Alles zum Thema Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

UmweltAnzeige

Leitungswasser trinken für die Umwelt
Wassersprudler ersparen mindestens 2.190 Plastikflaschen pro Jahr

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und damit wieder die Frage, was bei den Liebsten unter dem Weihnachtsbaum landen soll. Stets als Geschenk oder für den Eigengebrauch beliebt: Wassersprudler. Geräte, die Leitungswasser mit einem individuellen Kohlensäuregehalt versetzen. Doch was spricht für die Anschaffung eines solchen Gerätes? Die Gründe für die Anschaffung sind vielfältig, an erster Stelle steht für die Anwender jedoch der Wegfall der Wasserflaschen-Schlepperei. Das ergab eine...

  • Bezirk Neukölln
  • 26.11.18
  • 7× gelesen
Umwelt
Für 100 neue Trinkbrunnen in der ganzen Stadt sorgt ein Programm von Senat und Berliner Wasserbetrieben.
2 Bilder

Grüne wollen sinnvolle Wasserstationen im Bezirk
Wo sollen Trinkbrunnen stehen?

Der Senat und die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben den Bau von insgesamt 100 neuen Trinkbrunnen in der Stadt beschlossen. Damit sollen die Berliner und ihre Gäste künftig unkomplizierter in den Genuss von Gratis-Trinkwasser kommen. Die Lichtenberger Grünen suchen Standort-Vorschläge für den Bezirk. Eine Millionen Euro kostet die Initiative von Senat und Wasserbetrieben, eine lohnende Investition, wie die Lichtenberger Bündnisgrünen finden. Trinkbrunnen seien nicht zuletzt gut für die...

  • Lichtenberg
  • 16.11.18
  • 28× gelesen
Kultur

Kunst zum Thema Wasser

Kreuzberg. "Das Wasser war rein und klar". So lautet der Titel einer Ausstellung in der Global Ground Galerie 3000 am Leuschnerdamm 19, die am 9. November um 19 Uhr eröffnet wird. Das Wort "war" ist in der Überschrift unterstrichen. Denn die Objekte, Skulpturen, Fotos, Videos, Collagen und Performances der 17 nationalen und internationalen Künstler beleuchten kritisch den Umgang mit Wasser aus heutiger, nachhaltiger Sicht. Nur ein Prozent des weltweiten Wassers stehe als Trinkwasser zur...

  • Kreuzberg
  • 01.11.18
  • 4× gelesen
Bauen
Das Relief auf der Säule des Trinkbrunnens zeigt die Aufbereitung von Grundwasser zu Trinkwasser.

Kostenloses Trinkwasser für alle
Der defekte Trinkbrunnen in der Zingster Straße soll bald wieder sprudeln

Mit der Beschriftung „Trink Wasser“ lädt der Trinkbrunnen in der Zingster Straße Vorbeikommende zu einem erfrischenden Halt ein. Derzeit aber nicht: Der Brunnen ist außer Betrieb. Und das, obwohl die Berliner Wasserbetriebe (BWB) zur gleichen Zeit bekannt geben, berlinweit 100 neue Wasserspender zu errichten. Der Brunnen vor der Schwimmhalle Zingster Straße ist einer von 48 in der Stadt öffentlich aufgestellten Trinkwasserbrunnen, die direkt an die Wasserversorgung angeschlossen sind und in...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 02.09.18
  • 59× gelesen
Soziales
Spendet derzeit kein Wasser: die Pumpe an der südlichen Weserstraße.

Ohne Geld kein Wasser
Etliche Pumpen sind kaputt

So mancher Kiezbewohner wässert während der sommerlichen Trockenheit die Bäume vor seiner Haustür. Manchmal jedoch ist das mit viel Schlepperei verbunden. Denn etliche Wasserpumpen auf den Gehwegen sind defekt. So wie die an der Weserstraße 137, unweit der Kreuzung Roseggerstraße. Schon im April habe sie dem Bezirksamt gemeldet, dass dort kein Wasser fließt, erzählt eine Anwohnerin. Geschehen sei nichts. Das stellt das Straßen- und Grünflächenamt anders dar. Bei einer allgemeinen...

  • Neukölln
  • 26.08.18
  • 337× gelesen
Umwelt

Verband Deutscher Grundstücksnutzer stellt Forderung
Günstiger Wassertarif fürs Bäumegießen?

