Alles zum Thema Plastik

Beiträge zum Thema Plastik

UmweltAnzeige

Leitungswasser trinken für die Umwelt
Wassersprudler ersparen mindestens 2.190 Plastikflaschen pro Jahr

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und damit wieder die Frage, was bei den Liebsten unter dem Weihnachtsbaum landen soll. Stets als Geschenk oder für den Eigengebrauch beliebt: Wassersprudler. Geräte, die Leitungswasser mit einem individuellen Kohlensäuregehalt versetzen. Doch was spricht für die Anschaffung eines solchen Gerätes? Die Gründe für die Anschaffung sind vielfältig, an erster Stelle steht für die Anwender jedoch der Wegfall der Wasserflaschen-Schlepperei. Das ergab eine...

  • Bezirk Neukölln
  • 26.11.18
  • 7× gelesen
Umwelt

Kostenfreies Leitungswasser

Tempelhof-Schöneberg. Die Initiative „Refill Deutschland“ hat sich zum Ziel gesetzt, Plastikmüll zu vermeiden. Überall, wo ein „Refill“-Aufkleber angebracht ist, können mitgebrachte Flaschen kostenfrei mit Leitungswasser befüllt werden, so die Idee. Der CDU-Bezirksverordnete Patrick Liesener möchte dieses Prinzip im Bezirk verbreiten. In einem Antrag in der BVV fordert er das Bezirksamt dazu auf, sich „mit geeigneten Liegenschaften, z.B. Dienstgebäuden, Büchereien, Jugendfreizeiteinrichtungen,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 23.09.18
  • 56× gelesen
Umwelt
9 Bilder

Eine wirklich einfache Methode weniger Plastik zu verwenden sind Wachstücher

Mit Wachs getränkte Tücher sind eine wirklich einfache und günstige Methode weniger Kunststoff und Aluminium zu verwenden. Diese kurze grafische Anleitung soll dir helfen,  schon morgen helfen kein Aluminium oder Plastik für dein Jausenbrot zu benötigen. Wie so oft wird wie beim Aluminium und beim Kunststoff zuerst das Kraftwerk gebaut und dann überlegt wohin nur mit der vielen Energie. So kamen wir zu der unendlichen Vielzahl an Verpackungen, so wird gerade das blaue Herz Europas für...

  • Gatow
  • 18.07.18
  • 85× gelesen
Bildung

Mottenlarven fressen Kunststoff
Sonderpreis Biologie für Schülerinnen des Emmy-Noether-Gymnasiums

Zwei Schülerinnen des Emmy-Noether-Gymnasium haben den Sonderpreis für Biologie beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ erhalten. Anny Maria Gora und Prisca Sofia Weider hatten in Pressemeldungen gelesen, dass Larven der Großen Wachsmotte in der Lage wären, Polyethylen zu fressen. Der Kunststoff wird zur Herstellung von Frischhaltefolien verwendet. Im Experiment haben die Mottenlarven dann tatsächlich den Kunststoff gefressen. Nachgewiesen wurde das durch die Löcher in den Folien und einen...

  • Köpenick
  • 31.05.18
  • 73× gelesen
Kultur

Malerei und Miniaturen: Alt-Hohenschönhausen: Galerie 100 stellt zwei Künstler vor

„Nach den Veduten“ nennt die Malerin Hannelore Teutsch ihre Bilder, die jetzt zusammen mit plastischen Miniaturen und Arbeiten zur Architektur von Reinhard Jacob in der Galerie 100 zu sehen sind. Dauer der Ausstellung: bis 13. Mai. Hannelore Teutsch wurde 1942 in Berlin geboren. Sie absolvierte von 1958 bis 1961 eine Lehre als Gebrauchswerberin in Potsdam und studierte von 1962 bis 1965 Gebrauchsgrafik an der Fachschule für Angewandte Kunst in Berlin-Schöneweide. Bis 1977 arbeitete sie als...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 17.04.18
  • 60× gelesen
Kultur

Tiere im Atelier: Künstlerpaar zeigt seine Arbeiten im Kulturhaus

Der Dessauer Maler und Zeichner Olaf Rammelt und seine Ehefrau, die Bildhauerin und Autorin Christine Rammelt-Hadelich, zeigen ihre Arbeiten unter dem Titel „Tiere im Atelier“ in der Galerie im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112. Der Titel ist Programm: Sujet ihrer Werke sind Tiere. Christine Rammelt-Hadelich zeigt Plastik und Keramik, Olaf Rammelt Malerei und Grafik. Olaf Rammelt, geboren 1954 in Bernburg, aufgewachsen in Dessau, wurde zunächst Maschinenschlosser, bevor er Fernstudien...

