Alles zum Thema Fußweg

Beiträge zum Thema Fußweg

Verkehr

Mitreden für bessere Wege

Reinickendorf. Das Ortsteilzentrum Residenzstraße soll künftig besser zu Fuß und mit dem Rad erreicht werden. Bis Ende 2018 wird dazu ein Rahmenkonzept für ein umfassendes Fuß- und Radverkehrsnetz im Fördergebiet erstellt. Nun sind die Vor-Ort-Kenntnisse der Quartiersbevölkerung gefragt: Bis 14. Oktober besteht die Möglichkeit, auf mein.berlin.de konkrete Mängel und Konfliktpunkte im Fuß- und Radverkehrsnetz, aber auch attraktive Orte, Schleichwege oder besonders geeignete Verbindungen zu...

  • Reinickendorf
  • 20.09.18
  • 31× gelesen
Politik

See-Weg wieder instand setzen

Malchow. Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass der nordwestliche Fußweg um den Malchower See wieder gefahrlos nutzbar ist. Diesen Auftrag erhielt es von den Bezirksverordneten auf Initiative der Linksfraktion. In der Begründung heißt es, der Weg werde von vielen Menschen zum Spazieren mit und ohne Hund oder zum Joggen genutzt, weise aber inzwischen gefährliche Stolperfallen auf. An manchen Stellen sei er durch abgetragenen Boden so schmal, dass nicht einmal zwei Füße nebeneinander passen – es...

  • Malchow
  • 30.07.18
  • 69× gelesen
Verkehr

Mehr Licht auf dem Fußweg

Zehlendorf. Die Beleuchtung im Nieritzweg soll verbessert werden. Dafür soll sich das Bezirksamt einsetzen. Derzeit beleuchten die vorhandenen Peitschenmasten nur die Fahrbahn. Da es im Nieritzweg aber breite Radwege und zusätzliche Grünstreifen gibt, bleiben die Fußwege im Dunkeln. Jetzt sei zu prüfen, ob die Peitschenmasten so ausgerichtet werden können, dass sie auch die Fußwege erhellen oder ob eine gesonderte Beleuchtung errichtet werden muss. Über den Antrag der SPD-Fraktion wird in der...

  • Zehlendorf
  • 04.01.18
  • 21× gelesen
Bauen

Neue Wege durch die Grünanlage

Buch. Die Grünanlage in der Theodor-Brugsch-Straße wird aufgewertet. Dafür beginnen jetzt die Bauarbeiten. Der alte Fußweg vom Lindenberger Weg zur Theodor-Brugsch-Straße sowie der Querweg bekommen eine neue Asphaltierung. Außerdem werden auf dem kleinen, neu entstehenden Platz am Rande des Weges zwei Bänke und ein Papierkorb aufgestellt. Weiterhin wird der Rasen teilweise erneuert, und es werden drei kleine Kirschbäume gepflanzt. Im Zuge der Arbeiten an den Wegen müssen Gehölze geschnitten und...

  • Buch
  • 09.11.17
  • 23× gelesen
Verkehr
Ein Bauzaun versperrt den Fußgängern an den Einfamilienhäusern den Weg von der Schragenfeldstraße zur Allee der Kosmonauten.
2 Bilder

Anwohner kämpfen um Fußweg zur Allee der Kosmonauten

Marzahn. Die Menschen im Wohngebiet an der Schragenfeldstraße sind sauer. Seit Anfang Mai versperrt ein Bauzaun den Fußweg zur Allee der Kosmonauten und das benachbarte Wohngebiet. „Wir waren an den Durchgang gewöhnt. Es gab ihn seit den 1970er-Jahren“, erzählt Stefanie Jeschke. Die Marzahnerin ist hier aufgewachsen und zur Schule gegangen. Über den Fußweg erreichten die Anwohner jahrzehntelang auf kürzestem Weg die Straßenbahnhaltestelle an der Allee der Kosmonauten und das Wohngebiet auf...

  • Marzahn
  • 02.06.17
  • 262× gelesen
Verkehr
Karl-Heinz Nave hat das Verschwinden des Fußweges zwischen der Allee der Kosmonauten und der Schragenfeldstraße dokumentiert.

Rätselhaftes Verschwinden eines Weges an der Schragenfeldstraße

Marzahn. Die Großsiedlung Marzahn wurde am Reißbrett entworfen. Kleine Änderungen haben manchmal große Auswirkungen. Das zeigt der Fall eines verschwundenen Weges an der Schragenfeldstraße. Mitte März war der Weg noch nicht vollkommen verschwunden. Die Reste von Begrenzungssteinen lagen am Rand des von Mulden durchzogenen ehemaligen Weges nahe der Schragenfeldstraße. Frisch gerodetes Gehölz türmte sich chaotisch zu kleinen Haufen auf und Baufahrzeuge brummten den Weg entlang. Trotzdem...

  • Marzahn
  • 25.03.16
  • 362× gelesen
Verkehr
Mehr als 150 Interessierte kamen zur Versammlung auf Einladung des Bürgervereins Karlshorst.
2 Bilder

"Beschämende Situation": Bürgerversammlung zur Verkehrssituation in Karlshorst

Karlshorst. Das Nadelöhr Treskowallee, die "Tangentiale Verbindung Ost" und schlechte Gehwege: Die Karlshorster haben viele Verkehrsprobleme. Der Bürgerverein Karlshorst lud am 16. November zur Diskussion. So schön das "Dahlem des Ostens" auch ist: Mit der verkehrlichen Infrastruktur steht es nicht zum Besten. "Es ist eine beschämende Situation", fasst Bausenator Andreas Geisel (SPD) die Situation auf der Treskowallee zusammen. Er lebt selbst in Karlshorst und stieß als Bewohner spontan zur...

