Codewort „Maske 19“
Zonta Club Berlin Mitte beteiligt sich an bundesweiter Aktion für Frauen in Not

Seit Beginn der Pandemie hat die Gewalt gegen Frauen zugenommen – so auch in Berlin. So verzeichnete die Gewaltschutzambulanz der Charité mit insgesamt 783 Fällen im ersten Halbjahr einen Anstieg von acht Prozent gegenüber 2019.

Aus diesem Grunde startet nun auch in Berlin eine Aktion, die von häuslicher Gewalt bedrohten Frauen helfen soll. Mit dem Codewort „Maske 19“ sollen sie sich in entsprechend gekennzeichneten Arztpraxen, Kliniken und Apotheken bemerkbar machen können. Ärzte oder Apotheker verständigen dann die Polizei. In Berlin unterstützt derzeit der Zonta Club Berlin Mitte diese Hilfsaktion und ist mit der Ärztekammer, der Apothekerkammer und dem Apotheker-Verein im Gespräch, um viele derartiger Anlaufpunkte für die von Gewalt bedrohten Frauen zu schaffen. Außerdem beriet sich Zonta im Vorfeld mit der Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen (BIG), der Frauenhauskoordinierung und der Zentralstelle Prävention im Landeskriminalamt.

Spanien und Frankreich sind Vorbild

Was in Spanien und Frankreich bereits seit Monaten erfolgreich läuft, soll nun auch in Deutschland etabliert werden. „Maske 19“ ist ein niederschwelliges Angebot, mit dem Betroffene jederzeit dezent um Hilfe bitten können, ohne sich lange erklären zu müssen. Die verständigte Polizei soll dann für Schutz sorgen und gegen den Täter Ermittlungsverfahren einleiten. Die Rechtsmedizinerin Saskia Etzold von der Gewaltschutzambulanz der Charité hält das Konzept für sinnvoll. „Von häuslicher Gewalt Betroffene werden meistens durch den Täter kontrolliert“, sagt sie, „er begleitet sie auf allen Wegen, und oftmals wird den Frauen das Handy weggenommen. Der eigene Anruf bei der Polizei kann daher unmöglich sein.“ Apotheker und Ärzte unterlägen der Schweigepflicht und könnten so eine wichtige Mittlerfunktion übernehmen.

„Die Pandemie hat uns vor Augen geführt, dass es im Schutz von Frauen vor häuslicher Gewalt empfindliche Lücken gibt. Wir wollen dazu beitragen, diese zu schließen und hoffen auf die Unterstützung durch die Landesärztekammern und die Apothekerkammern “, betont Regine Grieß, Präsidentin des Zonta Club Berlin Mitte. Zonta ist eine global agierende Organisation berufstätiger Frauen zumeist in verantwortungsvollen Positionen, die sich für die Rechte von Mädchen und Frauen starkmachen. In Deutschland gibt es 136 Zonta Clubs mit über 4000 Mitgliedern.

Potenzielle Partner erhalten alle Informationen und Materialien auf https://bwurl.de/15ef oder über den E-Mail-Kontakt info@zonta-berlin-mitte.de.

Autor:

Hendrik Stein aus Weißensee

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen