Anzeige

Alles zum Thema Stadtumbau West

Beiträge zum Thema Stadtumbau West

Bauen
Die Zeitkapsel wurde in die Grundsteinmauer der neuen Märkischen Grundschule einzementiert.

Los geht's: Grundstein in der Europa-Schule des Märkischen Viertels ist gelegt

Der Baumaßnahmen für die Schulerweiterung mit Verbindung zum Hauptgebäude sind gestartet. Fertiggestellt soll das durch den Stadtumbau West finanzierte Projekt im Jahre 2020 sein. Die Schulen im Märkischen Viertel verzeichnen stetig steigende Schülerzahlen. So auch die Märkische Grundschule. Eine Schule, die seit 1993 eine Europa-Schule mit der Sprachkombination Deutsch-Französisch ist. Der Unterricht in den Europaschulklassen wird bereits ab der ersten Klasse zweisprachig durchgeführt....

  • Märkisches Viertel
  • 13.03.18
  • 138× gelesen
Bauen
Die Grafik zeigt, wie der Spandauer Norden in einigen Jahren aussehen könnte.

Spandau verändert sich, aber wann? Überblick über Vorhaben Bezirk

Für Spandau ergeben sich durch die Dynamik Berlins Chancen für die Erschließung neuer Wohngebiete und die Erweiterung der Verkehrsinfrastruktur. Spandau wird wachsen. Was könnte in Siemensstadt, Haselhorst und Umgebung passieren? Im Jahre 2030 rechnen die Großstadtväter mit rund 3,8 Millionen Einwohnern in der deutschen Bundeshauptstadt. In Spandau wird bis zum Jahre 2030 eine Bevölkerungszunahme von 7,7 Prozent erwartet. Die stetig wachsende Bevölkerungsanzahl stellt eine Herausforderung...

  • Haselhorst
  • 10.03.18
  • 2350× gelesen
Soziales
Gemütlich und in frischen Farben ist das Familiencafé eingerichtet.
2 Bilder

Familienzentrum Jungfernheide eröffnet

Das Familienzentrum ist im Herbst 2017 vom Halemweg an den Heckerdamm 242 gezogen. Pädagogen haben sich bereits gut eingelebt, Eltern und Kinder an das neue Domizil gewöhnt und es hat sich einiges verbessert. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 26. Januar, um 15 Uhr statt, zu Gast sind Bürgermeister Reinhard Naumann, Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) und Jugendstadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD). Das Familienzentrum wird von der Senatsverwaltung für...

  • Charlottenburg-Nord
  • 20.01.18
  • 138× gelesen
Anzeige
Bauen
Der größte Eingriff seit Jahrzehnten: Mit Geldern aus einem Stadtumbauprogramm und der Neufassung des Schulstandorts am Halemweg verändert der Ortsteil sein Gesicht. Frederic Verrycken und Bürgermeister Reinhard Naumann (beide SPD) erfüllen damit ein altes Versprechen.
3 Bilder

Im Norden viel Neues: Millionenschwerer Stadtumbau ertüchtigt abgehängtes Quartier

Charlottenburg-Nord. Rund 5 Millionen Euro für die Stadtentwicklung und 50 Millionen Euro für das Schulareal – Geldregen weckt Hoffnungen für die Siedlungen an Halemweg und Heckerdamm. Als das neue Charlottenburg entstand, war dies die Zukunft: Wohnen in Bauten der Nachkriegsmoderne, luftig angeordnet jenseits des S-Bahnrings, umfangen von Schlosspark und Volkspark Jungfernheide. Aber eingezwängt zwischen Flughafen und Autobahnen. Das neue Charlottenburg gabelte sich auf in die...

