Anzeige

Alles zum Thema Juliane Witt

Beiträge zum Thema Juliane Witt

Bauen
Das Kulturforum ist ab Anfang Mai geschlossen. Das Haus wird bis Herbst kommenden Jahres saniert.

Kulturforum Hellersdorf schließt ab Mai wegen Sanierung

Das Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, wird ab Mai saniert. Rund 18 Monate bleibt das Haus dann geschlossen. Wie die Kulturarbeit in dem Stadtteil während der Zeit weitergehen soll, ist kurz vor Beginn der Arbeiten noch unklar. Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) kündigte bei der Bekanntgabe des Sanierngstermins an, dass die Arbeit des Kulturforums während der Bauarbeiten weitergeführt werden könne. Es gebe ausreichend Ersatzstandorte. Die Rede war von Schloss Biesdorf,...

  • Hellersdorf
  • 12.04.18
  • 47× gelesen
Kultur
Das Bezirksamt führt ab Februar wieder die Regie in Schloss Biesdorf. Es will hier eine kommunale Galerie betreiben.

Bezirksamt übernimmt Schloss Biesdorf

Nach der Kündigung des Betreibervertrages muss Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) den Betrieb in Schloss Biesdorf neu organisieren. Der Name „Zentrum für Kunst im öffentlichen Raum“ (ZKR) wird zwar verschwinden, inhaltlich wird einiges bleiben und sogar noch ausgebaut. Schloss Biesdorf wird ab 1. Februar wieder vom Bezirksamt betrieben. Leiterin des Hauses soll Karin Scheel werden. Diese ist besonders durch ihre Arbeit in der Galerie M an der Marzahner Promenade eine ausgewiesene...

  • Biesdorf
  • 04.01.18
  • 212× gelesen
Soziales

Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost muss Platz machen für Wohnungsbau

Der Verein „Mittendrin leben“ muss umziehen. Der Gebäudekomplex an der Albert-Kuntz-Straße 58, in dem sich bislang das Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost befindet, soll bis April abgerissen werden. Der Eigentümer des Grundstücks plant stattdessen eine Bebauung mit Wohnhäusern. Der neue Standort des Stadtteilzentrums wird allerdings nicht weit entfernt in einem Gebäude an der Albert-Kuntz-Straße 42 sein, das der Wohnungsgenossenschaft „Hellersdorfer Kiez“ gehört. Die Geschäftsstelle des...

  • Hellersdorf
  • 20.12.17
  • 249× gelesen
Anzeige
Kultur

Marzahn-Hellersdorf betreibt Kunsthaus Flora weiter

Mahlsdorf. Das Kunsthaus Flora, Florastraße 113, bleibt doch bestehen. Das Bezirksamt will die Kultureinrichtung ab Januar 2018 in eigener Regie betreiben. Der Verein Agrarbörse Deutschland Ost hatte bisher die Einrichtung geführt. Er hatte aber den Vertrag mit dem Bezirk aus finanziellen Gründen zum Ende des Jahres gekündigt. Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) erklärte, dass die Agrarbörse das Kunsthaus weiter mit Angeboten und Kursen unterstützen werde. Auch die Musikschule und die...

  • Mahlsdorf
  • 10.11.17
  • 195× gelesen
Kultur
Die Gesangsgruppe des Tschechow-Theaters unter der Leitung von Marina Carrozza (rechts) unterhielten zum Theaterjubiläum mit populären Liedern.
3 Bilder

Tschechow-Theater feiert 15-jähriges Bestehen

Marzahn. Das deutsch-russiche Tschechow-Theater feierte seinen 15. Geburtstag. Neben viel Lob und gute Laune gab es auch Sorgen, ob das Theater auch seinen 16. Geburtstag wird feiern können. Bundestagsvizepräsidentin Petra Bau und Kulturstadträtin Juliane Witt (beide die Linke) hoben bei der offiziellen Feier die Bedeutung des Tschechow-Theaters für Marzahn hervor. Nach Blumen gab es ein Programm mit einem bunten Strauß von dem, was das Tschechow-Theater ausmacht: Theater, Tanz und Gesang...

