Degewo

Beiträge zum Thema Degewo

Bauen
Wiesenburg-Vereinschef Robert Bittner will eine behutsame Sanierung.
4 Bilder

degewo startet zweites Werkstattverfahren für die Wiesenburg

Gesundbrunnen. Nach einem ersten Werkstattverfahren im vergangenen Jahr mit vier Architektenbüros schickt die degewo erneut vier Büros an die Zeichentische. Schon im Juli soll ein „konsensfähiges Gesamtkonzept für das anstehende Baugenehmigungsverfahren“ präsentiert werden. Es war ein wenig ruhig geworden in den letzten Monaten um die historische Wiesenburg in der Wiesenstraße 55. Weddings schönste Ruinen des einstigen Obdachlosenasyls wurden vor zwei Jahren jäh aus ihrem Dornröschenschlaf...

  • Gesundbrunnen
  • 15.05.17
  • 754× gelesen
  •  1
Verkehr
Die Vögel sind zurück. Kunstschmied Gösta Gablick (links) hat die Skulpturen restauriert. Zu verdanken ist dies vor allem dem bürgerschaftlichen Engagement der Gleim-Oasen-Paten Dunja Berndt und Holger Eckert.

Die Vögel sind zurück: Abgebrochene Skulpturen der Gleim-Oase sind wieder da

Gesundbrunnen. Der einzigartige Minipark auf der Gleimstraße – die Gleim-Oase genannte Verkehrsinsel vorm Gleimtunnel – ist wieder komplett. Die Kraft der Natur kann schon mal stählerne Vögel bezwingen. Die im Laufe der Jahre durch die aus Gitterrosten gefertigten Skulpturen gewachsenen Sträucher haben es geschafft, die Verankerung zu zerstören. Die Pfaffenhütchen, wie der Spindelstrauch auch heißt, waren durch die verzinkten Stahlvögel gewachsen und haben die Metallfüße abgerissen. Wie ein...

  • Gesundbrunnen
  • 07.05.17
  • 207× gelesen
Bauen

Degewo hat neue Sprecherin

Gesundbrunnen. Regine Zylka ist neue Pressesprecherin der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Degewo und Leiterin der Unternehmenskommunikation. Sie tritt die Nachfolge von Claudia Sünder an, die seit 2014 Pressechefin der Degewo war und im Dezember als Sprecherin zum rot-rot-grünen Senat wechselte. Zylka war zuletzt verantwortliche Landespolitik-Redakteurin bei der Berliner Zeitung und Vizechefin im Berlin-Brandenburg-Ressort. Die gebürtige Berlinerin hat Betriebswirtschaft studiert und die...

  • Gesundbrunnen
  • 06.05.17
  • 107× gelesen
Wirtschaft
Vom Kundenzentrum der Degewo an der Mehrower Allee werden rund 18000 Wohnungen in Marzahn verwaltet.
2 Bilder

Vereinbarung zwischen Senat und Wohnungsgesellschaften bremst Mietsteigerung

Marzahn-Hellersdorf. Der Senat tritt auf die Mietbremse. Zumindest bei den städtischen Wohnungsgesellschaften. Dazu schloss er mit ihnen eine Kooperationsvereinbarung ab, die rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres gilt. Die Vereinbarung schränkt die Möglichkeiten der kommunalen Wohnungsgesellschaften einerseits ein, Mieterhöhungen vorzunehmen. Gleichzeitig sichert sie ihnen zu, schneller und preiswerter an Grundstücke für den Wohnungsneubau zu kommen. In Marzahn-Hellersdorf haben die Degewo...

  • Marzahn
  • 28.04.17
  • 569× gelesen
  •  1
  •  1
Bauen
Christoph Beck, Sandra Wehrmann und Volker Halsch.

Degewo mit neuer Chefin: Doppelspitze wieder komplett

Gesundbrunnen. Sandra Wehrmann führt zukünftig gemeinsam mit dem langjährigen Vorstandsmitglied Christoph Beck die Geschäfte der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Degewo. Der Aufsichtsrat hat die Immobilienökonomin als „kollegiales Vorstandsmitglied“ berufen. Damit ist die Führungsspitze wieder komplett. Allerdings erst 2018, denn Sandra Wehrmann bleibt noch bis Jahresende Geschäftsführerin der Wohn + Stadtbau GmbH, dem kommunalen Wohnungsunternehmen der Stadt Münster. Vor einem Jahr hatte...

