Sabine Weißler

Beiträge zum Thema Sabine Weißler

Umwelt

Bäume von Pilz befallen

Moabit. Am Bundesratufer haben Baumkontrolleure des Straßen- und Grünflächenamtes an 13 Bäumen Schäden durch Feuerschwammbefall festgestellt. Der Pilzbefall führe zu einer sogenannten Weißfäule, die das Holz auflöst, so die für das Ressort zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Die befallenen Stellen an den betroffenen Bäumen werden nun entfernt, Totholz, Äste, die zu sehr hängen, und instabile Baumkronenteile zurückgeschnitten. Vor der Maßnahme wird ein Sachverständiger Natur- und...

  • Moabit
  • 14.04.19
  • 24× gelesen
Bauen
Das Mahnmal von 1988 ist in die Jahre gekommen.
2 Bilder

Nach den Plänen von 1988
Mahn- und Gedenkstätte Levetzowstraße wird neu gestaltet

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Mahn- und Gedenkstätte an der Levetzowstraße haben begonnen. Die Bauzeit wird einige Monate umfassen. Die Kosten belaufen sich auf rund eine Viertelmillion Euro. Das Bezirksamt finanziert das Vorhaben mit eigenen Investitionsmitteln. Restauriert wird eine Gedenkstätte, die an die Judenverfolgung und -deportation erinnern will. An ihrer Stelle stand bis zum Abriss der Kriegsruine 1955 eine Synagoge der jüdischen Gemeinde. Sie war 1914 errichtet und bis...

  • Moabit
  • 27.02.19
  • 182× gelesen
Bauen
Modelle wie dieses sind im Zuge des Werkstattverfahrens entstanden.
2 Bilder

17 Millionen Euro für's Brüder-Grimm-Haus
Kommunales Haus für Bildung und Kultur könnte 2026 fertig sein

In der zweiten Märzhälfte vergangenen Jahres haben sich Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) und ihre Abteilung Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen daran gemacht, das Nutzungskonzept für das Brüder-Grimm-Haus an der Turmstraße zu erarbeiten. Nun liegt es vor. Das erstellte Konzept beinhaltet auch eine grob umrissene Zeit-, Maßnahmen- und Finanzplanung für das kommende kommunale Haus für Kultur und Bildung. Das Bezirksamt nahm die Turmstraße 75, für die es ohnehin...

  • Moabit
  • 29.01.19
  • 134× gelesen
Bildung
Ines Blumenthal vom Umwelt- und Naturschutzamt Mitte und Thomas Büttner vom Bildungsverbund Moabit mit der Urkunde.

Für eine bessere Welt
Bundesbildungsministerium und Unesco würdigen Engagement des Moabiter Bildungsverbundes

Die Freude beim Naturwissenschaftlichen und Kulturellen Bildungsverbund Moabit ist riesengroß. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die deutsche Unesco-Kommission zeichnen die Bildungsinitiative aus. „Die Auszeichnung ist für uns eine große und wichtige Anerkennung unserer gemeinsamen Anstrengungen, Bildung für nachhaltige Entwicklung in Moabit weiter zu verankern“, sagt Thomas Büttner, der die Arbeit des Bildungsverbundes koordiniert. Zur Begründung für die Ehrung im Rahmen...

  • Moabit
  • 11.12.18
  • 37× gelesen
Bauen

Renoviert, erweitert und barrierefrei
Kurt-Tucholsky-Bibliothek wird bis Februar komplett umgebaut

Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek an der Rostocker Straße wird zu einem modernen und barrierefreien Nachbarschafts- und Bildungszentrum umgebaut. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Bauherr ist das Jugendamt. Die Bibliothek bleibt bis zum 15. Februar geschlossen. Bis dahin kann man in der nahegelegenen Bruno-Lösche-Bibliothek, Perleberger Straße 33, montags bis freitags von 10 bis 19.30 Uhr und sonnabends von 10 bis 14 Uhr Medien ausleihen. Die Weiterbildungsstadträtin Sabine Weißler...