  • Marzahn
  • 18.07.17
  • 85× gelesen
Kultur
Schloss Biesdorf ist rekonstruiert. Mit dem Namen Heino-Schmieden-Bau könnte der Bezirk auch mit seiner architekturgeschichtlichen Bedeutung werben.
2 Bilder

Ein zweiter Name für Schloss Biesdorf?

Biesdorf. Schloss Biesdorf steht nach seiner Rekonstruktion seit dem vergangenen Jahr in alter Schönheit da. Seinen Platz in der Berliner Architekturgeschichte hat es aber noch nicht zurück. Dieser Auffassung sind eine Reihe namhafter Berliner Architekturhistoriker und die Stiftung Ost-West-Begegungsstätte Schloss Biesdorf. Sie schlagen vor, das Schloss mit dem Namen „Heino-Schmieden-Bau“ zu versehen. Das soll das Gebäude in Berlin und auch über die Hauptstadt hinaus stärker ins Gespräch...

  • Biesdorf
  • 03.02.17
  • 209× gelesen
  • 1
Anzeige
Sport

BVV unterstützt Wunsch nach einer Skaterhalle

Marzahn. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) unterstützt den Wunsch des Vereins „We roll Berlin“ nach einer temporären Skaterhalle. In einem Beschluss fordert sie das Bezirksamt auf, den Jugendlichen eine Gewerbehalle zur Verfügung zu stellen und dabei finanziell unter die Arme zu greifen. 2015 hatte der damalige Immobilienstadtrat Stephan Richter (SPD) den Skatern eine leer stehende Gewerbehalle an der Premnitzer Straße in den Wintermonaten überlassen wollen. Die Pläne zerschlugen sich,...

  • Marzahn
  • 29.12.16
  • 19× gelesen
Sport
Patrick Adler, Virginia Brix und Björn Ziemann  (v.l.n.r.) gehören zu den Jugendlichen, die sich für eine Winterhalle für die Skater im Bezirk engagieren.
2 Bilder

Suche nach Skaterhalle geht weiter

Marzahn. Im Frühjahr 2015 stellte das Bezirksamt Jugendlichen eine Skaterhalle in Aussicht. Eineinhalb Jahre sind seither vergangen. Doch "Kunststücke" auf dem Skateboard oder dem BMX-Rad dürften wohl auch in diesem Winter 2016/2017 nicht im Bezirk möglich sein. Der frühere Immobilienstadtrat Stephan Richter (SPD) hatte den Jugendlichen im Frühjahr 2015 eine leer stehende Industriehalle in der Premnitzer Straße 12 zur kostenlosen Nutzung überlassen wollen. Die einzige Bedingung war, dass sie...

  • Marzahn
  • 26.11.16
  • 221× gelesen
Politik
Jugend- und Familienstadträtin Juliane Witt (Die Linke) veröffentlichte einen aktuellen Bericht zur Jugendhilfe im Bezirk. Foto: hari

Die Ausgaben bei den Hilfen zur Erziehung explodieren

Marzahn-Hellersdorf. Die Kosten für die Hilfen zur Erziehung steigen weiter rasant. Das Jugendamt hat kaum Mittel, den Anstieg aufzuhalten. Hilfen zur Erziehung sollen unter anderem greifen, wenn in einer Familie kaum noch etwas oder gar nichts mehr klappt. Wenn Kinder und Jugendliche nicht mehr zur Schule gehen und Eltern, Lehrer und Erzieher keine Lösung wissen, das Verhalten zu ändern. Das Hauptinstrument des Staates sind in diesem Fall die sogenannten Hilfen zur Erziehung. Diese reichen...

  • Marzahn
  • 28.10.16
  • 216× gelesen
  • 1
Bauen
Der Entwurf des Architekten für die neue Kita an der Martin-Riesenburger-Straße liegt längst vor.

