Pflanzung

Beiträge zum Thema Pflanzung

Umwelt
In Spandau ist es vor allem dort schön grün, wo die Bäume Zeit hatten zu wachsen – anders als in Neubaugebieten.

Sonderpflanzung im Herbst in Kladow
Hundert neue Straßenbäume

Über die Berliner Stadtbaumkampagne werden im Herbst wieder neue Straßenbäume gepflanzt. Spandau soll 100 bekommen. Spender können sich online Pflanzstandorte aussuchen. Die nächste Pflanzaktion steht an. Im Herbst sollen berlinweit 800 junge Straßenbäume in die Erde. Spandau ist mit Treptow-Köpenick für eine Sonderpflanzung vorgesehen und bekommt wie der Süd-Bezirk 100 Bäume. Laut Senatsliste werden die aber ausschließlich in Kladow gepflanzt. Aus dem Ortsteil hatten sich offenbar die...

  • Bezirk Spandau
  • 18.05.20
  • 51× gelesen
Umwelt
Stefan Gelbhaar (3. Von rechts) pflanzte gemeinsam mit Unterstützern Obstbäume und -sträucher im Leisepark.
2 Bilder

Bewässerung fehlt noch
Streuobstwiese im Leisepark angelegt

Im Leisepark an der Heinrich-Roller-Straße ist eine Streuobstwiese angelegt worden. Der Park wurde 2012 auf einer aufgegebenen Friedhofsfläche eröffnet. Seitdem entwickelte er sich zu einer grünen Oase am Rande des Winsviertels. In unmittelbarer Nähe, in der Prenzlauer Allee 22 hat der Bundestagsabgeordnete Stephan Gelbhaar (Bündnis 90/Die Grünen) sein Bürgerbüro. Kürzlich pflanzte er am Rande einer Wiese gemeinsam mit Unterstützern Obstbäume, sodass es im Park nun eine Streuobstwiese gibt....

  • Prenzlauer Berg
  • 04.05.20
  • 62× gelesen
Wirtschaft

Frühjahrsblüher auf dem Ku'damm
AG City putzt den Boulevard heraus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die AG City, ein Zusammenschluss von Gewerbetreibenden am Ku’damm und der Tauentzienstraße, sieht trotz Corona-Krise optimistisch in die Zukunft. Sollten die Geschäfte ab 20. April wieder öffnen dürfen, lädt der Handel am 3. Mai zu einem verkaufsoffenen Sonntag auf seinen Einkaufsboulevard ein. Damit dann auch die Optik für die Kunden passt, haben die Eigentümer im Business Improvement District (BID) Ku’damm Tauentzien kürzlich die Bepflanzung des Mittelstreifens in...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 01.04.20
  • 50× gelesen
Soziales
Die Dorfaue Alt-Wittenau ist einer der idyllischen Orte im Bezirk.
4 Bilder

Spaziergang vom Schäfersee bis zum Tegeler Forst
Gefahrloses Ausgehen ist noch möglich

Die Vorbeugung gegen das Coronavirus legt das öffentliche Leben weitgehend lahm. Wer aber nicht zu Hause bleiben möchte, hat gerade im Fuchsbezirk viele Möglichkeiten, die Natur zu genießen. Es mag Zufall sein, dass der Bezirk am selben 18. März, an dem er entschieden hat, dass die öffentlichen Spielplätze geschlossen werden, darauf verweist, dass in den vergangenen Wochen rund 50.000 Stiefmütterchen auf öffentlichen Beeten im Bezirk gepflanzt wurden. Auch wenn der gemeinsame Frühlingsputz...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 20.03.20
  • 309× gelesen
  •  1
Umwelt

Öffentlicher Pflanztermin
91 Bäume für das Tempelhofer Feld / Arbeiten an der Oderstraße

Auf dem Tempelhofer Feld gibt es jede Menge Platz, aber wenig Schatten. Um mittelfristig Abhilfe zu schaffen, hat in diesen Tagen eine Pflanzaktion begonnen. Das teilt landeseigene Gesellschaft Grün Berlin mit, die das ehemalige Flughafenareal verwaltet. Genau 91 Bäume sollen bis Anfang April nahe der Oderstraße in die Erde gebracht werden. Gut die Hälfte sind Eichen oder Ahorne, der Rest verteilt sich auf Kirsch-, Pflaumen- und Birnbäume verschiedener Sorten. Denn neben Schattenorten sollen...

