Alles zum Thema Plakataktion

Beiträge zum Thema Plakataktion

Kultur
Eine großformatige Fotomontage auf dem U-Bahnhof Tempelhof zeigt aktuelle Fotografien auf der Grundlage des historischen Gemäldes von Baluschek.

Sonntag auf dem Tempelhofer Feld: Plakataktion im U-Bahnhof

Auf dem U-Bahnhof Tempelhof hat am 20. Dezember eine Plakataktion der Künstlerin Sigrid Weise begonnen. Ein Jahr lang will sie mit damit auf die Zukunft des Tempelhofer Feldes aufmerksam machen. Die Künstlerin verweist darauf, dass nach der Schließung des Flughafens das Feld zu einer bedeutenden Berliner Erholungsfläche geworden ist. Viele Menschen gehen dort ihrem Hobby nach, treiben Sport, haben ihren Garten angelegt oder nehmen auf der Wiesenflächen ein Bad in der Sonne. Diese Nutzung...

  • Tempelhof
  • 21.12.17
  • 147× gelesen
Soziales
Das Foto zeigt eines der aufgehängten Plakate.

Geflüchtete bedanken sich bei Bürgern: Plakataktion in Berlin

Reinickendorf. Die zweite Plakataktion „Danke Berlin“ ist gestartet. An mehr als 300 Standorten in der Stadt, unter anderem auch in Reinickendorf, hängen Plakate mit Fotos von geflüchteten Männern, die sich im Integrationsprojekt „Zwischen Himmel und Erde“ in den Jahren 2016 und 2017 ehrenamtlich eingebracht haben. Gemeinsam mit Unternehmen und Ehrenamtlichen aus Schule und Nachbarschaft haben die Männer Klassenräume und Treppenhäuser in mehreren Grundschulen renoviert. Der Einsatz der...

  • Reinickendorf
  • 20.08.17
  • 66× gelesen
Politik

Die Linke wirbt auf Plakaten für Neueinstellungen in der Verwaltung

Marzahn-Hellersdorf. Die Linksfraktion in der BVV lehnt einen weiteren Personalabbau in der Bezirksverwaltung ab. Sie greift damit die Verärgerung vieler Bürger über lange Wartezeiten in den Bürgerämtern auf. „Bürgerämter statt Warteämter“ ist groß auf Plakaten zu lesen. Es handelt sich um sieben Großplakate, deren Standorte über den gesamten Bezirk verteilt sind. Die FDP, die seit 2011 nicht mehr in der Bezirksverordnetenversammlung vertreten ist, wirft der Linken Scheinheiligkeit vor. Sie...

  • Marzahn
  • 20.04.16
  • 129× gelesen
Blaulicht
Wie in der Marzahner Promenade gehen illegale Zigarettenhändler fast überall im Bezirk fast ungestört ihren Geschäften nach.

Illegaler Zigarettenhandel blüht: Der Schwarzmarkt floriert in Marzahn-Hellersdorf

Marzahn-Hellersdorf. In keinem anderen Berliner Bezirk werden so viele geschmuggelte Zigaretten gekauft und geraucht wie in Marzahn-Hellersdorf. Die Polizei ist gegen den illegalen Zigarettenhandel machtlos. Seit Wochen machen riesige Plakate in der ganzen Stadt mit provozierenden Zitaten auf das Problem der illegal verkauften Zigaretten aufmerksam. „Natürlich rauche ich Rattenkot“ ist einer der frechen Sprüche. Hinter der Kampagne stehen die Tabakhändler von den Lotto-Verkaufsstellen und der...

  • Marzahn
  • 09.09.15
  • 953× gelesen
Soziales

Pflegefamilien gesucht: Das Bezirksamt startet Werbekampagne

Marzahn-Hellersdorf. Das Jugendamt führt eine Kampagne zur Würdigung der Arbeit von Pflegeeltern durch. Mit der Plakataktion sollen neue Pflegefamilien im Bezirk gewonnen werden. Rund 40 Kinder im Bezirk warten gegenwärtig darauf, einen Pflegeplatz in einer Familie zu bekommen. In der Regel befinden sie sich noch in einem Kinderheim, wo für sie auch gut gesorgt wird. „Aber besonders jüngere Kinder brauchen Bezugspersonen. Das ist in einem Heim mit Schichtdienst der Betreuer nicht gegeben“,...

