Anzeige

Alles zum Thema Luisenstadt

Beiträge zum Thema Luisenstadt

Verkehr

Neue Parkuhren: In der nördlichen Luisenstadt gehts nur noch mit Ticket oder Vignette

In der nördlichen Luisenstadt gilt seit dem 1. Juni Parkraumbewirtschaftung. Der Bezirk hat mit zwei Monaten Verspätung zwei neue Parkzonen eingerichtet. In den neuen Zonen 36 und 37, die das Bezirksamt 2016 beschlossen hat, kostet eine Stunde Parken zwei Euro (50 Cent für die angefangene Viertelstunde). Bezahlt werden muss montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr und sonnabends von 9 bis 18 Uhr. Es gibt jetzt ingesamt 15 Parkzonen im Bezirk. Durch die Parkraumbewirtschaftung soll sich die...

  • Mitte
  • 02.06.18
  • 121× gelesen
  • 1
Bauen
Der Zustand des Engelbeckens zwischen Mitte und Kreuzberg sorgt wieder für Ärger.
2 Bilder

Stöpsel vom Engelbecken gezogen
Wegen Baustelle sank das Grundwasser

Immer wieder gibt es Klagen von Anwohnern über die Zustände des Gartendenkmals Engelbecken. Jetzt sinkt der Wasserstand. Schuld sei „ein Bauvorhaben in der Waldemarstraße in Friedrichshain-Kreuzberg“, sagt das Bezirksamt. Bereits Anfang Mai hatte sich Anwohner Jörg Simon an die zuständigen Behörden in Mitte und Kreuzberg sowie den Senat gewandt, weil der Wasserstand im Engelbecken sinkt. Weil niemand reagierte, fragte Simon in einer E-Mail am 28. Mai nochmal nach und berichtete von Dutzenden...

  • Mitte
  • 30.05.18
  • 300× gelesen
  • 1
Bauen
Pegelstand vom 08.05.18
6 Bilder

Betankung des Engelbeckens vorläufig abgeschlossen?

http://www.berliner-woche.de/mitte/soziales/hat-da-einer-den-stoepsel-herausgezogen-d160817.html Update 09.05.2018, 15 Uhr: Gerade vorn gewesen: Es wird wieder Wasser zugeführt. Die Betankung des Engelbeckens ist scheinbar abgeschlossen. Der Schlauch, der Frischwasser ins Engelbecken führte, ist weg. Das Thema zeigt einmal mehr, wie verletzlich unsere Umwelt ist, wie eine Maßnahme anderes beeinträchtigen oder auch Schaden produzieren kann. Daher ist es wichtig, aufmerksam zu sein...

  • Mitte
  • 09.05.18
  • 107× gelesen
Anzeige
Soziales
6 Bilder

Engelbecken - Füttern der Wasservögel, Schildkröten und Fische

Brötchen, Brot und anderes Gestern am Engelbecken fand ich das auf den beigefügten Fotos ersichtliche vor. Das Wasser voll mit Brötchen, Brot u.a., auf den Betonstreifen rings um das Becken ebenfalls Futter. Eine Familie - deren Kinder Brötchen in das Wasser warfen - sprach ich freundlich an und bat diese, dass Füttern zu unterlassen. Resutlat war ein aggressives Verhalten des Vaters der Kinder, Stinkefinger und so weiter. Die fast typische Reaktion, die man dort erhält, bittet man...

  • Mitte
  • 04.04.18
  • 189× gelesen
Blaulicht
5 Bilder

Vandalismus an der Michaelkirche

Bei einem Spaziergang gestern stellte ich fest, dass es nun auch die Michaelkirche erwischt hat. Schmierereien im unteren Bereich des Hauptportals, die Treppen mit roter Farbe beschmiert, unlesbare Sachen in roter Farbe an den Klinkern. Geht es nun da auch los und sieht die Kirche bald aus wie der Luisenstädtische Kanal, der seit Jahren durch untalentierte Schmierfinken farblich verunstaltet wird? Wehret den Anfängen! Doch das ist nicht das einzigste Problem. Immer häufiger sind...

  • Mitte
  • 10.03.18
  • 94× gelesen
Verkehr
Noch stehen Parkautomaten nur bis zur Invalidenstraße. Demnächst werden neue nördlich Richtung Wedding aufgestellt. Foto: Dirk Jericho

Parkuhren für die Schlapphüte: Erstmals eine Parkzone bis nach Wedding eingerichtet

Im Frühjahr sollen Parkautomaten in der Nördlichen Luisenstadt aufgestellt werden. Zu den bisher bestehenden 13 Parkzonen kommen dann die Zonen 36 und 37 dazu. Kurz vor Silvester hat das Bezirksamt (BA) nun beschlossen, eine weitere Parkzone nördlich der Invalidenstraße einzurichten. Die neue Parkzone „Westliche Oranienburger Vorstadt“ zieht sich erstmals bis nach Wedding und bekommt wahrscheinlich die Nummer 39. Wie es in dem BA-Beschluss heißt, hatten Gutachter bereits 2006 in dem Gebiet...