  • Moabit
  • 01.12.18
  • 48× gelesen
Kultur
Und alle Fragen offen: Bürgermeister Stephan von Dassel und Stadträtin Sabine Weißler auf der Pressekonferenz am 7. September.

"Wir haben auch den Mut, nein zu sagen"
Genehmigungsverfahren für umstrittenes DAU-Kunstprojekt stockt

Das für Oktober geplante Kunstprojekt „Dau Freiheit“ sieht die Rekonstruktion der Berliner Mauer vor. In einen abgeriegelten Bereich sollen Besucher nur mit kostenpflichtigem Visum gelangen. Drinnen wird filmisch ein gestellter stalinistischer Alltag gezeigt. Genehmigen muss das alles der Bezirk. Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) will das Vorhaben jetzt um ein Jahr verschieben. 2019 sei der 30. Jahrestag des Mauerfalls. Das wäre doch ein schönes Ausstiegsszenario, so der...

  • Moabit
  • 13.09.18
  • 118× gelesen
Kultur
Nicht für jeden Spaziergänger sehen diese Parkbänke am Bundesratufer einladend aus. Die Verwaltung sieht das scheinbar anders.

Was heißt hier „ordentlich“?
An dem Zustand der Parkbänke am Spreeufer scheiden sich die Geister

Wer würde sich nicht gerne auf einem Spaziergang etwa am Bundesratsufer mit dem schönsten Blick auf die Spree auf einer der Bänke ausruhen. Die Sitzmöbel sind laut Bezirksamt in „ordentlichem Zustand“. Aber was „ordentlich“ ist, darüber scheiden sich die Geister. Anwohner M. jedenfalls reibt sich verwundert die Augen. „Ich kann dieser Einschätzung nicht folgen“, sagt M. Viele Parkbänke am Bundesratsufer, Hansaufer und an der Wullenweberstraße seien „in einem beklagenswerten Zustand“. „Plätze...

  • Moabit
  • 19.08.18
  • 171× gelesen
Verkehr

Bautechnisch möglich
Mehrheit der Verordneten spricht sich für S-Bahnhof an der Perleberger Brücke aus

Ein zusätzlicher Bahnhof für die S-Bahnlinie 21 an der Perleberger Brücke werde Moabit besser erschließen, meint die Gruppe der Piraten in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Die Piraten haben zu Jahresbeginn einen Antrag mit der Aufforderung an das Bezirksamt eingebracht, den Senat zum Start entsprechender Planungen für den Bau des neuen Bahnhofs zu bewegen und diesen dann auch zu bauen. Eine Mehrheit der Bezirksverordneten aus Bündnis 90/Die Grünen, SPD und Linkspartei im Ausschuss...

  • Moabit
  • 16.08.18
  • 818× gelesen
Umwelt

Wasserpumpe gesperrt

Moabit. Auf dem Spielplatz in der Lehrter Straße 37 musste das Wasser gesperrt werden. Proben hatten ergeben, dass das Wasser aus der Wasserpumpe nicht den Anforderungen der Trinkwasserverordnung entspricht. „Die Leitungen werden schnellstmöglich gereinigt“, verspricht Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Aber erst wenn neuerliche Wasserproben unbedenklich sind, kann der Wasserspaß weitergehen. KEN

  • Moabit
  • 03.08.18
  • 54× gelesen
Umwelt

Bänke weitgehend in ordentlichem Zustand
Bezirksamt ließ Stadtmöbel prüfen und reparieren

Die Sitzbänke im Westfälischen Viertel sind dem Grünflächenamt zufolge in einem ordentlichen Zustand. Im Februar hatte die Bezirksverordnetenversammlung das Bezirksamt beauftragt, die Sitzbänke an der Spree auf der Grünfläche nahe der Wullenweberstraße, in der Levetzowstraße auf Höhe Jagowstraße und Elberfelder Straße bis zum Bundesratsufer, am Wikingerufer, Helgoländer Ufer und am Hansaufer wo nötig neu zu streichen beziehungsweise auszubessern oder ganz zu ersetzen. Zu den Bänken an...

