Luisenstadt

Beiträge zum Thema Luisenstadt

Umwelt
2 Bilder

Füttern von Wasservögeln
Alle Tage wieder... Das Füttern von Wasservögeln

Es ist eine Leidenschaft von Kindern, Erwachsenen  und Älteren. Das Füttern von Wasservögeln wie Enten, Schwänen, Teichrollen, Blesshühnern und allen anderen Bewohnern unserer Gewässer.  Die Tiere sagen jedoch nur selten, dass fressen wir nicht. Sie schlucken fast alles. Sie unterscheiden nicht, sie fressen. Und so hängen die Schwäne am Beckenrand, wenn dort jemand sich aufhält und auch die Küken schauen mit großen Augen, was da gleich ihnen zugeworfen wird. Ach wie niedlich.  Und so...

  • Mitte
  • 25.06.19
  • 142× gelesen
Blaulicht
Hier war eine Gruppe zwischen 40 und 45 Radfahrern mal eben unterwegs.
8 Bilder

Stadtrundfahrten auf Fahrrädern
Stadtrundfahrten auf Fahrrädern im Engelbecken

In den letzten Wochen habe ich hier immer wieder über das Thema Radfahrer im Engelbecken berichtet.  Wie auch im vergangenem Jahr habe ich mehrfach nun Stadtrundfahrten auf Fahrrädern auf den schmalen Wegen rings um das Engelbecken und auf der Rampe für Rollstühle, Kinderwagen und andere erlebt, teilweise auch mit den Unternehmen, den Stadtführern und Teilnehmern gesprochen. Wie viele sicher wissen, ist das Engelbecken als Teil des Luisenstädtischen Kanals mit einem Fahrverbot für Fahrräder...

  • Mitte
  • 23.05.19
  • 164× gelesen
Umwelt
4 Bilder

Irrtum, Unvernunft, falsche Tierliebe
Schilder ab, kein Verbot mehr?

Dieser Tage wurden die Schilder, die auf das Verbot der Fütterung von Wildtieren und dazu gehören auch Wasservögel hinwiesen, am Engelbecken erneuert. In einem kleinen Teil der Aussage sogar in Türkisch, Russisch und Englisch. Die vorherigen Schilder sahen nicht mehr gut aus, sie haben das ganze letzte Jahr gehangen.  Bei der Anbringung der Schilder gab es bereits viele Diskussionen. Ein Vater meinte, dem Kind mache es Spaß zu füttern, also mache er weiter, trotz Bitte, es zu unterlassen. Es...

  • Mitte
  • 13.01.19
  • 75× gelesen
  •  1
Blaulicht

Wie kriminell ist mein Kiez?
Polizei bietet online Überblick über Straftaten

In Friedrichshain-Kreuzberg hat es 2017 insgesamt 54 849 Straftaten gegeben. Umgerechnet sind das 19 460 Taten pro 100 000 Einwohner. Diese und weitere Zahlen sind dem Berliner Kriminalitätsatlas zu entnehmen, den die Polizei jetzt online gestellt hat. Unter www.berlin.de/polizei/service/kriminalitaetsatlas finden sich nicht nur die Angaben aus dem vergangenen Jahr, sondern alle Ergebnisse seit 2012. Und das jeweils aufgegliedert auf 17 verschiedene Delikte sowie unterteilt nach Bezirken...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 27.11.18
  • 113× gelesen
Soziales

Engagement für die Luisenstadt
Eine Gruppe bei Facebook für die Luisenstadt Mitte und Kreuzberg

Seit gut zwei Jahren gibt es jetzt die Gruppe "Die Berliner Luisenstadt - ein Stadtteil in Mitte und Kreuzberg" bei Facebook schon. Derzeit hat sie 100 Mitglieder.  Diese Gruppe wurde eingerichtet, damit sich Menschen mit Interesse an diesem Stadtteil gemeinsam austauschen können, sich finden, Informationen verbreitet werden können, auf Veranstaltungen hingewiesen und Missstände aufgezeigt werden können.  Dauerthema ist z.B. der Erhalt und die Pflege des Luisenstädtischen Kanals und des...

