Katrin Lompscher

Beiträge zum Thema Katrin Lompscher

Bauen
OSZ-Schulleiter Ronald Rahmig verschließt unter den Augen von Architekt Grant Kelly (7. v. li.), Wirtschaftsstaatssekretärin Barbro Dreher (rotes Haar), Bausenatorin Katrin Lompscher (Bildmitte) und Stadtrat Arne Herz (rechts daneben) die Zeitkapsel.
2 Bilder

Konsequenz der Verkehrswende
Grundsteinlegung: OSZ Kraftfahrzeugtechnik am Gierkeplatz erhält Bau für Elektromobilität

Der Grundstein ist gelegt, es kann losgehen. Das Oberstufenzentrum für Kraftfahrzeugtechnik am Gierkeplatz erhält einen zusätzlichen Bau für das Themenfeld Elektromobilität. Neun Millionen Euro kostet der Schritt in die Zukunft. Aus ganz Berlin kommen die Azubis nach Charlottenburg, um den Beruf des Kfz- oder Zweiradmechatronikers zu erlernen. 2000 junge Frauen und Männer sind es derzeit etwa. Neue Plätze würden durch den Erweiterungsbau zwar nicht geschaffen, sagte Schulleiter Ronald...

  • Charlottenburg
  • 05.03.20
  • 178× gelesen
Politik

Diskussion über den Mietendeckel

Charlottenburg. Michael Efler (Die Linke), Mitglied des Abgeordnetenhauses, bittet am Donnerstag, 12. März, die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Die Linke), zum "Stadtgespräch". Zentrales Thema ist der Mietendeckel, es wird aber auch über die Vergesellschaftung von Wohnraum und stadtentwicklungspolitische Fragen diskutiert. Wer teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail an dirk.schaeuble@wk.linksfraktion-berlin.de anmelden. Beginn ist um 18.30 Uhr an der Behaimstraße...

  • Charlottenburg
  • 27.02.20
  • 152× gelesen
Wirtschaft
Fünf Minuten Präsentation, anschließend fünf Minuten Fragerunde: Die acht nominierten Initiativen zeigten sich in ihrer Präsentation vor der Jury engagiert und kreativ.Hier im Bild: die Interessengemeinschaft Nikolaiviertel e.V.
12 Bilder

Drei Standortinitiativen erhalten Unterstützung
Wettbewerb "MittendrIn Berlin! 2019/2020" ist entschieden

Die Entscheidung im aktuellen Wettbewerb "MittendrIn Berlin! Projekte in Berliner Zentren 2019/2020" ist gefallen. Drei Initiativen überzeugten mit ihren Ideen zur Standortentwicklung die Jury besonders und setzten sich im Feld der acht nominierten Beiträge durch. Die drei Gewinnergruppen erhalten als Gewinn professionelle Unterstützung bei der Erarbeitung eines fundierten und auf den Standort zugeschnittenen Konzepts im Wert von 30.000 Euro sowie ein zusätzliches Budget von 10.000 Euro für...

  • Charlottenburg
  • 26.02.20
  • 447× gelesen
Bauen

"Morgenpost vor Ort" am 19. Februar 2020 im Maison de France
Leserforum der Berliner Morgenpost rund ums Thema Wohnen in Berlin

Wie finde ich in Berlin eine bezahlbare Mietwohnung? Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft leisten? Werden Grünflächen bebaut, weil Grundstücke für notwendige Neubauten knapp sind? Solche Fragen bewegen viele Berliner, das Thema Wohnen gehört zu den heißesten Eisen der Stadt. Die Bau- und Mietenpolitik der Berliner Landesregierung ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am Mittwoch, 19. Februar, veranstaltet. Zentrale Themen sind der...

  • Charlottenburg
  • 07.02.20
  • 165× gelesen
Verkehr
Projektleiter Burkhard Pott (Mitte) und Bereichsleiter Andreas Irngartinger von der DEGES standen den kritischen Bürgern nach der Präsentation länger als eine Stunde Rede und Antwort.
3 Bilder

Variante in Schieflage
DEGES-Pläne für das AD Funkturm bereiten Bürgern große Sorgen

Den Verantwortlichen der DEGES blies bei der Präsentation ihrer Umbaupläne für das Autobahndreieck Funkturm heftiger Gegenwind ins Gesicht. Fast 400 Bürger ließen sich am 31. Oktober in der Urania nicht von der Vorzugsvariante „A115 in Mittellage“ überzeugen. In die Jahre gekommen ist der in den 60er-Jahren gebaute Knotenpunkt östlich des Messegeländes sowieso, dazu ist seine Belastung eine völlig andere als damals. Von 20.000 Fahrzeugen am Tag waren die Planer ursprünglich ausgegangen,...