  • Neukölln
  • 04.03.20
  • 65× gelesen
Umwelt
Forstwirtschaftsmeister Guido Horn vor einer gerade eingepflanzten Vogelkirsche.
4 Bilder

Neue Bäume sollen Klimawandel besser überstehen
Pflanzaktion am Waldeingang

Die Kirchengemeinden Matthias Claudius und St. Marien Maternitas haben zusammen mit dem Verein Waldfreunde Tegelsee und der Revierförsterei mehr als 600 Bäume gepflanzt. Die gemeine Kiefer schaut schüchtern aus dem belaubten Waldboden. Dazu hat sie auch allen Grund. Ihr Grün ist schon stark ausgebleicht. Eine Zukunft dürfte sie kaum haben. Für Forstwirtschaftsmeister Guido Horn sind die winzigen Kiefern, die schon jetzt ihr Ende ankündigen, deutliche Konsequenz des Klimawandels für den...

  • Konradshöhe
  • 07.01.20
  • 55× gelesen
Umwelt
Kristina Becker mit 50 Setzlingen im Bund. Die 22-Jährige studiert Forstwirtschaft in Eberswalde.
4 Bilder

Jugendliche organisieren Pflanzaktion von 600 Eichen
Neue Bäume für den Forst

Ein kalter Sonntagmorgen, gegen zehn Uhr: Mehrere Jugendliche starten mit Revierförster Oliver Schuppert zur Pflanzaktion im Spandauer Forst. 600 Eichensetzlinge müssen in die Erde. In einem Waldstück zeigt Revierförster Oliver Schuppert den Baumfreunden, wie der Setzling in die Erde kommt. Er sticht mit dem Spaten ein Dreieck aus, steckt die Pflanze bis zum Wurzelhals in das Loch, schüttet Erde darauf und tritt sie sorgsam fest. Wichtig sei auch genügend Abstand zwischen den Setzlingen,...

  • Hakenfelde
  • 12.12.19
  • 229× gelesen
Wirtschaft
Die Gewerbetreibenden legten selbst Hand.

Gewerbenetzwerk packte an
Blühende Mitte für die Scharnweberstraße

Die Mitglieder des Gewerbenetzwerks „Wir für Euch – Auguste-Kiez an der Scharnweberstraße“ haben den Mittelstreifen der Scharnweberstraße begrünt. Die Aktion wurde von Gewerbetreibenden initiiert und durch das Gewerbenetzwerk sowie das Quartiersmanagement Klixstraße/Augusta-Viktoria-Allee unterstützt. Neun Geschäfte finanzierten die Aktion mit, sodass rund 1500 Blumenzwiebeln gesteckt wurden. Ab Frühling 2020 erblüht die Straße an vier Standorten mit Tulpen, Narzissen und Krokussen. ...

  • Reinickendorf
  • 31.10.19
  • 115× gelesen
  •  1
Soziales
Erinnerung an den 8. Mai 1945, Mahnung für die Gegenwart und Zukunft.
2 Bilder

Für Frieden und Verständigung
Aufstehen-Aktivisten setzen ein Zeichen auf dem Hertzbergplatz

Die Aufstehen-Basisgruppe Neukölln hat mit Hilfe vieler Unterstützer eine Friedenseiche auf dem Hertzbergplatz gepflanzt – und zwar am 8. Mai, dem Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus. „Aufstehen“, das ist die Sammelbewegung linker Parteien und Gruppen, die Sarah Wagenknecht und andere im vergangen Jahr ins Leben gerufen haben. Die Neuköllner Anhänger wollten nun ein dauerhaftes Zeichen für Frieden und Völkerverständigung setzen. Zur Veranstaltung begrüßten sie Schüler aus Neukölln,...

  • Neukölln
  • 10.05.19
  • 246× gelesen
Umwelt

Neue Bäume für die Weserstraße

Neukölln. Vor zweieinhalb Jahren wurden an der Weserstraße wegen Arbeiten der Wasserbetriebe mehr als 30 Bäume gefällt. Entgegen der ursprünglichen Planungen sollen die Nachpflanzungen jedoch erst in diesem Herbst beginnen. Das teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) kürzlich auf die Anfrage eines Bezirksverordneten mit. Grund seien einerseits Verzögerungen bei den Kanalarbeiten, andererseits die anstehende Umgestaltung der Weserstraße zur Fahrradstraße. Der Radverkehr werde auf die Fahrbahn...

  • Neukölln
  • 23.01.19
  • 45× gelesen
Umwelt
Forstwirt Steve Döschner erklärt den Kindern, was beim Einpflanzen der jungen Bäume zu beachten ist.
2 Bilder

Neue Bäume für den Düppeler Forst
Grundschüler pflanzten 1000 junge Eichen

Grundschüler aus dem Bezirk haben im Düppeler Forst 1000 junge Eichen in die Walderde gesetzt. Sie nahmen dabei an einer Aktion des Unternehmens Kiezbett teil. „Wir freuen uns über die Aktion, sie unterstützt uns dabei, Kindern die Bedeutung des Naturschutzes näher zu bringen“, erklärt Diplom-Forstwirtin Bettina Foerster-Badenius von der Waldschule Zehlendorf. Schließlich sei ein stadtnaher Wald wie der Düppeler Forst nicht nur eine Erholungsfläche, er leiste auch einen großen Beitrag zum...

  • Zehlendorf
  • 14.12.18
  • 111× gelesen
Kultur

Eine echte Kastanie: 30. Baum des Jahres gepflanzt

Die Esskastanie ist der Baum des Jahres 2018. Folgerichtig ergänzt nun ein Exemplar das „grüne Klassenzimmer“ in der Hasenheide. Am 9. Mai brachte Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) eine junge Castanea sativa in den Boden. Sie ist die einzige europäische Vertreterin der Gattung Kastanien und gehört zu der Familie der Buchengewächse. Sie ist Lieferantin der leckeren Maronen. Die uns wohlvertraute Rosskastanie hingegen ist ein Seifenbaumgewächs. Verwandt sind die beiden nicht...

  • Neukölln
  • 19.05.18
  • 294× gelesen
Wirtschaft
Andreas Irmer (links), Geschäftsführer der Stadtwerke, und Umweltstaatssekretär Stefan Tidow pflanzen einen Säulenahorn in der Kaiser-Friedrich-Straße.

Berliner Stadtwerke pflanzen Bäume

Zehn Bäume haben die Berliner Stadtwerke der Berliner Stadtbaumkampagne gespendet. Der erste davon, ein Säulenahorn, wurde am 11. April an der Kaiser-Friedrich-Straße eingepflanzt. Rund 438 000 Straßenbäume hatte Berlin bei der letzten Zählung 2016. Der Sturm Xavier im vergangenen Sommer hat diese Zahl ein wenig dezimiert. Aber jetzt wird im Rahmen der Stadtbaumkampagne wieder aufgeforstet – zusätzlich zu den regulären Pflanzungen der Grünflächenämter. Vier der zehn Bäume der Stadtwerke...

  • Charlottenburg
  • 16.04.18
  • 143× gelesen
Soziales
Katrin Schultze-Berndt, Felix Schönebeck und Grünflächenamtsleiter Rüdiger Zech vor dem Neuzugang am Kanonenplatz.

Eichen-Quartett ist wieder komplett: Alter Sturmschaden am Kanonenplatz behoben

Für den Gründer des Vereins "I love Tegel" ist die Greenwichpromenade ein beliebter Aufenthaltsort. Und sein Lieblingsort ist speziell der Kanonenplatz, für dessen Eichen-Quartet sich Schönebeck jetzt einsetzte. Das Eichen-Quartett auf dem Kanonenplatz an der Tegeler Greenwichpromenade ist wieder komplett. Nachdem schon vor einigen Jahren eine von vier Eichen bei einem Sturm entwurzelt wurde, war ihr Platz lange Zeit leer geblieben. Vor einigen Wochen hatte sich Felix Schönebeck vom...