  • Karlshorst
  • 29.11.15
  • 551× gelesen
Bauen

Fußweg endlich befestigt

Tiergarten. Der Fußweg am Spreebogenpark zwischen Hauptbahnhof und Otto-von-Bismarck-Allee ist zumindest provisorisch befestigt worden. Im Frühsommer hatte die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der CDU beschlossen, den viel genutzten Pfad von der Gustav-Heinemann-Brücke in Richtung Paul-Löbe-Haus „kurzfristig begehbar“ zu machen. Passanten versanken dort im Schlamm, wenn es regnete. Die Baumaßnahme des Bezirks haben die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie die Deutsche...

  • Tiergarten
  • 26.10.15
  • 28× gelesen
Bauen
So sieht er aus, der 300 Meter lange, sanierte Fußweg vom Metzer Platz zur Krowelstraße, der nun fertig ist.
2 Bilder

Fußweg vom Metzer Platz zur Krowelstraße eröffnet

Wilhelmstadt. Auf einem kurzen und behindertengerechten Weg können Fußgänger jetzt vom Metzer Platz bis zur Krowelstraße spazieren. Der fertige Bauabschnitt wurde am 16. September eröffnet. Die Pichelsdorfer Straße soll künftig an den Naturraum an der Havel angebunden werden. Auf dem rund 1,5 Kilometer langen Fußweg vom Metzer Platz bis zum Uferweg sind die Abschnitte Bethanienweg und Herrmann-Oxfort-Promenade bereits fertig. Am 16. September wurde nun der Abschnitt vom Metzer Platz bis...

  • Wilhelmstadt
  • 18.09.15
  • 184× gelesen
Verkehr

Mehr Licht für Schleichweg

Neu-Hohenschönhausen. Zu einem gut genutzten Schleichweg hat sich der Pfad zwischen der Egon-Erwin-Kisch-Straße und der Falkenberger Chaussee in der Grünfläche am S-Bahnhof Hohenschönhausen entwickelt. Nachts ist es hier jedoch sehr dunkel. Künftig soll Beleuchtung für Sicherheit sorgen. Das will die CDU mit einem Beschluss in der Bezirksverordnetenversammlung anschieben. Ohne Beleuchtung sei der Schleichweg ein "Angstraum", heißt es. Jetzt wird das Bezirksamt prüfen, inwieweit eine...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 26.07.15
  • 27× gelesen
Bauen

Fußweg am Grabensprung

Biesdorf. Das Bezirksamt hat einen gepflasterten Fußweg entlang des Grabensprungs bauen lassen. Er führt vom Dohlengrund bis zur Gleiwitzer Straße und ist rund 600 Meter lang. Anwohner hatten beklagt, dass Fußgänger, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen mit Rollator über einen schmalen Trampelpfade am Straßenrand zu den Bushaltestellen der Linie 190 gehen mussten. Oftmals versperrten parkende Autos den unbefestigten Weg oder auch die Straße. Der Fußweg kostete 30 000 Euro und wurde aus...

  • Biesdorf
  • 17.04.15
  • 51× gelesen
Verkehr
Sie sieht aus wie ein ganz normaler Parkplatz, doch eigentlich gehört die Fläche zur Grünanlage, die von den Anwohnern Katzenwäldchen genannt wird.

Anwohner fordern geordnete Verhältnisse für Katzenwäldchen

Lichtenberg. Wild in einer Grünanlage an der Frankfurter Allee abgestellte Fahrzeuge sind vielen Anwohnern ein Ärgernis. Die Wagenhalter befahren rücksichtslos den Fußweg, sorgen für Lärm und zerstören das Grün.Katzenwäldchen nennen die Anwohner die kleine Grünanlage, die sich südlich an der Frankfurter Allee zur Albert-Hößler-Straße erstreckt. Durch diesen kleinen Park führt der an dieser Stelle einzige direkte Fußweg vom U-Bahnhof Magdalenenstraße in die Siedlung. "Bei starkem Regen steht das...

  • Lichtenberg
  • 18.09.14
  • 60× gelesen
Verkehr
Weit und breit keine Laterne: Der Alte Bernauer Heerweg liegt am Rande der Lübarser Höhe.

Mehr Licht für den Alten Bernauer Heerweg gefordert

Lübars. Der Alte Bernauer Heerweg soll mit Laternen ausgestattet werden. Einem entsprechenden Antrag von CDU und Grünen stimmten die Bezirksverordneten zu.Weil der Alte Bernauer Heerweg für Fußgänger viel zu dunkel und damit gefährlich ist, setzen sich die Fraktionen von CDU und Grünen für die Beleuchtung der Straße ein. Denn in das dortige Wohngebiet zieht es immer mehr Menschen. Der Weg zur nächsten Bushaltestelle ist dort allerdings sehr lang und verläuft entlang der Felder und der Lübarser...

  • Lübars
  • 10.04.14
  • 36× gelesen