  • Mitte
  • 04.01.18
  • 831× gelesen
Anzeige
Leute

Wünsche für die Luisenstadt 2018

Luisenstadt? Ja. Ein alter Stadtteil, der heutzutage Teil von Mitte und von Kreuzberg ist. Wünsche für die Luisenstadt? Ja, die habe ich und sicher auch viele andere, die dort leben und arbeiten. Persönliche Wünsche aber auch Wünsche, die unsere Lebensumwelt betreffen. Viele Themen sind in 2017 und vorher aufgekommen: Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung vor der ehemaligen Schule in der Adalbertstr (es wird schwer werden, dass dort zu halten, was erreicht wurde)Reduzierung der Sperr-...

  • Mitte
  • 27.12.17
  • 62× gelesen
Verkehr

Vorschläge für Verkehrskonzept

Kreuzberg. Ideen zur Organisation des Verkehrs in der Luisenstadt können Interessierte bis 31. März 2018 auf die Beteiligungsplattform mein.berlin.de stellen. Außerdem besteht dort die Möglichkeit, andere Vorschläge zu bewerten. Die Anliegen und Wünsche sollen in ein Konzept einfließen, das der BVV vorgelegt wird. Ziel ist, bis Mitte 2018 einen Beschluss zu fassen. Laut Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) werde zuvor geprüft, was sich möglichst schnell umsetzen lasse. tf

  • Kreuzberg
  • 18.12.17
  • 18× gelesen
Blaulicht
2 Bilder

Ein Schwan geht spazieren

Am 12.10.17 blockierte ein Schwan den Autoverkehr auf der Waldemarbrücke. Er war aus dem Engelbecken ausgebüxt und war nun doch etwas irritiert. Etwas später lief er dann - vorschriftsmäßig - auf dem Gehweg des Legiendamms in Richtung Michaelkirchplatz hinunter, begleitet von einigen Passanten, die ein Auge auf die Autos und den Schwan hatten. Zwischenzeitlich kam auch die Polizei heran, zwei Streifenwagen fuhren in den Leuschnerdamm. Durch Rufe konnten die Beamten herbeigerufen werden. An...

  • Mitte
  • 15.10.17
  • 41× gelesen
Bauen

Neuer Weg zum Spreeufer

Mitte. Am 11. Oktober wird der erste Bauabschnitt des Wilhelmine-Gemberg-Weges in der Luisenstadt übergeben. Der Weg führt zu den neuen Wohn- und Gewerbegebäuden und ist der erste Schritt zur öffentlichen, barrierefreien Erschließung des Spreeufers. Die Straße hat das Garten- und Landschaftsarchitekturbüro Stefan Haan im Auftrag des Bezirksamtes geplant. Von 15.30 bis 18 Uhr gibt es eine Einweihungsfeier. Wie das Koordinationsbüro für die Luisenstadt mitteilt, ist für Speis und Trank gesorgt....

  • Mitte
  • 01.10.17
  • 42× gelesen
Bauen
Kahlschlag, Aufnahme vom 28.03.17
11 Bilder

Umbenennung des Immergrünen Gartens in Unkräutergarten?

Update 02.09.17:  Es handelt sich nicht um den Blütensträuchergarten (wobei bei den früher vielen blühenden Sachen das Nahe lag), sondern um den "Immergrünen Garten". Meinen Fehler bitte ich zu entschuldigen. Im Text die Bezeichnung bitte als "Immergrüner Garten" lesen.  Ergänzend: Lt. Pressemitteilung wird ab 36.KW wieder eine Rattenbekämpfung durchgeführt:  https://www.berlin.de/ba-mitte/aktuelles/pressemitteilungen/2017/pressemitteilung.626841.php Der "Immergrüne Garten" als Teil...

  • Mitte
  • 15.07.17
  • 202× gelesen
  • 3
Politik
Der Bärenzwinger ist seit eineinhalb Jahren verwaist. Nun soll er zum Lern- und Lehrort entwickelt werden.
3 Bilder

Bärenzwinger soll „kultureller Lern- und Lehrort“ werden

Mitte. Knapp eineinhalb Jahre nach dem Tod der letzten Stadtbärin Schnute am 11. Oktober 2015 soll der denkmalgeschützte Bärenzwinger im Köllnischen Park nun doch kulturell genutzt werden. Der Senat gibt für das Projekt 110 000 Euro bis 2019. Erst wollte ihn niemand haben, jetzt wird der 1939 eröffnete Bärenzwinger im Köllnischen Park doch zu einem öffentlichen Veranstaltungs- und Bildungsort. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hatte vor einem Jahr beschlossen, den Zwinger kulturell zu...

  • Mitte
  • 22.06.17
  • 258× gelesen
Bauen
Im Gebiet rund um die Weberwiese gilt seit vergangenem Jahr ebenfalls der Milieuschutz. Was dieser Status für die Mieter bedeutet, erfahren sie bei den Sprechstunden der Asum.

