Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Beiträge zum Thema Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Kultur

Lotto-Mittel für Schliemann-Schau

Mitte. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält für ihre geplante große Schliemann-Schau im kommenden Jahr Lotto-Mittel in Höhe von 150 000 Euro. 2022 jährt sich der Geburtstag des Archäologen und Berliner Ehrenbürgers zum 200. Mal. Aus diesem Anlass ehrt ihn die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit einer großangelegten Ausstellung auf der Berliner Museumsinsel. Schliemann übergab seine "Sammlung Trojanischer Altertümer" den Königlichen Museen zu Berlin zu „ewigem Besitz“. 140 Jahre nach...

  • Mitte
  • 21.09.21
  • 5× gelesen
Bauen
Transparent bis zum Dach: Geschosshohe Glaselemente umschließen den Innenraum des neuen Besucherzentrums.
2 Bilder

Noblesse mit Durchblick
Siegerentwurf für neues Besucherzentrum gekürt

Das Schloss Charlottenburg soll ein neues Besucherzentrum bekommen. Nun steht der Siegerentwurf für den Neubau am Vorplatz fest. Für das neue Besucherzentrum am Schloss Charlottenburg wurde jetzt der Siegerentwurf aus dem Architekturwettbewerb gekürt. Er stammt aus der Feder des Stuttgarter Büros „bez+kock architekten bda“. Inspiriert von den historischen Orangeriebauten, schlagen die Architekten in ihrem Entwurf einen gläsernen Pavillon mit grünen Dachterrassen vor. Der Pavillon soll zwei...

  • Charlottenburg
  • 29.07.21
  • 102× gelesen
  • 1
Kultur
BERLIN GLOBAL - Moderne! Zwischen Wilhelm und Alexander von Humboldt in der Berlin-Ausstellung im Humboldt Forum
6 Bilder

Tag historischer Verpflichtung der Demokratie
Humboldt Forum am 20. Juli 2021 eröffnet

Nach Beschluss des Bundestages der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 2002 brauchte es 19 Jahre zur Verwirklichung des Anspruches in der historischen Mitte Berlins, auf der Spreeinsel, ein Kultur-, Museums- und Wissenschaftszentrum entstehen zu lassen - mit mehr als zehnjähriger Bau- und Entwicklungszeit. Ein großes Unterfangen mit einem steinigen „Berliner Weg“, der noch nicht ganz beendet ist. Diesen steinigen Weg haben viele Handwerker und Geistesschaffende gepflastert – das großartige...

  • Mitte
  • 24.07.21
  • 152× gelesen
Kultur
Durchblick: Die verglaste Halle mit den historischen Gaderoben und integriertem Aufzug ist fertig saniert.
2 Bilder

Neue Nationalgalerie mit Durchblick
Mies-Bau öffnet im August

Die Sanierung der Neuen Nationalgalerie ist fast abgeschlossen. Wiederöffnet wird der Mies-van-der-Rohe-Bau coronabedingt aber erst Ende April – mit anschließenden Tagen der offenen Tür. Seit vier Jahren müssen die Berliner auf eines ihrer beliebtesten Museen verzichten. Nun ist die Sanierung der Neuen Nationalgalerie so gut wie beendet. Baugerüst und die Baufolie an Dach und Fassade fallen Stück für Stück. Komplett wieder sichtbar ist inzwischen die sanierte obere Ausstellungshalle. Dort...

  • Tiergarten
  • 31.12.20
  • 86× gelesen
Bauen

Historische Bauwerke sanieren und erhalten
Bund legt Sonderprogramm für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz auf

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) bekommt für den Erhalt der historischen Bauwerke bis 2025 über 76 Millionen Euro. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen. Zur Preußenstiftung gehören die Staatlichen Museen zu Berlin mit ihren historischen Bauwerken wie das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel, die Staatsbibliothek, das Geheime Staatsarchiv, das Ibero-Amerikanische Institut und das Staatliche Institut für Musikforschung. Für 2021 stehen bereits 11,3 Millionen Euro...

  • Mitte
  • 08.12.20
  • 270× gelesen
  • 1
Blaulicht
Der Eingang zur James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel.

Anschlag auf Kunstschätze
Unbekannte beschädigen auf der Museumsinsel 70 wertvolle Artefakte

Die Kripo ermittelt in einem spektakulären Vandalismusfall. Knapp drei Wochen nach einem Öl-Anschlag auf der Museumsinsel sucht das Fachkommissariat für Kunstdelikte jetzt nach Zeugen. Bereits am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, wurden im Pergamonmuseum, in der Rotunde „Das Panorama“, im Neuen Museum, in der Alten Nationalgalerie und an anderen Standorten 70 Objekte mit einer öligen Flüssigkeit bespritzt. Unter den beschädigten Kunstwerken sind ägyptische Sarkophage, Steinskulpturen...

