Solarstrom

Beiträge zum Thema Solarstrom

Umwelt
Bürgermeister Oliver Igel auf dem Dach des Emmy-Noether-Gymnasiums, wo eine der acht neuen Photovoltaikanlagen installiert wurde.
4 Bilder

Photovoltaik wird ausgebaut
Stadtwerke errichten acht Anlagen im Bezirk

Solarstrom kommt bei immer mehr Gebäuden in Treptow-Köpenick vom eigenen Dach. In einer Kooperation des Bezirksamts mit den Berliner Stadtwerken wurden nun acht solcher Anlagen errichtet. Im Rahmen eines sogenannten Bezirkspakets wurden damit das Emmy-Noether-Gymnasium in der Pablo-Neruda-Straße 6-7, das Gebrüder-Montgolfier-Gymnasium im Ellernweg 20, die Heide-Schule in der Florian-Geyer-Straße 87, die Merian-Schule in der Hoernlestraße 80, die Schule am Heidekampgraben in der Hänselstraße 14,...

  • Treptow-Köpenick
  • 28.06.21
  • 37× gelesen
Umwelt

Grüner Strom vom Schuldach

Charlottenburg-Wilmersdorf. Fünf Schulen im Bezirk bekommen neue Photovoltaikanlagen aufs Dach. Es sind die Peter-Ustinov-Schule und die Ernst-Adolf-Eschke-Schule, die Harald-Mellerowicz-Sporthalle, das Heinz-Berggruen-Gymnasium und das Walther-Rathenau-Gymnasium. Sie sollen in diesem Jahr installiert und in Betrieb gehen. Der Bezirk errichtet und betreibt sie selbst. Alle Solarstromanlagen kommen zusammen auf eine Höchstleistung von 232 Kilowatt-Peak (kWp). Der grüne Strom fließt in die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 15.01.21
  • 27× gelesen
Umwelt
Die Solarmodule auf dem Dach der Alice-Salomon-Hochschule in Helle Mitte verringern den Klimafußabdruck der Stadt Berlin um fast 44 Tonnen im Jahr.
2 Bilder

Ökostrom vom Dach
Alice-Salomon-Hochschule will klimaneutral werden

Die Alice-Salomon-Hochschule trägt mit dazu bei, den Klima-Fußabdruck der Hauptstadt zu reduzieren. 16 Prozent des jährlichen Strombedarfs der Hochschule deckt die neue Photovoltaikanlage. Im Mai hatte die Hochschule mit den Berliner Stadtwerken einen Vertrag über den Bau einer solchen Anlage geschlossen. Inzwischen wurden insgesamt 346 Solarmodule auf den Dächern des Gebäudes montiert. Sie decken mit einem Ertrag von fast 81 400 Kilowattstunden, die nahezu komplett im Gebäude verbraucht...

  • Hellersdorf
  • 02.12.20
  • 71× gelesen
Umwelt

Sonnenernte von Schuldächern
Grüne wollen mehr Solaranlagen

Für fünf Schulen im Bezirk gibt es ein Angebot der Stadtwerke Klima, auf den Dächern der Bildungseinrichtungen Solaranlagen zu errichten. Die Grünen im Bezirk fordern das Bezirksamt in einem Antrag auf, das Angebot anzunehmen. In Frage kommen die Standorte Walter-Rathenau-Gymnasium in der Herbertstraße, die Peter-Ustinov-Schule in der Kuno-Fischer-Straße, das Heinz-Berggruen-Gymnasium in der Bayernallee, die Waldschule in der Waldschulallee sowie die Werner-Ruhemann-Sporthalle in der...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 03.09.20
  • 30× gelesen
  • 1
Umwelt
Mittes Schulstadtrat Carsten Spallek (links) und Julian Silbermann von den Berliner Stadtwerken auf dem Dach der Theodor-Heuss-Schule. Bereits vor zehn Jahren wurde diese Solaranlage installiert.

Der Riese unter den Zwergen
Berliner Stadtwerke produzieren derzeit rund zehn Prozent des Solarstroms in der Stadt

Drei Schulen in Reinickendorf fangen jetzt die Sonne auf ihrem Dach ein. Die kleinen Kraftwerke sind Teil der Energiewende. Der Senat will Berlin bis 2050 klimaneutral machen. Es sind immer große Pressemeldungen, wenn die Ingenieure der Stadtwerke Solarstromanlagen auf Schulen, Kitas, Polizeirevieren, Feuerwachen, Bibliotheken, Gefängnissen oder Wohnhäusern von vor allem städtischen Vermietern installiert haben. Beim ersten Bezirkspaket zum Beispiel, das der Bezirk Mitte mit den Stadtwerken im...

  • Mitte
  • 31.07.20
  • 309× gelesen
  • 1
Umwelt
Schulleiterin Doreen Eccarius (links), Bürgermeister Michael Grunst und Stadtwerke-Geschäftsführerin Kerstin Busch nehmen die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach in Betrieb.
3 Bilder

Auf Schuldächern wird Strom produziert
Bezirk möchte auf Gebäuden noch viele weitere Photovoltaikanlagen bauen

Auf den Dächern der Brodowin-Grundschule sind zwei neue Photovoltaikanlagen in Betrieb gegangen. Zur offiziellen Inbetriebnahme konnte Schulleiterin Doreen Eccarius die Geschäftsführerin der Berliner Stadtwerke, Kerstin Busch, und Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) begrüßen. Installiert wurde eine Anlage auf dem Modularen Ergänzungsbau, die andere auf dem Bestandsgebäude an der Liebenwalder Straße 22. „Die neuen Photovoltaikanlagen passen wunderbar zu unserer Schule“, sagt Doreen...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 13.07.20
  • 464× gelesen
Bauen
Insgesamt wurden 318 Solarmodule auf dem Dach und der Fassade des Eingangs Messe Süd angebracht.

Messe Berlin ergänzt Energiemix
Solarstrom vom Messedach

Die Messe Berlin hat Mitte Juni eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und an der Außenfassade des Eingangs Messe Süd in Betrieb genommen. Insgesamt sammeln ab jetzt 318 Solarmodule auf 530 Quadratmetern Sonnenstrahlen ein und wandeln diese in Strom um. Die Spitzenauslastung der Anlage beträgt 90 Kilowatt-Peak. Die erzeugte Energie wird direkt in das Berliner Stromnetz eingespeist. „Mit der neuen Photovoltaikanlage ergänzen wir unseren Energiemix um einen weiteren, klimafreundlichen Baustein“,...

  • Westend
  • 18.06.20
  • 209× gelesen
  • 1
Bauen
Ideales Wetter für eine Solaranlage. So sieht es auf dem Dach der Carl-Zeiss-Oberschule aus.
2 Bilder

Der Strom kommt jetzt vom Dach
Moderne Solaranlagen der Stadtwerke versorgen Grundschulen

Im vergangenen Sommer wurde es angekündigt, nun ist die Umsetzung erfolgt. Auf vier Schulen sowie einem Verwaltungsgebäude im Bezirk sind Solaranlagen installiert worden. Eine weitere Schule wird noch mit der Technik ausgerüstet. Dafür verantwortlich sind die Berliner Stadtwerke, die von einem „solaren Rundum-sorglos-Paket“ sprechen. Im Rahmen eines sogenannten Bezirkspakets haben die Stadtwerke die Anlagen errichtet, die auch in Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Friedrichshain-Kreuzberg...

  • Lichtenrade
  • 11.06.20
  • 206× gelesen
Umwelt
Auf Dächern der Genossenschaft "Treptow Nord" wurden Solaranlagen installiert.
2 Bilder

Der Strom kommt jetzt vom Dach
Solaranlagen bei Genossenschaft „Treptow Nord“

Bei rund 260 Haushalten im Kunger-Kiez kommt jetzt ein Teil des Stroms vom Dach. Dort wurden Solaranlagen montiert. Die Fünfgeschosser an Heidelberger, Lomühlen- und Isingstraße sowie am Schmollerplatz stammen von 1977 und gehören der Wohnungsgenossenschaft „Treptow Nord“. Das Solarstromprojekt wurde gemeinsam mit den Berliner Stadtwerken realisiert. Die 1140 Quadratmeter Kollektorfläche können pro Jahr rund 123 000 Kilowattstunden Strom erzeugen. Damit werden rund 60 Tonnen...

  • Alt-Treptow
  • 26.09.19
  • 128× gelesen
Wirtschaft
In der Malchower Aue können Mieter Solarstrom vom eigenen Dach beziehen.
2 Bilder

Stadtwerke installieren Solarstromanlagen
Mieterstrom für die Malchower Aue

Vor ein paar Wochen ging das erste Mieterstromprojekt der Berliner Stadtwerke in Wartenberg ans Netz. Damit haben nun bis zu 600 Mietparteien die Gelegenheit, Solarstrom vom eigenen Dach zu nutzen. Bereits in der Vergangenheit haben die Berliner Stadtwerke „Mieterstrom“-Projekte in anderen Stadtteilen mit verschiedenen Baugenossenschaften und Wohnungsbaugesellschaften umgesetzt. Nun wurde das erste in Wartenberg in der Malchower Aue auf vier Elfgeschossern realisiert. Schon im Frühjahr wurden...

  • Malchow
  • 23.09.19
  • 255× gelesen
Umwelt

Kostenlose Beratungen für Hausbesitzer
Mehr Energieeffizienz in Wartenberg

In einem gemeinsamen Modellprojekt der Verbraucherzentrale und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz werden Eigenheimbesitzer in Wartenberg und Alt-Hohenschönhausen zu einer kostenlosen Energieberatung eingeladen. Das Modellprojekt „ZuHaus in Berlin-Lichtenberg“ richtet sich an Besitzer von Ein- oder Zweifamilienhäusern, die sich fragen, wie sie einen aktiven Beitrag zur Energiewende und für den Klimaschutz leisten können. Initiiert von der Verbraucherzentrale und umgesetzt...

  • Wartenberg
  • 21.09.19
  • 53× gelesen
Umwelt

Strom von bezirkseigenen Dächern
Kooperation mit Stadtwerken angelaufen

Das Bezirksamt treibt den Klimaschutz auf den eigenen Dächern voran. Es lässt von den Berliner Stadtwerken auf Bezirksamtsgebäuden und Schulen Solaranlagen bauen. Damit ist Marzahn-Hellersdorf neben Lichtenberg Vorreiter in Berlin. Mit beiden Bezirken gibt es bereits Verträge über die sogenannten Solarpakete. Diese sehen den Aufbau von Fotovoltaikanlagen auf Dächern von bezirkseigenen Gebäuden vor. Mit anderen Bezirken stehen die Stadtwerke noch in Verhandlungen. Fest vereinbart sind im Bezirk...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 14.05.19
  • 101× gelesen
Umwelt
Erster Prototyp des solarbetriebenen Servers, der die neue Website betreibt.
8 Bilder

Wie du einen mit Photovoltaik angetriebenen Webserver baust

Die Digitalisierung und das Internet wollte unsere Gesellschaft informieren, entmaterialisieren und Energie sparen. Wie sich aber herausgestellt hat ist es eher zu dem Gegenteil geworden. die Sozialen Medien machen uns einsamer und unglücklicher. Wir kämpfen jeden Tag mit Falschmeldungen und Propaganda. Wie der Ex- Monty Pyton Terry Gilliams treffend meint:   Verrückte und Kinder sind die Einzigen, die die Welt mit klaren Augen sehen – aber man umgeht sie! Wir leben heute in einer Ära der...

  • Gatow
  • 26.09.18
  • 666× gelesen
Umwelt

Solarmodule auf den Wegen?

Lichtenberg. Das Bezirksamt soll prüfen, auf welchen Abschnitten von Geh- und Radwegen Solarmodule zum Einsatz kommen könnten, um den Winterdienst zu vermeiden, ökonomisch sinnvoll Strom zu erzeugen und die Beleuchtung der Wege zu verbessern. Auf diesen Antrag der Bündnisgrünen einigten sich die Lichtenberger Bezirksverordneten nach Diskussionen in den Fachausschüssen. Das Bezirksamt soll außerdem ermitteln, ob Solarmodule gegenüber herkömmlichen Lösungen in Anschaffung und Unterhalt...

  • Lichtenberg
  • 18.06.18
  • 30× gelesen
Wirtschaft
Die Chefs der sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften haben eine Kooperation mit den Berliner Stadtwerken geschlossen und eine Mieterstrom-Plattform gegründet. Beim Termin waren Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen und Energiesenatorin Ramona Pop dabei. Foto: Benjamin Pritzkuleit

Der Saft kommt von oben: Mitte: Stadtwerke wollen mehr Mieterstrom-Anlagen auf Dächern bauen

von Dirk Jericho Die Berliner Stadtwerke wollen mehr Mieterstrom-Anlagen auf die Dächer bringen. Um die Energiewende voranzutreiben und kostengünstigen Ökostrom für die Mieter zu erzeugen, hat das Landesunternehmen eine Kooperation mit den sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften geschlossen. Außer auf den Häusern der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) produzieren die kommunalen Stadtwerke in etlichen Einzelprojekten bereits Sonnenstrom für die Mieter der degewo, Gesobau, Gewobag, Howoge...

  • Mitte
  • 22.11.17
  • 587× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Vattenfall startet am Ku’damm erstes Mieterstromprojekt in Berlin

Halensee. Die Bewohner des Mietshauses am Ku’damm 120 können ab August mit der Nutzung von "grünem" Strom die Energiewende unterstützen und dabei Geld sparen: Vattenfall Energy Solutions hat auf dem Dach eine 600 Quadratmeter große Photovoltaikanlage gebaut und damit sein erstes Mieterstromprojekt auf Solarstrombasis in Berlin gestartet. Es ist kein Zufall, dass die Vattenfall-Tochter jetzt dieses Geschäftsmodell auf den Weg bringt. Im Juni hat der Bundestag ein Mieterstromgesetz verabschiedet,...

  • Halensee
  • 15.07.17
  • 317× gelesen
Bauen
Gut erkennbar ist das Zukunftshaus der Degewo an den riesigen Solarmodulen an der Fassade.

Degewo stellt Zukunftshaus in Lankwitz fertig

Lankwitz. In 16 Monaten hat das Wohnungsbauunternehmen Degewo ein bestehendes Mehrfamilienhaus so umgebaut, dass es sich zu nahezu 100 Prozent mit Wärme und Strom selbst versorgen kann. Und das zu moderaten Warmmieten. Das achtstöckige Wohnhaus an der Havensteinstraße wurde in den 1950er-Jahren erbaut und entsprach nicht mehr den heutigen Energiestandards. Anspruch und Herausforderung war, das Haus energetisch so zu sanieren, dass trotz nachhaltiger Energiebilanz die Mieten dabei leistbar...

  • Lankwitz
  • 08.05.17
  • 645× gelesen
Bauen

Mehr Solarstrom für die Gartenschule

Schmargendorf. Wo ökologische Inhalte auf dem Lehrplan stehen, da soll auch der entsprechende Strom aus der Steckdose fließen, meint die CDU-Fraktion in der BVV. Sie fordert deshalb von der Verwaltung, die Gartenarbeitsschule Ilse Demme mehr als bisher für die Nutzung von Solarstrom auszurichten. Schon jetzt verfügt die Schule über eine Photovoltaikanlage mit zehn Modulen und produziert damit über 38.000 kw/h sauberen Strom. Bis Ende Juli soll das Bezirksamt prüfen, ob ein Ausbau möglich ist....

  • Schmargendorf
  • 21.02.17
  • 39× gelesen
Wirtschaft
Michael Müller: "Mieterstrom braucht Chancen."
2 Bilder

Preiswerter Strom vom Dach: Energieagentur betreibt rund 55 Solarkraftwerke

Adlershof. Vor wenigen Monaten erst ist „Charlotte am Campus“, ein Wohnprojekt der Charlottenburger Baugenossenschaft, fertig geworden. Energiemäßig gehört der Neubau am Groß-Berliner Damm zu den Vorreitern in der Stadt. Denn auf den Dächern des Wohnkomplexes befindet sich ein Solarkraftwerk der Berliner Energieagentur. Die 270 Solarmodule haben eine Gesamtleistung von 68 Kilowatt, der Strom kann direkt von den Bewohnern genutzt werden. Rund 60 Megawattstunden können maximal pro Jahr erzeugt...

  • Adlershof
  • 04.08.16
  • 139× gelesen
Bauen und Wohnen

Schaden an der Solaranlage?

Besitzer von Solaranlagen sollten in der Hauptsaison regelmäßig die Erträge prüfen und mit den Vorjahrswerten vergleichen. Denn so werden eventuelle Schäden offenbart. Drei Viertel des Solarertrages erzielen die Anlagen im Halbjahr zwischen April und September, erklären die Experten des Landesprogramms Zukunft Altbau des Umweltministeriums Baden-Württemberg. Schäden können durch normale Witterungseinflüsse wie Hagel und Stürme auftreten, die UV-Strahlung der Sonne setzt den Leitungen zu. Aber...

  • Mitte
  • 04.08.15
  • 42× gelesen
Bauen und Wohnen
Lohnt sich das produzieren von Solarstrom auf dem eigenen Hausdach noch? Ja, sagen Experten.

Wie sich eine Photovoltaikanlage noch rechnen kann

In Solarenergie zu investieren, kann sich trotz der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2014) noch rechnen. Und zwar dann, wenn ein großer Teil des erzeugten Stroms selbst verbraucht wird."Sonnenstrom vom eigenen Dach kostet nur noch die Hälfte dessen, was ein privater Energieverbraucher beim Energieversorger bezahlen muss", sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverband Solarwirtschaft. Er rät, möglichst viel des Stroms direkt zu nutzen oder für später in einer Batterie...

  • Mitte
  • 22.01.15
  • 352× gelesen
Wirtschaft
Die Dächer der ORCO-GSG Gewerbehöfe in der Wolfener Straße werden mit Solarzellen bestückt.

Die ORCO-GSG installiert Solaranlage auf Gewerbehöfen

Marzahn. Die Gewerbehöfe der ORCO-GSG in der Wolfener Straße werden durch eine riesige Solaranlage auf die Selbstversorgung mit Sonnenenergie vorbereitet.Die ORGO-GSG lässt gegenwärtig die Dächer ihrer Gewerbehöfe in der Wolfener Straße mit Solarzellen bestücken. Ziel ist es, die Anlagen der Gewerbehöfe und die Gewerbemieter mit selbst erzeugtem Sonnenstrom zu versorgen. Die Arbeiten in der Wolfener Straße sollen noch im April beendet sein. Sie sind Teil der größten Photovoltaikanlage, die...

  • Marzahn
  • 10.04.14
  • 111× gelesen
Bauen und Wohnen

Mit der eigenen Solaranlage unabhängig werden

Berlin-Brandenburg nimmt im Rahmen der Zukunftsausrichtung in Bezug auf erneuerbare Energien eine Vorreiterstellung unter deutschen Regionen ein. Gerade Brandenburg, das sich als Ziel gesetzt hat, bis zum Jahr 2020 neunzig Prozent des Stromverbrauchs durch erneuerbare Energien abzudecken, ist dabei besonders hervorzuheben.Die Wende im Energiebereich zeigte sich erneut im vergangenen Februar, als Bundesumweltminister Peter Altmaier den größten Stromspeicher in Berlin feierlich einweihte. Dieser...

  • Mitte
  • 26.03.13
  • 303× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.