Anzeige

Alles zum Thema Pro Kiez Bötzowviertel

Beiträge zum Thema Pro Kiez Bötzowviertel

Leute
Sie verläuft den der Esmarchstraße bis zur Kniprodestraße: Die Liselotte-Herrmann-Straße. Über dem Straßenschild an der Esmarchstraße findet sich auch ein Informationsschild zur Namensgeberin.
4 Bilder

Erinnerung an eine mutige Frau
Liselotte Herrmann starb unter dem Fallbeil der Nazis

Von der Lieselotte-Herrmann-Straße aus hat man einen herrlichen Blick auf das Haus in der Esmarchstraße 18. In diesem Gebäude befindet sich die Kurt-Tucholsky-Bibliothek, die jahrelang von Nachbarn betrieben wurde und inzwischen wieder kommunal ist. Und hier hat der engagierte Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviertel seine Räume. Genau dort, wo die Lieselotte-Herrmann-Straße auf die Esmarchstraße trifft, versammelten sich vor wenigen Tagen Dutzende Nachbarn, Mitglieder des Pro Kiez...

  • Prenzlauer Berg
  • 02.07.18
  • 713× gelesen
Kultur

Die Bibliothek unterstützen

Prenzlauer Berg. Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek in der Esmarchstraße 18 wird seit 2008 vom Verein Pro Kiez Bötzowviertel betrieben. Freiwillige Helfer sorgen dafür, dass die Einrichtung regelmäßige Öffnungszeiten anbieten kann. Etwa 24 000 Medieneinheiten wie Bücher, CDs und DVDs stehen dort zum Ausleihen bereit. Zur Unterstützung des ehrenamtlich arbeitenden Teams sind weitere Helfer stets willkommen. Wer die Arbeit in der Bibliothek ehrenamtlich unterstützen möchte, meldet sich unter...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.06.16
  • 7× gelesen
Kultur
Anwohner brachten an den Masten der Straßenschilder in Erinnerung an Dietrich Bonhoeffer Blumen an.

Prenzlauer Berg erinnert an Dietrich Bonhoeffer

Prenzlauer Berg. Dietrich Bonhoeffer war der bekannteste Theologe, der aktiven Widerstand gegen die Nazis leistete Am 9. April 1945 wurde er auf ausdrücklichen Befehl Hitlers nach einem Scheingerichtsprozess im KZ Flossenbürg von der SS hingerichtet. Mit zwei Gedenkveranstaltungen wurde nun an diesen mutigen Widerstandskämpfer erinnert. Die eine fand an der Ecke Dietrich-Bonhoeffer-, Bötzowstraße statt. Dazu hatten der Verband der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten, die...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.04.15
  • 139× gelesen
Anzeige
Kultur
In diesem alten Lehrerhaus an der Esmarchstraße 18 hat die Kurt-Tucholsky-Bibliothek ihre Räume.

Bibliotheksausweis darf nicht verlängert werden

Prenzlauer Berg. Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek ist seit sieben Jahren ein Modell für ehrenamtlich betriebene Büchereien. Doch es gibt immer wieder Hürden, die das Projekt zu meistern hat.Ein Problem ist jedes Jahr die Bestandspflege. Ein Teil der Medien muss nach gewisser Nutzungsdauer ausgesondert werden. Aktuelle Medien sind anzuschaffen. Die 5000 Euro vom Bezirk reichen nur für etwa 300 Bücher. Damit der Bestand attraktiv bleibt, appelliert das Team immer wieder an die Kiezbewohner, dass sie...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.04.15
  • 172× gelesen
Soziales

Dieses Jahr im Bötzowkiez

Prenzlauer Berg. Zu seiner diesjährigen Einwohnerversammlung lädt der Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviertel am 25. März um 19.30 Uhr ein. Sie findet in der Aula der Kurt-Schwitters-Oberschule in der Bötzowstraße 11 statt. An diesem Abend geht es unter anderem um den weiteren Erhalt der Kurt-Tucholsky-Bibliothek in der Esmarchstraße 18 und den geplanten künftigen Lern- und Begegnungsort E18, der allmählich Gestalt annimmt. Außerdem werden die Planungen für das diesjährige Sommerfest besprochen....

  • Prenzlauer Berg
  • 11.03.15
  • 33× gelesen
Kultur

Erinnerungen an Kurt Tucholsky

Prenzlauer Berg. Anfang des Jahres jährte sich zum 125. Mal der Geburtstag von Kurt Tucholsky. Aus diesem Anlass lädt der Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviertel zu einem Kurt-Tucholsky-Abend mit Joe Fass ein. Dieser findet am 12. Februar um 20 Uhr in der Tucholsky-Bibliothek an der Esmarchstraße 18 statt. Unter dem Motto "Panter, Tiger und Co." wird Joe Fass eine zeitlose Sati(e)re-Show präsentieren. Der Eintritt ist frei, eine Spende ist willkommen. Bernd Wähner / BW

  • Prenzlauer Berg
  • 04.02.15
  • 89× gelesen
Anzeige
Bauen
Mit einer kleinen Feierstunde weihten Mitglieder des Vereins Pro Kiez Bötzowviertel die neuen Bänke ein.

Neue Bänke an der Bötzow-Eiche laden ein

Prenzlauer Berg. Auf dem Platz an der Bötzow-Eiche gibt es jetzt wieder Sitzgelegenheiten. Mitglieder des Vereins Pro Kiez Bötzowviertel weihten kürzlich drei neue Bänke ein, die auf dem Platz zwischen Eiche und Seniorentreff stehen.Als 2012 die Einmündung Bötzowstraße/Am Friedrichshain umgebaut wurde, wurde die bisherige Verkehrsinsel in diesem Bereich erweitert und zu einem Platz umgestaltet. Ein Markenzeichen der Verkehrsinsel ist ein ausladender Eichenbaum. Um diesen Baum herum befand sich...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.04.14
  • 123× gelesen