  • Mitte
  • 22.10.20
  • 391× gelesen
Kultur

In der Kolonialzeit begangenes Unrecht
Stiftung Preußischer Kulturbesitz gibt menschliche Überreste an Neuseeland zurück

Seit 1879 beziehungsweise 1905 liegen in den Sammlungen des Ethnologischen Museums zwei mumifizierte Köpfe von Māori-Männern. Jetzt werden sie an Neuseeland zurückgegeben. Die indigene Bevölkerung Neuseelands, die Māori, hatten rituelle Tätowierungen im Gesicht. Die „Moko“, wie die Tätowierungen in der Landessprache heißen, wurden früher nach dem Tod hochrangiger Persönlichkeiten präpariert und von den Angehörigen aufbewahrt. Die tätowierten Maori-Köpfe wurden im 19. Jahrhundert während der...

  • Mitte
  • 08.09.20
  • 168× gelesen
  • 1
Kultur
Königin Luise gibt sich die Ehre und bittet zur Audienz im Jagdschloss Grunewald.
2 Bilder

Eine Audienz bei Königin Luise
"BerlinsBeste" präsentiert Komödie im Jagdschloss

Königin Luise empfängt zur Privataudienz. Die Königin der Herzen gibt sich im Hof des Jagdschlosses Grunewald die Ehre. Und zwar am Sonnabend, 15. August, im Rahmen einer Komödie, die von „BerlinsBeste“ präsentiert wird. Geschrieben hat das Ein-Personen-Stück der Autor Thomas Rau, Luise wird von Inka Pabst verkörpert. Als Königin Luise plaudert sie munter über ihr Leben zwischen Starrummel und den Strapazen des Berliner Hofprotokolls. Außerdem macht sie mit den Männern bekannt, die in ihrem...

  • Grunewald
  • 29.07.20
  • 116× gelesen
Wirtschaft

Kein weiterer Schadenersatz für geklaute Goldmünze
Landgericht lehnt Klage wegen Sicherheitsmängeln im Bodemuseum ab

Das Landgericht hat die Klage des Eigentümers der vor drei Jahren aus dem Bodemseum geraubten, 100 Kilogramm schwere Goldmünze „Big Maple Leaf“ gegen den Versicherer abgewiesen. Die Riesenmünze mit dem Konterfei von Queen Elizabeth II. und einem Durchmesser von 53 Zentimetern ist bis heute verschwunden. Drei Jahre nach dem spektakulären Münzraub vom 27. März 2017 hat das Landgericht drei Männer, darunter ein Wachmann aus dem Bodemuseum, zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Jetzt hat das...

  • Mitte
  • 20.03.20
  • 287× gelesen
Kultur
Das "Lot"-Fragment von Hans Baldung, genannt Grien.

Gemälde restituiert
Stiftung Preußischer Kulturbesitz gibt Baldung-Bild an Purrmann-Erben zurück

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) gibt ein Werk aus der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen am Kulturforum an die rechtmäßigen Besitzer zurück. Bei dem restituierten Werk handelt es sich um das Fragment des Gemäldes „Lot“, das Hans Baldung, genannt Grien, um 1537 geschaffen hat. Es war Teil einer größeren Tafel. Sie zeigte den Greis Lot mit seinen beiden nackten Töchtern. Nach der Legende sollen sie ihren Vater betrunken gemacht haben, um sich von ihm schwängern zu lassen. Sodom und...

  • Tiergarten
  • 21.01.20
  • 216× gelesen
  • 1
Bauen
Architekt Jacques Herzog, der Regierende Bürgermeister Michael Müller, Kulturstaatsministerin Monika Grütters, Preußenstiftungspräsident Hermann Parzinger, Nationalgaleriedirektor Udo Kittelmann und Klaus Max Rippel, Leiter der Bundesbau Baden-Württemberg, die das Projekt ausführt, beim Spatenstich.
3 Bilder

Hallelujah – jetzt kann es losgehen
Symbolischer erster Spatenstich für das Museum des 20. Jahrhunderts

Mittagsläuten, ein großes Partyzelt, und darinnen erschallt zweimal ein „Hallelujah“: Am 3. Dezember ist auf der Brache des Kulturforums an der Potsdamer Straße der symbolische erste Spatenstich für das Prestigeprojekt, das Museum des 20. Jahrhunderts der Nationalgalerie, gefeiert worden. Die Lobpreisung Gottes haben Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, ausgerufen. „Nun, Berlin, freue dich“, sagte Parzinger. „Nach...

