Schadstoffe

Beiträge zum Thema Schadstoffe

Bauen

Betagte Sporthalle der Grundschule am Birkenhain erhält neues Dach

Staaken. In der Sporthalle der Grundschule am Birkenhain an der Seeburger Straße wird derzeit das Dach erneuert. Das Gebäude wurde Anfang der 1930er Jahre errichtet. Die letzte Sanierung gab es vor 40 Jahren. Damals wurde teils schadstoffbelastetes Material verwendet, das jetzt ebenfalls entfernt wird. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Ende August abgeschlossen sein. Sie werden in Höhe von 726.000 Euro aus dem Kommunalinvestitionsprogramm finanziert. tf

  • Staaken
  • 29.07.20
  • 14× gelesen
Sport
Baustelle und das noch lange. Das Paracelsus-Bad.

Paracelsus-Bad öffnet frühestens 2023
Ein besonders schwerer Sanierungsfall

Seit gut einem Jahr ist das Paracelsus-Bad an der Roedernallee eine Baustelle. Sie sollte eigentlich im Herbst 2021 beendet sein. Jetzt gaben die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) bekannt: Es dauert weitaus länger. Eine Wiedereröffnung sei jetzt fürs Frühjahr 2023 geplant, heißt es in der Mitteilung von BBB-Sprecher Matthias Oloew. Gleichzeitig werden sich die Baukosten von ursprünglich sieben auf rund 17 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Der Grund: Beim Paracelsus-Bad handelt es sich um...

  • Reinickendorf
  • 28.07.20
  • 103× gelesen
  •  1
Bildung
Baustadträtin Maren Schellenberg (vorne links) und Vertreter des Bezirks nahmen Anfang Juli den Rohbau der neuen Jugendverkehrsschule in Augenschein.
  3 Bilder

Fertigstellung im Oktober geplant
Rohbau des neuen Unterrichtsgebäudes der Jugendverkehrsschule Steglitz steht

Anfang des Jahres wurde das ehemalige Unterrichtsgebäude der Jugendverkehrsschule Steglitz abgerissen und ein neues Gebäude gebaut. Der Rohbau steht bereits. Bei einem Baustellenrundgang Anfang Juli freute sich Baustadträtin Maren Schellenberg (B’90/Grüne) über die Fortschritte und blickte in die Zukunft. „Der Ersatzbau wird den funktionalen, räumlichen, technischen und energetischen Anforderungen an eine Jugendverkehrsschule gerecht werden und kann ganzjährig genutzt werden“, sagt sie....

  • Steglitz
  • 14.07.20
  • 210× gelesen
Umwelt

Brunnen ist noch nicht in Betrieb

Weißensee. Damit der Wasserstand des Weißen Sees wieder steigt, ließ das Bezirksamt im Winter einen neuen Tiefbrunnen im Bereich der Wiese an der Freilichtbühne bohren. Der See hat keine größeren natürlichen Zuflüsse. Er speist sich aus Regenwasser und Grundwasser, das ihm aus zwei Tiefbrunnen zugeführt wurde. Wegen der Trockenheit in den vergangenen Jahren und weil die Tiefbrunnen kaum noch Wasser förderten, sank der Wasserspiegel um mehr als einen Meter. Das sollte sich mit dem neuen...

  • Weißensee
  • 01.07.20
  • 54× gelesen
Bauen
Laut Investor ging der Baustaub vom mittleren Speicher aus. Dort wird gerade das Außenmauerwerk saniert. Mittlerweile hängen die Schutzplanen an den Speichern wieder.
  2 Bilder

Bauherr reagiert nach Beschwerden von Anwohnern und Politik
Ärger um Baustaub am Havelufer

Die Baustelle „Speicherballett“ direkt an der Havel ist offenbar für einige Nachbarn zum Ärgernis geworden. Zwei Spandauer Abgeordnete melden Beschwerden über starken Staub. Der Bauherr hat reagiert. Wo gearbeitet wird, da fliegt auch der Staub. Das ist auf Baustellen kaum zu vermeiden. Für Anwohner der Parkstraße aber ist der Baustaub zum echten Ärgernis geworden. Das berichten die Spandauer SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz und Bettina Domer. „Nachdem mich Bürger auf das Problem...