  • Gesundbrunnen
  • 27.04.17
  • 1.119× gelesen
Kultur
Jürgen Rose in den Räumen des Britzer Bürgervereins, die bis zum 31. Juli geräumt werden müssen.

Britzer Bürgerverein benötigt dringend neue Vereinsräume zum 1. August

Britz. Seit 127 Jahren existiert der Bürgerverein Berlin-Britz. Fast neun Jahre war er in der Teterower Straße 7 heimisch. Doch Ende vergangenen Jahres kündigte die degewo den Mietvertrag. Sie bot Ersatzräume an, die nun aber doch nicht mehr zur Verfügung stehen. Bis zum 31. Juli hat der Bürgerverein noch Zeit. Wenn bis dahin keine neuen Räume gefunden sind, steht der 1890 gegründete Verein praktisch vor dem Aus. Denn dann fehlt nicht nur ein Raum für das Archiv, das bei der Vereinsgründung...

  • Britz
  • 21.04.17
  • 191× gelesen
  •  1
Bauen
Mieter aus dem Mariannenkiez bei der Übergabe der Unterschriften an Katrin Lompscher.

Mit Senatorin gegen Mieterhöhungen: Katrin Lompscher unterstützt Degewo-Bewohner

Kreuzberg. Es waren exakt 1111 Unterschriften, die Vertreter der Anwohner-initiative im Mariannenkiez am 27. Februar in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung an der Württembergischen Straße übergaben. Und zwar nicht an irgendwen, sondern an Hausherrin Katrin Lompscher (Linke) persönlich. Sie soll sich dafür einsetzen, dass die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Degewo eine angekündigte Mieterhöhung von mehr als zehn Prozent wieder zurücknimmt, was die Senatorin auch zusagte. Dass die...

  • Kreuzberg
  • 02.03.17
  • 290× gelesen
  •  1
Soziales

MachBar bis 2019gefördert

Gesundbrunnen. Der Beratungsladen MachBar in der Putbusser Straße 29 wird bis Ende 2019 aus dem Senatsprogramm Soziale Stadt gefördert. Träger des Beratungsladens ist die gemeinnützige Schildkröte GmbH. Die Wohnungsbaugesellschaft degewo unterstützt das Projekt seit Eröffnung 2006. In der MachBar finden Bewohner aus dem Brunnenviertel kostenlose Beratung in den Bereichen Soziales und Arbeit sowie eine Rechtsberatung. DJ

  • Gesundbrunnen
  • 27.02.17
  • 40× gelesen
Bauen
An der Gleimbrücke baut die degewo ab Herbst ein Wohnhaus mit 52 Wohnungen.

Degewo baut im Brunnenviertel: Neubauten am Mauerpark und in der Usedomer Straße

Gesundbrunnen. Im Herbst beginnt der Bau eines Wohnhauses direkt am Mauerpark. An der Gleimstraße 62A entstehen 52 Wohnungen. Direkt neben der neuen Straße, die auf der westlichen Seite der Gleimbrücke in das zukünftige Wohnviertel führt, will die kommunale Wohnungsbaugesellschaft degewo auf ihrem Grundstück ein sechsgeschossiges Wohnhaus bauen. Die Groth Gruppe errichtet auf der anderen Seite, im einstigen Gewerbegebiet, 490 Wohnungen und 219 Studentenappartements. Die degewo beginnt im...

  • Gesundbrunnen
  • 27.02.17
  • 1.439× gelesen
  •  1
Bauen

Wohnhäuser vor Wandbild: Bezirk plant Jugend- und Senioren-WGs an der Prinzenallee

Gesundbrunnen. Das Grundstück an der Ecke Prinzenallee und Gotenburger Straße soll mit drei Wohnhäusern bebaut werden. Das hat Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD) jetzt mitgeteilt. Ursprünglich sollte dort eine Sporthalle gebaut werden. Mittes Baustadtrat überraschte beim Kiezrundgang am 22. Februar den Chef der Wohnungsbaugesellschaft degewo, Christoph Beck. Der Vorstand wusste noch nichts von Gothes Plänen, auf dem Eckgrundstück an der Prinzenallee ein Wohnkarree zu bauen. Das Grundstück vor...