  • Karlshorst
  • 16.03.18
  • 31× gelesen
Kultur

Freier Zugang zu den Stelen

Schöneberg. Eine gefühlte Ewigkeit war das Kunstwerk am Innsbrucker Platz nicht zugänglich. Die sechs Stelen aus Eisenguss des Künstlers Paul Dierkes drohten umzukippen. Nun hat das Straßen- und Grünflächenamt die mehrteilige Skulptur instandgesetzt. Die Absperrung wurde entfernt. Die Sanierung sei teuer gewesen, so Stadträtin Christiane Heiß. Bezahlen musste sie das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg nicht. Die Arbeiten wurden aus einem Sondermitteltopf des Landes Berlin finanziert. KEN

  • Schöneberg
  • 29.11.17
  • 5× gelesen
Politik

Skulptur wird saniert

Wilmersdorf. Nach langem Streit im Bezirksamt über die Zuständigkeit und die notwendigen finanziellen Aufwendungen wird die Erinnerungsskulptur an der Ecke Bundesallee und Spichernstraße nun endlich saniert. Das gab Stadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD) bei der jüngsten Senioren-Bezirksversammlung bekannt. Alle offenen Fragen seien geklärt, der in Tel Aviv lebende Künstler habe ihr gegenüber eine zustimmende Erklärung abgegeben. Das hat die Seniorenvertretung mit Genugtuung zur Kenntnis...

  • Charlottenburg
  • 29.11.17
  • 15× gelesen
Kultur
Achim Kühn bei der Montage der reparierten Teile.
2 Bilder

Blüte ist wieder komplett: Achim Kühn hat sein Kunstwerk am Treptower Park repariert

Alt-Treptow. Die „Klingende Blume“, ein Kunstwerk des bekannten Metallbildhauers Achim Kühn, ist wieder komplett. Kurz vor dem Jahresende hatte der 74-Jährige sein 1985 eingeweihtes Werk repariert. Randalierer waren auf der stählernen Plastik herumgeklettert und hatten die Stahlstäbe, die den Blütenstand einer Blüte darstellen, verbogen. „Ich musste bei vier Stäben die Rohre richten und neuen Federstahl einziehen. Es ist ärgerlich, dass manche Menschen keinerlei Respekt mehr vor einem...

  • Alt-Treptow
  • 02.01.17
  • 159× gelesen
Soziales
Plastik reduzieren. Darum geht es auch bei der Klimakooperation mit der Partnerstadt San Rafael del Sur.

Kampagne vor der Kantine: Bürgermeister gegen Plastikteller

Kreuzberg. Eine besondere Installation gibt es derzeit vor der Kantine des Rathaus Kreuzberg in der Yorckstraße. Dort hängen mehr als 400 Plastikteller. So viele werden ungefähr in einem Monat im Rathauscasino benötigt. Eine Größenordnung, die vermindert werden müsse, finden Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Grüne) und ihr Amtskollege Noel Cerda aus der Partnerstadt San Rafael del Sur in Nicaragua. Gemeinsam rufen sie im Begleittext auf den reduzierten Verbrauch von Plastik auf....

  • Kreuzberg
  • 13.07.16
  • 29× gelesen
Kultur

Die Kunst nach dem Krieg

Wilmersdorf. Zum 175. Jubiläum des Vereins Berliner Künstler (VBK) widmet sich die Kommunale Galerie, Hohenzollerndamm 177, seinem Schaffen mit einem besonderen Schwerpunkt. Man thematisiert in einer neuen Ausstellung den Aufbruch nach 1945 und zeigt dabei Gemälde, Grafik und Plastik von etwa 50 Künstlern aus den Beständen des Vereins Berliner Künstler und der Kommunalen Galerie Berlin, aber auch Leihgaben aus drei privaten Sammlungen. Ergänzt wird die Schau durch historische Dokumente aus den...

  • Wilmersdorf
  • 18.05.16
  • 16× gelesen
Tipps und Service

Joghurt besser aus dem Glas

Plastik zu vermeiden, geht schon mit ein paar einfachen Verhaltensweisen. So kauft man Lebensmittel möglichst frisch und unverpackt. Und zum Beispiel Joghurt kann statt in Kunststoff auch im Mehrwegglas verpackt werden. Statt der Einmal-Plastikflaschen für Wasser auch Mehrweg kaufen oder gleich Leitungswasser trinken. Das spart sogar Geld, erklärt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Auch viele Kosmetika enthalten Mikroplastik. Die winzigen Teilchen sind zum Beispiel das Scheuermittel in...

  • Mitte
  • 04.01.16
  • 164× gelesen
Tipps und Service
Jacke ablegen: Das gehört an der Sicherheitskontrolle am Flughafen zum Standard. Doch das Personal darf noch weitere Dinge überprüfen.

