Kunstwettbewerb

Beiträge zum Thema Kunstwettbewerb

Kultur
In Susanne Boschs Kunstprojekt geht es um das Zusammenleben von Menschen und Tieren im Ostseeviertel.
2 Bilder

Kunstprojekt auf dem Brunnenplatz
Wie Mensch und Tier im Kiez leben

„FiFis Platte. Die ganze Welt zuhause“ heißt die Kunstaktion, die bis zum 30. Oktober im Bereich des Brunnenplatzes am Prerower Platz stattfindet. Sie ist ein Ergebnis eines Wettbewerbs des Programms „Kunst im Stadtraum“. Der wurde vom Beratungsausschuss Kunst bei der Senatsverwaltung für Kultur und Europa initiiert. Er wählte vier interaktive Kunstprojekte aus, die seit Mai auf dem Brunnenplatz präsentiert wurden. Bisher waren hier die Projekte „Zukunftsmusical“ von Michaela Nasoetion,...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 17.09.21
  • 15× gelesen
Bildung
Mit diesem Entwurf für das Kunstwerk im Treppenhaus gewann Anke Becker den Wettbewerb.
3 Bilder

Ins Treppenhaus kommt Kunst
„Jeannes Alphabet“ überzeugte die Jury

Auf dem Grundstück der Jeanne-Barez-Schule an der Hauptstraße 66 entsteht seit einem Jahr ein neues Schulgebäude mit angegliederter Sporthalle. Der Erweiterungsbau der Grundschule soll künstlerisch gestaltet werden. Deshalb schrieb der Bezirk einen Kunstwettbewerb aus, der kürzlich entschieden wurde. Zur Umsetzung empfahl die Jury den Entwurf „Jeannes Alphabet“ der Berliner Künstlerin Anke Becker. In einer digitalen Sitzung wählte das Preisgericht unter Vorsitz der Rektorin der Kunsthochschule...

  • Französisch Buchholz
  • 17.02.21
  • 58× gelesen
Kultur

Bezirksamt sucht Zeitzeugen, die sich an Gestaltung erinnern
Wie sah das erste Ehrenmal von 1948 aus?

Das Bezirksamt sucht bis Ende Februar Zeitzeugen, die sich an die erste Gestaltung des Sowjetischen Ehrenmals in der Küstriner Straße 11-14 erinnern oder sogar bei der Enthüllung 1948 dabei waren. Die heutige Anlage wurde 1975 nach einem Entwurf von Iwan G. Perschudtschew neu geschaffen. Das ursprüngliche Ehrenmal wurde im Jahr 1948 enthüllt. Leider liegen dem Bezirksamt zur damaligen Gestaltung keine Unterlagen vor. Bekannt ist, dass sich auf der Fläche zunächst Grabstätten für sowjetische...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 17.02.21
  • 28× gelesen
Kultur
In unmittelbarer Nähe des Roedeliusplatzes befindet sich unter anderem das frühere SMAD-Gefängnis, in dem nach dem Zweiten Weltkrieg zeitweise bis zu 500 Menschen inhaftiert waren. Es wurde später dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR „vererbt“.

Entwürfe für den Roedeliusplatz begutachten
Noch vor der Jury können Bürger ihr Votum abgeben

Das Bezirksamt lobte 2020 einen Kunstwettbewerb zur Gestaltung eines Erinnerungs- und Gedenkorts Roedeliusplatz aus. Ziel ist die kreative Entwicklung eines künstlerischen Denkzeichens, dass auf diesen Ort, die Gebäude sowie deren Geschichte verweist und sich in die Platzsituation einpasst. Im Vorfeld der Jurysitzung zum Kunstwettbewerb „Erinnerungs- und Gedenkort Roedeliusplatz“ können Bürger bis zum 15. Februar ihr Votum zu den einzelnen künstlerischen Konzepten abgeben. Da es sich um ein...

  • Lichtenberg
  • 03.02.21
  • 70× gelesen
Kultur
Der frisch renovierte Giebel der Brotfabrik soll künstlerisch gestaltet werden. Dazu läuft ein Wettbewerb.
3 Bilder

Der Südgiebel soll gestaltet werden
Entwürfe im Kulturwagen ausgestellt

Er überragt das Gebäude des Kulturzentrums am Caligariplatz um etliche Meter: der Südgiebel an der Brotfabrik. Das Gebäude an der Prenzlauer Promenade ist vor einigen Monaten frisch saniert worden. Deshalb steht dort eine große Fläche in einem Gelbton zur Verfügung. Diese sieht recht kahl aus. Aus diesem Grund hat der Trägerverein der Brotfabrik, der Glashaus e.V., in Kooperation mit der Kunsthochschule Berlin Weißensee (KHB) den Wettbewerb „Projekt Südgiebel“ ins Leben gerufen. Ziel des...

  • Weißensee
  • 20.09.20
  • 161× gelesen
Kultur

Großes Interesse an Wettbewerb
110 Ideenskizzen zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals eingereicht

Das Interesse am Kunstwettbewerb zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals ist groß. In der ersten Phase zur Ideenfindung für die Kommentierung seien beim Preisgericht 110 künstlerische Entwürfe eingereicht worden, sagt Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Seit 1986 prägt das monumentale Ernst-Thälmann-Denkmal des Bildhauers Lew Kerbel die Greifswalder Straße zwischen Danziger Straße und S-Bahnhof. Doch wer war Ernst Thälmann? Warum wurde dieses Denkmal für ihn aufgebaut? Viel junge Leute...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.11.19
  • 223× gelesen
Kultur

Vernissage diesmal in der Edith-Stein-Bibliothek
Lichtenrader Kunstfenster kehrt mit Neuerungen zurück

Für Kunstinteressierte ist das Lichtenrader Kunstfenster in den vergangenen Jahren zu einer liebgewonnenen Tradition geworden. Einen Monat lang dienen Geschäfte in der Bahnhofstraße als Ausstellungsfläche. In diesem Jahr geht es am 30. August los. Drei Wochen vor dem Start sah sich das Organisationsteam plötzlich einer großen Herausforderung ausgesetzt. Eigentlich sollte die Vernissage erstmals in der renovierten Alten Mälzerei stattfinden. Plakate waren bereits gedruckt. Das Vorhaben musste...

