Stephan Natz

Beiträge zum Thema Stephan Natz

Bauen

Buddeln für die neue Tram
Wasserbetriebe verlegen neues Rohrsystem

Für die neue Straßenbahn M 10 buddeln die Berliner Wasserbetriebe jetzt den Weg frei. Wegen der Baustelle läuft der Verkehr auf der Turmstraße nur noch einspurig. Im Vorfeld des Trambaus bis zum U-Bahnhof Turmstraße erneuern die Wasserbetriebe ihre Rohre und Kanäle entlang der neuen Trasse. Verlegt werden die Leitungen immer neben den Gleisen, weil die Straßenbahnen zu schwer wären. Die Baustelle ist bereits eingerichtet. Die Arbeiten für die quasi komplett neue Wasserinfrastruktur beginnen...

  • Moabit
  • 09.09.21
  • 42× gelesen
Umwelt
Mitarbeiter vom Wasserwerk Spandau holen mit Hilfe von Tiefbrunnen natürlich gefiltertes Wasser aus dem Wald.
3 Bilder

Wie ein riesiger Schwamm
Mehr als ein Drittel ihres Trinkwassers gewinnt die Hauptstadt aus ihren Wäldern – mit steigender Tendenz

Berlin ist mit seinen riesigen Wäldern eine grüne Stadt und kann sich im Gegensatz zu vielen anderen Metropolen komplett mit eigenem Grundwasser versorgen. „Wenn die Berliner ihren Wasserhahn aufdrehen, dann fließt Wasser aus den Berliner Wäldern in ihr Waschbecken“, sagt Peter Harbauer von den Berliner Forsten. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) gewinnen mehr als ein Drittel des Trinkwassers aus den Stadtwäldern. „So viel Wald zu haben ist ein Glück, wir müssen das Wasser nicht über...

  • Friedrichshagen
  • 25.05.21
  • 188× gelesen
Bauen

Erst Rohre, dann Radweg

Charlottenburg. Die Berliner Wasserbetriebe erneuern auf dem Spandauer Damm zwischen Sophie-Charlotten- und Nithackstraße eine alte große Trinkwasserleitung auf 740 Metern Länge. "Das ganze geschieht in acht Baubabschnitten. Start war Ende November 2020 und wir wollen Ende September 2022 fertig sein. Der aktuelle Bauabschnitt an der Kreuzung zur Sophie-Charlotten-Straße ist weit fortgeschritten und wird Ende des Monats beendet. Zwischen dieser Kreuzung und dem Klausenerplatz folgt nach uns das...

  • Charlottenburg
  • 13.04.21
  • 44× gelesen
Umwelt
Mitarbeiter der Berliner Stadtwerke installierten die Module auf dem Dach.

Auf dem Weg zur Klimaneutralität
Speicherbibliothek der Humboldt-Uni hat jetzt eine Solaranlage

Auf dem Dach der Speicherbibliothek der Humboldt-Universität an der Wagner-Régeny-Straße haben die Berliner Stadtwerke eine Solaranlage installiert. Damit kann das Gebäude im Technologiepark Adlershof jetzt fast ein Viertel seines jährlichen Strombedarfs ökologisch selbst decken. Wie Stadtwerke-Pressesprecher Stephan Natz mitteilte, wurden 238 monokristalline Solarmodule auf den neuen Gebäuden der Speicherbibliothek und des Universitätsarchivs montiert. Diese produzieren pro Jahr mehr als...

  • Adlershof
  • 05.03.21
  • 43× gelesen
Umwelt
Das Regenrückhaltebecken an der Forckenbeckstraße: Für die Berliner Wasserbetriebe als Eigentümer kommt eine Wohnbebauung nicht in Frage.

Kritik an Degewo-Plänen
Berliner Wasserbetriebe lehnen Überbauung des Regenrückhaltebeckens ab

Die Idee der Degewo, das Regenrückhaltebecken an der Forckenbeckstraße mit Wohnungen zu überbauen, wird wohl nur eine Idee bleiben. Die Berliner Wasserbetriebe lehnen als Grundstückseigentümer eine Bebauung des Regenbecken ab. Dafür gibt es mehrere Gründe. „Auf den ersten Blick ist das eine Superidee“, sagt Stephan Natz, Pressesprecher der Berliner Wasserbetriebe. Aber so einfach sei es nicht. Gegen eine Bebauung spricht unter anderem, dass dieses Vorhaben nach geltendem Planungsrecht...