Kita-Neubau in der Warteschleife

Hellersdorf. Die Praktiken des Berliner Immobilienmanagements (BIM) beim Verkauf landeseigener Grundstücke stehen erneut in der Kritik. Jetzt gefährden die Forderungen der BIM das Kita-Projekt der Christburg Campus gGmbH. Der freie Träger will eine Kita mit 140 Plätzen auf dem Grundstück Martin-Riesenburger-Straße 43 bauen. In unmittelbarer Nähe betreibt die gemeinnützige GmbH die Sabine-Ball-Grundschule (vormals Arche-Grundschule). Der Bau der Kita könnte in einem halben Jahr beginnen....

  • Hellersdorf
  • 24.09.16
  • 527× gelesen
  • 1
Kultur
Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) übergibt Christoph Schmidt, Geschäftsführer der Grün Berlin GmbH, symbolisch den Schlüssel für Schloss Biesdorf.
3 Bilder

Grün Berlin GmbH unterzeichnet Nutzungsvertrag zu Schloss Biesdorf

Biesdorf. Die Grün Berlin GmbH übernimmt das Schloss Biesdorf. Das Bezirksamt hofft, mit diesem starken Partner eine gute Lösung für den Betrieb der restaurierten Stadtvilla gefunden zu haben. Im September dieses Jahres soll das Schloss eröffnen. „Wir gewinnen im Bezirk einen außerordentlich attraktiven Standort hinzu“, sagte der Geschäftsführer der Grün Berlin GmbH, Christoph Schmidt bei der Vertragsunterzeichnung. Die Grün Berlin erhält für den Betrieb des Schlosses eine jährliche...

  • Biesdorf
  • 05.02.16
  • 147× gelesen
Bildung

Kinder in Hellersdorf-Süd machen bald auch das Zukunftsdiplom

Marzahn-Hellersdorf. Das Zukunftsdiplom des Bezirksamtes in Marzahn-NordWest ist eine Erfolgsgeschichte. In diesem Jahr sollen auch Kinder in Hellersdorf-Süd ein solches Diplom erwerben können. Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) hat Ende Januar 98 Kindern aus Marzahn-NordWest das Zukunftsdiplom überreicht. Die Zeremonie fand in der Johann-Julius-Hecker-Oberschule, Hohenwalder Straße 13, statt. In Marzahn-NordWest gibt es die Zukunftsdiplome bereits seit 2005. Kinder, die sich zuvor...

  • Marzahn
  • 29.01.16
  • 58× gelesen
Bauen

Etwas Entspannung in der Kita-Krise

Mahlsdorf. In Marzahn-Hellersdorf nimmt der Bedarf an Kita-Plätzen weiter zu. Unterdessen dürfte sich die Lage in Mahlsdorf mittelfristig etwas entspannen. 2016 soll der Bau von fünf Kitas in Mahlsdorf beginnen. Zwei davon sollen noch in diesem Jahr eröffnen. Dabei handelt es sich um eine Kita in der Giesestraße 80 der pad gGmbH. Der Träger will 50 Plätze schaffen und die Einrichtung bis zum Herbst in Betrieb nehmen. Außerdem will der Verein Wuhlewanderer seine neue Kita in der Lutherstraße...

  • Mahlsdorf
  • 09.01.16
  • 421× gelesen
Soziales
"Mehr Geld in den Topf." Diese Kampagne der Kinder-, Jugend- und Familieneinrichtungen unterstützen die Stadträte Falko Liecke, Juliane Witt, Sabine Smentek und Bürgermeisterin Monika Herrmann (erste Reihe von links).

Prävention statt Restriktion: Stadträte fordern mehr Geld für Kinder und Jugendliche

Friedrichshain-Kreuzberg. Die drei Damen und den Herrn trennt politisch eine Menge. In einem Punkt sind sie sich aber einig. Die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit nicht nur in ihren Bezirken braucht zusätzliche Mittel. Diese Forderung formulierten am 25. November Friedrichshain-Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne) sowie die Jugend- und Familienstadträte Sabine Smentek (SPD, Mitte), Falko Liecke (CDU, Neukölln) und Juliane Witt (Linke, Marzahn-Hellersdorf) bei einem...