  • Mitte
  • 03.11.18
  • 33× gelesen
Politik
Barrikadenkämpfe während der Novemberrevolution von 1918/19. Hier ein Bild aus der Lange Straße.
4 Bilder

Tage der Erinnerung: Friedrichshain-Kreuzberg: Gedenken rund um den 9. November

Der 9. November ist das Schicksalsdatum der deutschen Geschichte. Er ist verbunden mit tragischen und freudigen Ereignissen. Zwei jähren sich 2018 zum 80. beziehungsweise 100. Mal. 9. November 1918: Sturz der Monarchie, Ausrufen der Republik, Beginn der Novemberrevolution; zwei Tage später endet der Erste Weltkrieg: An die Ereignisse vor 100 Jahren erinnert eine Sonderausstellung im Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95a, die am 8. November um 19 Uhr eröffnet wird. Der...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 03.11.18
  • 102× gelesen
Politik
Das MyFest wird inzwischen von vielen Anwohnern nicht mehr ganz leicht genommen. Wie die Bevölkerung über diese Fete denkt, soll jetzt eine repräsentative Umfrage klären.

Meinungen zu MyFest und Rio Reiser
Bezirk startet Umfrage

5000 Haushalte in der nördlichen und südlichen Luisenstadt bekommen in diesen Tagen Post. Der Inhalt: zwei Fragebögen. Mit ihrer Hilfe sollen direkt Betroffene ihre Ansicht zu zwei Themen äußern: dem MyFest und der geplanten Würdigung von Rio Reiser im öffentlichen Raum. Das MyFest entstand 2003 als Veranstaltung für die Nachbarschaft und als Gegenpol zu den häufig schweren Krawallen am 1. Mai. Die Randale ist seither stark zurückgegangen, gleichzeitig hat sich das MyFest zu einem...

  • Kreuzberg
  • 01.11.18
  • 48× gelesen
Umwelt
12 Bilder

Die Lage am Engelbecken in der Luisenstadt Mitte
Wie war das Jahr für uns? Interview mit einigen Bewohnern des Beckens

Schön, dass Sie Zeit hatten, Frau Schwan, Frau Ente, Herr Schwan Donald und die vielen anderen Bewohner des Engelbeckens.  Wie haben Sie das Jahr erlebt?  Tja, wissen Sie, so Donald, am Anfang des Jahres sah es aus wie immer. Wir haben unser Nest gebaut, die Eier gelegt und gebrütet. Doch dann gab es Stress. Immer wieder wurden wir von Hunden und Menschen beim brüten gestört. Zum Glück bekamen wir dann einen Sichtschutz. Aber wir waren froh, als die Kleinen geschlüpft waren und wir das...

  • Mitte
  • 26.10.18
  • 126× gelesen
Umwelt

Wie geht es weiter mit dem Engelbecken?

Die Situation am Engelbecken Am 22.08.2018 ist die Situation am Engelbecken einer der Tagesordnungspunkte in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen der BVV Berlin-Mitte. Das nehme ich zum Anlass, u.a. den schönen Artikel von Dirk Jericho vom 03.08.2018 hier in der Onlineversion der Berliner Woche zu ergänzen und ein paar Worte zur Situation zu schreiben. ...

  • Mitte
  • 21.08.18
  • 137× gelesen
Politik

Milieuschutz erweitert

Kreuzberg. Mit Wirkung vom 27. Juli sind die drei Erhaltungs-, beziehungsweise Milieuschutzgebiete Luisenstadt, Graefestraße und Bergmannstraße Nord um weitere rund 3000 Haushalte und knapp 4500 Bewohner vergrößert worden. Bereits zum 1. Juli wurde das Gebiet Hornstraße um erwa 930 Haushalte erweitert. Damit leben jetzt ungefähr 166.000 Einwohner von Friedrichshain-Kreuzberg in einem Milieuschutzquartier, was rund 58 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht. Dort gibt es einige Vorgaben, die...