  • Wilmersdorf
  • 04.02.21
  • 290× gelesen
  • 1
Bauen

Bauarbeiten in letzter Phase

Wilmersdorf. Die Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe an der stadtauswärts führenden Fahrbahn des Hohenzollerndamms zwischen Fasanen- und Uhlandstraße gehen in die letzte Etappe. Der im Februar in sechs Metern Tiefe eingebrochene Abwasserkanal ist erneuert und die darüber liegenden und für die Reparatur provisorisch aus dem Weg gelegten großen Abwasserdruckleitungen sind inzwischen saniert worden. Jetzt werden die oberirdischen Provisorien auf dem Gehweg zurückgebaut und die Straße, der Geh-...

  • Wilmersdorf
  • 11.12.20
  • 64× gelesen
Umwelt
Mitarbeiter der Berliner Stadtwerke installieren auf Sechsgeschossern der Wohnanlage Mühlengrund Solarstromanlagen, mit denen Strom für die Mieter erzeugt wird.
2 Bilder

Mieter beziehen Strom vom Dach
Auf 23 Genossenschaftshäusern werden Photovoltaik-Module montiert

In der Wohnanlage Mühlengrund werden auf 23 sechsgeschossigen Gebäuden Photovoltaik-Module installiert. Damit soll Strom produziert werden, der in die Häuser eingespeist und dann von den Mietern zu günstigen Konditionen genutzt werden kann. Eine entsprechende Vereinbarung schlossen die Wohnungsbaugenossenschaft Neues Berlin und die Berliner Stadtwerke. In der Anlage entstehen demnach sechs Solarstromanlagen mit einer Leistung von rund 500 Kilowatt. Mieter von mehr als 1100 Wohnungen können...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 29.10.20
  • 96× gelesen
Bauen

Mehr Stauraum fürs Regenwasser
Wasserbetriebe bauen Überlaufwerk an der Badstraße

In Gesundbrunnen haben die Wasserbetriebe eine neue Baustelle eröffnet. Unter der Badstraße wird ein Überlaufbauwerk zur Panke gebaut, damit bei Starkregen mehr Wasser gespeichert werden kann. Solche Speicherbecken entstehen auch in Pankow und ab 2021 an der Chausseestraße. Das Problem ist bekannt: Bei Starkregen läuft Berlins Kanalisation über und das Schmutzwasser fließt in die Spree. Die Berliner Wasserbetriebe halten seit Jahren dagegen und bauen unterirdisch sogenannte...

  • Gesundbrunnen
  • 01.09.20
  • 307× gelesen
Umwelt
Wasser belebt.
5 Bilder

Siegfried, Rhein und Nahe freuen sich
Brunnen auf dem Rüdesheimer Platz sprudelt wieder

Lange genug haben Rhein und Nahe kein Wasser gehabt; keine Sorge, nicht die echten Flüsse. Die Rede ist von ihren Personifizierungen aus Sandstein, die gemeinsam mit der zentralen Figur des Rosslenkers über dem Becken des Siegfriedbrunnens auf dem Rüdesheimer Platz thronen. Zu ihren Füßen sprudelt das kühle Nass wieder. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben die Brunnenanlage dieser Tage in Betrieb genommen. Die Wasserbetriebe sind für die Zierbrunnen in der Stadt zuständig. Die Prüfprotokolle...

  • Wilmersdorf
  • 19.08.20
  • 151× gelesen
Umwelt
So sah es bis vor einigen Tagen auf dem Kirchplatz aus. Ein Foto von Jörg Dampke.
5 Bilder

Wochenlanger Wasserstau nervt Bewohner der Gartenstadt
Ende eines "Gully Ping-Pongs"

Ein seit Wochen verstopfter Gulli nervte die Anwohner der Gartenstadt Staaken. Die Kollegen müssten eigentlich schon vor Ort sein und das Problem beheben, vermeldete Wasserbetriebe-Sprecher Stephan Natz am 12. August. Kurz zuvor hatte sich das Spandauer Volksblatt deswegen an ihn gewandt. Das Problem war ein seit Wochen verstopfter Gully am Kirchplatz in der Staakener Gartenstadt. Anwohner Jörg Dampke hatte darauf hingewiesen, weil eine Lösung auf sich warten ließ. Bereits seit Ende Juni, so...