  • Gesundbrunnen
  • 24.02.17
  • 256× gelesen
Bauen

Schlusslicht in Sachen Neubau: In Neukölln entstehen kaum neue Wohnungen

Neukölln. In Berlin sind Wohnungen knapp, deshalb wird in der ganzen Stadt gebaut. Doch Neukölln ist das Schlusslicht unter den Bezirken. Der Immobilienfinanzierer „Berlin Hyp“ hat in seinem Wohnmarktreport 2017 untersucht, wie viele Neubauprojekte im vergangenen Jahr begonnen wurden. Stadtweit sind es 32 240 Wohnungen, etwa 10 000 mehr als 2015. Schwerpunkt sind das Berliner Zentrum und der Osten. In Neukölln gibt es nur wenige größere Projekte mit insgesamt 570 Wohnungen. Der Grund: Es...

  • Neukölln
  • 18.02.17
  • 899× gelesen
Bauen
Die marode Diesterweg-Sporthalle soll für Wohnhäuser abgerissen werden. Jetzt steht die Finanzierung für einen Ersatzneubau nebenan.

Grünes Licht für Ersatzturnhalle: Lösung für festgefahrenes Diesterweg-Projekt

Gesundbrunnen. Das wegen fehlender Finanzierung blockierte Projekt, das Gelände des seit 2011 leerstehenden Diesterweg-Gymnasiums zum Wohn- und Kulturort umzubauen, kommt wieder in Gang. Es gibt jetzt eine Lösung für die dringend notwendige Ersatzsporthalle. Die orangefarbene Schule an der Swinemünder Straße wird saniert und zum Kiez-Kulturzentrum mit Kita und Gemeinschaftsgarten umgebaut. In den Obergeschossen entstehen preiswerte Mietwohnungen, und die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft...

  • Gesundbrunnen
  • 29.01.17
  • 420× gelesen
Bauen
An der Cecilienstraße baut die Degewo rund 300 neue Wohnungen.

Degewo legt Grundstein für rund 300 Wohnungen in der Ringelnatz-Siedlung

Biesdorf. Die Degewo hat Mitte Januar den Grundstein für Mehrfamilienhäuser in der Ringelnatz-Siedlung gelegt. Das Wohnungsunternehmen errichtet die Bauten auf einer Brache an der Cecilienstraße. Auf dem rund 18 000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen 299 neue Wohnungen. Die Gesamtzahl der Wohnungen in dem Viertel erhöht sich damit auf fast 700. „Wir brauchen in unserer Stadt vor allem Wohnungen, die sich alle Berlinerinnen und Berliner leisten können. Jede neu gebaute Wohnung zu...

  • Biesdorf
  • 12.01.17
  • 1.449× gelesen
Bauen
So soll die Wohnanlage an der Karl-Pokern-Straße später einmal aussehen.
2 Bilder

Baustart am Müggelsee: Degewo errichtet 72 Wohnungen

Friedrichshagen. Seit 1991 ist die Zahl der Einwohner im Bezirk um rund 30 000 gewachsen, das entspricht einer mittleren Stadt. Und die brauchen Wohnraum, deshalb wird an vielen Stellen gebaut. Während private Investoren eher auf die Rendite schauen und gerade in Siedlungsgebieten wie Friedrichshagen im hochpreisigen Segment bauen, werden kommunale Wohnungsunternehmen überwiegend für den Durchschnittsbürger tätig. So auch die Degewo, die im Bezirk über rund 14 000 Wohnungen verfügt. In der...