  • Kreuzberg
  • 27.07.18
  • 185× gelesen
Verkehr

Neue Parkuhren: In der nördlichen Luisenstadt gehts nur noch mit Ticket oder Vignette

In der nördlichen Luisenstadt gilt seit dem 1. Juni Parkraumbewirtschaftung. Der Bezirk hat mit zwei Monaten Verspätung zwei neue Parkzonen eingerichtet. In den neuen Zonen 36 und 37, die das Bezirksamt 2016 beschlossen hat, kostet eine Stunde Parken zwei Euro (50 Cent für die angefangene Viertelstunde). Bezahlt werden muss montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr und sonnabends von 9 bis 18 Uhr. Es gibt jetzt ingesamt 15 Parkzonen im Bezirk. Durch die Parkraumbewirtschaftung soll sich die...

  • Mitte
  • 02.06.18
  • 293× gelesen
  •  1
Bauen
Der Zustand des Engelbeckens zwischen Mitte und Kreuzberg sorgt wieder für Ärger.
2 Bilder

Stöpsel vom Engelbecken gezogen
Wegen Baustelle sank das Grundwasser

Immer wieder gibt es Klagen von Anwohnern über die Zustände des Gartendenkmals Engelbecken. Jetzt sinkt der Wasserstand. Schuld sei „ein Bauvorhaben in der Waldemarstraße in Friedrichshain-Kreuzberg“, sagt das Bezirksamt. Bereits Anfang Mai hatte sich Anwohner Jörg Simon an die zuständigen Behörden in Mitte und Kreuzberg sowie den Senat gewandt, weil der Wasserstand im Engelbecken sinkt. Weil niemand reagierte, fragte Simon in einer E-Mail am 28. Mai nochmal nach und berichtete von Dutzenden...

  • Mitte
  • 30.05.18
  • 693× gelesen
  •  1
Bauen
Pegelstand vom 08.05.18
6 Bilder

Betankung des Engelbeckens vorläufig abgeschlossen?

http://www.berliner-woche.de/mitte/soziales/hat-da-einer-den-stoepsel-herausgezogen-d160817.html Update 09.05.2018, 15 Uhr: Gerade vorn gewesen: Es wird wieder Wasser zugeführt. Die Betankung des Engelbeckens ist scheinbar abgeschlossen. Der Schlauch, der Frischwasser ins Engelbecken führte, ist weg. Das Thema zeigt einmal mehr, wie verletzlich unsere Umwelt ist, wie eine Maßnahme anderes beeinträchtigen oder auch Schaden produzieren kann. Daher ist es wichtig, aufmerksam zu sein...

  • Mitte
  • 09.05.18
  • 204× gelesen
  •  1
Soziales
6 Bilder

Engelbecken - Füttern der Wasservögel, Schildkröten und Fische

Brötchen, Brot und anderes Gestern am Engelbecken fand ich das auf den beigefügten Fotos ersichtliche vor. Das Wasser voll mit Brötchen, Brot u.a., auf den Betonstreifen rings um das Becken ebenfalls Futter. Eine Familie - deren Kinder Brötchen in das Wasser warfen - sprach ich freundlich an und bat diese, dass Füttern zu unterlassen. Resutlat war ein aggressives Verhalten des Vaters der Kinder, Stinkefinger und so weiter. Die fast typische Reaktion, die man dort erhält, bittet man...

  • Mitte
  • 04.04.18
  • 648× gelesen
Blaulicht
5 Bilder

Vandalismus an der Michaelkirche

Bei einem Spaziergang gestern stellte ich fest, dass es nun auch die Michaelkirche erwischt hat. Schmierereien im unteren Bereich des Hauptportals, die Treppen mit roter Farbe beschmiert, unlesbare Sachen in roter Farbe an den Klinkern. Geht es nun da auch los und sieht die Kirche bald aus wie der Luisenstädtische Kanal, der seit Jahren durch untalentierte Schmierfinken farblich verunstaltet wird? Wehret den Anfängen! Doch das ist nicht das einzigste Problem. Immer häufiger sind...