  • Hakenfelde
  • 09.06.20
  • 285× gelesen
Sport

Schulsporthallen sind wieder nutzbar

Märkisches Viertel. Die Sporthallen der Bettina-von-Arnim- und der Lauterbach-Schule sind wieder nutzbar. Im Dezember musste das Bauamt die Hallen schließen, nachdem schadstoffhaltige Baustoffe gefunden worden waren. „Wir haben von baulicher Seite alles darangesetzt, den Schul- und Vereinssport hier so schnell es geht wieder zu ermöglichen“, betont Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU). Dennoch besteht weiterer Sanierungsbedarf. Die vorhandenen Trennwände können erst im Rahmen einer...

  • Märkisches Viertel
  • 12.03.20
  • 43× gelesen
Bauen

Sporthallen der Bettina-von-Arnim-Schule weiter geschlossen

Märkisches Viertel. Die Sporthallen der Bettina-von-Arnim-Schule, Senftenberger Ring 49, bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Bei einer Kontrolle des Belüftungssystems im vergangenen Jahr waren Schadstoffe festgestellt worden. Laut Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) war zunächst eine beauftragte Firma nicht vor Ort erschienen. Jetzt prüfen andere Experten die Gebäude. CS

  • Märkisches Viertel
  • 05.02.20
  • 42× gelesen
Verkehr
Beim umweltbundesamt kann man tagesaktuell die Luftveränderungen verfolgen.

Dieselfahrverbote auf zwei Straßenabschnitten
Luft in der Silbersteinstraße etwas besser

Seit Ende November gilt das Dieselverbot für Pkw und Lkw bis einschließlich Euronorm 5 auf zwei Neuköllner Straßenabschnitten. Wer sich nicht daran hält, muss mit einem Bußgeld rechnen. Die Dieselverbotszonen befinden sich auf der Hermannstraße zwischen Emser und Silbersteinstraße sowie auf der Silbersteinstraße zwischen Hermann- und Karl-Marx-Straße. Auf das Verbot weisen in den beiden Zonen insgesamt 21 Schilder hin, die das Bezirksamt Ende November installieren ließ. Ausgenommen von der...

  • Neukölln
  • 22.01.20
  • 140× gelesen
  •  1
Bildung

Sporthallen in Bettina-von-Arnim-Schule vorerst gesperrt

Märkisches Viertel. Das Bezirksamt hat die vier Sporthallen der Bettina-von-Arnim-Schule am Senftenberger Ring 49 sperren lassen. Anlass ist das Ergebnis einer Kontrolle des Belüftungssystems, nachdem die Heizung nicht ausreichend funktionierte. Bei der Kontrolle wurden Schadstoffe festgestellt. Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) geht davon aus, dass die Hallen zumindest in diesem Jahr nicht mehr geöffnet werden können. CS

  • Märkisches Viertel
  • 06.12.19
  • 56× gelesen
Umwelt

Forderung nach Schadstoff-Mobil

Reinickendorf. Im Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss der Bezirksverordneten wird in den kommenden Monaten ein Antrag der CDU beraten, der ein Schadstoff-Mobil für den Bezirk fordert. Hintergrund ist laut dem Bezirksverordneten Felix Schönebeck, dass es in den Recyclinghöfen im Bezirk keine Möglichkeit zur Entsorgung von Sondermüll wie Lacken, Altöl oder anderen Chemikalien gebe. Die nächsten Angebote befinden sich in Spandau und Prenzlauer Berg. In Nachbarkommunen wie Hohen Neuendorf oder...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 21.11.19
  • 18× gelesen
Umwelt

Silvester ohne Knallerei
Feuerwerk zum Jahreswechsel ist umstritten

Es sind noch knapp sieben Wochen bis zum Jahreswechsel. Böller und Feuerwerkskörper für die Neujahrsnacht werden bereits von den Händlern geordert. Der Licht- und Laut-Zauber an Silvester bedeutet für viele Menschen den ersten Höhepunkt für ein neues Jahr. Gleichzeitig regt sich dagegen immer mehr Widerstand. Der Senat hat drei Gebiete zur böllerfreien Zone erklärt: Brandenburger Tor und Straße des 17. Juni, den Alexanderplatz sowie die Pallasstraße in Schöneberg. In den vergangenen Jahren...

  • Mitte
  • 12.11.19
  • 1.334× gelesen
  •  1
Bauen

Nach Impuls eines Vaters
Raumluftprüfung unauffällig – Keine Gefahr an der Heinrich-Mann-Schule

Nachdem es im Sommer an der Sonnen-Grundschule am Dammweg 228 Meldungen über giftigen Staub durch Sanierungsarbeiten gegeben hatte, wollte Schulstadträtin Karin Korte (SPD) an der Heinrich-Mann-Schule in Buckow auf Nummer sicher gehen: Sie ließ auch dort die Raumluft testen, nachdem Deckenplatten im Schulgebäude Gerlinger Straße 22 ausgetauscht worden waren. Die Prüfer konnten keine künstlichen Mineralfasern oder andere gefährliche Schadstoffe in der Raumluft feststellen, berichtete die...

  • Buckow
  • 25.09.19
  • 110× gelesen
Bauen

Sanierung der Sonnen-Schule geht im Herbst weiter

Neukölln. In den Herbstferien wird die Sonnen-Schule in den fertig gestellten neuen modularen Ergänzungsbau umziehen, der sich ebenfalls auf dem Gelände am Dammweg 228 befindet. Im Vorfeld wird es am 1. Oktober eine Infoveranstaltung für Eltern, Lehrkräfte und Schulmitarbeiter geben. Zum einen soll über den Umzug informiert werden, aber vor allem auch über den Stand der Sanierungsarbeiten, die im Sommer Ängste vor „giftigem Staub“ im Schulgebäude ausgelöst hatten. Bei der Infoveranstaltung im...

  • Neukölln
  • 24.09.19
  • 110× gelesen
Umwelt
Verschmutzt, aber laut Expertisen nicht gefährlich: der Rummelsburger See.

Vom Angeln von Aalen wird abgeraten
Wie gefährlich ist der Rummelsburger See?

Der Rummelsburger See ist eine Dreckbrühe. Gefahren für Anwohner, Nutzer oder Spaziergänger können aber gleichzeitig weitgehend ausgeschlossen werden. Die erste Erkenntnis ist schon lange bekannt. Sie rührt aus der "historisch industriellen Nutzungsgeschichte" rund um dieses Gewässer und die in den See eingeleiteten Abwässer und Schadstoffe. Die Belastung ist in den vergangenen Jahren durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und der Freien Universität Berlin "intensiv"...

  • Friedrichshain
  • 27.08.19
  • 276× gelesen
Umwelt
Baden sollte und darf man nicht im Rummelsburger See, der Aufenthalt und das Wohnen am Wasser sind laut neuester Studie aber gesundheitlich unbedenklich.

Untersuchung zur Schadstoffbelastung
Keine Gesundheitsgefahr am Rummelsburger See

Die Senatsverwaltung für Umwelt hat Ergebnisse einer Studie zur Schadstoffbelastung des Rummelsburger Sees und ihre Auswirkungen auf die nahe Umgebung veröffentlicht. Wichtigste Erkenntnis: Der Aufenthalt am Wasser birgt keine gesundheitlichen Risiken. Die Rummelsburger Bucht zählt heute zu den beliebten Wohnlagen – das war nicht immer so. Früher prägten Industriebetriebe die Gegend, und deren Hinterlassenschaften beschäftigen Umweltexperten noch immer. So enthält der Grund des Rummelsburger...

  • Rummelsburg
  • 19.08.19
  • 348× gelesen
Verkehr

Bauarbeiten beginnen
Nächste Phase der Sanierung der Erich-Weinert-Straße

Im Rahmen der Erneuerung der Erich-Weinert-Straße beginnen dieser Tage zwischen Greifenhagener und Scherenbergstraße die Arbeiten an der Fahrbahn und den nördlichen Gehwegen. Die geplante Bauzeit für diesen Abschnitt der Erich-Weinert-Straße beträgt etwa drei Monate. In dieser Zeit wird die Straße zur Einbahnstraße. Der Fahrzeugverkehr ist nur in Richtung Stahlheimer Straße möglich, und das Parken ist beidseitig verboten. Während des Aufbruchs der Fahrbahn wird die Baustelle komplett...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.04.19
  • 234× gelesen
Umwelt

Arzneimittel richtig entsorgen

Reinickendorf. Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) bittet die Reinickendorfer, Medikamente immer umweltgerecht zu entsorgen: „Die Entsorgung von Arzneimitteln durch die Kanalisation führt zu einer unnötigen und sehr einfach zu vermeidenden Belastung unseres Trinkwassers.“ Auch wenn Apotheken nicht mehr verpflichtet sind Altmedikamente zurückzunehmen, so bietet die Mehrzahl der Apotheken diesen Service für Kunden weiterhin an. Eine weitere Möglichkeit stellt die Abgabe bei den...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.12.18
  • 19× gelesen
Bauen
Carola und Achim Meuser vor der offenen Fassade in der Bernauer Straße. Das linke Fenster gehört zu ihrer Küche, wo sich der Schimmel ausgebreitet hat.
  2 Bilder

Gefangen in der eigenen Wohnung: Ehepaar streitet wegen Schimmel mit Vermieterin

In der Haut von Carola und Achim Meuser möchte niemand stecken. Das Paar leidet seit fast zwei Jahren an Schimmel in der Wohnung. Sie wollen daher schon seit Langem umziehen. Dafür fehlt ihnen jedoch ein wichtiges Dokument ihrer Vermieterin, das diese nicht ausstellen will. So hat sich ein kräftezehrender Rechtsstreit zwischen beiden Parteien entwickelt. Als die Meusers im Juli 2016 in ihre Parterre-Wohnung in der Bernauer Straße einzogen, ahnten sie noch nicht, dass damit ein Albtraum für...

  • Lichtenrade
  • 19.09.18
  • 283× gelesen
Umwelt

Gefährliches Mikroplastik

Spandau. Mikroplastik gilt als gefährlicher Mini-Müll, Er steckt in Kosmetika, Waschmitteln und Reinigungsmitteln und kann über das Abwasser in die Umwelt gelangen. Selbst das arktische Meereis ist mit den Plastikteilchen belastet, an denen sich hochgiftige Schadstoffe wie Pestizide und andere Umweltgifte ablagern. Doch was ist dieses Mikroplastik eigentlich? Wo kommt es her und welche Folgen hat es für Boden, Wasser, Pflanzen und Tiere? Wie gesundheitsschädlich ist es für den Menschen, und wie...

  • Spandau
  • 11.06.18
  • 88× gelesen
Bauen
Der Unterrichtspavillon der Giesensdorfer Grundschule ist voll mit Gift- und Schadstoffen. Laut Gutachten besteht kein Risiko für die Gesundheit von Schülern und Lehrern.

Giesensdorfer Grundschule: Schadstoffgutachten beunruhigt Eltern

Besteht für Kinder der Giesensdorfer Grundschule eine Gesundheitsgefahr? Eltern wollten wissen, wie gefährlich der Aufenthalt in den mobilen Unterrichtsräumen (MUR) für ihre Kinder ist. Im Dezember wurde bekannt, dass der Unterrichtspavillon mit Schadstoffen belastet ist. Zuvor hatte der Senat den baulichen Zustand aller MUR in Berlin angeordnet. Dabei wurde auch ein Schadstoffgutachten erstellt. Im Falle der Giesensdorfer Schule wurden Schadstoffe nachgewiesen. „Es gab zu keiner Zeit...

  • Lichterfelde
  • 02.02.18
  • 713× gelesen
Politik

Pläne für die Hexenwiese: Bezirksverordnete fordern Sanierung in der Wilhelmstadt

Wilhelmstadt. Die Hexenwiese an der Götelstraße 70 könnte in den kommenden Jahren zu einer attraktiven Grünanlage werden – wenn es dem Bezirk gelingt, für die Schadstoffbeseitigung Mittel vom Senat zu erhalten. Bei der Hexenwiese ist bisher nur eines sicher: In rund einem Meter Tiefe finden sich im Boden Blei, Arsen, Quecksilber und andere Schadstoffe. Sie sind die Hinterlassenschaften früherer gewerblicher Nutzung. Unter anderem wurden hier einst Baustoffe hergestellt. Eine Sanierung kann...

  • Wilhelmstadt
  • 30.10.17
  • 148× gelesen
Verkehr

Geschwindigkeit runter? Laut ADAC bringt Tempo 30 keine Entlastung von Stickoxiden

Berlin. Verkehrssenatorin Regine Günther will mehr Tempo-30-Abschnitte in den Berliner Hauptstraßen, damit die Stickoxidbelastung sinkt. Der ADAC meint jedoch, dass dies keine besseren Abgaswerte bringt. Auf vielen Berliner Hauptstraßen gilt bereits in der Nacht ein Tempolimit von 30 Kilometern pro Stunde. Der Grund: Lärmschutz. Nun will Verkehrssenatorin Regine Günther Tempo-30-Abschnitte auch am Tag auf mehr Hauptstraßen einführen. Dabei geht es vorrangig um den Schutz vor Stickoxiden, die...

  • Charlottenburg
  • 02.05.17
  • 688× gelesen
  •  2
  •  2
Verkehr
Der Verkehr als Gefahr? Auf Magistralen wie dem Kaiserdamm ist die Dichte schädlicher Partikel besonders hoch.

„Das ist fahrlässige Körperverletzung“: Feinstaubgrenzwerte ständig überschritten

Charlottenburg-Wilmersdorf. Berliner Luft war einmal für Liedtexte gut – zum Atmen ist sie vielerorts inzwischen zu schlecht. Nun erwägt der Bezirk drastische Gegenmaßnahmen – denn mitten in der City-West liegt einer der schmutzigsten Orte der ganzen Stadt. Wie eine unsichtbare Haube hängt der Feinstaub über den Hauptstadtdächern. Und am Bahnhof Zoo ist sie so dick, so schädlich, dass die Behörden sofort handeln müssten. Bei 40 Mikrogramm pro Kubikmeter liegt der gesetzliche Grenzwert für...

  • Charlottenburg
  • 28.01.17
  • 420× gelesen
Politik
Spagat zwischen Service und Gesundheit: Das Haus der Jugend in der Zillestraße soll nicht schließen – trotz Schadstoff-Sanierung.
  2 Bilder

Naphtalin: Sanierung nun auch im Jugendclub nötig

Charlottenburg-Wilmersdorf. Es riecht nicht, es versteckt sich unter Dächern und seine Entfernung ist teuer: Naphtalin. Nachdem der Bezirk Mitte 2016 im Bürgeramtsgebäude am Hohenzollerndamm eine ungeplante Sanierung einleiten musste, geschieht dies nun auch in der „Zille 54“. Besteht Gefahr? Eigentlich war ja Sparen angesagt. Eigentlich verhieß die Trennung vom Rathaus Wilmersdorf und die Verlegung von Ämtern ins Nachbarhaus am Hohenzollerndamm 176 die Kostensenkung um 2 Millionen Euro pro...

  • Charlottenburg
  • 07.01.17
  • 288× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.