  • Friedrichshagen
  • 05.01.17
  • 2.189× gelesen
Soziales
Sandra (26) und ihr Sohn Timo (5) fühlen sich bei „Jule“ wohl. Die junge Frau schließt im Sommer eine Ausbildung zur Sozialassistentin ab.
3 Bilder

„Jule“ als Sprungbrett: Wohnprojekt hilft jungen Alleinerziehenden beim Einstieg in einen Beruf

Marzahn. Das Degewo-Wohnprojekt „Jule“ für Alleinerziehende besteht seit viereinhalb Jahren. Wegen seines Erfolges soll es auch in anderen Stadtteilen solche Wohnprojekte geben. Marzahn-Hellersdorf braucht mehr als jeder anderer Berliner Bezirk ein solches unterstützendes Wohnprojekt. Hier leben die meisten Alleinerziehenden in der Hauptstadt. Viele haben keine Ausbildung, Arbeit und sind sogar ohne Schulabschluss. Die Bündnisgrünen haben im Dezember auf der Sitzung der...

  • Marzahn
  • 24.12.16
  • 279× gelesen
Kultur
Die Berliner Künstler  Helge Heberle und Hans-Dieter Wohlmann haben sich für ihr Wandgemälde von Joachim Ringelnatz inspirieren lassen.

Ausflug der Tiere wieder frisch

Lichtenrade. Vor 20 Jahren entstand das Wandbild „Ausflug der Tiere ins Grüne“ am ehemaligen BVG-Wohnhaus in der Ringelnatzstraße 30. Jetzt wurde der Hingucker aufgefrischt und erstrahlt in neuem Glanz. Der Dichter Joachim Ringelnatz (1883-1934), der in den 1920er-Jahren auch als anerkannter Maler ausstellte, hat viele seiner Gedichte mit witzigen Zeichnungen illustriert. Von einem dieser Gedichte ließen sich die beiden Berliner Künstler Helge Heberle und Hans-Dieter Wohlmann bei der...

  • Lichtenrade
  • 15.11.16
  • 128× gelesen
Bauen
Der Innenbereich der neuen Wohnanlage soll grün gestaltet werden.

Wohnen am Volkspark: Neue Wohnungen auch zu kleinen Mieten

Gesundbrunnen. Auch kommunale Wohnungsunternehmen wollen neue Mietwohnungen bauen. So startet die Degewo ein neues Bauprojekt in der Innenstadt. Unmittelbar in der Nachbarschaft zum Humboldthain sollen in der Mitte von Berlin 128 Mietwohnungen gebaut werden. Für das Wohnungsbauunternehmen ist das Bauprojekt das größte Neubauprojekt innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings. Es soll in den nächsten Tagen starten. Bis zum Herbst 2018 entstehen in der Ecke Usedomer Straße / Wattstraße 128 neue...

  • Gesundbrunnen
  • 31.10.16
  • 765× gelesen
  •  4
Bauen
Bauvorbereitung auf dem Grundstück.
3 Bilder

An der Lindenstraße entstehen 134 Wohnungen

Köpenick. Die Degewo plant, bis 2020 in Treptow-Köpenick 1100 Wohnungen zu errichten. Jetzt war Baustart für 134 Wohnungen. Auf dem Grundstück Lindenstraße/Joachimstraße sind bauvorbereitende Maßnahmen zu sehen. Der Wildwuchs auf dem früheren Gärtnereigelände wird beseitigt. In den nächsten Monaten entstehen auf dem 11 000 Quadratmeter großen Areal sieben Gebäude mit vier und fünf Etagen. Rund die Hälfte der geplanten Wohnungen wird ein bis zwei Zimmer haben und barrierearm ausgestattet sein....

  • Köpenick
  • 21.10.16
  • 1.553× gelesen
Bauen
„Das hat es so in Berlin noch nicht gegeben“, sagen die Investoren über das erste Studentenhotel in Deutschland neben dem Alexa.
4 Bilder

Schottischer Unternehmer baut Deutschlands erstes Studentenhotel am Alex

Mitte. Futuristisch designte Appartements mit Kunst an den Wänden. Zum Lernen gibt es moderne Studienzimmer und Bibliotheken, dazu Fitness- und Gaming-Bereiche. So lebt man heute als Student – wenn man das nötige Kleingeld hat. Während Normalo-Studenten nach noch bezahlbaren WG-Zimmern fahnden oder versuchen, einen Platz im Studentenwohnheim zu ergattern, schicken wohlhabende Eltern ihre Kinder immer öfter in Nobelappartements. Das Geschäft mit exklusiven Studentenwohnungen boomt. Das...