  • Mitte
  • 10.03.18
  • 139× gelesen
Verkehr
Noch stehen Parkautomaten nur bis zur Invalidenstraße. Demnächst werden neue nördlich Richtung Wedding aufgestellt. Foto: Dirk Jericho

Parkuhren für die Schlapphüte: Erstmals eine Parkzone bis nach Wedding eingerichtet

Im Frühjahr sollen Parkautomaten in der Nördlichen Luisenstadt aufgestellt werden. Zu den bisher bestehenden 13 Parkzonen kommen dann die Zonen 36 und 37 dazu. Kurz vor Silvester hat das Bezirksamt (BA) nun beschlossen, eine weitere Parkzone nördlich der Invalidenstraße einzurichten. Die neue Parkzone „Westliche Oranienburger Vorstadt“ zieht sich erstmals bis nach Wedding und bekommt wahrscheinlich die Nummer 39. Wie es in dem BA-Beschluss heißt, hatten Gutachter bereits 2006 in dem Gebiet...

  • Mitte
  • 04.01.18
  • 1.511× gelesen
Leute

Wünsche für die Luisenstadt 2018

Luisenstadt? Ja. Ein alter Stadtteil, der heutzutage Teil von Mitte und von Kreuzberg ist. Wünsche für die Luisenstadt? Ja, die habe ich und sicher auch viele andere, die dort leben und arbeiten. Persönliche Wünsche aber auch Wünsche, die unsere Lebensumwelt betreffen. Viele Themen sind in 2017 und vorher aufgekommen: Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung vor der ehemaligen Schule in der Adalbertstr (es wird schwer werden, dass dort zu halten, was erreicht wurde)Reduzierung der Sperr-...

  • Mitte
  • 27.12.17
  • 83× gelesen
Verkehr

Vorschläge für Verkehrskonzept

Kreuzberg. Ideen zur Organisation des Verkehrs in der Luisenstadt können Interessierte bis 31. März 2018 auf die Beteiligungsplattform mein.berlin.de stellen. Außerdem besteht dort die Möglichkeit, andere Vorschläge zu bewerten. Die Anliegen und Wünsche sollen in ein Konzept einfließen, das der BVV vorgelegt wird. Ziel ist, bis Mitte 2018 einen Beschluss zu fassen. Laut Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) werde zuvor geprüft, was sich möglichst schnell umsetzen lasse. tf

  • Kreuzberg
  • 18.12.17
  • 25× gelesen
Blaulicht
2 Bilder

Ein Schwan geht spazieren

Am 12.10.17 blockierte ein Schwan den Autoverkehr auf der Waldemarbrücke. Er war aus dem Engelbecken ausgebüxt und war nun doch etwas irritiert. Etwas später lief er dann - vorschriftsmäßig - auf dem Gehweg des Legiendamms in Richtung Michaelkirchplatz hinunter, begleitet von einigen Passanten, die ein Auge auf die Autos und den Schwan hatten. Zwischenzeitlich kam auch die Polizei heran, zwei Streifenwagen fuhren in den Leuschnerdamm. Durch Rufe konnten die Beamten herbeigerufen werden. An...

  • Mitte
  • 15.10.17
  • 62× gelesen
Bauen

Neuer Weg zum Spreeufer

Mitte. Am 11. Oktober wird der erste Bauabschnitt des Wilhelmine-Gemberg-Weges in der Luisenstadt übergeben. Der Weg führt zu den neuen Wohn- und Gewerbegebäuden und ist der erste Schritt zur öffentlichen, barrierefreien Erschließung des Spreeufers. Die Straße hat das Garten- und Landschaftsarchitekturbüro Stefan Haan im Auftrag des Bezirksamtes geplant. Von 15.30 bis 18 Uhr gibt es eine Einweihungsfeier. Wie das Koordinationsbüro für die Luisenstadt mitteilt, ist für Speis und Trank gesorgt....

  • Mitte
  • 01.10.17
  • 55× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.