  • Tegel
  • 01.01.18
  • 185× gelesen
Soziales
Claudia Neuguth und Schüler Ferid nebst Baum.

Luther-Apfel für das Spektefeld

Im Garten der Evangelischen Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde wächst jetzt ein ganz spezieller Apfelbaum. Martin Luther heißt er. Seine Pflege haben Schüler übernommen. „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ So soll es Martin Luther einmal formuliert haben, der Mann, der vor 500 Jahren die 95 Thesen gegen den Ablasshandel an das Portal der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen hat. Zum Reformationsjubiläum 2017 haben nun die Barnimer...

  • Falkenhagener Feld
  • 23.11.17
  • 108× gelesen
Soziales

Freiwilliges Engagement wird gefördert: Anträge für Sachmittel jetzt stellen

Steglitz-Zehlendorf. Es können wieder Sachmittel für die Unterstützung gesellschaftlicher Initiativen engagierter Bürger beantragt werden. Gefördert werden Projekte, die der Aufwertung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur dienen. Dazu zählen unter anderem Material für Renovierungen, Pflanzungen oder Maßnahmen für eine saubere Stadt. Es muss immer einen Bezug auf öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Horte, Kindertagesstätten, Nachbarschaftsheime, Senioreneinrichtungen sowie Sport-...

  • Steglitz
  • 08.04.17
  • 24× gelesen
Bauen

14 neue Bäume am Rüdi

Wilmersdorf. In Sachen Begrünung konnte das Rheingau-Viertel seine Vorreiterrolle 2016 noch weiter ausbauen. 14 weitere Straßenbäume hielten zum Dezember Einzug dank Fortführung der Kampagne „Bäume für den Kiez“, unterstützt vom Netzwerk Rüdi-Net. Der Plan sieht vor, dass der Senat bei einer Privatspende von 500 Euro die restlichen 500 Euro zuschießt, um ein neues Gehölz zu pflanzen. Schon vor Einbruch des Winters kamen die aktuellen 14 Exemplare auf diese Weise an ihren neuen Platz – zum...

  • Wilmersdorf
  • 17.03.17
  • 26× gelesen
Bauen

Neue Bäume in der Gartenstadt

Frohnau. Vorm Beginn der Internationalen Gartenausstellung im April stehen in der Gartenstadt weitere Veränderungen an: Wie Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) mitteilt, bekommen die Mittelstreifen in Sigismundkorso und Wiltinger Straße neue Bäume. Grundlage bilde ein gartendenkmalpflegerisches Konzept, das sich an der historischen Erstbepflanzung orientiere. Die einzeln vorhandenen Nadelgehölze aus den Nachkriegsjahren will das Gartenbauamt fällen und durch 28 weißblühende Kastanien im...

  • Frohnau
  • 03.03.17
  • 69× gelesen
Kultur
Bürgermeister Frank Balzer und Grünflächenamtsleiter Rüdiger Zech pflanzen eine Winterlinde.

Winterlinde ist Jahresbaum 2016: Pflanzung am Schäfersee

Reinickendorf. Zum Tag des Baumes am 25. April haben Bürgermeister Frank Balzer (CDU) und Grünflächenamtsleiter Rüdiger Zech eine Winterlinde am Schäfersee gepflanzt. Seit 2001 wird jedes Jahr am Schäfersee der Baum des Jahres gepflanzt. In diesem Jahr ist es die Winterlinde. Bürgermeister Frank Balzer (CDU) freut sich über den Zuwachs in der Allee der Jahresbäume. Die Linde gilt als Symbol für Liebe, Güte, Gastfreundschaft und Bescheidenheit. Optisch beeindruckend sind auch die zahlreichen...