  • Mitte
  • 20.10.16
  • 2.902× gelesen
Bauen

Bezirk denkt über Verkleinerung des Turnhallen-Neubaus nach, weil das Geld fehlt

Gesundbrunnen. Die Ersatzsporthalle, die wegen des geplanten Wohnungsbauprojektes auf dem Gelände des seit dem Jahre 2011 leer stehenden Diesterweg-Gymnasiums an der Swinemünder Straße gebaut werden soll, könnte viel kleiner werden als ursprünglich vorgesehen. Wie berichtet, hängt das Wohnungsbauprojekt für 360 preiswerte Wohnungen der Wohnungsbaugesellschaft degewo und des privaten Nonprofit-Projektträgers ps wedding auf dem Sportplatzgelände des ehemaligen Diesterweg-Gymnasiums in der...

  • Gesundbrunnen
  • 30.09.16
  • 73× gelesen
Bauen
Richtfest am Tirschenreuther Ring. Im kommenden Sommer sollen die Mieter in den Neubau einziehen.

Über 80 neue Wohnungen im Bau

Marienfelde. Am Tirschenreuther Ring entsteht ein Neubau mit öffentlich geförderten Wohnungen. Kürzlich feierte die degewo, Berlins größtes landeseigenes Wohnungsbauunternehmen, Richtfest. Auf dem 4000 Quadratmeter großen Grundstück mit weitläufigen Grünflächen entstehen insgesamt 82 Mietwohnungen mit einem bis vier Zimmern in der Größenordnung von 40 bis 96 Quadratmeter. Die Mieten werden pro Quadratmeter durchschnittlich 6,50 Euro nettokalt betragen. „Das ist weit unterhalb des üblichen...

  • Marienfelde
  • 28.09.16
  • 1.067× gelesen
Wirtschaft
Die Geschäftsräume an der Passage der Marzahner Promenade sind fast vollständig vermietet.
2 Bilder

Im Schatten des großen Bruders

Marzahn. Was wäre Berlin ohne lebendige Einkaufsstraßen und attraktive Geschäfte? Doch der Wandel im Handel hinterlässt Spuren. Damit der lokale Einzelhandel eine Zukunft hat, engagieren sich zahlreiche Geschäftsleute. Im Rahmen der Aktion „Das geht uns alle an!“ stellt die Berliner Woche ein Beispiel vor. Gute Geschäfte zu machen an der Marzahner Promenade war noch nie leicht. Das wissen die Einzelhändler. Mit dem Bau großer Einkaufscenter und dem weiter wachsenden Online-Handel ist die Lage...

  • Marzahn
  • 22.09.16
  • 205× gelesen
Bauen
Im Posthochhaus sollen Wohnungen für Studenten oder Menschen, die nur zeitweise in Berlin leben, entstehen. Foto: Frey

Postareal: Ausschuss lehnt B-Plan ab

Kreuzberg. Der Stadtplanungsausschuss hat bei seiner letzten Sitzung vor der Wahl dem vorgelegten Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan für das Postareal am Halleschen Ufer nicht zugestimmt. Begründet wurde die einstimmige Ablehnung damit, dass sich in der Vorlage manche Abmachungen nicht konkret wiederfinden. Das gelte besonders für die Übergabe eines Grundstücks an die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Degewo, die dort mit Hilfe öffentlicher Förderung 195 Wohnungen zum Preis von rund...

  • Kreuzberg
  • 20.09.16
  • 251× gelesen
Bauen

Grundsteinlegung Pepitahöfe in der Wasserstadt Oberhavel

Am 15.09.2016 fand die Grundsteinsteinlegung für die „Pepitahöfe“ in der Wasserstadt Oberhavel statt. Gemeinsam mit dem Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, dem Bürgermeister des Bezirks Spandau, Helmut Kleebank, dem stellvertretenden Bürgermeister und Baustadtrat des Bezirks Spandau, Carsten Röding, und den Projektentwicklern KIM und MHMI fiel der Startschuss für den Bau des neuen Stadtquartiers. degewo, WBM, Kilian Immobiliengruppe (KIM) und MHMI werden bis 2018 1.024...

  • Falkenhagener Feld
  • 16.09.16
  • 343× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.