Fort Hahneberg

Beiträge zum Thema Fort Hahneberg

Soziales
Spandauer Sommerszene am Havelufer.
  3 Bilder

Ausflugsziele nicht nur während der Sommerferien
Abseits von Altstadt und Zitadelle

Vielleicht wird manchen Spandauern inzwischen etwas langweilig. Der Urlaub ist häufig ganz oder teilweise ausgefallen und noch immer sind Ferien. Dabei gibt es in Spandau genug Abwechslung. Auch einige Ausflugsziele oder Sehenswürdigkeiten, die nicht allen bekannt sind. Hier ein paar Vorschläge. Bewusst ohne Klassiker, Altstadt oder Zitadelle. Auf Schutt gebaut. Der Hahneberg ist Spandaus höchste Erhebung. Sie war nicht immer vorhanden, sondern entstand als Deponie für Schutt und Müll....

  • Bezirk Spandau
  • 16.07.20
  • 189× gelesen
Kultur
Wegweiser in Richtung Lockdown. Tafel am Kulturhaus Spandau.
  4 Bilder

Aktuelle Bestandsaufnahme in Corona-Zeiten
Was geht jetzt wieder in Spandau? Und wie?

Es gibt Schritt für Schritt mehr Normalität. Auch wenn das, was wieder möglich ist, einigen Vorgaben unterliegt. Hier ein Überblick. Ausstellungen: Gibt es inzwischen wieder an einigen Orten. Zum Beispiel im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr auf dem ehemaligen Flugplatz Gatow. Dort wird seit 30. Juni auch die neue die Sonderausstellung „Was vom Krieg übrig bleibt. Blindgänger aus dem Bombenkrieg 1942-1945“ gezeigt. Bis 10. Januar 2021, täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr. Der...

  • Bezirk Spandau
  • 02.07.20
  • 188× gelesen
Kultur
Das Gutshaus Neukladow liegt idyllisch am Wasser. Das herrschaftliche Anwesen wurde im Stil der Gilly-Schule erbaut.

Touristische Highlights in Spandau wieder geöffnet
Wo die Pflanzen essbar sind

Ob mit dem Rad, zu Fuß oder auf dem Wasser: Spandau ist für Ausflügler facettenreich. Inzwischen sind auch fast alle Attraktionen wieder zurück, wie der „Essbare Garten“ oder das Gutshaus Neukladow. Wer Lust hat, den grünen Bezirk auf eigene Faust zu erkunden, findet etwa im „Plan für Entdecker“ sämtliche Highlights, die Spandau so zu bieten hat. Die Übersichtskarte mit Routenplan gibt’s gratis in der Tourist-Information im Gotischen Haus. Ergänzende Angebote gibt es unter...

  • Bezirk Spandau
  • 11.06.20
  • 181× gelesen
Wirtschaft
In der Pichelsdorfer Straße in Wilhelmstadt sind die ersten, auch größeren Geschäfte wieder offen.
  2 Bilder

Erste Geschäfte in Spandau dürfen öffnen
Zarte Hoffnung nach lokalem Lockdown

Geschäfte mit einer Ladenfläche bis 800 Quadratmeter können wieder öffnen. Museen, Bibliotheken, Kinos, Gastronomie und Hotels aber bleiben erst mal zu. Aufatmen bei vielen Gewerbetreibenden: Der Lockdown ist für sie beendet. Einzelhandelsgeschäfte, deren Verkaufsfläche nicht größer als 800 Quadratmeter ist, dürfen unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln wieder öffnen – zumindest vorerst bis 10. Mai. Dazu gehören Buchläden, Fahrradläden, das „Arcaden-Center“, medizinische Fußpflege...

  • Bezirk Spandau
  • 25.04.20
  • 336× gelesen
Wirtschaft
So sieht sie aus, die neue Orientierungstafel im Design der „Tourismusmarke Spandau“.

Der Hahneberg hat jetzt eine Orientierungstafel
Wegweiser soll Besucher anlocken

Am Fuße des Hahnebergs steht jetzt eine Orientierungstafel. Die informiert Spandauer und Touristen über alles, was der alte Schuttberg heute zu bieten hat. Das hässliche Bauschild ist weg. Eine neue, übersichtliche Orientierungstafel hat es abgelöst. Die steht seit ein paar Tagen am Fuße des Hahnebergs an der Heerstraße 551, direkt am Mauerweg, und verschafft Besuchern einen schnellen Überblick über das 37 Hektar große Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet. Das liegt 87 Meter hoch,...