  • Moabit
  • 28.07.18
  • 58× gelesen
Bildung

Entdecken, staunen und lernen
Bildungsfest erlebt am 21. Juni seine sechste Auflage

Am Donnerstag, 21. Juni, ist wieder Bildungsfest in Moabit – und das bereits zum sechsten Mal. Der Bildungsverbund Moabit feiert ab 14 Uhr auf dem Otto-Spieplatz in der Straße Alt-Moabit 34 sein schon traditionelles Fest. Das Motto in diesem Jahr lautet „Entdecken, staunen und lernen“. Das Bildungsfest ist der jährliche Höhepunkt der Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen in dem im Jahre 2012 gegründeten Verbund. Das Netzwerk unterstützt die Kooperation der 30 unterschiedlichen...

  • Moabit
  • 12.06.18
  • 79× gelesen
  •  1
Kultur
Gedenkstätte und Mahnmal an der Levetzowstraße: 2010 wurde der dahinterliegende Spielplatz so umgestaltet, dass er die Würde des Ortes verletzt. Das soll nun wieder korrigiert werden.

Die Würde einer Gedenkstätte
Bezirk und Urheber des Mahnmals an der Levetzowstraße einigen sich auf erneute Umgestaltung

Wo einst Berlins größte Synagoge stand, wird mit einer Gedenktafel aus dem Jahre 1960 und seit 1988 mit einer großen Skulpturengruppe an Verfolgung, Deportation und Vernichtung der Berliner Juden und an die Zerstörung ihrer Gemeindehäuser während der Nazizeit erinnert. Erst in den 80er-Jahren begann die ehrliche Aufarbeitung des dunkelsten Kapitels in der deutschen Geschichte. In Berlin wie in anderen Städten wurden die Geschehnisse mit Denk- und Mahnmalen sichtbar gemacht. So kam es, dass...

  • Moabit
  • 11.06.18
  • 248× gelesen
Bauen

Kampfmittelräumung vor Baubeginn des Spreeradweges dauert länger

Die Suche nach Bomben, Munition und anderem Explosiven aus dem Zweiten Weltkrieg am Wullenwebersteg dauert länger als geplant. Vor Baubeginn des geplanten Spreeradweges zwischen Wullenwebersteg und Hansabrücke muss der Boden unter anderem nach Sprengkörpern abgesucht werden. Die Fachleute der beauftragten Kampfmittelräumfirma haben bisher zwei Stabbrandbomben und Reste einer 30-Pfund-Brandbombe entdeckt. Die Bomben wurden vom Landeskriminalamt auf dem Sprengplatz im Grunewald fachgerecht...

  • Moabit
  • 04.05.18
  • 94× gelesen
Verkehr

Anwohner protestieren gegen Radwegausbau am Schleswiger Ufer

Der vom Berliner Senat geförderte Radverkehr führt in der Stadt immer wieder zu Interessenskonflikten. Jüngstes Beispiel: die geplante Instandsetzung des Spreeradweges für Fußgänger und Radfahrer zwischen Paulstraße und Bezirksgrenze zu Charlottenburg-Wilmersdorf. Auslöser des Protests, der sich in einer Petition an Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) äußert, war das Fällen mehrerer Bäume im Abschnitt Schleswiger Ufer am Wullenwebersteg Laut Straßen- und Grünflächenamt unumgänglich wegen einer...