  • Charlottenburg-Nord
  • 27.02.17
  • 456× gelesen
Wirtschaft

Moabit profitiert: Bezirk meldet Projekte beim Senat an

Moabit. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt stellt auch für 2017 Mittel für die Förderprogramme „Aktive Zentren“ und „Stadtumbau West“ sowie für Sanierungsgebiete zur Verfügung. Moabit profitiert davon. Seit 2008 ist die Turmstraße „Aktives Zentrum“ und Sanierungsgebiet. Im Förderjahr 2017 will das Bezirksamt hierfür insgesamt acht Projekte anschieben, fortführen oder ausbauen, so zum Beispiel das Projekt „Begrünung“ des Kiezes und den Umbau der Turmstraße mit dem Anlegen...

  • Moabit
  • 14.01.17
  • 92× gelesen
Bauen
Hochhaussiedlung ... und idyllische Grünzüge wie hier am Bullengraben: Das Staakener Quartier könnte heterogener kaum sein.
8 Bilder

Mitreden und mitgestalten: Stadtumbau in Staaken braucht Ideen und Vorschläge

Staaken. Die Anwohner zu beteiligen – das ist fast ein Muss, wenn es um Förderprogramme für Stadtteile geht. Schließlich sollen die Menschen mit entscheiden, wofür öffentliche Mittel fließen. Das gilt auch fürs neue Stadtumbau-West-Gebiet zwischen Brunsbütteler Damm und Heerstraße. Die Resonanz lässt bisweilen aber noch zu wünschen übrig. Vielleicht lag’s am Termin mitten in der Woche, vielleicht am Fußmarsch – möglicherweise ließ sich der eine oder andere auch vom prophezeiten Unwetter...

  • Staaken
  • 31.05.16
  • 190× gelesen
Anzeige
Politik

Kein Quartiersmanagement: Senat will Norden des Bezirks nicht fördern

Charlottenburg-Nord. Niedriges Einkommen, Arbeitslosigkeit, Überalterung. Wenn es allein danach ginge, bräuchte der Nordzipfel Charlottenburgs ein Quartiersmanagement. Doch das ist nicht in Sicht. Vom Spandauer Osten bis nach Moabit zieht sich ein Band von Gebieten, die an ähnlichen sozialen Problemen kranken. „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf“, die der Berliner Senat seit Jahren mit besonderer Förderung durch ein Quartiersmanagement bedenkt. Allein Charlottenburg-Nord fällt aus...

  • Charlottenburg-Nord
  • 04.05.16
  • 46× gelesen
Bildung
Beim Besuch in seiner ehemaligen Schule musste sich Bürgermeister Helmut Kleebank einigen neugierigen Fragen stellen.
7 Bilder

Besuch in der Ex-Schule: Bürgermeister auf Bildungstour in der Westerwaldstraße

Falkenhagener Feld. In der Siegerland-Grundschule ist ein modularer Neubau fast bezugsfertig, die Mensa bekommt einen Anbau, und nächstes Jahr geht’s an die Sanierung des Altbaus – genug Anlass für eine Stippvisite von Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD). „Wer bist’n Du?“, schallt es Helmut Kleebank aus zig kleinen Mündern entgegen. „Ich bin der Bürgermeister“, lautet die ehrliche Antwort. Dem mehrstimmigen „Boah!“ folgen die wichtigen Fragen: „Bist Du reich? Wohnst Du in einer Villa?“ Der...

  • Falkenhagener Feld
  • 18.12.15
  • 106× gelesen
Politik

Aufbruchstimmung im Norden

Charlottenburg-Nord. Überalterung, Rattenprobleme, wenig Perspektive. Unerfreuliche Themen dominierten lange die Stimmung im hohen Norden des Bezirks. Doch jetzt kommt die Gegend in den Genuss von Fördergeldern aus dem Stadtumbau West. Und für den Schulstandort Halemweg gibt es endlich einen Plan. Am Ku'damm sitzt der Glanz – am Heckerdamm wohnt die Bescheidenheit. So waren die Verhältnisse im Bezirk lange zementiert. Und in Charlottenburg-Nord, einem Ortsteil, geprägt von zweckmäßigen...