  • Staaken
  • 19.11.19
  • 173× gelesen
Kultur

Tag(e) des offenen Denkmals am 7. und 8. September
Geschichte zum Anfassen

Im Zeichen der „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ steht der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September. In Spandau stehen 16 Denkmäler zur Auswahl. Darunter sind das Museumsdorf Gatow, zwei Großsiedlungen und die „Smuts Barracks“. Jedes Jahr im September öffnen historische Bauten und Stätte ihre Türen, die sonst nicht oder nur begrenzt zugänglich sind. Besucher können diesmal am Wochenende 7. und 8. September an Führungen teilnehmen. In Spandau stehen 18 Angebote für 16...

  • Bezirk Spandau
  • 20.08.19
  • 263× gelesen
  •  1
Kultur

Krimis am Sonnabend

Staaken. In der beeindruckenden Kulisse des Forts Hahneberg findet am Sonnabend, 17. August, eine Lesung statt. Vier regionale Krimi-Autoren lesen jeweils für eine halbe Stunde aus ihren Büchern vor. Dabei spielen unter anderem ein Berliner Waisenhaus und ein Binnenfrachtschiff im Havelland eine Rolle. Für Krimi-Fans geht es ab 17.30 Uhr für zehn Euro an der Abendkasse los. Wer sich im Vorverkauf Karten sichern möchte, bezahlt im Gotischen Haus in der Breiten Straße 32, im Fort Hahneberg im...

  • Staaken
  • 27.07.19
  • 46× gelesen
Kultur

Entdeckungstour durchs Fort

Staaken. Verfallene Ruinen sehen, verwunschene Natur entdecken und spannende Festungsgeschichten hören? All das bietet die exklusive Führung durch das Fort Hahneberg, zu der der SPD-Spandauer Abgeordnete Daniel Buchholz am Mittwoch, 12. Juni, einlädt. Besichtigt wird die Festungsanlage, erbaut zwischen 1882 und 1888, ab 15 Uhr. Die Führung übernimmt die ASG Fort Hahneberg. Wegen der begrenzten Plätze ist eine Teilnahme nur nach bestätigter Anmeldung möglich. Wer dabei sein will, schickt bis zum...

  • Staaken
  • 27.05.19
  • 59× gelesen
Kultur

Saisonstart am Hahneberg

Staaken. Auf dem Fort Hahneberg geht am Sonnabend, 6. April, die Saison los. Führungen gibt es dann immer sonnabends, sonntags und feiertags um 14 sowie um 16 Uhr. Am Ostersonntag werden wieder Ostereier gesucht. Weitere Infos gibt es unter www.forthahneberg.de. uk

  • Staaken
  • 28.03.19
  • 29× gelesen
Kultur

Führung durchs Fort

Staaken. Die Arbeits- und Schutzgemeinschaft Fort Hahneberg bietet wieder Führungen durch das Fort an. Termine sind immer sonnabends und sonntags um 14 oder um 16 Uhr. Erwachsene müssen 7,50 Euro berappen, Kinder 2,50 Euro. Wer als Familie mit zwei Kindern kommt, zahlt zusammen 15 Euro. Eine Führung dauert gut eineinhalb Stunden. Nähere Infos unter www.forthahneberg.de. uk

  • Staaken
  • 30.03.17
  • 18× gelesen
Bauen
Hochhaussiedlung ... und idyllische Grünzüge wie hier am Bullengraben: Das Staakener Quartier könnte heterogener kaum sein.
  8 Bilder

Mitreden und mitgestalten: Stadtumbau in Staaken braucht Ideen und Vorschläge

Staaken. Die Anwohner zu beteiligen – das ist fast ein Muss, wenn es um Förderprogramme für Stadtteile geht. Schließlich sollen die Menschen mit entscheiden, wofür öffentliche Mittel fließen. Das gilt auch fürs neue Stadtumbau-West-Gebiet zwischen Brunsbütteler Damm und Heerstraße. Die Resonanz lässt bisweilen aber noch zu wünschen übrig. Vielleicht lag’s am Termin mitten in der Woche, vielleicht am Fußmarsch – möglicherweise ließ sich der eine oder andere auch vom prophezeiten Unwetter...