Unter der anhaltenden Hitzewelle haben nicht nur Menschen und Tiere, sondern auch Bäume und Pflanzen gelitten. Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) nimmt das zum Anlass, erneut eine Umgestaltung der Berliner Wassertarife zu fordern. Der VDGN schlägt vor, einen Durchschnitt für den Wasserverbrauch der zurückliegenden fünf Jahre zu bilden. Dieser würde dem normalen Haushalt als Trinkwasser und Abwasser berechnet. Alles, was darüber hinaus verbraucht würde, wäre nach den...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 08.08.18
  • 34× gelesen
Umwelt

Jeder Eimer hilft
Umweltamt ruft zum Gießen auf

Seglitz-Zehlendorf. Seit Wochen wird der Südwesten Berlins von einer ungewöhnlichen Trockenheit heimgesucht. Das Bezirksamt ruft daher die Bürger auf,  Bäume und Gehölze in ihrem Umkreis zu wässer. Denn über das sonnige trockene Wetter freuen sich zwar die Menschen, doch für viele Gehölze in der Stadt ist die Hitze eine echte Qual und lebensbedrohlich. Beschäftigten des Fachbereichs Grünflächen wässern bereits intensiv empfindliche Pflanzen. Dabei werden sie von Firmen unterstützt. Doch das...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 16.07.18
  • 49× gelesen
Umwelt
Berliner Woche-Leser Klaus Hoffmann aus Marzahn hat dieses Foto vom Schwanenpaar mit seinen Küken auf der Wuhle geschossen.

Wasser ja – Füttern nein
Was Wildvögeln und Insekten jetzt gut tut

Der NABU Berlin ruft dazu auf, Wildvögeln und auch Insekten kleine Gefäße mit Wasser aufzustellen. Die Tiere leiden wie andere Lebewesen unter der Hitze. „Die Lage ist bedrohlich und die Tiere leiden fürchterlich unter dem Wassermangel“, erklärt Kathrin Koch, Naturschutzreferentin und Leiterin des Wildtiertelefons beim NABU Berlin. Die ständige Suche nach Wasserquellen und die anhaltende Hitze setzen vor allem Vögel enorm unter Stress. Wichtig sei es, den Tieren saubere Vogeltränken...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.07.18
  • 57× gelesen
Umwelt
Mit sinkendem Wasserspiegel kommt der Schlamm hervor und verursacht Fäulnisgeruch.

Pumpkette wegen Bauarbeiten unterbrochen
Hoffen auf Regen für den Fennsee

Der Siebenschläfer hat es angezeigt: Die nächsten Wochen werden warm. Das könnte den Fennsee wieder kippen lassen. Während sich die einen auf die warmen Tage freuen, wünschen sich die Anwohner des Fennsees öfter mal einen kräftigen Regen. Denn dann füllt er sich mit Wasser und es kommt nicht zu einer üblen Geruchsbildung wie vor einigen Wochen. Der Fennsee ist ein künstliches Gewässer, 1903 angelegt als Regenrückhaltebecken. Dort fließt nicht nur Regen hinein, sondern auch Wasser von den...

  • Wilmersdorf
  • 02.07.18
  • 96× gelesen
Umwelt

Führung zu Wasser und Wein

Prenzlauer Berg. Zum Thema „Wasser und Wein“ findet am 30. Juni eine Führung über das Gelände rund um den Wasserturm statt. Wolfgang Krause vom Verein Weingarten Berlin informiert über die Architektur, die Gartengestaltung sowie die Geschichte der Wasserversorgung und des Weinanbaus. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Steigrohrturm auf dem Wasserturmplateau an der Kolmarer Straße. Weitere Informationen auf www.berliner-riesling.de. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 17.06.18
  • 22× gelesen
Bildung

Experimente mit Wasser

Grunewald. Wer gerne einmal Wasserforscher sein möchte, kann am Donnerstag, 10. Mai, beim Naturschutzzentrum Ökowerk in der Teufelsseechaussee 22 mit dem kühlen Nass experimentieren, spielen und Spannendes über das alltägliche Gut erfahren. Ein lehrreicher Spaß für die ganze Familie, der von 13 Uhr bis 17 Uhr dauert. Für Erwachsene kostet die Teilnahme vier Euro, für Kinder drei Euro, Familien bezahlen zehn Euro. Für Ökowerk-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Die Materialkosten pro Person...

  • Grunewald
  • 04.05.18
  • 30× gelesen
Soziales
Jan Edler vom Flussbad (links) und Beate Ernst von wirBERLIN (4. von rechts) freuen sich über die zahlreichen Unterstützer des neuen Projekts "Alles im Fluss".
3 Bilder

Berliner Vereine setzen sich für saubere Gewässer und Ufer ein

Berlin. Berlins Gewässer sollen wieder sauberer werden. Das ist das Ziel des Projektes „Alles im Fluss“, das in der vergangenen Woche vorgestellt wurde. Initiatoren sind die Vereine wirBERLIN und Flussbad. Beide Vereine zielen schon lange auf mehr Ökologie und eine schönere Stadt ab: wirBERLIN bemüht sich unter anderem durch regelmäßige Müllsammelaktionen um attraktivere öffentliche Räume, Flussbad setzt sich für ein Spreebad ein und arbeitet an entsprechenden Filteranlagen. Es ist...

