Kunst ist wieder zugänglich
Die Zitadelle öffnet wieder ab dem 11. Mai 2020

Die Ausstellung „Quelle: Stasi“ zeigt auch dieses Foto. Zu sehen ist die Mauer an der Bürgerablage.
3Bilder
  • Die Ausstellung „Quelle: Stasi“ zeigt auch dieses Foto. Zu sehen ist die Mauer an der Bürgerablage.
  • Foto: BStU
  • hochgeladen von Doreen Ignaszewski
Corona- Unternehmens-Ticker

Wochenlang war auch die Zitadelle von der Schließung betroffen. Ab dem 11. Mai werden nun die Spandauer Museen und Galerien auf der Zitadelle, im Gotischen Haus und in der Galerie des Kulturhauses wieder öffnen.

Das betrifft die Ausstellungen im ZAK – Zentrum für aktuelle Kunst, die Bastion Kronprinz, welche mit „Quelle: Stasi“ eine Ausstellung der Jugendgeschichtswerkstatt Spandau anlässlich des 30. Jahrestags der deutschen Wiedervereinigung zeigt, sowie mit der Schau „Bürgerliches Stadtleben und ländliche Idylle – Die Malerien Minna Köhler-Roeber“ eine unbekannte Künstlerinnenposition an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert ausstellt. Das Zeughaus lockt neben der Dauerausstellung zur Spandauer Stadtgeschichte weiterhin mit der Sonderausstellung „Bulb Fiction – Arbeiten zur Glühlampe“ des Berliner Künstlers Michael Vorfeld.

Das Gotische Haus in der Altstadt Spandau präsentiert weiterhin die Ausstellung „Sensation und Reflection“ der schweizerisch-deutschen Künstlerin Iréne Hug sowie die neu eingerichtete Dauerausstellung zum Thema Wohnen und Leben in Spandau des Stadtgeschichtlichen Museums. Weitere Informationen zu den Ausstellungshäusern gibt es unter www.zitadelle-berlin.de/ausstellungen und www.gotischeshaus.de/kunstausstellungen.

Autor:

Doreen Ignaszewski aus Prenzlauer Berg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen