Alles zum Thema Weiße Stadt

Beiträge zum Thema Weiße Stadt

Kultur
Orangerie Bild: Birgit Heppner
7 Bilder

Die vergessene weiße Stadt auf Rügen....

Putbus ist nun wirklich kein Seebad auf Rügen, das man kennen muss, zumal Putbus übersetzt aus dem slawischen soviel bedeutet wie „hinter dem Busch!“ Aber wer einmal diese besondere Stadt „hinter dem Busch“ besucht hat, kann sie so schnell nicht vergessen! Der alte Zauber den der Fürst von Putbus, diesem Ort einst gegeben hat, liegt im Dornröschenschlaf! und sehnt sich nach dem Investor! 16 weiße Stadtvillen im Ring gebaut – einem Circus ähnlich, im klassizistischem Stil, mit integriertem...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 27.02.18
  • 434× gelesen
Bauen
Besonders markant in der Weißen Stadt ist der Brückenbau über der Aroser Allee.

Sanierung des UNESCO-Welterbes Weiße Stadt geht weiter

Reinickendorf. Im Mai 2015 hat die Deutsche Wohnen einen großen Teil der Sanierungsmaßnahmen in der Weißen Stadt abgeschlossen. Die Siedlung gehört zu den UNESCO-Welterbestätten.Die Arbeiten erfolgten im Rahmen des Investitionsprogramms nationale UNESCO-Welterbestätten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Rund 8,2 Millionen Euro (davon 2,35 Millionen öffentliche Fördermittel) investierte die Deutsche Wohnen seit 2009 in die denkmalgerechte Sanierung der...

  • Reinickendorf
  • 27.05.15
  • 578× gelesen
Soziales
Peter Paul Pansing und Christian Schultze wollen das Sozialwarenhaus erhalten.

Wohnungsgesellschaft verlängert Mietvertrag nicht

Reinickendorf. Das Sozialwarenhaus an der Aroser Allee 151 steht vor dem Aus. Die Deutsche Wohnen AG will den Mietvertrag nicht verlängern. Bezirksverordnete und Stadträte fordern den Erhalt des Angebots.Im Weltkulturerbe "Weiße Stadt", gleich am Brückenhaus an der Aroser Allee, hat das Sozialwarenhaus sein Domizil. Reinickendorfer mit schmalem Geldbeutel finden hier auf 350 Quadratmetern so ziemlich alles, was sie für ihren Hausstand brauchten: Möbel, Küchengeräte und Kleidung. Fünf Jahre gibt...

  • Reinickendorf
  • 09.01.15
  • 106× gelesen
Kultur
Der russisch-orthodoxe Friedhof mit der Kapelle in seinem Zentrum ist täglich zugänglich.
2 Bilder

Viele Gebäude und Ensembles zu besichtigen

Reinickendorf. Zum Tag des offenen Denkmals am 13. und 14. September sind auch in Reinickendorf zahlreiche Gebäude und Ensembles zu besichtigen.Über ein verstecktes Idyll können sich Interessierte an beiden Tagen informieren. So öffnet der Maler Johannes Bauersachs am Sonnabend von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr das Künstlerhaus von Hannah Höch, An der Wildbahn 33. In Atelier und Remise zeigt Bauersachs seine Italien-Bilder, an beiden Tagen jeweils um 14.15 Uhr stellt Eva Bondy...

  • Reinickendorf
  • 04.09.14
  • 40× gelesen