  • Staaken
  • 31.05.16
  • 287× gelesen
Kultur

Weg nach Peter Herzog benannt

Staaken. Der Zugangsweg direkt am Fort Hahneberg wird am 12. November den Namen Peter-Herzog-Weg erhalten. Damit ehrt der Bezirk das Wirken des langjährigen Vorsitzenden der Arbeits- und Schutzgemeinschaft Fort Hahneberg. Herzog war von 1997 bis 2003 erster Vorsitzender des 1993 gegründeten Vereins und hat bis zu seinem Tod in diesem Jahr maßgeblich am Erhalt und der Weiterentwicklung des Festungsbauwerks mitgewirkt. "Dank der stetigen Arbeit von Peter Herzog ist das Fort Hahneberg vielen...

  • Staaken
  • 28.10.15
  • 82× gelesen
Kultur
Christoph Berndt von der Arbeitsgemeinschaft Fort Hahneberg mit einem Modell der Festung. Diese ist am 13. September zu besichtigen.

Offene Denkmäler in Spandau: Kleinstwohnung und Festung

Spandau. Beim Tag des offenen Denkmals am 12. und 13. September sind auch in Spandau zahlreiche interessante Gebäude geöffnet. Der Besuch ist größtenteils kostenfrei. In Zuge der Sanierung der Reichsforschungssiedlung hat die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag eine Kleinstwohnung am Burscheider Weg 21 in ihren ursprünglichen Zustand versetzt. Die Reichsforschungssiedlung entstand in den Jahren 1930 bis 1935. An dem Bemühen, preiswerten Wohnraum mit hoher Lebensqualität zu schaffen, war unter...

  • Reinickendorf
  • 07.09.15
  • 283× gelesen
Politik

Geld für die „Soziale Stadt“

Spandau. 270.000 Euro hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt aus dem Netzwerkfonds des Förderprogramms „Zukunftsinitiative Stadtteil“ dem Bezirk jetzt zugesagt. Im Teilprogramm „Soziale Stadt“ können damit 2015 neun Projekte gefördert werden. Geld gibt es etwa für den Verein Staakkato und sein Programm "Abgefahren – Sozialraumbezogene Arbeit gegen Schuldistanz" sowie den Landschaftspflegeverband Spandau für die Naturschutzstation Fort Hahneberg. Der „Tag des Handwerks“,...

  • Spandau
  • 28.07.15
  • 61× gelesen
Kultur

Führungen auf Fort Hahneberg

Spandau. Mit der Frühlingsaison beginnen auf dem Fort Hahneberg wieder die Führungen. Sie finden immer samstags, sonntags und feiertags von 14 bis 16 Uhr statt. Der Eintritt kostet fünf Euro, für Kinder bis zwölf Jahre ist er frei. Am Ostersonntag, 5. April, werden für Kinder Osternester versteckt, die bei Rundgang gesucht und mitgenommen werden können. Ulrike Kiefert / uk

  • Spandau
  • 30.03.15
  • 26× gelesen
Kultur
Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und der ASG- Vorstandsvorsitzende Siegfried Wittkopp.

Fort Hahneberg unter Strom

Staaken. Ab dem Frühjahr werden der Bezirk und die Arbeits- und Schutzgemeinschaft Fort Hahneberg (ASG) die Stromversorgung für das Fort auf dem gleichnamigen Berg erneuern. Das gemeinsame Projekt stellten Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und der ASG- Vorstandsvorsitzende Siegfried Wittkopp am 12. Februar vor. "Wir wollen damit das Fort für die Spandauer und Besucher noch attraktiver machen", sagte Kleebank. Michael Uhde / Ud

  • Staaken
  • 16.02.15
  • 118× gelesen
SonstigesAnzeige
Die Kehlgrabenwehr soll ausgebaut werden.

Festungsübung und Pfingstkonzert

Das Fort Hahneberg in Staaken ist ein echter Geheimtipp unter den Berliner Sehenswürdigkeiten! In den 1880er-Jahren wurde das ausgedehnte Festungsbauwerk errichtet, um die damalige Festungsstadt Spandau zu schützen. Die Entwicklung der Militärtechnik machte das Fort aber bald überflüssig. Direkt im Grenzgebiet gelegen, fiel die Anlage während der Teilung Berlins in einen Dornröschenschlaf. In ihren Mauern entwickelte sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Seit 1993 kümmert sich die ASG...

  • Staaken
  • 28.05.14
  • 40× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.