Alles zum Thema Attentat

Beiträge zum Thema Attentat

Politik

FDP fordert mehr Sicherheit

Charlottenburg. Kürzlich wurde ein neues Sicherheitskonzept für den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz angekündigt. Anlass ist der verheerende Terroranschlag vom 19. Dezember 2016. Der FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ist das zu kurz gesprungen. Sie kritisiert, dass es zwei Jahre nach dem Attentat weiterhin nur temporäre Lösungen für den Weihnachtsmarkt gibt und andere Orte des Bezirks außer Acht gelassen werden. „Es ist verständlich, dass wir am Breitscheidplatz eine...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 24.11.18
  • 16× gelesen
Politik

Pilotprojekt für mehr Sicherheit
Breitscheidplatz: Senat setzt einzigartigen Zufahrtschutz um

Der Senat startet am 19. November ein Pilotprojekt am Breitscheidplatz. Eine Gruppe Experten hat in Reaktion auf das schreckliche Attentat vor zwei Jahren untersucht, wie öffentliche Räume vor Anschlägen mit Kraftfahrzeugen geschützt werden können. Jetzt wird ihr Konzept umgesetzt. Die Projektgruppe hat im Auftrag der Senatsverwaltung für Inneres und Sport ein Sicherheitskonzept erarbeitet und weil der Breitscheidplatz Schauplatz des schwersten islamistischen Anschlags in der Geschichte der...

  • Charlottenburg
  • 15.11.18
  • 25× gelesen
Blaulicht
Viele Menschen hatten sich spontan der Mahnwache am Bahnhof Schöneweide angeschlossen.
5 Bilder

Mordanschlag mit Benzinkanister
Obdachlose durch Flammen schwer verletzt

Die Tat ist schwer zu fassen. Bei einem Brandanschlag am 22. Juli wurden zwei Obdachlose am Bahnhof Schöneweide schwer verletzt. Zeugen schritten ein und konnten mit einem Feuerlöscher das Schlimmste verhindern.  „Nach bisherigem Erkenntnisstand ging gegen 23 Uhr ein bislang unbekannter Mann zu zwei Obdachlosen auf den Cajamarcaplatz und überschütte sie und auch ihre Habseligkeiten mit einer Flüssigkeit und entzündete diese anschließend. Der Mann flüchtete unerkannt. Die beiden 47 und 62...

  • Niederschöneweide
  • 25.07.18
  • 240× gelesen
Soziales
Sprach bei der Eröffnung der neuen Traumaambulanz: Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD).

Effektive Hilfe für die Seele
Neue Traumaambulanz geht ans Versorgungsnetz

Die Nachfrage bestimmt das Angebot – auch wenn diese Korrelation in manchen Fällen traurig ist. Weil in Berlin die Zahl der Opfer von Gewalt steigt, hat die Friedrich von Bodelschwingh-Klinik in der Landhausstraße 33 ihr Versorgungsportfolio um eine Traumaambulanz erweitert. Die neuen Räume wurden kürzlich offiziell eröffnet. Die neue Traumaambulanz im 4. Obergeschoss der Klinik entsprang der Kooperation zwischen dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) und der Friedrich von...

  • Wilmersdorf
  • 12.06.18
  • 83× gelesen
Politik
Jens Döbler mit einem Band des Fotokünstlers Arwed Messmer, das Polizeifotos zu den Studentenausschreitungen zeigt.
4 Bilder

Drei Kugeln auf Rudi Dutschke: Sonderausstellung zum 50. Jahrestag des Attentats

Rudolf Dutschke war der Sprecher und das Gesicht der linken Studentenbewegung. Von den einen wurde er geliebt, von den anderen gehasst. Am 11. April 1968 wurde er auf dem Kurfürstendamm vom rechtsextremen Attentäter Josef Bachmann niedergeschossen. Anlässlich des 50. Jahrestags hat die Polizeihistorische Sammlung eine Sonderausstellung eröffnet. Unter anderem werden erstmals die drei Projektile gezeigt, die Dutschke damals lebensgefährlich verletzten. Auch die Ermittlungsakte des Attentäters...

  • Tempelhof
  • 09.04.18
  • 144× gelesen
Kultur

Eine Million Besucher: Breitscheidplatz-Weihnachtsmarkt trotz Attentat hoch frequentiert

Mit gemischten Gefühlen hatten die Schausteller im Jahr eins nach dem schrecklichen Terroranschlag ihre Buden auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz aufgestellt. Jetzt ziehen sie voller Erleichterung eine positive Bilanz. Bei dem Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt am 19. Dezember 2016 war Anis Amri mit einem geraubten Sattelzug in die Menschenmenge auf dem bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebten Markt gerast – direkt an Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Inklusive...