Elektrogeräte im Visier: Am Flughafen wird alles gecheckt

Die Sicherheitskontrolle am Flughafen muss jeder Reisende über sich ergehen lassen. Jacken, Mäntel, Westen, Kopfbedeckungen, aber auch der Inhalt der Hosen- und Hemdtaschen werden mit Hilfe eines Röntgengeräts überprüft. Der Fluggast muss alles in einen Behälter aus Plastik legen und kontrollieren lassen, erklärt die Bundespolizei in Potsdam. Taschen, Rucksäcke, kleine Trolleys und alle sonstigen Behältnisse werden ebenfalls einer Röntgenkontrolle unterzogen. Nach dem Durchleuchten kann eine...

  • Mitte
  • 17.07.15
  • 228× gelesen
Bildung
Erik Oltersdorff aus der Klasse 7c erklärt das im Projekt „Plastik recyceln oder verbrennen“ erstellte Plakat zum Ablauf in der Sortieranlage.
2 Bilder

Zwei Tage rund um die Plastik: Projekttage am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Spandau. Ein lange gehegter Wunsch von Schülern und Lehrern des Freiherr-vom-Stein-Gymnasium wurde am 2. und 3. Juli Wirklichkeit. Nach Jahren ohne Projekttage hatte die Schulkonferenz zugestimmt, der Schulgemeinschaft wieder diese kooperative und selbständige Art des Lernens zu ermöglichen. Kopf und treibende Kraft bei der Umsetzung der Projekttage waren die beiden Schülerinnen des 2. Oberstufensemesters Lea Weisz und Melisande Jeanicke. Mit großer Ausdauer, einigen schlaflosen Nächten und...

  • Haselhorst
  • 12.07.15
  • 196× gelesen
Kultur

Trotz Widerstand des Senats will Pankow eine eigene Plastik aufstellen

Pankow. Pankow wird seinen eigenen Autobahn-Bären bekommen. Nachdem sich Bezirkspolitiker dafür starkgemacht haben, wurde an der Kunsthochschule Weißensee ein Ideen-Wettbewerb für den Berliner Bären ausgelobt, teilt Kulturstadtrat Torsten Kühne (CDU) mit."Für den Wettbewerb wurde auch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zu den Fragen der Verkehrssicherheit eines Kunstwerkes an der Bundesautobahn A114 um Mitarbeit gebeten", so der Stadtrat. Denn vorgesehen ist, diese Plastik an...

  • Pankow
  • 11.12.14
  • 48× gelesen
Kultur
Manfred Rother stellt Tierplastiken aus.

Hobbykünstler zeigt in Bücherei Arbeiten aus Sandstein

Weißensee. "Tierblicke" heißt eine Ausstellung, die bis Jahresende in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek zu sehen ist. In der Bizetstraße 41 zeigt Manfred Rother seine Plastiken aus Sandstein.Rother arbeitet als Angestellter bei einer Krankenkasse. Seine freie Zeit gehört aber ganz der Kunst. So ist er Mitglied im Weißenseer Malkreis. Neben dem Malen und Zeichnen widmet er sich der Bildhauerei. In den zurückliegenden Jahren gestaltete er zahlreiche Tierplastiken aus Sandstein und Marmor....

  • Weißensee
  • 11.12.14
  • 61× gelesen
Blaulicht
Seit 1981 trieben die Heinzelmännchen an der Bulgarischen Straße ihren Schabernack.
2 Bilder

Buntmetalldiebe waren wohl im Treptower Park am Werk

Alt-Treptow. Der Treptower Park ist um eines seiner Kunstwerke ärmer. Jetzt wurden die "Heinzelmännchen" geklaut, eine Plastik aus dem Jahr 1981 von Bildhauer Werner Richter.Gut drei Jahrzehnte lang stand das Bronzekunstwerk, welches vier Heinzelmännchen zeigt, die der Sage nach nachts Gutes für die Bürger der Stadt Köln tun, in der Grünanlage an der Bulgarischen Straße. In der Nacht vom 18. zum 19. November sind sie verschwunden. Vor Ort erinnern nur der Betonsockel und ein paar Klumpen einer...

  • Alt-Treptow
  • 27.11.14
  • 94× gelesen
Politik

Senat prüft Sonderabgabe

Berlin. Die Berliner sind Spitzenverbraucher von Plastiktüten. Mehr als 225 Millionen Stück fallen im Schnitt pro Jahr an. EU-weit wird über Verbote und Sonderabgaben diskutiert - auch im Abgeordnetenhaus.Im September haben Berliner mit der längsten Tütenkette der Welt einen Rekord aufgestellt und so auf das Problem hingewiesen. Bundesweit fallen im Schnitt 6,1 Milliarden Plastiktüten pro Jahr an, 76 pro Kopf. Obwohl Deutschland als Vorbild in Sachen Mülltrennung gilt, liegt die Recyclingquote...

