pankow. Das Bezirksamt bittet die Pankower um Mithilfe beim Bewässern der Bäume im Bezirk. Viele Bäume und Sträucher leiden unter der extremen Hitze und Trockenheit, insbesondere junge Bäume. Wer das Bezirksamt und die Arbeit der bezirklichen Gärtner durch das Gießen von Bäumen in seiner Nachbarschaft unterstützen möchte, sollte pro Baum wöchentlich etwa sechs bis acht Eimer Wasser oder acht bis zehn Minuten Wasser mit dem Schlauch auf die Baumscheibe geben. Wichtig ist, langsam zu gießen und...

  • Weißensee
  • 14.08.15
  • 62× gelesen
Tipps und Service
Unabhängig von der aktuellen Waldbrandgefahr darf im und am Wald (Mindestabstand 100 Meter) kein Lagerfeuer entzündet werden!

Höchste Waldbrandgefahr: Richtiges Verhalten in Wald und Flur

Hitze und Trockenheit erhöhen die Gefahr von Wald- und Flächenbränden, die fast immer durch menschliches Fehlverhalten verursacht werden, sei es eine unachtsam weggeworfene, glimmende Zigarette oder eine Glasflasche, die auf einem Stein zerschellte. Der Funkenflug von Zigarette, Grill und Lagerfeuer birgt ein unkalkulierbares Risiko.Und ein Stück Glas in der Sonne genügt, um wie durch ein Brennglas Feuer zu entfachen. Daher gelten klare Regeln bei der Nutzung von Wald und Flur. So ist das...

  • Mitte
  • 12.08.15
  • 262× gelesen
Soziales

Die Straßenbäume leiden

Steglitz. Die große Hitze und die anhaltende Dürre führen zu schweren Schäden am Baumbestand in der Stadt. Vor allem neu gepflanzte Jungbäume benötigen in der Anwuchsphase besonders viel Wasser und drohen wegen der anhaltenden Trockenheit abzusterben. Jetzt hilft nur eins: Gießen. Der BUND Berlin ruft dazu auf, die Straßenbäume zu wässern. Nicht nur den Jungbäumen fehlt Wasser. „Auch die Altbäume zeigen deutliche Symptome eines Trockenstresses“, sagt Christian Hönig, BUND-Fachreferent für...

  • Steglitz
  • 06.08.15
  • 82× gelesen
Politik

Wasser für junge Bäume

Mitte. Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) ruft die Bevölkerung zur Mithilfe auf. Die anhaltende Trockenheit setzt den jungen Straßenbäumen zu. Seit März fiel 60 Prozent weniger Regen als im Jahresdurchschnitt üblich. Schon zehn Liter Wasser pro Tag helfen den Jungbäumen – erkennbar am weißen Schutzanstrich – die Trockenperiode zu überstehen. Der Bezirk hat nicht genug Personal, um den Wassernotstand zu beheben. Auch rund 5 000 ältere Bäume in Mitte brauchen dringend zusätzliches Gießen....

  • Mitte
  • 18.06.15
  • 54× gelesen
Fitness und Schönheit

Lederschuhe richtig pflegen

Lederschuhe dürfen nach dem Putzen nicht zum Trocknen auf die Heizung gelegt werden. Die Hitze trockne Leder aus, es kann brüchig werden, erläutert die Stiftung Warentest. Schuhcreme wird am besten mehrmals dünn statt einmal dick aufgetragen, heißt es in dem neuen Ratgeberbuch "Haushalt nebenbei. 500 saubere Expertentricks" (Stiftung Warentest, 224 Seiten, 16,90 Euro, ISBN: 978-3-86851-403-2). Die Creme sollte mindestens 15 Minuten einziehen, bevor die Reste mit einem Lappen entfernt und der...

  • Mitte
  • 12.12.14
  • 47× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.