  • Charlottenburg
  • 01.10.15
  • 227× gelesen
  • 1
Politik
Raum für Neubau: Am Halemweg befindet sich nach dem Fortzug der Poelchau-Schule das größte neu planbare Gebiet im Bezirk.

Am Halemweg stehen beträchtliche Veränderung bevor

Charlottenburg-Nord. Es wird sich einiges im Bezirk ändern. Das betrifft auch den Bildungsstandort am Halemweg. Hier befürchteten Anwohner nach dem Fortzug der auf Sport spezialisierten Poelchau-Schule nach Westend ein Ausbluten. Doch ein neuer Plan soll das verhindern. Nun, da die Eliteschule dem maroden Bau im Norden den Rücken kehrte und im Olympiapark heimisch wurde, entsteht die größte neu planbare Fläche im Bezirk. So bietet diese Lücke eine Chance zur städtebaulichen Entwicklung an...

  • Charlottenburg
  • 01.10.15
  • 691× gelesen
  • 1
Bauen

Förderung für Kurt-Schumacher-Platz ist ungewiss

Reinickendorf. Die Aufnahme der Gebiete rund um den Kurt-Schumacher-Platz in das Senatsprogramm Stadtumbau West ist ungewiss. Das geht aus einer Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung an das Bezirksamt hervor.Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hatte einen entsprechenden Antrag eingebracht, der auch von dem Gremium beschlossen wurde. Die Entwicklung des Kurt-Schumacher-Platzes leidet bisher am nahe gelegenen Flughafen Tegel. Er wird teilweise beinahe im...

  • Reinickendorf
  • 27.05.15
  • 75× gelesen
Bauen

Mehr als 60 Bauvorhaben sind in diesem Jahr geplant

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Liste ist lang und die Posten sind ganz unterschiedlich teuer. Sie reichen von wenigen Tausend Euro bis zu einer Dreiviertelmillion.Insgesamt ergibt das eine Summe von exakt 4,994 Millionen Euro. So viel Geld will das Grünflächenamt in diesem Jahr für Bau- und Verschönerungsmaßnahmen in Parks, Plätzen, Wegen oder Sportflächen ausgeben. Zum Beispiel für die Sanierung der Laufbahn im Willy-Kressmann-Stadion an der Dudenstraße. Mit rund 500.000 Euro ist das einer...

  • Friedrichshain
  • 13.05.15
  • 725× gelesen
  • 5
Politik

Rund sieben Millionen Euro investiert

Staaken. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt nimmt den Stadtteil Heerstraße Nord als neues Fördergebiet in das Programm Stadtumbau West auf.Möglich wird diese Förderung durch die Erhöhung der Mittel für das Programm "Soziale Stadt" durch den Bund. "Schon in diesem Jahr können durch die Fördermitteln umfangreiche Maßnahmen in Angriff genommen werden", sagt der Spandauer SPD-Bundestagsabgeordnete Swen Schulz. So würden in die Carlo-Schmid-Oberschule 1,5 Millionen und in das...

  • Staaken
  • 19.01.15
  • 43× gelesen
Bauen

SPD fordert Aufnahme der Scharnweberstraße in Senatsprogramm

Reinickendorf. Die Scharnweberstraße soll in das Senatsprogramm Stadtumbau West aufgenommen werden. Mit dieser Forderung startet die Reinickendorfer SPD in das Jahr 2015.Die Scharnweberstraße hat wie berichtet beim kürzlich veröffentlichten Monitoring zur Umweltgerechtigkeit berlinweit am schlechtesten abgeschnitten. Damit ist für die SPD-Fraktion in der Bezirksverordneten-Versammlung (BVV) der politische Handlungsbedarf gegeben. Sowohl die belastenden Umweltfaktoren als auch die schwierige...

  • Reinickendorf
  • 02.01.15
  • 56× gelesen
Bauen
Christa Bleeck mit ihrem Mann Manfred (l.) und Baustadtrat Martin Lambert auf dem neuen Steg.