  • Charlottenburg
  • 01.11.19
  • 473× gelesen
Bauen
Berlins Bausenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) hämmerte den ersten Stein von der einzureißenden Mauer – zur Zufriedenheit von Projektkoordinator Wolfgang Nebel.
4 Bilder

Mauern einreißen
Bau des Zentrums am Zoo hat begonnen

Die Berliner Stadtmission hat den Baustart für das neue „Zentrum am Zoo“ (ZaZ) eingeläutet. Die Akteure rissen symbolisch eine Mauer in der ehemaligen Polizeistation ein. 2,4 Millionen Euro wird die Erweiterung des Angebots für von Armut und Obdachlosigkeit Betroffene kosten. Den ersten Stein wuchtete Bausenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) mit einem schweren Hammer von der Mauer innerhalb des ehemaligen Zellentraktes. „Die Bahnhofsmission am Zoo ist traditionell ein Zentrum, zu dem viele...

  • Charlottenburg
  • 24.10.19
  • 206× gelesen
Bauen
Die Skyline der City West wird sich verändern. Die Frage ist nur: Wie? Auf die Antwort würde der Bezirk gerne Einfluss nehmen.

Keine konstruktive Stimmung seitens des Senats
Bezirk fordert gesamtstädtische Untersuchung für Hochhausbau

Der Bezirk zeigt mit einem Positionspapier klare Kante bezüglich der Neuplanung des Areals Hertzallee Nord durch den Senat. Er befürchtet den überhasteten Bau von Hochhäusern. Die erste verwaltungsinterne Abstimmungsrunde beim Senat vor drei Wochen sei „irritierend“ und „beunruhigend“ gewesen, erklärten Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) und Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) bei einem Pressegespräch im Rathaus. Die Bereiche nördlich und südlich der Hertzallee (BIMA-Gelände)...

  • Charlottenburg
  • 01.10.18
  • 339× gelesen
Bauen

Runder Tisch zur City West

Charlottenburg. Die Fraktion der Linken in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) lädt am Montag, 24. September, lokale und überregionale Institutionen, Initiativen und Experten aus vielen gesellschaftlichen Bereichen zum "Round Table Talk City West" in den BVV-Saal des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, ein. Thema ist die Entwicklung der City West rund um den Ernst-Reuter-Platz, den Zoo, der Kantstraße und dem Ku'damm, die von außergewöhnlicher Bedeutung für Berlin und...

  • Charlottenburg
  • 17.09.18
  • 214× gelesen
Bauen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 4.791× gelesen
  •  11
Bauen

Milieuschutz greift bereits: Grüne loben Marschroute des Bezirks

Lob für das Bezirksamt und Kritik am Senat gibt es von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung, wenn das Thema Milieuschutz zur Sprache kommt. In den beiden Milieuschutzgebieten Mierendorff-Insel und Gierkeplatz-Kiez fände Milieuschutz schon statt, obwohl die Satzungen offiziell noch nicht in Kraft gesetzt worden seien, schreibt Jenny Wieland, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion, in einer Pressemitteilung. "Wir begrüßen es außerordentlich, dass...

  • Charlottenburg
  • 03.05.18
  • 259× gelesen
Bauen
Von links: Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne), TU-Präsident Christian Thomsen, Steffen Krach (Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung), Katrin Lompscher (Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen), Bürgermeister Reinhard Naumann und Norbert Palz (Vizepräsident der UdK) durchschneiden das Band zur Eröffnung der Hertzallee-Verlängerung.
3 Bilder

Hertzallee führt wieder bis zum Ernst-Reuter-Platz

Noch vor wenigen Monaten endete ein Spaziergang aus Richtung Bahnhof Zoo an der Fasanenstraße an einer Schranke. Die ist seit dem 20. April Geschichte, jetzt lädt ein Straßenbild zu einem Streifzug über den Campus der Technischen Universität (TU) und der Universität der Künste (UdK) ein. Die Eröffnung der "Verlängerung Hertzallee" wurde von einer wahren Elefantenrunde gefeiert. In einem ersten Bauabschnitt wurde der Eingangsbereich an der Fasanenstraße bis zur Wegekreuzung in Höhe der...

  • Charlottenburg
  • 30.04.18
  • 421× gelesen
Bauen
Investor Oliver Reiß und Bausenatorin Katrin Lompscher waren bei der Standortkonferenz zur Hertzallee guter Dinge, das B-Plan-Verfahren schnell auf den Weg und abschließen zu können.
4 Bilder

Diskurs zur Planung der Hertzallee-Brache erfreut nicht alle

Was passiert mit dem Areal nördlich der Hertzallee? Um diese Frage zu erörtern, hatte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen am 11. April zu einer Standortkonferenz geladen. Transparenz und öffentlicher Diskurs waren Trumpf, doch der Bauauschuss der BVV gab sich enttäuscht. Das Umfeld des Bahnhofs Zoologischer Garten bildet das Zentrum der City West, ihm wird vom Land Berlin außergewöhnliche stadtpolitische Bedeutung beigemessen. Die Senatsverwaltung hat das...