  • Reinickendorf
  • 01.05.16
  • 64× gelesen
Kultur

Eine Winterlinde für den Lehrpfad

Wilmersdorf. Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD) pflanzt am Montag, 25. April, um 15.30 Uhr eine Winterlinde – und zwar am Fennsee, zwischen Rudolstädter Straße und Ermslebener Weg. Das Datum ist nicht zufällig gewählt: Am 25. April ist der Tag des Baumes, und die Winterlinde (Tilia Cordata) ist Baum des Jahres 2016. „Wir entwickeln den 2014 neu eingerichteten Lehrpfad weiter und ergänzen ihn um den jeweils aktuellen Baum des Jahres“, so Schulte. Im Bezirk gibt es rund 6100...

  • Wilmersdorf
  • 20.04.16
  • 14× gelesen
Tipps und Service
Frisch gesetzte Bäume und große Sträucher brauchen einen oder mehrere Stützpfähle. Wie viele nötig sind, hängt unter anderem vom Stammdurchmesser und der Wuchsart ab.

Welche Stütze junge Gehölze brauchen

Fährt Wind in die Kronen frisch gesetzter Bäume und großer Sträucher, wirkt sich das auf die Wurzeln aus. Sie bewegen sich ebenfalls und brechen ab. Daher brauchen die jungen Gehölze für zwei Jahre eine Stütze, erklärt Alexander Bösel vom Bund deutscher Baumschulen. Diese Optionen gibt es:  • Ein senkrechter Stützpfahl: Hier kommt es auf den Stammdurchmesser an. Obst- und Alleebäume, die einen Durchmesser von acht bis zehn Zentimetern haben, kommen mit nur einem Stützpfahl aus. Bösel treibt...

  • Mitte
  • 26.02.16
  • 788× gelesen
Soziales

15 neue Bäume für die Neustadt

Spandau. Bereits im Frühjahr vorigen Jahres hat das Grünflächenamt in der Schönwalder Straße Ersatz für drei gefällte Linden pflanzen lassen – im kommenden Herbst sollen insgesamt 15 weitere neue Straßenbäume folgen. Sie werden in der Neustadt in freie Baumscheiben gesetzt, sofern keine Leitungen darunter liegen. Das teilte das Bezirksamt den Bezirksverordneten jetzt mit. bm

  • Spandau
  • 15.02.16
  • 32× gelesen
Politik
Mitarbeiter und Bewohner versorgen einen der neu gepflanzten Bäume mit Wasser.
2 Bilder

Obst für alle: Albert-Schweitzer-Stiftung unterstützt Pankower Freiobst-Aktion

Blankenburg. Mitarbeiter und Bewohner der "Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen" haben auf dem Gelände an der Bahnhofstraße 32 mehrere Obstbäume alter Sorten gepflanzt. Damit beteiligt sich die Stiftung an der Aktion „Freiobst Pankow“. Ins Leben gerufen wurde die Pankower Freiobst-Aktion vor zwei Jahren. Seinerzeit wurden die ersten Bäume am Blankenburger Pflasterweg in die Erde gesetzt. Ziel der Initiatoren ist es, alte Obstbaumsorten im öffentlichen Raum zu pflanzen und jedem...

  • Blankenburg
  • 10.12.15
  • 87× gelesen
Kultur

Heinersdorf soll wieder blühen

Heinersdorf. Die Zukunftswerkstatt Heinersdorf ruft zum Mitmachen bei der Aktion „Blühendes Heinersdorf“ auf. Jeder Bewohner kann mit Blumenzwiebeln dafür sorgen, dass öffentliche Grünflächen, Areale vor öffentlichen Einrichtungen oder Grünstreifen vor privaten Grundstücken im kommenden Frühjahr mit Frühblühern zu Hinguckern werden. Eine gemeinsame Pflanzaktion findet am 19. September statt. Dann werden auf öffentlichen Plätzen und am Straßenrand Blumenzwiebeln gesteckt. Wer mitmachen möchte,...

  • Heinersdorf
  • 09.09.15
  • 20× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.