Neue Attraktion im Märkischen Viertel

Märkisches Viertel. Vom Skaterpark am Senftenberger Ring führt ab sofort der Mittelfeldsteg in die Grünanlage, die der Senftenberger Ring umschließt.Der gut 20 Meter lange Steg überspannt das Mittelfeldbecken, das durch das Märkische Viertel fließt. Namensgeberin des Mittelfeldstegs ist Christa Bleeck, die mit 50 anderen Reinickendorfern dem Aufruf von Baustadtrat Martin Lambert (CDU) gefolgt war, Namensvorschläge für das neue Bauwerk zu machen. Lambert bedankte sich mit Wanderkarten. Der...

  • Märkisches Viertel
  • 11.12.14
  • 64× gelesen
Bauen

Baustart für ein neues Fuß- und Radwegenetz erfolgt

Märkisches Viertel. Im Rahmen des Stadtumbaus West wurden am 28. Juli die Bauarbeiten am öffentlichen Fuß- und Radwegenetz im Märkischen Viertel gestartet.Die Arbeiten am Zugang zum Mittelfeldbecken sollen im kommenden Jahr abgeschlossen sein. Die Kosten, finanziert aus Mitteln des Förderprogramms Stadtumbau West, belaufen sich auf 99 5000 Euro. "Die Erneuerung der Wegeverbindungen wird viele attraktive Plätze im Märkischen Viertel besser zur Geltung kommen lassen. Vor allem aber wird es...

  • Märkisches Viertel
  • 31.07.14
  • 25× gelesen
Sonstiges
Mit dem Modularbau endet für die Siegerland-Grundschule der Filialbetrieb.

Siegerland-Schule bekommt einen modularen Anbau

Falkenhagener Feld. Die Siegerland-Grundschule an der Westerwaldstraße 19/21 braucht mehr Platz. Deshalb bekommt die Schule einen modularen Erweiterungsbau. Der Fördermittelantrag für die Planungsleistungen wurde bereits gestellt. Bis es losgeht, wird es aber noch ein bisschen dauern.Zum Ende der Sommerferien 2015 soll der Anbau dann aber stehen. Gebaut wird mit Anbindung an das Haupthaus in modularer Bauweise. Das spart Kosten und Zeit. Zeitgleich soll auch die Mensa erweitert werden. Für...

  • Falkenhagener Feld
  • 04.06.14
  • 43× gelesen
Sonstiges

2,2 Millionen Euro für neue Räume aus dem Senatsförderprogramm

Märkisches Viertel. Mit Hilfe des Senatsförderprogramms Stadtumbau West wird die Grundschule an der Peckwisch spätestens 2017 einen zweigeschossigen Erweiterungsbau erhalten. Damit soll der erwarteten Raumnot entgegengewirkt werden.Nach den Erwartungen des Bezirksamts wird insbesondere im Märkischen Viertel und Reinickendorf-Ost der Platz knapp. Bleibt alles beim Alten, werden im Schuljahr 2017/2018 allein im Märkischen Viertel 46 Unterrichtsräume fehlen. Um dem entgegenzuwirken, wird jetzt für...

  • Märkisches Viertel
  • 04.06.14
  • 22× gelesen
Bauen
Auf dieser Fläche entsteht der neue Schöneberger Stadtplatz.

Neuer Stadtplatz wächst am Fuß der Monumentenbrücke

Schöneberg. Demnächst sollen die Bauarbeiten beginnen. Bereits im Herbst will man den "Monumentenplatz" am östlichen Fuß der Monumentenbrücke einweihen.1,1 Millionen Euro gibt der Bauherr, die Grün Berlin Stiftung, dafür aus. 870 000 Euro kommen aus dem Bund-Länder-Fördertopf "Stadtumbau West". Finanziell beteiligen sich auch der Bezirk und der Bauträger UTB, der in unmittelbarer Nachbarschaft das neue Wohnquartier Am Lokdepot errichtet. Auf einer Fläche von rund 1640 Quadratmetern wird...

  • Schöneberg
  • 28.04.14
  • 265× gelesen