Beratung für Milieuschutzgebiete: Asum informiert die Mieter

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es derzeit acht Erhaltungs- sprich Milieuschutzgebiete. Bei zwei weiteren läuft aktuell eine Untersuchung. Wer in einem dieser Quartiere wohnt, erhält ab sofort eine kostenlose Mieterberatung. Sie wird von der Gesellschaft Asum im Auftrag des Bezirksamtes durchgeführt. Wie mehrfach berichtet, werden in einer Milieuschutzgegend sogenannte "Luxusmodernisierungen" nicht genehmigt. Damit soll ein zu starkes Ansteigen der Mieten verhindert werden....

  • Friedrichshain
  • 20.02.17
  • 218× gelesen
Bauen

Vorkaufsdrohung wirkte: Bezirk setzt Erhaltungsziele bei Hauseigentümer durch

Kreuzberg. Mit der Androhung, das Vorkaufsrecht in Milieuschutzgebieten auszuüben, wird im Bezirk seit einiger Zeit versucht, gegen Mietsteigerungen und Verdrängung vorzugehen. Das Ziel ist nicht unbedingt, Immobilien mit Hilfe von Dritten zu erwerben. Zunächst soll der Eigentümer zu einer sogenannten Abwendungsvereinbarung verpflichtet werden. Das ist jetzt beim Gebäude Wrangelstraße 64 zum ersten Mal in Berlin gelungen. Dort sicherte der Käufer laut Bezirk zu, "auf Maßnahmen zu verzichten,...

  • Kreuzberg
  • 27.01.17
  • 142× gelesen
Bauen

Vorkaufsrecht, die zweite: Bezirk will Haus in der Glogauer Straße sichern

Kreuzberg. Zum zweiten Mal hat der Bezirk jetzt das Anwenden seines Vorkaufsrechts angekündigt. In diesem Fall geht es um das Haus und Grundstück Glogauer Straße 3. Die Immobilie sollte nach Angaben von Baustadtrat Hans Panhoff (Bündnis 90/Grüne) an einen Investor aus Luxemburg verkauft werden. Der plante aus den bisherigen Mietwohnungen Eigentumsobjekte zu machen. Auch wenn er die Wohnungen zunächst den Mietern anbieten wollte, was laut Milieuschutzsatzung möglich ist, lehnte der Bezirk...

  • Kreuzberg
  • 04.07.16
  • 165× gelesen
Bauen

Milieuschutz hilft nur wenig: Gut 3400 Mietobjekte in Eigentum umgewandelt

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Trend zu den eigenen vier Wänden lässt sich auch in Friedrichshain-Kreuzberg feststellen. Und das bezieht sich nicht nur auf Neubauten. Im vergangenen Jahr sind im Bezirk auch 3406 bisherige Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt worden. Nur in Pankow (3749) waren es noch mehr. Diese Zahlen nannte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Karin Schmidberger. Interessant ist dabei, dass gerade diese beiden Bezirke...

  • Friedrichshain
  • 28.05.16
  • 270× gelesen
Bauen

Flyer zum Milieuschutz

Friedrichshain-Kreuzberg. Über ihre Rechte als Mieter in einem Milieuschutzgebiet werden die Bewohner in den Quartieren Bergmannstraße-Nord, Boxhagener Platz, Chamissoplatz, Graefestraße sowie Luisenstadt durch einen Informationsflyer unterrichtet, der in den betreffenden Wohnvierteln verteilt wird. Bei einem Erhaltungs- oder Milieuschutzstatus sind manche baulichen Veränderungen an einer Wohnung untersagt oder eingeschränkt. Das betrifft zum Beispiel Grundrissveränderungen, den Anbau von...

  • Friedrichshain
  • 29.11.15
  • 146× gelesen
Bauen

Workshops zum Spreeufer

Mitte. Bis zum Jahresende sind mehrere Workshops geplant, in denen Bürger ihre Ideen und Vorschläge zur künftigen Nutzung und Gestaltung des Spreeuferbereichs diskutieren können. Das Spreeufer zwischen Inselbrücke und Schillingbrücke soll in den kommenden Jahren neu gestaltet und öffentlich zugänglich gemacht werden. Vor ein paar Monaten wurden bereits Ideen gesammelt. Nach der Auftaktveranstaltung im Mai findet am 27. Juni von 12 bis 18 Uhr der erste Workshop statt. Bei der Veranstaltung im...

  • Mitte
  • 18.06.15
  • 42× gelesen
Bauen

Workshop zum Spreeufer

Mitte. Am 9. Mai beginnt in der Nördlichen Luisenstadt, gefördert vom Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz", das Workshopverfahren zur Entwicklung des öffentlichen Spreeuferbereichs zwischen Inselbrücke und Schillingbrücke. Bürger können sich über den aktuellen Stand der Vorbereitungen, Gutachten und bisherigen Ideen aus dem Internetforum informieren, die in Workshops bearbeitet werden sollen. Ziel ist es, Rahmenbedingungen für die anschließende Planung und Umsetzung eines Wettbewerbs zu...

  • Mitte
  • 30.04.15
  • 43× gelesen