  • Charlottenburg
  • 29.10.14
  • 275× gelesen
Kultur
In Pankow ist das seine bekannteste Arbeit: ie Viertelmondträgerin von TRAK Wendisch auf dem Anger.

Joachim Pohl zeigt Arbeiten von TRAK Wendisch

Pankow. Er ist einer der vielseitigsten Künstler der Stadt: TRAK Wendisch. Die Galerie Pohl an der Wollankstraße 112a zeigt jetzt eine Ausstellung mit Malerei und plastischen Objekten des Künstlers.Den Pankowern ist vor allem eine große Skulptur von TRAK Wendisch bekannt: die Viertelmondträgerin auf dem Pankower Anger. Seit 2000 befindet sich die vier Meter hohe Bronzeplastik auf dem breiten Mittelstreifen an der Breiten Straße. Finanziert wurde sie seinerzeit von Sponsoren. Heute zählt sie zu...

  • Pankow
  • 06.10.14
  • 429× gelesen
Politik

Kunstwerk soll an der Einfahrt nach Berlin aufgestellt werden

Weißensee. Die Kunsthochschule Weißensee veranstaltet im kommenden Semester einen Wettbewerb zur Entwicklung eines "Pankower Berliner Bären". Diese Plastik soll dann an der Bundesautobahn 114 aufgestellt werden.Darüber informierte Kulturstadtrat Dr. Torsten Kühne (CDU) die Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Diese beschloss bereits 2011, dass an der A 114 auf der Landesgrenze zu Brandenburg in Richtung Innenstadt eine Plastik aufgestellt werden soll. Solche Bären gibt es bereits an mehreren...

  • Pankow
  • 28.08.14
  • 45× gelesen
Kultur
Leser Wolfgang Beutel mit dem "Gärtnerjungen" an der Rinkartstraße.

Leser Wolfgang Beutel vermisste eine wertvolle Plastik

Niederschöneweide. Unser Leser Wolfgang Beutel lebt seit fast 40 Jahren in der Spreesiedlung an der Britzer Straße. Dort gibt es eine Spreeuferpromenade, in der bis 2006 die Plastik "Gärtnerjunge" stand. Doch was geschah dann? Wolfgang Beutel wollte es gern wissen.Die Plastik war im Sommer 2006 beschädigt und dann vom Bezirk abgebaut worden. Nach Einlagerung und Reparatur hatte das über 40 Jahre alte Kunstwerk dann vor dem Eingang des Grünflächenamts in der Rinkartstraße in Baumschulenweg eine...

  • Niederschöneweide
  • 14.08.14
  • 83× gelesen
Kultur
Erst nach Rembrandt Bugattis Tod wurde sein "Kleiner dressierter Elefant" von 1903 berühmt: als Kühlerfigur für Bruder Ettores "Royale".

Bildhauer Rembrandt Bugatti in der Alten Nationalgalerie

Mitte. Die Alte Nationalgalerie beherbergt ungewohnte und ungewöhnliche Gäste: Geier, Flamingos, Panther und Paviane, Elefanten, Ziegen, Kühe, Schafe, Pferde, Rehe, Emus. Heimische und exotische Tiere. Zootiere, um genau zu sein. Im Augenblick des Sprungs, des Schreitens oder des Verharrens festgehalten und in Bronze gegossen.Geschaffen hat sie ein Künstler, dessen Familienname eher mit einer legendären Automarke in Verbindung gebracht wird: Rembrandt Bugatti. Der junge Mann, der stets in...

  • Mitte
  • 17.07.14
  • 209× gelesen
Kultur
Sabine Wöhler vor der Friedens-Plastik. Seit 2007 verkümmert sie hinter einem Bauzaun.

Friedens-Plastik der Süd-Grundschule benötigt ein Fundament

Zehlendorf. Die Süd-Grundschule in der Claszeile will ihre Plastik endlich angemessen würdigen. Seit 2007 schon wird der freie Blick auf das Kunstwerk des US-Bildhauers Matt Lamb auf dem Rasen vor der Schule von einem Bauzaun getrübt.Im Oktober 2007 hatte der irisch-amerikanische Künstler der Schule die Plastik mit einer Friedensbotschaft vermacht. Sie entstand im Rahmen eine Kunst-Aktion "Umbrellas for Peace" (Schirme für den Frieden), die Lamb nach den Terroranschlägen auf das "World Trade...

  • Zehlendorf
  • 31.03.14
  • 368× gelesen