  • Moabit
  • 26.02.18
  • 315× gelesen
Bauen

Keine Woche ohne Baumfällung

Moabit. Laut Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) mussten „zur Wahrung der Verkehrssicherheit und der Gefahrenabwehr“ am Hansaufer ein japanischer Schnurbaum und eine Robinie gefällt werden. Beide Bäume wiesen starke Schäden im Stamm- und Wurzelbereich auf. KEN

  • Moabit
  • 16.02.18
  • 11× gelesen
Kultur

Moderne Messtechnik: Fällungen in der Levetzowstraße?

Vorerst wird kein Baum in der Levetzowstraße gefällt. Das hat die zuständige Stadträtin für Straßen- und Grünflächen, Sabine Weißler (Grüne), in einem Schlussbericht zu Anträgen der Bezirksverordneten aus dem vergangenen Herbst noch einmal bekräftigt. Vor einigen Monaten war bekannt geworden, dass die kiezprägenden Kastanien in der Allee in Moabit durch Winterstreusalz und Pilzbefall so sehr geschädigt seien, dass sie abgeholzt werden müssten. Dagegen protestierten umgehend Bürger und...

  • Moabit
  • 19.01.18
  • 157× gelesen
Kultur

Die fieberhafte Suche nach Räumen für den Heimatverein geht weiter

Es wird weiterhin fieberhaft nach Ersatzräumen für Heimatverein und Geschichtswerkstatt Tiergarten gesucht. Die CDU-Fraktion in der BVV hat das Rathaus Tiergarten jetzt ins Spiel gebracht. Als der Verein aus der Turmstraße 75 ausziehen musste, fand er eine Bleibe im Gebäude des Stadtschlosstreffs an der Rostocker Straße. Der Raum fällt weg, weil ein Fahrstuhl eingebaut wird. Die SPD-Fraktion hat dem Heimatverein angeboten, den Raum der Stadtteilvertretung im „Stadtteilladen“ an der Krefelder...

  • Moabit
  • 23.12.17
  • 40× gelesen
Kultur

Heimatloser Heimatverein: Bezirksamt streitet über Zuständigkeit

Die Zukunft des Heimatvereins Tiergarten steht weiter auf der Kippe. Noch immer gibt es keine Ersatzräume für den Verein und seine Geschichtswerkstatt. Das Bezirksamt hat die Räume im Nachbarschaftstreff „Moabiter Stadtschloss“ in der Rostocker Straße gekündigt. Der Platz wird für den Einbau eines Aufzugs zur Kurt-Tucholsky-Bibliothek benötigt. Die Angebote des Vereins seien nicht hoch genug zu schätzen, sagt Vera Morgenstern. „Es ist höchste Zeit, dem Verein die notwendigen Räume...

  • Moabit
  • 02.12.17
  • 104× gelesen
Bildung
Informationen zur Geschichte des Rathauses Tiergarten im Dienstzimmer des Bürgermeisters.
2 Bilder

Doppelausstellung setzt sich mit Nationalsozialismus und Rassismus auseinander

Unter reger Beteiligung der Moabiter Öffentlichkeit wurde am Vorabend des Gedenkens an die Pogromnacht am 9. November 1938 im Rathaus Tiergarten eine Doppelausstellung eröffnet. Mit „Hier dort damals heute“ und „Das Rathaus Tiergarten 1935-1954“ werden zwei Wege aufgezeigt, sich dem Nationalsozialismus und seinem Rassenwahn im Rückblick zu nähern. In „Hier dort damals heute“ setzen sich Jugendliche der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule mit ihrer Herkunft aus türkischen, libanesischen,...

  • Moabit
  • 16.11.17
  • 122× gelesen
Kultur

Bezirksverordnete machen Druck

Moabit. Auf Antrag der SPD fordert die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) erneut das Bezirksamt auf, mit dem Vorstand des Heimatvereins Tiergarten über geeignete Räume zu sprechen. Der geplante Einbau eines Aufzugs im Nachbarschaftszentrum Moabiter Stadtschloss macht den Verein 2018 obdachlos. Die Neustrukturierung des Brüder Grimm Hauses in der Turmstraße 75 böte dem Traditionsverein jedoch ein neues Zuhause. Einer ersten Aufforderung der BVV vom Juni dieses Jahres, mit dem Heimatverein über...

