Immer mehr Umwandlungen
Zahl der Eigentumswohnungen im Schillerkiez steigt / Stadtrat fordert Bund zum Handeln auf

Das Wohnen im Schillerkiez ist in den vergangenen Jahren für viele attraktiv geworden – auch weil Fluglärm längst kein Thema mehr ist.
  • Das Wohnen im Schillerkiez ist in den vergangenen Jahren für viele attraktiv geworden – auch weil Fluglärm längst kein Thema mehr ist.
  • Foto: Schilp
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Jede dritte Wohnung im Schillerkiez ist inzwischen eine Eigentumswohnung. Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) nennt diese Zahl „erschreckend hoch“. Dem Bezirksamt seien aber die Hände gebunden.

Im Jahr 2016 wurde das Quartier rund um den Herrfurthplatz zum Milieuschutzgebiet erklärt. Es erstreckt sich zwischen Flughafen- und Siegfriedstraße im Norden beziehungsweise Süden sowie der Hermann- und Oderstraße im Osten beziehungsweise Westen.

Zu diesem Zeitpunkt habe es hier rund 2300 Wohnungen in Eigentum gegeben, knappe 20 Prozent des Bestands, so der Stadtrat. Seitdem seien noch einmal etwa 1550 Wohnungen dazugekommen – und das, obwohl ein „Umwandlungsverbot“ in Milieuschutzgebieten besteht.

Doch die Hauseigentümer nutzen ein geräumiges Schlupfloch. „Wir können Umwandlungen nicht verwehren, wenn sich die Eigentümer dazu verpflichten, sieben Jahre lang nur an die Alt-Mieter zu verkaufen“, erklärt Biedermann. Doch nur sehr wenige Bewohner seien dazu finanziell in der Lage. So könnten die Eigentümer einfach die sieben Jahre abwarten und dann die Wohnungen auf dem freien Markt veräußern.

Biedermann fordert seit Jahren eine Neuregelung. Er möchte, dass die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen in Milieuschutzgebieten grundsätzlich verboten wird. Darüber kann jedoch nur auf Bundesebene entschieden werden.

Es bestehe aber Grund zur Hoffnung: „Die Regierungskoalition ist endlich am Thema dran. Alle Betroffenen und politisch Aktiven sollten jetzt Druck machen“, so der Stadtrat.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen