Anzeige

Alles zum Thema Integrationsbeauftragter

Beiträge zum Thema Integrationsbeauftragter

Soziales

Wie funktioniert ehrenamtliche Arbeit

Im Rahmen der Reihe „Integration im Dialog“ kommt Andreas Germershausen am 1. März um 17.30 Uhr ins Neuköllner Engagementzentrum, Hertzbergstraße 22. Dort will er mit Ehrenamtlichen diskutieren. Der Beauftragte des Senats für Integration und Migration möchte Anregungen, Kritik und Ideen sammeln: Welche Projekte funktionieren gut? Wo wird Unterstützung beim bürgerschaftlichen Engagement benötigt? Bei welchen Themen geht es voran und wo braucht es andere Ansätze? Neben Germershausen sind...

  • Neukölln
  • 22.02.18
  • 40× gelesen
Soziales
Die leer stehende Revierunterkunft neben dem Minigolfplatz soll Begegnungsstätte für alle werden: Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, Volksparkbesucher, Anwohner.
3 Bilder

Ein Haus für alle: Begegnungszentrum im Volkspark Wilmersdorf entsteht

Wilmersdorf. Die ehemalige Revierunterkunft am Volkspark Wilmersdorf wird zum Begegnungszentrum „Haus der Nachbarschaft“. Träger ist der neue Verein „Nachbarschafft“, finanziert wird das Projekt mit Mitteln aus dem Integrationsfonds des Bezirks. Kiez- und Kulturtreff, neue Geschäftsstelle des 1. FC Wilmersdorf, Kita – für die Nutzung der ehemaligen Revierunterkunft für die bezirklichen Gärtner kursierten viele Vorschläge. Jetzt wird das Holzhaus am nördlichen Rand des Parks auf Beschluss...

  • Charlottenburg
  • 31.10.17
  • 263× gelesen
Soziales
Die Gruppe junger Männer aus der Prisod-Unterkunft in Reinickendorf streicht bald in der Ellef-Ringnes-Schule die Wände und Flure.
6 Bilder

Etwas zurück geben: Integrationsprojekt „Zwischen Himmel und Erde“ geht weiter

Heiligensee. Passend zum Anlass sorgte die Frühlingssonne für den ersten richtig lauen Nachmittag: Mit einem Hoffest feierte die Ellef-Ringnes-Grundschule Im Erpelgrund am 30. März den Auftakt einer großen Renovier-Aktion. Die ist gleichzeitig Teil des Integrationsprojekts „Zwischen Himmel und Erde“, das damit in die zweite Runde geht. Hinrich Westerkamp hält buchstäblich das Heft in der Hand – mit Seiten voller Zahlen. „Wir haben alles ausgemessen und ausgerechnet“, sagt der grüne...

  • Heiligensee
  • 11.04.17
  • 139× gelesen
Anzeige
Politik
Von der Demokratieförderung zur Integration: Leon Friedel plant um.

Friedel verantwortet Integration

Charlottenburg-Wilmersdorf. Karrieresprung für den bisherigen Koordinator der Partnerschaft für Demokratie: Leon Friedel nimmt nach zwei Jahren in der alten Funktion ab dem 1. April neue Aufgaben wahr und besetzt den offenen Posten des Integerationsbeauftragten im Bezirksamt. Zum Abschied bedankte sich Friedel bei Bürgern und Initiativen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und kündigte für sein neues Amt frische Ideen an. So will Friedel ab April ein Integrationsbüro aufbauen.

  • Charlottenburg
  • 30.03.17
  • 97× gelesen
Soziales
Ahmad (rechts) mit Andreas Germeshausen (Mitte), dem Leiter der Gemeinschaftsunterkunft Martin Schulz (links) und weiteren Bewohnern.
2 Bilder

Ankommen in der Regenbogenstadt: Neue „Informationspakete“ klären Flüchtlinge auf

Spandau. Ein neues Informationspaket soll Flüchtlingen helfen, in Berlin anzukommen. Übergeben hat es jetzt der Senatsbeauftragte für Integration und Migration, Andreas Germershausen, in der Gemeinschaftsunterkunft Pichelswerderstraße. Dass Ankommen nicht so einfach ist, wissen Ahmad und Shawqi. Ein neues Leben wollen sie sich trotzdem in Berlin aufbauen. „Das gebe nicht auf“, sagt Ahmad. Der 23-Jährige spricht inzwischen gutes Deutsch. Er kommt aus Aleppo, hat dort drei Jahre Maschinenbau...

  • Haselhorst
  • 20.01.17
  • 155× gelesen
Politik

Mehr Personal für Integration

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mustafa Cakmakoglu, der bisherige Integrationsbeauftragte des Bezirks, hinterließ durch seinen Wechsel ins Amt des Europabeauftragten eine Leerstelle, die noch immer nicht geschlossen ist. Nun gab Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) bekannt, dass der Posten in Kürze neu ausgeschrieben wird. Zum anderen teilte er mit, dass der Arbeitsbereich wegen seiner Wichtigkeit für die Betreuung von Flüchtlingen eine personelle Verstärkung erfährt – von bislang zwei auf künftig...

  • Charlottenburg
  • 27.02.16
  • 12× gelesen
Anzeige
Politik

Wer wird Integrationsbeauftragter?

Charlottenburg-Wilmersdorf. Nachdem der bisherige Inhaber des Postens, Mustafa Cakmakoglu, im vergangenen Dezember eine Stelle als Europabeauftragter des Bezirks antrat, muss sich der Bezirk nun darum bemühen, die Lücke im Bereich der Integrationsarbeit zu schließen. Üblicherweise dauert eine Neubesetzung etwa sechs Monate. Wegen der besonderen Wichtigkeit des Intergrationsbeauftragten in der Flüchtlingskrise will sich Bürgermeister Reinhard Naumann persönlich darum bemühen, dass es diesmal...

  • Charlottenburg
  • 07.02.16
  • 94× gelesen
Politik

Informationen zu Flüchtlingsheim

Johannisthal. Das neue Flüchtlingsheim im Groß-Berliner Damm war so kurzfristig eröffnet worden, dass keine Anwohnerinformation durch den Bezirk möglich war. Betroffene Anlieger sollen nun aber in den nächsten Tagen Schreiben erhalten, in denen Ansprechpartner genannt werden. Außerdem steht bei Problemen das Büro des Integrationsbeauftragten des Bezirksamts zur Verfügung:  902 97 23 08 oder integration@ba-tk.berlin.de. Hier können sich auch Bürger melden, die Flüchtlinge vor Ort durch...

  • Johannisthal
  • 21.10.15
  • 348× gelesen
Politik
Oliver Rabitsch ist seit November 2012 Integrationsbeauftragter im Bezirk.

Integrationsbeauftragter Oliver Rabitsch: "Gleiche Chancen für alle"

Reinickendorf. Oliver Rabitsch ist seit November 2012 Integrationsbeauftragter im Bezirk. Was Integration konkret bedeutet, wie Vielfalt gelebt werden kann und warum es bürgerschaftliches Engagement braucht, darüber sprach der 46-Jährige mit Berliner-Woche-Reporterin Ulrike Kiefert.Was ist für Sie Integration? Oliver Rabitsch: Gleiche Chancen für alle. Das bedeutet für mich Integration. Dass jeder Mensch, egal welcher Nationalität, Geschlecht, Hautfarbe oder Religion einen gleichberechtigten...

  • Reinickendorf
  • 19.03.15
  • 536× gelesen
Soziales
Regelmäßig nimmt Hakan Tas Spenden in seinem Wahlkreisbüro entgegen.

Spontane Zuwendungen und langfristige Organisation der Flüchtlingshilfe

Reinickendorf. Die Zahl der in Reinickendorf untergebrachten Flüchtlinge liegt nach Auskunft des Integrationsbeauftragten Oliver Rabitsch bei mittlerweile 1430 - und die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung wächst mit.Wie schnell sich die Reinickendorfer Willkommenskultur entwickelt hat, zeigt das Beispiel der neusten Unterkunft für rund 150 Personen im ehemaligen Collège Voltaire an der Rue Racine. Kaum hatten die Initiativen Cité Foch und Waidmannslust zu Spenden für die hilfsbedürftigen...

  • Tegel
  • 05.03.15
  • 205× gelesen