  • Lichtenrade
  • 09.08.19
  • 163× gelesen
  • 1
Kultur

Bewerbungsphase läuft
Kunstfenster macht das Dutzend voll

Das Lichtenrader Kunstfenster feiert in diesem Jahr seine zwölfte Auflage. Im September soll sich die Bahnhofstraße wieder vier Wochen lang in eine große Galerie verwandeln. Dafür werden mindestens 50 Künstler gesucht, die ihre Werke gern in den Geschäften ausstellen möchten. Bis zum 30. April läuft die Bewerbungszeit. Dafür sind das unter http://lichtenrader-kunstfenster.de/ bereitgestellte Bewerbungsformular auszufüllen und eine Teilnahmegebühr von zehn Euro zu entrichten. Die Abgabe muss in...

  • Lichtenrade
  • 27.03.19
  • 170× gelesen
Kultur
An den ehemaligen Anwohner Heinrich Zille erinnern Wandbilder in der Fischerstaße - die neue Kunstgestaltung des Nöldnerplatzes soll den historischen Hintergrund berücksichtigen.
3 Bilder

Bezirksamt ruft zu Wettbewerb auf
Moderne Kunst für den Nöldnerplatz

Das Bezirksamt Lichtenberg hat einen Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung des Nöldnerplatzes ausgelobt. Einzelne Kreative, aber auch Gruppen sind eingeladen, sich für die Teilnahme zu bewerben. Alle anderen dürfen gespannt sein. Dem eigentlichen Wettstreit ist ein Bewerbungsverfahren vorgeschaltet, das dazu dient, bis zu acht Kandidaten auszuwählen, die anschließend am nicht offenen, anonymen Kontest teilnehmen. Zunächst können sich interessierte Künstler mit ihren Referenzen bis zum 22....

  • Rummelsburg
  • 06.02.19
  • 263× gelesen
Politik
Der Siegerentwurf des Künstlerkollektivs raumlabor trägt den Namen "Hain".

24 Waldkiefern: Jury kürt Siegerentwurf für den Gedenkort Güterbahnhof Moabit

Moabit. Ein Hain soll es sein, bestehend aus 24 Waldkiefern, die in den nächsten drei Jahrzehnten erst heranwachsen müssen. So sieht es der Siegerentwurf des Kunstwettbewerbs für einen Gedenkort Güterbahnhof Moabit vor. Von den Gleisen 69, 81 und 82 wurden mit „Sondertransporten“ über 30.000 Berliner Juden deportiert. Die von der Jury unter Vorsitz der freien Publizistin und Honorarprofessorin für Kunst, Stefanie Endlich, ausgewählte Arbeit stammt vom Berliner Künstlerkollektiv „raumlabor“....

  • Moabit
  • 03.09.16
  • 152× gelesen
Kultur

Ausstellung zu Hellersdorf

Hellersdorf. Die Künstlerinitiative „Kunst im Untergrund“ stellt Ergebnisse eines offenen Kunstwettbewerbs in der Station urbaner Kulturen, Cecilienplatz 5, vor. In der Ausstellung setzen sich Künstler aus aller Welt mit dem Verhältnis zwischen dem Berliner Zentrum und den Außenbezirken am Beispiel Hellersdorfs auseinander. Das vom Senat geförderte Kunstprojekt greift dabei unter anderem die IGA 2017 im Bezirk auf, in deren Zusammenhang eine Reihe von Kunstaktionen geplant sind. Damit setzt die...

  • Hellersdorf
  • 09.07.16
  • 23× gelesen
Kultur
Schmuck fürs Bürgerbüro: Juror Ralf Welt (l.) und Wettbewerbsinitiator Stefan Evers hängen die besten Bilder an ihre Plätze.

Preisträger der 1. Jugendkunstbiennale stehen fest

Wilmersdorf. Die Stadt von morgen? Frieden, Eintracht und der Mensch als Maß der Dinge: Alle Teilnehmer des Kunstwettbewerbs bewiesen Ideenreichtum und Kreativität. Nun kürte die Jury um den CDU-Abgeordneten Stefan Evers die Sieger.Sollte auch nur ein kleiner Teil der Entwürfe Wirklichkeit werden, kann Berlin sich glücklich schätzen. Was junge Künstler in diesem Sommer bei der ersten Wilmersdorfer Jugendkunstbiennale einreichten, zeigte zumeist eine heitere Harmonie von Menschen in einem...

  • Wilmersdorf
  • 18.08.14
  • 215× gelesen
Bildung

Spandauer Schulen sind aufgerufen, mitzumachen

Spandau. Die Verwalter der Raab-Passage, Carl-Schurz-Straße 53, haben einen Kunstwettbewerb für Spandauer Schulen ausgeschrieben.Im Passagen-Durchgang zum Hof gibt es eine Wand (gegenüber der Buchhandlung), welche öfters beschmiert wird. Eine Kunstklasse soll diese Wand nun malerisch gestalten. Die Klassen müssen bis zum Beginn der Sommerferien ihre Entwürfe einreichen. Diese werden dann von den Eigentümern bewertet. Der Sieger kann nach den Ferien seinen Entwurf an die Wand bringen. Als Preis...

  • Haselhorst
  • 24.06.14
  • 29× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.