  • Tiergarten
  • 23.04.18
  • 572× gelesen
Politik

Stadtgespräch mit Katrin Lompscher

Charlottenburg. Michael Efler von der Fraktion Die Linke im Abgeordnetenhaus empfängt am Montag, 26. Februar, um 18.30 Uhr Bausenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) zum "Stadtgespräch". Ort des öffentlichen politischen Ausstausches ist das Stadtbüro in der Behaimstraße 17. Im Anschluss gibt es für die Zuhörer die Gelegenheit, selbst mit Efler und Lompscher ins Gespräch zu kommen. maz

  • Charlottenburg
  • 19.02.18
  • 13× gelesen
Bauen

Senat übernimmt Planungshoheit für Brache am Zoo

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat die Federführung bei der Bebauung der Brache nördlich und südlich der Hertzallee sowie dem Hardenbergplatz übernommen. Weil auch ein Hochhaus zur Planung gehört, betrachtet Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) das Vorgehen mit großer Skepsis. Mit Senatsbeschluss vom 12. Dezember 2017 wurde die Fläche, auf dem einst ein Riesenrad geplant war, zum „Gebiet von außergewöhnlicher stadtpolitischer Bedeutung“ erklärt. Damit hat die...

  • Charlottenburg
  • 26.01.18
  • 393× gelesen
Politik

Ältere reden mit: Seniorenversammlung im Rathaus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Es geht um ehemalige Zwangsarbeiterlager in Wilmersdorf, Hubschrauberlandeplätze, Brandschutzübungen in Seniorenhäusern und andere Themen: Am Mittwoch, 13. April, findet im Rathaus Charlottenburg die diesjährige Senioren-Bezirksverordnetenversammlung statt. Von 16 bis 18 Uhr wird im Bürgersaal an der Otto-Suhr-Allee 100 über viele Dinge, die ältere Menschen interessieren, gesprochen. Aktive Senioren haben zuvor ihre Anfragen und Anträge eingebracht, Politiker...

  • Charlottenburg
  • 06.04.16
  • 43× gelesen
Politik

Lompscher spricht zum ICC

Charlottenburg. Zum nächsten Stadtgespräch der Linken-Abgeordneten Katrin Lompscher am Donnerstag, 3. September, dreht sich die Diskussion um das Kongresszentrum ICC. Ab 18 Uhr spricht man bei Rotwein und Wasser über eine Zukunft „zwischen Denkmalschutz und Stadtvision“. Talkgäste im Stadtteilbüro in der Behaimstraße 17 sind Kerstin Wittmann-Englert vom Landesdenkmalrat und Architekturprofessorin Miriam Carlow. tsc

  • Charlottenburg
  • 23.08.15
  • 35× gelesen
Politik

Gespräch über Flüchtlingspolitik

Charlottenburg. Unter dem Motto "Ankommen.Teilhaben.Bleiben." lädt Katrin Lompscher (Die Linke), MdA, in ihrem Stadtbüro in der Behaimstraße 17 am Donnerstag, 19. März, um 18.30 Uhr an zum 5. Stadtgespräch zur Berliner Flüchtlingspolitik. In der aktuellen Diskussion über Zuwanderung, Unterbringung und Integration von Flüchtlingen werden neue Antworten und gesellschaftliche Bündnisse gebraucht. Wie sieht es im Bezirk aus? Die Initiative "Willkommen in Westend" e.V. engagiert sich im Bezirk und...

  • Charlottenburg
  • 16.03.15
  • 45× gelesen
Bauen

Lompscher über Stadtentwicklung

Charlottenburg. Bei ihrem nächsten Stadtgespräch am Donnerstag, 26. Februar, widmet sich die Linken-Abgeordnete Katrin Lompscher diesmal der sozialen Stadtentwicklung. Dazu begrüßt sie im Stadtbüro in der Behaimstraße 17 ab 18 Uhr SPD-Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte und spricht mit ihm über alle wichtigen Themen in seinem Ressort - auch über die bedrohte Kleingartenkolonie Oeynhausen. Gäste, die mitdiskutieren wollen, sind willkommen. Thomas Schubert / tsc

  • Charlottenburg
  • 16.02.15
  • 80× gelesen
Politik
Die Linken-Politikerin Katrin Lompscher vor ihrem neuen Stadtteilbüro in der Behaimstraße 17.

"Charlottenburger Cocktail ist in Gefahr"

Charlottenburg. Die Berliner Abgeordnete Katrin Lompscher (Die Linke.) hat am 25. August ihr Stadtteilbüro in der Behaimstraße 17 eröffnet. Es soll eine Anlaufstelle in Sachen Berliner Stadtentwicklung und Wohnungspolitik sein. Einmal im Monat wird es eine Abendveranstaltung zum Thema geben.Ebenfalls geplant sind regelmäßige Kieztage, an denen sich die Abgeordnete mit Initiativen und anderen Akteuren im Quartier trifft. Vor der Eröffnungsparty traf Berliner-Woche-Reporterin Susanne Schilp die...

  • Charlottenburg
  • 30.09.14
  • 73× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.