  • Staaken
  • 17.08.20
  • 149× gelesen
Verkehr
Auch wenn die Baustelle auf dem Pastor-Niemöller-Platz beräumt ist: Noch stehen und liegen hier Baustellenabsperrungen. Eine Renaturierung wird voraussichtlich erst im Herbst stattfinden.
3 Bilder

Spuren der Baustelle weiterhin sichtbar
Am Pastor-Niemöller-Platz wird sich erst im Herbst etwas tun

Seit Februar sind die Bauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe (BWB) im Bereich Pastor-Niemöller-Platz beendet. Doch wann wird er endlich wieder renaturiert? Das fragen sich seit Wochen Anwohner aus dem Kiez, wie Berliner-Woche-Leser Thomas Marquardt. Denn angekündigt war, dass der Platz nach den Bauarbeiten im Frühjahr wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt wird. Unter anderem sollten auch neue Bäume gepflanzt werden. Die Straße, die im Zuge der Bauarbeiten über den Platz angelegt wurde,...

  • Niederschönhausen
  • 08.08.20
  • 294× gelesen
Bauen
Jens Feddern von den Wasserbetrieben und der SPD-Abgeordnete Christian Hochgrebe füllten sich ihre Gläser aus dem neuen Trinkbrunnen.
2 Bilder

Durstlöscher am Mierendorffplatz
Neuer Trinkbrunnen mit Verzögerung eröffnet

Er ist königsblau, sieht nach Kaiserzeit aus, heißt aber nach seinem Designer Siegfried Kaiser: der neue Trinkbrunnen am Mierendorffplatz/Ecke Osnabrücker Straße. Am 4. August ging er in Betrieb. Zu den ersten, die sich ihre Gläser mit dem kühlen Nass füllen konnten, gehörten Jens Feddern, Leiter der Wasserversorgung bei den Berliner Wasserbetrieben (BWB), und der SPD-Abgeordnete Christian Hochgrebe. Auf seine Anregung geht die Aufstellung des Kaiser-Brunnens an diesem Standort zurück. „Die...

  • Charlottenburg
  • 06.08.20
  • 340× gelesen
Umwelt
Mittes Schulstadtrat Carsten Spallek (links) und Julian Silbermann von den Berliner Stadtwerken auf dem Dach der Theodor-Heuss-Schule. Bereits vor zehn Jahren wurde diese Solaranlage installiert.

Der Riese unter den Zwergen
Berliner Stadtwerke produzieren derzeit rund zehn Prozent des Solarstroms in der Stadt

Drei Schulen in Reinickendorf fangen jetzt die Sonne auf ihrem Dach ein. Die kleinen Kraftwerke sind Teil der Energiewende. Der Senat will Berlin bis 2050 klimaneutral machen. Es sind immer große Pressemeldungen, wenn die Ingenieure der Stadtwerke Solarstromanlagen auf Schulen, Kitas, Polizeirevieren, Feuerwachen, Bibliotheken, Gefängnissen oder Wohnhäusern von vor allem städtischen Vermietern installiert haben. Beim ersten Bezirkspaket zum Beispiel, das der Bezirk Mitte mit den Stadtwerken im...

  • Mitte
  • 31.07.20
  • 312× gelesen
  • 1
Bauen
Der Trampelpfad entlang der viel befahrenen Osdorfer Straße stellt eine Gefahr für Radfahrer dar.
2 Bilder

Müssen Kleingärten weichen?
Trasse für Rad- und Gehweg entlang der Osdorfer Straße umstritten

Entlang der Osdorfer Straße ist ein neuer Radweg geplant. Er soll neben dem neuen Wohngebiet Neulichterfelde bis zur Stadtgrenze führen. Das Aktionsbündnis Landschaftspark Lichterfelde Süd befürchtet, dass der Weg vor der Kleingartenanlage „Am Wäldchen“ verlaufen soll. Das würde das Aus für einige Parzellen der Kolonie bedeuten. Gerhard Niebergall vom Aktionsbündnis kritisiert, dass im Bebauungsplan für das neue Quartier mit 2500 Wohnungen und Einfamilienhäusern kein Rad- und Fußweg von der...

  • Lichterfelde
  • 23.06.20
  • 1.193× gelesen
Umwelt
Es fließt wieder Wasser im Viktoriapark.
3 Bilder

Der Wasserfall sprudelt wieder
Pumpe wurde repariert

Umweltstadträtin Clara Herrmann (Bündnis90/Grüne) betätigte den Startschalter im Keller der Villa Kreuzberg. Danach dauerte es etwa eine Viertelstunde, ehe sich der Bachlauf nach und nach mit Wasser füllte. So geschehen am 12. Juni am Wasserfall im Viktoriapark. Er ist seither wieder in Betrieb. Das hat nicht nur an dieser Stelle etwas länger gedauert. Und manche Brunnen im Bezirk sprudeln noch immer nicht. Corona und der dadurch auch bei den Berliner Wasserbetrieben erzwungene veränderte...

  • Kreuzberg
  • 15.06.20
  • 433× gelesen
Umwelt
Das Regenwasser von den Straßen Westends fließt in den Postfenn, ein Feuchtgebiet im Grunewald. Bald nicht mehr ungefiltert.

"Riesenmaul" im Grunewald
Wasserbetriebe verbessern Qualität von Straßenabwasser

Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben für eine halbe Millionen Euro einen Riesenregenmaulkanal saniert. Dabei handelt es sich nicht etwa um eine Kunstfigur aus Michael Endes „Die unendliche Geschichte“, sondern um das Ende eines unterirdischen Rohrsystems für den Abfluss von Straßenwasser. So ein System lässt sich bildlich ganz gut mit der Struktur eines Baumes erklären, der waagerecht unter der Erdoberfläche liegt, dessen Äste an verschiedene Straßen heranreichen und dessen Blüten an den...

  • Grunewald
  • 12.06.20
  • 172× gelesen
Bauen
Ideales Wetter für eine Solaranlage. So sieht es auf dem Dach der Carl-Zeiss-Oberschule aus.
2 Bilder

Der Strom kommt jetzt vom Dach
Moderne Solaranlagen der Stadtwerke versorgen Grundschulen

Im vergangenen Sommer wurde es angekündigt, nun ist die Umsetzung erfolgt. Auf vier Schulen sowie einem Verwaltungsgebäude im Bezirk sind Solaranlagen installiert worden. Eine weitere Schule wird noch mit der Technik ausgerüstet. Dafür verantwortlich sind die Berliner Stadtwerke, die von einem „solaren Rundum-sorglos-Paket“ sprechen. Im Rahmen eines sogenannten Bezirkspakets haben die Stadtwerke die Anlagen errichtet, die auch in Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Friedrichshain-Kreuzberg...

  • Lichtenrade
  • 11.06.20
  • 206× gelesen
Bauen
Schäden in Millionenhöhe. "Der Wasserklops auf dem Breitscheidplatz ist in einem fürchterlichen Zustand", sagt Stephan Natz, Sprecher der Berliner Wasserbetriebe.
3 Bilder

Vertraglich bedingte Reibungsverluste
Warum einige Zierbrunnen in diesem Jahr nicht sprudeln werden

Trockene Zierbrunnen sind für die meisten Bürger des Bezirks – in etwa so wie gefällte Bäume – ein rotes Tuch. An manchen Standorten wird es in dieser Saison auch gar nicht mehr plätschern. Schuld sind vertragliche Vereinbarungen und fehlendes Geld. „Früher kam ein Wall-Techniker, hat die Störung behoben und dann lief der Brunnen wieder“, stellte Hans-Joachim Fenske (CDU) bei der jüngsten Sitzung des Tiefbau- und Umweltausschusses fest, als es um die 30 Zierbrunnen des Bezirks ging. Vor zwei...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 02.06.20
  • 331× gelesen
  • 1
  • 1
Umwelt
Die Pumpen bei ihrer Ankunft.
2 Bilder

"Bis zur völligen Erschöpfung"
Wasserfall-Pumpen im Viktoriapark wurden generalüberholt

Der Wasserfall im Viktoriapark war in diesem Jahr noch nicht in Betrieb. Der Grund: Seine beiden Pumpen mussten repariert werden. Oder besser: generalüberholt. Denn die jeweils etwa 350 Kilogramm schweren Teile wurden in den vergangenen Wochen vom Technischen Service der Berliner Wasserbetriebe in ihre Einzelteile zerlegt, ausgebessert und danach wieder zusammengebaut. Das war auch höchste Zeit. Denn die Pumpen sind seit 1963 in Betrieb. Sie haben also 57 Jahre "bis zu völligen Erschöpfung", so...