  • Charlottenburg
  • 12.01.18
  • 41× gelesen
Politik

Erinnerung an den Widerstand

Wittenau. Das Bezirksamt und Vertreter der Bezirksverordnetenversammlung haben in Gedenken an die Opfer des gescheiterten Attentates vom 20. Juli 1944 durch Oberst Graf Schenk von Stauffenberg auf Adolf Hitler am 20. Juli Kränze am Denkmal am Rathaus Reinickendorf niedergelegt. Das Denkmal in der Straße Am Rathauspark erinnert an die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft. CS

  • Wittenau
  • 20.07.17
  • 10× gelesen
Blaulicht

Anne Helm stand auf Todesliste

Neukölln. Anne Helm, Neuköllner Abgeordnete für die Linke, stand auf der Todesliste des rechtsextremen Bundeswehrsoldaten Franco A. Das teilte die 30-jährige Politikerin am 29. April per Twitter mit. Die Information habe sie vom Landeskriminalamt erhalten. Franco A. hatte sich als syrischer Asylsuchender ausgegeben und offensichtlich Anschläge geplant. Die Polizei fand bei ihm eine Liste mit Namen möglicher Opfer, darunter den von Anne Helm. Die Linken-Politikerin ist politische Sprecherin...

  • Neukölln
  • 04.05.17
  • 16× gelesen
Blaulicht

Gegenstand auf Bus geworfen

Schöneberg. Unbekannte haben am 30. Januar gegen 4.15 Uhr von der Werdauer-Weg-Brücke einen Gegenstand auf einen Linienbus geworfen. Dabei ging die vordere elektronische Anzeige zu Bruch. Verletzt wurde niemand. Der Bus war auf einer Betriebsfahrt auf der A 100 unterwegs. KEN

  • Schöneberg
  • 02.02.17
  • 9× gelesen
Politik

Bundestagsabgeordnete erhielt falsche Terrorwarnung für Neuköllner Einkaufszentren

Neukölln. Die Neuköllner CDU-Bundestagsabgeordnete Christina Schwarzer warnt davor, leichtfertig Nachrichten zu trauen, die über die sozialen Medien verbreitet werden. Anlass dafür ist eine Nachricht auf ihrem Handy, die sie über einen angeblich geplanten Anschlag auf die Gropiuspassagen informierte. Wie Schwarzer nun öffentlich machte, hatte sie am 23. Dezember, vier Tage nach dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz, eine WhatsApp-Sprachnachricht auf ihrem Handy empfangen. Ein Mann sprach von...

  • Neukölln
  • 12.01.17
  • 218× gelesen
Blaulicht

Berlin-Attentat: Spur führt nach Moabit

Moabit. Ermittlungen zu dem islamistischen Attentat auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz am 19. Dezember, bei dem zwölf Menschen starben und 55 zum Teil schwer verletzt wurden, führen auch nach Moabit. Der mutmaßliche Attentäter Anis Amri soll für seine Todesfahrt den polnischen Lkw am Friedrich-Krause-Ufer gekidnappt und dessen Fahrer Lukasz U. ermordet haben. Am Ort wurde eine Patronenhülse gefunden. Vermutlich verkehrte Anis Amri auch in dem polizeibekannten Moscheeverein...

  • Moabit
  • 11.01.17
  • 29× gelesen
Soziales

Spendenkonto für Anschlagsopfer

Berlin. Für die Opfer des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz wurde ein Spendenkonto beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) eingerichtet. Der Verein Berliner helfen der Berliner Morgenpost stellte eine Summe von 50.000 Euro als Soforthilfe für die Opfer des Anschlags zur Verfügung. Wer die Aktion von DRK, AG City und dem Schaustellerverband unterstützen möchte, kann seine Spende auf folgendes Konto einzahlen: DRK LV Berliner Rotes Kreuz, IBAN DE68 1002 0500 0003 2490 15,...

  • Mitte
  • 02.01.17
  • 36× gelesen
Blaulicht

Für die Opfer des Attentats

Rudow. Einen Kranz für die Opfer des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche haben Detlef Blisse und Olaf Schenk am 23. Dezember vor der Alten Dorfschule, Alt-Rudow 60, niedergelegt. Detlef Blisse ist der Vorsitzende der Rudower Geschäftsleute, Olaf Schenk der Vorsitzende der Neuköllner Mittelstandsvereinigung. sus

  • Rudow
  • 28.12.16
  • 13× gelesen
Kultur

Infos zum La-Belle-Anschlag

Friedenau. Der Beschluss der Bezirksverordneten liegt schon bald drei Jahre zurück. Die Gedenktafel für die Opfer des Anschlags auf die Diskothek „La Belle“ soll um eine weitere Tafel ergänzt werden. Sie informiert künftig über die genaue Opferzahl, die Anzahl der Verletzten und über den politisch motivierten Hintergrund. Am 5. April 1986 verübten libysche Agenten das Attentat auf die bevorzugt von amerikanischen Soldaten besuchte Friedenauer Disko. Drei Menschen wurden getötet, 230 verletzt....

  • Friedenau
  • 08.08.16
  • 30× gelesen
Blaulicht

10.000 Euro Belohnung

Charlottenburg. Nach der Sprengung eines Autos auf der Bismarckstraße am 15. März bittet die Polizei nun mögliche Zeugen um Hilfe. An diesem Tag kam ein Mann namens Mesut Ter ums Leben, als Unbekannte seinen VW Passat in voller Fahrt zur Detonation brachten. Jetzt fragt die Polizei: Wer kannte Mesut Ter? Wer kennt sein Umfeld und Bekannte von ihm? Wer hat am Dienstag, 15. März, in der Zeit von 7 Uhr bis 8.55 Uhr in der Nähe des Tatortes Bismarckstraße 93 verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer...

  • Charlottenburg
  • 11.07.16
  • 21× gelesen