  • Friedrichshain
  • 29.11.15
  • 198× gelesen
Politik

Schweigen zum „Sojus“

Marzahn. Der Abriss des Gebäudes des Kino „Sojus“ wird immer wahrscheinlicher. Die Versuche, das Haus zu retten, scheinen gescheitert. Die letzte Hoffnung bestand darin, das ehemalige Kino mit Fördermitteln des Bundes oder des Landes in einen Ort für Kulturveranstaltungen umzuwandeln. Die Bezirksverordnetenversammlung hatte im Mai dieses Jahres das Bezirksamt beauftragt, dies zu prüfen. Voraussetzung hierfür war, erst einmal mit dem Eigentümer des Grundstücks zu sprechen. Dieser Eigentümer...

  • Marzahn
  • 19.10.15
  • 205× gelesen
Soziales
Christoph Mönnikes und Jugend- und Familienstadträtin Juliane Witt (Die Linke) präsentieren einen der drei "Kienbären".

Aktionskreis vergibt Preis für besonderes Engagement bei der Kindererziehung

Marzahn. Der Aktionskreis "Kienbär" verleiht zum ersten Mal einen Preis an Väter in Marzahn-Hellersdorf. Die öffentliche Auszeichnungsveranstaltung findet am Donnerstag, 11. Juni, im großen Saal der Alten Börse statt.Die Idee für den "Kienbären" und der gleichnamige Arbeitskreis entstanden im vergangenen Jahr. Einer der Initiatoren ist Christoph Mönnikes. Der Partner von BVG-Chefin Sigrid Nikutta hat seine eigene Karriere zurückgestellt, um sich besser um die gemeinsamen Kinder kümmern zu...

  • Marzahn
  • 28.05.15
  • 211× gelesen
Kultur
Die Audioballerinas zeigen zum Abschluss der Kultour à la carte in der Alten Börse Marzahn eine Tanzperformance.

"Kultour" im Licht

Marzahn-Hellersdorf. Mit der diesjährigen "Kultour à la carte" am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. Juni, feiert sich der Bezirk erneut als Standort von Kunst und Kultur. Es sind viele bekannte Gesichter, aber auch neue Teilnehmer zu erleben."Mehr Licht!" heißt das Motto der diesjährigen Veranstaltung. Es geht auf Johann Wolfgang von Goethe zurück, der diese Aufforderung im Sterben geäußert haben soll. Die Unesco hat zudem dieses Jahr zum "Jahr des Lichtes" erklärt. Das Motto steht auch für...

  • Marzahn
  • 28.05.15
  • 113× gelesen
Soziales
Jugendamtsleiter Heiko Tille.

Der Bedarf und die Kosten für Hilfen zur Erziehung wächst weiter

Marzahn-Hellersdorf. Die Zahl der problematischen Familien mit schwierigen Kindern wächst weiter. Die Kosten der Betreuung stiegen von 42 Millionen Euro in 2010 auf 63 Millionen Euro in 2014.Der Bezirk liegt damit einsam an der Spitze im Vergleich aller Berliner Bezirke. "Es gibt immer mehr Eltern, die mit der Erziehung von Kindern einfach nicht zurechtkommen", sagt Jugendamtsleiter Heiko Tille. Die Eltern kämen oft selbst aus schwierigen Familienverhältnissen und hätten den richtigen Umgang...

  • Marzahn
  • 23.04.15
  • 188× gelesen
Bildung

Stadtteilbibliothek Mahlsdorf: Umzugspläne drohen an Miete zu scheitern

Mahlsdorf. Die Pläne des Handelskonzern Rewe am S-Bahnhof Mahlsdorf eröffnen der Stadtteilbibliothek in Mahlsdorf neue Perspektiven. Mit einem Umzug hätte die Bibliothek ihren Sitz mitten im Zentrum des Stadtteils.Die Akteursrunde Mahlsdorf entwickelte die Idee, die Stadtteilbibliothek in dem dreigeschossigen Einkaufs- und Gewerbezentrum gegenüber dem S-Bahnhof Mahlsdorf unterzubringen. Peter Eisenach, Sprecher der Akteursrunde: "Die Bibliothek hätte mehr Platz und wäre zentraler gelegen." Nach...

