Wirklich spannend, so ein altes Krankenhaus!

Die Charité ist schon sehr alt. Wie man wohl früher Kranke behandelt hat?
  • Die Charité ist schon sehr alt. Wie man wohl früher Kranke behandelt hat?
  • Foto: Verlag
  • hochgeladen von Josephine Macfoy

Ehrlich gesagt, Krankenhäuser fand ich schon immer ein bisschen gruselig. So viele Kranke! Das ist vielleicht lächerlich, aber manchmal kann ich ein Angsthase sein, – auch wenn ich ein Bär bin. Ein Buch hat mir allerdings gezeigt, dass es eigentlich gar nichts gibt, wovor man sich fürchten muss, das Ganze ist sogar ziemlich spannend.

Es geht dabei um die Charité, die größte Klinik Berlins und eine der größten in ganz Europa. Wie sie dazu geworden ist, das erzählt „Die Charité. Ein Krankenhaus für Berlin“. Dass die ersten Leute dort behandelt wurden, ist schon 300 Jahre her! Damals sah die Stadt ganz anders aus, es gab Kriege, die Pest, einen König als Staatsoberhaupt, und viele Leute hatten keine Ahnung davon, wie Sauberkeit und Gesundheit zusammenhängen. Ganz viele Krankheitserreger und Behandlungen kannte man noch nicht. Das musste alles erst einmal erforscht werden.

Die Charité ist gleichzeitig Universität und Krankenhaus. Leute, die dort studieren, um Ärzte zu werden, haben immer Kontakt mit denen, die sie einmal heilen sollen. Sie lernen am Menschen. Kannst du dir vorstellen, als Kranker in einen vollen Hörsaal geschoben zu werden, damit die Studenten dich erforschen können? Irgendwie unangenehm, aber auch ein bisschen lustig, oder? Wie es damals dazu kam, das kannst du jetzt nachlesen! Und so sieht das Buch aus. (Cover: Berlin Story Verlag);

ISBN-10: 9783957231369

12,95 Euro

Autor:

Erik der Eisbär aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.