  • Wedding
  • 17.10.17
  • 279× gelesen
Politik
Hundeauslauf am Seggeluchbecken. Foto: Bezirksamt Reinickendorf.

AfD will Tränken auf Hundespielplätzen

Reinickendorf. Geht es nach der Reinickendorfer AfD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), werden zukünftig alle drei ausgewiesenen Hundespielplätze mit einem Wasseranschluss versorgt. Der Gedanke dahinter ist recht simpel: Gerade in der Sommersaison leiden Hunde, wie ihre menschlichen Pendants, unter der Hitze und entsprechendem Wassermangel. Die Hundespielplätze in Reinickendorf werden zwar gut angenommen, aber die dort tobenden Hunde haben keinerlei Möglichkeiten zu trinken...

  • Reinickendorf
  • 11.09.17
  • 118× gelesen
Bildung

Wasserspielplatz zum Schulgeburtstag: Einweihung und Jubiläum an einem Tag

Lichtenberg. Kurz vor den Sommerferien konnten die Mädchen und Jungen der Evangelischen Schule Lichtenberg noch ihren neuen Wasserspielplatz in Besitz nehmen – und feierten das zusammen mit dem 15. Geburtstag des Hauses. Mit einem Freiluft-Festgottesdienst und gut 600 Gästen feierte die Evangelische Schule Lichtenberg in der Rummelsburger Straße 3 am 8. Juli das 15-jährige Bestehen. Höhepunkt des Festes war neben der Open-Air-Andacht die feierliche Einweihung des neuen Wasserspielplatzes auf...

  • Lichtenberg
  • 11.07.17
  • 36× gelesen
Politik
Einst stand das Wasser im Weißen See etwa einen Meter höher: Alexander Schüller, der Chef des Strandbades, im Nichtschwimmerbereich.
4 Bilder

Anlieger starten Spendenaktion zur Rettung des Weißen Sees

Weißensee. So niedrig war der Wasserstand im Weißen See lange nicht mehr. Alexander Schüller zeigt auf den Nichtschwimmerbereich im Strandbad. Dort sieht man am deutlichsten, wie das Wasser zurückgegangen ist. Früher konnten Kinder dort noch das Schwimmen üben. Inzwischen ist in diesem Bereich so wenig Wasser, dass es gerade einmal zum Plantschen reicht. Wenn das Wasser noch weiter zurückgeht, kann bald nur noch gematscht werden. Der Wasserrückgang ist überall am See sichtbar. Inzwischen...

  • Weißensee
  • 07.07.17
  • 1.197× gelesen
  •  1
Politik
Baden gehen kann man trotzdem: Das sanierte Sommerbad im Olympiapark genießt für die Bäder-Betriebe Priorität. Die Alte Halle Krumme Straße hat das Nachsehen.

Kummer ums Krummebad: Alte Halle wegen Personalmangel bis 6. August zu

Charlottenburg. Es ist ein Stern in der Berliner Bäderlandschaft und für Senioren ein beliebter Ort der Entspannung – trotzdem bleibt das historische Stadtbad Krumme Straße bis zum 6. August geschlossen. Wer sich nass machen will, soll ins Olympiabad. Pittoreske Wandbilder, verzierte Rundbögen, Klinkerfassaden – in wenigen anderen Hauptstadt-Bädern begleitet den Gast so viel Charme und Geschichte ins tiefe Wasser wie in der Alten Halle des Stadtbads Krumme Straße. Und nur fünf andere Anlagen...

  • Charlottenburg
  • 01.06.17
  • 375× gelesen
Bauen
Der Brunnen am Helene-Weigel-Platz soll am Donnerstag, 1. Juni, in Betrieb gehen. Vorher mussten noch Schäden, die von Skatern herrührten, repariert werden.

Wenn alle Brünnlein fließen: Grünflächenamt eröffnet offiziell die Brunnensaison

Marzahn-Hellersdorf. Die Brunnensaison beginnt zum Monatswechsel auch im Bezirk. Auch das Wasser im Brunnen am Helene-Weigel-Platz soll wieder fließen. Voraussichtlich am Donnerstag, 1. Juni, geht auch der Brunnen am Helene-Weigel-Platz wieder in Betrieb. Das war vor Kurzem so noch nicht abzusehen. Nach dem Winter hatte das Grünflächenamt erhebliche Schäden an diesem Brunnen festgestellt. Entgegen der ursprünglichen Annahme handelte es sich jedoch nicht um Frostschäden. Für diese hätte die...