  • Mahlsdorf
  • 01.04.15
  • 116× gelesen
Soziales
Hadi, Evelin und Amina machen Musik. Ihre Kita "Kinderplanet" ist die 100. im Bezirk und wird am 16. April offiziell eröffnet.

Bis 2017 fehlen rund 2000 Kita Plätze

Hellersdorf. Mit der Kita "Kinderplanet" in der Stollberger Straße wird die 100. Kita im Bezirk offiziell eröffnet. Angesichts des weiter stark steigenden Bedarfs an Kita-Plätzen kann sich der Bezirk aber nicht zurücklehnen.Wenn die Kita "Kinderplanet" am Donnerstag, 16. April, offiziell eröffnet wird, können der Bezirk und der Träger der Einrichtung freuen. Die neue Kita ist bereits vollständig belegt und auch für die kommenden Jahre braucht sich der Verein Westa angesichts des Zuzugs im Kiez...

  • Marzahn
  • 01.04.15
  • 350× gelesen
Bildung

Bibliotheken bleiben abends zu

Marzahn-Hellersdorf. Die Öffnungszeiten der öffentlichen Bibliotheken werden nicht geändert. Dies lehnt das Bezirksamt ab. Ein Schlag ins Gesicht für BerufstätigeIn der Begründung heißt es, dass die Zielgruppen der Bibliotheken des Bezirks Kinder und Jugendliche sowie Senioren seien. So steht es in dem 2013 beschlossenen Bibliothekskonzept. Um diese zentralen Zielgruppen besser zu erreichen, wurden seit November 2013 die Öffnungszeiten in den Vormittagsstunden erweitert. Neue Leser sollten...

  • Marzahn
  • 01.04.15
  • 83× gelesen
Bauen

Schloss Biesdorf öffnet zum Tag des offenen Denkmals

Biesdorf. Das Kulturamt wird den fertigen Teil von Schloss Biesdorf voraussichtlich erst im August übernehmen. Eine erste Veranstaltung ist im September geplant.Obwohl der Innenausbau weit vorangeschritten ist, wird die Bauabnahme wohl erst im Juli erfolgen. Laut Immobilienstadtrat Stephan Richter (SPD) ist die Elektrik noch fertigzustellen, sind Putzarbeiten zu erledigen und Türen einzubauen. Bis Herbst 2016 findet dann bei laufendem Schlossbetrieb die Rekonstruktion der Fassade...

  • Biesdorf
  • 19.02.15
  • 169× gelesen
Bildung

Senatsbeschluss erhöht den Bedarf an Kita-Plätzen

Marzahn-Hellersdorf. Berlin kehrt zum Schuleintrittsalter mit sechs Jahren zurück. Kinder verbleiben also wieder länger in der Kita, sodass die Zahl der benötigten Plätze in den kommenden Jahren steigen wird und den Bezirk unter Druck setzt.Derzeit sind Kinder mit fünfeinhalb Jahren schulpflichtig. Diese Regelung hatte der rot-rote Senat 2004 eingeführt. Ab dem Schuljahr 2017/2018 sind Kinder laut Beschluss des schwarz-roten Senats vom Januar wieder ab dem sechsten Lebensjahr schulpflichtig....

  • Marzahn
  • 12.02.15
  • 117× gelesen
Bildung

Schulen im Wettstreit um Theaterpreis

Marzahn. Die diesjährigen Theatertage der Schulen finden von Montag bis Freitag, 16. bis 20. Februar, statt. Bei der 17. Auflage gibt es eine wichtige Neuerung. Erstmals wird ein Preis für die beste Inszenierung vergeben. Sie muss sich mit den Lebenslagen und Problemen von Jugendlichen im Bezirk auseinandersetzen. Außerdem wird wieder unter anderem der "Goldene Vorhang" vergeben. Die Theatertage werden am Montag, 16. Februar, um 15 Uhr von Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) im...

  • Marzahn
  • 05.02.15
  • 115× gelesen
  • 1
  • 2