  • Kreuzberg
  • 21.05.20
  • 220× gelesen
  • 1
Umwelt
Noch ziemlich chaotisch: Die Berliner Wasserbetriebe beräumen nach und nach ihre Baustelle an der Gleimstraße.
5 Bilder

Unterirdischer Wasserspeicher fertig
Berliner Wasserbetriebe beenden nach zwei Jahren die Bauarbeiten am Mauerpark

Am Eingang an der Bernauer Straße steht zwar noch der Bauzaun der Berliner Wasserbetriebe, aber der Stauraumkanal unter dem Mauerpark ist fertig. Inzwischen sind die Einstiegsschächte an der Gleim- und Bernauer Straße zugeschüttet und Straßenbelag und Gehwegpflasterung werden erneuert. Was jetzt noch fehlt, um das Bauvorhaben endgültig abzuschließen, ist die Spülung des Tunnels. Bis dahin wird es wohl noch etwas dauern, meint der Pressesprecher der Berliner Wasserbetriebe (BWB), Stephan Natz,...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.04.20
  • 724× gelesen
Bauen

Sperrung dauert fast vier Monate
Wasserbetriebe erneuern Abwasserleitung am Mariendorfer Damm

Autofahrer müssen sich auf dem Mariendorfer Damm für längere Zeit auf Behinderungen einstellen. Die Berliner Wasserbetriebe erneuern stadtauswärts eine alte Abwasserdruckleitung. Betroffen ist ein etwa 100 Meter langes Teilstück vor der Kreuzung Alt-Mariendorf. Dieser Bereich wird für den Autoverkehr ab dem 8. April bis Ende Juli gesperrt. „Um diese Kreuzung herum tauschen wir in den kommenden Wochen auf zweimal 100 Metern Länge die aus dem Jahr 1886 stammenden Grauguss- gegen Stahlleitungen...

  • Mariendorf
  • 05.04.20
  • 1.698× gelesen
  • 1
Verkehr

Der Gleimtunnel wird freigegeben

Prenzlauer Berg. Der Gleimtunnel soll noch vor Ostern wieder geöffnet werden, informiert der Pressesprecher der Berliner Wasserbetriebe (BWB), Stephan Natz. Dann können Autofahrer endlich wieder auf direktem Weg über die Gleimstraße von Prenzlauer Berg nach Gesundbrunnen fahren. Anwohner der Schivelbeiner Straße freuen sich indes, dass ihre Straße nicht mehr von so vielen Autofahrern als alternative Ost-West-Verbindung genutzt wird. Der Gleimtunnel wurde in Absprache von Polizei und...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.03.20
  • 290× gelesen
  • 1
Verkehr

Gleimtunnel noch bis März dicht
Schichtenwasser erschwerte Bauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe am Stauraumkanal

Der Gleimtunnel bleibt bis Ende März gesperrt. Das bestätigte der Pressesprecher der Berliner Wasserbetriebe (BWB), Stephan Natz, gegenüber der Berliner Woche. Der Grund dafür ist, dass erst noch das Entleerungsbauwerk am nördlichen Ende des Stauraumkanals unter dem Mauerpark fertiggebaut werden muss. Natz ist aber zuversichtlich, dass der Gleimtunnel Ende März wieder geöffnet werden kann. Dicht gemacht wurde die direkte Verbindung zwischen Prenzlauer Berg und Gesundbrunnen vor einem Jahr....

  • Prenzlauer Berg
  • 30.01.20
  • 377× gelesen
Bauen

Leider noch keine neuen Abwasserkanäle
An der Wendenschloßstraße wird bis April gebaut

Die Anwohner der Wendenschloßstraße im Bereich der Villensiedlung haben noch keine Ruhe. Die Arbeiten der Wasserbetriebe wurden nicht zum Jahresende abgeschlossen. Bauende soll nun erst im April sein. „Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu ...“ schreibt Stephan Natz, der Pressesprecher der Berliner Wasserbetrieben in seiner Mitteilung. Er verweist darauf, dass sich die Maschine zur Verlegung neuer Abwasserkanäle mehrmals festgefressen hatte und deshalb sogar Bautaucher...

  • Köpenick
  • 19.12.19
  • 201× gelesen
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.