  • Marzahn
  • 09.09.15
  • 272× gelesen
Wirtschaft
Elke Dornbach (links) und Nadia Massi an der Theke ihres Naturkostgeschäfts „Bioase44“.
3 Bilder

„Das Beste draus machen“: Wie Geschäftsinhaber die Baustelle in der Karl-Marx-Straße erleben

Neukölln. Während der Sanierungsphase der Karl-Marx-Straße sind viele Geschäfte von mehr oder weniger starken Umsatzrückgängen betroffen (wir berichteten). Im letzten Teil unserer kleinen Reihe beschäftigen wir uns mit der Situation der „bio-ase 44“, die am Anfang der Baustelle fast genau gegenüber der Uthmannstraße liegt. Seit Dezember 2012 gibt es den Naturkostladen an der Karl-Marx-Straße 162. Auf insgesamt 120 Quadratmetern bieten Nadia Massi und Elke Dornbach ihren Kunden regionaler und...

  • Neukölln
  • 19.08.15
  • 168× gelesen
Wirtschaft
Geschäftsinhaber Tarsus Gürkan (links) mit seinem Bruder Robert, der im Juwelierladen eine Kundin bedient.
3 Bilder

Geschäftsleute an der Karl-Marx-Straße kämpfen sich durch schwierige Phase

Neukölln. Für viele Händler an der Karl-Marx-Straße laufen die Geschäfte seit einem Jahr wegen der Großbaustelle schlechter (wir berichteten). Auch im vorderen Teil ab Werbellinstraße, wo der Verkehr nur noch in Richtung Norden fließt, bleiben viele Kunden aus. Einer der Betroffenen ist Juwelier Prens. Wenn Tarsus Gürkan den Verkehrsfunk im Auto hört, ärgert er sich jedes Mal. „Bitte umfahren Sie die Karl-Marx-Straße aufgrund der Baustelle weiträumig, heißt es dort immer. Viele unserer Kunden...

  • Neukölln
  • 09.08.15
  • 473× gelesen
Wirtschaft
Angelika Horn ist froh, dass sie nach dem Umzug der Baustelle auf die andere Straßenseite nun wieder Topfblumen vor ihr Schaufenster stellen kann.
3 Bilder

Händler brauchen Käufer

Neukölln. Wie wir in der vorigen Woche berichteten, sind viele Gewerbetreibende an der Karl-Marx-Straße aufgrund der Baustelle von Umsatzeinbußen betroffen. In einer kleinen Reihe stellen wir einige der betroffenen Händler und ihre aktuelle Situation vor. Im November ist es 20 Jahre her, dass Angelika Horn ihr Geschäft „Blumen Jette“ an der Karl-Marx-Straße 178 eröffnete. Von Verwandten übernahm die gelernte Floristin dieses Geschäft, das es an dieser Stelle schon seit 1936 gibt. Dennoch war...

  • Neukölln
  • 03.08.15
  • 189× gelesen
Soziales

Plakataktion geht weiter

Rahnsdorf. Fast 150 Bürger sind auf der vierten Auflage der Plakataktion "Rahnsdorf hilft" zu sehen. Sie zeigen Gesicht für ein friedliches Miteinander und eine Willkommenskultur am südöstlichen Stadtrand. Die Gemeinschaftsunterkunft in der Fürstenwalder Allee 364 wird voraussichtlich im Sommer bezogen. Die Menschen, die dort eine Bleibe finden, werden freundlich empfangen. Kiezpaten, Regionalkoordinatorin und der Integrationsbeauftragte danken denen, die ihr Bild zeigen und denen, die durch...

  • Rahnsdorf
  • 05.03.15
  • 39× gelesen
Blaulicht

Polizei sucht nach Zeugen

Neukölln. Mit einer Plakataktion in der Sonnenallee sucht die Polizei nach Zeugen eines Verkehrsunfalls. Er ereignete sich am Sonntag, 15. Februar, um 15.15 Uhr auf dem Gehweg der Sonnenallee 291 am S-Bahnhof Köllnische Heide. Dabei war eine 74-jährige Radfahrerin von drei jungen Männern vom Rad gestoßen worden. Bei dem Unfall hatte sie sich schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die diese Tat beobachtet haben oder andere Hinweise geben können. Wer etwas weiß, kann sich an jede...

  • Neukölln
  • 02.03.15
  • 21× gelesen