  • Marzahn
  • 24.05.17
  • 79× gelesen
Bauen
Der Keramikbrunnen in der Frankfurter Allee wurde 1974 vom Künstler Rudolf Kaiser gestaltet.
2 Bilder

Brunnensaison ist eröffnet: 15 Anlagen sollen sprudeln

Lichtenberg. Ab sofort laden zahlreiche Brunnen auf den Stadtplätzen bei schönem Wetter zum Verweilen ein. Sie sind Vorboten des Sommers: Wenn die Brunnen im Bezirk wieder zu sprudeln beginnen, lassen die warmen Tage nicht mehr lange auf sich warten. Ende März gab Wilfried Nünthel (CDU), Stadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung und Umwelt und Verkehr den Startschuss für die Brunnensaison 2017. Mit dem symbolischen Aufdrehen des Wasserhahns am „Brunnen der Jugend“ auf dem Stadtplatz...

  • Lichtenberg
  • 09.04.17
  • 82× gelesen
Verkehr

Vierte Saison für die Slipanlage

Heiligensee. Vom 1. bis zum 12. April öffnet zum vierten Mal die Boots-Slipanlage in der Fährstraße, teilt Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) mit. Bootsinhaber haben dann die Gelegenheit, ihre schwimmenden Gefährte zu Wasser zu lassen. Die genauen Öffnungszeiten der Anlage sind einem Aushang zu entnehmen. bm

  • Heiligensee
  • 05.03.17
  • 6× gelesen
Politik
Friert der Mensch, krepiert womöglich der Fisch: In den Gewässern des Bezirks wie im Lietzensee – oder hier im Schlosspark Charlottenburg – droht im Winter Sauerstoffmangel. Nicht so in diesem Jahr.

Charlottenburger Fische sind quicklebendig

Charlottenburg. Barsche, Rotfedern, Hechte – im Lietzensee tummeln sich Fische in verblüffenden Mengen. Und wenn eine Eiskruste die Oberfläche überzieht, drohen die Tiere an Luftnot zu krepieren. In diesem Winter aber herrschte trotz klirrender Kälte keine Lebensgefahr. Den Fischen – soviel sei gleich gesagt – geht es in diesem Winter besser als besorgte Zeitgenossen auf der anderen Seite des Eises vermuten würden. Unvergessen: Das Massensterben der schuppigen Charlottenburger unter dem...

  • Charlottenburg
  • 24.02.17
  • 117× gelesen
Bauen
Keine Aktionskunst: In der Neuen Christstraße blicken Anwohner auf ein prägnant gefärbtes Etwas.

Rosarotes Rätsel: Wasserrohre erstaunen Anwohner am Klausenerplatz

Charlottenburg. Ihre Farbe changiert zwischen Lila und Pink. Sie ziehen sich über Hunderte Meter durch den Kiez am Klausenerplatz. Und wenn sie nicht gerade aufgeständert in 5,50 Meter Höhe verlaufen, kann man es in den Röhren gluckern hören. Was soll dieses technische Wunderwerk? Rosa Röhren sind in Charlottenburg Kult. Und sie haben mit High-Tech mehr zu tun als mit einer Trendfarbe für Mädchen. Schuld daran war bis dato die Wissenschaft. So steht der rosafarbene Umlauftank der Technischen...

  • Charlottenburg
  • 09.02.17
  • 395× gelesen
Sport
Ein Schwimmbecken als Studio: Der Verein  Pro Sport 24 hat die Unterwasserfotografie für sich entdeckt.
4 Bilder

So gelingt das Unterwasser-Selfie: Tauchgruppe will Jugendliche begeistern

Schmargendorf. Soziale Kompetenz, Einsatz für den Umweltschutz, fotografisches Geschick – was hat das mit Tauchen zu tun? Sehr viel, meint Jugendwart Karin Maaß. Sie wirbt für ihren Verein frische Talente an und nutzt dabei Schwimmflossen und Selfie-Kamera. Nein, ein Korallenriff sieht wahrlich anders aus. Kacheln, nichts als blaue Kacheln – das Stadtbad Wilmersdorf an der Fritz-Wildung-Straße wirkt durch die Taucherbrille betrachtet etwa so aufregend eine Raufasertapete in der Wohnung. Doch...

  • Schmargendorf
  • 14.01.17
  • 226× gelesen