  • Moabit
  • 07.11.17
  • 18× gelesen
Verkehr
Prägend für die Levetzowstraße: die alten großen Kastanien, hier von der Gotzkowskystraße aus gesehen.

Kastanien in der Levetzowstraße: Gutachten vor jeder Fällung

Moabit. Nach Kritik der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) will das Bezirksamt Mitte die 145 großen alten Kastanien in der Levetzowstraße nun doch nicht ohne weiteres aufgeben. „Offensichtlich sieht man die Kastanienallee auf der Levetzowstraße im Bezirksamt jetzt wesentlich differenzierter“, meint der FDP-Fraktionsvorsitzende Felix J. Hemmer. „Man will jeden Baum für sich prüfen und nur dann fällen, wenn die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Das ist grundsätzlich sehr positiv zu...

  • Moabit
  • 30.10.17
  • 196× gelesen
Kultur

Kahlschlag droht: Kastanienbäume in der Levetzowstraße sind krank

Moabit. In der Moabiter Levetzowstraße stehen 146 Kastanien in einer Doppelreihe. Im Rund gewachsen wäre das schon ein ansehnliches Wäldchen. Den Bäumen droht nun aber der Kahlschlag. Die Kastanien sollen krank sein. Schuld an ihrem Zustand sind laut Umwelt- und Naturschutzstadträtin Sabine Weißler (Grüne) die Miniermotten, deren Larven sich durch die Blätter fressen, das winterliche Streusalz, das den Bäumen Feuchtigkeit entzieht, und der Zunderschwamm, ein schmarotzender Baumpilz. Weißlers...

  • Moabit
  • 11.10.17
  • 307× gelesen
  •  1
Bildung
Der Umbauplan ist Ergebnis eines Werkstattverfahrens aus dem Jahr 2016.

Leuchtturmprojekt Brüder-Grimm-Haus: Stadtentwicklungsamt prüft Planungs- und Baukosten

Moabit. „Die Fassade ist ja in ihrer Hässlichkeit kaum zu übertreffen“, hat jemand aus dem Berlin-Kolleg 2014 gesagt. Trotzdem ist das Brüder-Grimm-Haus in der Turmstraße 75 schon heute ein besonderer Ort. Und es soll attraktiver werden. Nach einer detaillierten Bestandsaufnahme hat nun das Amt für Weiterbildung und Kultur eine vertiefte bautechnische Untersuchung beauftragt. Es geht darum, die Struktur künftiger Nutzung eingehender zu prüfen und die Planungs- und Baukosten für das laufende...

  • Moabit
  • 09.09.17
  • 142× gelesen
Bauen
Die Bruno-Lösche-Bibliothek ist ein kulturelles, soziales und Bildungszentrum in Moabit, aber in die Jahre gekommen.

Abriss, Neubau, Ankauf: Stadträtin Weißler legt Machbarkeitsstudie zur Bruno-Lösche-Bücherei vor

Moabit. „Ich habe hier die Hälfte meiner Kindheit verbracht“, schwärmt ein Moabiter, der immer noch gerne herkommt. „Sehr freundliche Mitarbeiter und ein toller Ort zum Lernen“, lobt eine regelmäßige Besucherin die Bruno-Lösche-Bibliothek. Die Bildungsstätte an der Perleberger Straße soll erweitert werden. Bezirksstadträtin Sabine Weißler (Grüne) hat dazu eine Machbarkeitsstudie vorgelegt. Im November 2014 hatte die Bezirksverordnetenversammlung von Mitte die Studie per Beschluss angeregt. In...

  • Moabit
  • 24.08.17
  • 434× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.