  • Tiergarten
  • 04.12.19
  • 345× gelesen
Bauen
Entwurf für das Museum des 20. Jahrhunderts von Herzog und de Meuron. Zu sehen ist die Nordfassade vom Scharounplatz aus.

Eine halbe Milliarde Euro für das Museum des 20. Jahrhhunderts
Stiftung Preußischer Kulturbesitz wehrt sich gegen Kritik am Neubauprojekt am Kulturforum

Gerade wurde bekannt, dass die Instandsetzung der Württembergischen Staatsoper in Stuttgart eine Milliarde Euro kosten wird. Da nehmen sich die jetzt veranschlagten 450 Millionen Euro für das geplante Museum des 20. Jahrhunderts am Kulturforum geradezu als „Kleckerlesbetrag“ aus. Trotzdem reißt die öffentliche Kritik an dem Neubauvorhaben nicht ab. Die Bauherrin, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK), sieht sich zu Richtigstellungen genötigt. Im Herbst 2014 hatte der Deutsche Bundestag...

  • Tiergarten
  • 13.11.19
  • 286× gelesen
Bauen

Stabi in neuem Glanz
Generalsanierung und Erweiterung der Staatsbibliothek abgeschlossen

Etwa 15 Jahre nach Baubeginn hat die Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung, Petra Wesseler, am 4. November die Schlüssel für die sanierte Staatsbibliothek Unter den Linden an Generaldirektorin Barbara Schneider-Kempf übergeben. Das Haus schließt jetzt für sechs Monate. Die Staatsbibliothek im Haus Unter den Linden wurde seit 2005 bei laufendem Bibliotheksbetrieb umfassend saniert. Zentrale Aufgabe beim letzten Bauabschnitt war die Wiederbelebung der für das Gebäude...

  • Mitte
  • 04.11.19
  • 161× gelesen
Bauen

Besseres Klima für Kleihueshalle

Moabit. Die Kleihueshalle des Hamburger Bahnhofs – Museums für Gegenwart – nahe dem Hauptbahnhof ist für einige Monate geschlossen. Es wird eine neue Klimaanlage eingebaut. „Nach über 20 Jahren ist es jetzt an der Zeit, die Klimatechnik zu erneuern. Das geschieht aus Mitteln des Bauunterhalts“, so der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger. Alle anderen Räume des Museums bleiben geöffnet, versichert die Leiterin des Hamburger Bahnhofs, Gabriele Knapstein....

  • Moabit
  • 29.09.19
  • 30× gelesen
Bauen
Die Visualisierung gibt eine Vorstellung von den künftigen Leseterrassen auf der Ostseite der Bibliothek
2 Bilder

Der Stadt zugewandt
Staatsbibliothek am Kulturforum wird saniert

Eine Ikone Scharoun'scher Architektur, das denkmalgeschützte Gebäude der Staatsbibliothek zu Berlin am Kulturforum, wird grundlegend saniert und in Teilen neu gestaltet. Die Baumaßnahme umfasst rund 11 000 Quadratmeter. Darin eingeschlossen ist der Teil des Gebäudes, in dem das Ibero-Amerikanische Institut untergebracht ist. Bauherrin ist die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK). Was ist geplant? Das Foyer und das darüberliegende Geschoss, gleichsam Herzstück der Bibliothek, werden so...

  • Tiergarten
  • 25.09.19
  • 371× gelesen
Bildung
Das Haus Bastian an der Museumsinsel ist jetzt ein Bildungszentrum.

Galerie wurde Bildungszentrum
Das Haus Bastian gegenüber der Museumsinsel wird eröffnet

Mit einem Eröffnungsfest zur Langen Nacht der Museen laden die Staatlichen Museen am 31. August und 1. September zur Einweihung des „Hauses Bastian der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz” ein. Der moderne Bau am Kupfergraben 10, direkt gegenüber der neuen James-Simon-Galerie, ist zukünftig ein Bildungszentrum vor allem für junge Leute. Das einstige Galeriehaus am Eingang zur Museumsinsel wird Startpunkt für Besucher, um in alle 15 Sammlungen der Staatlichen Museen...

  • Mitte
  • 21.08.19
  • 722× gelesen
Bauen
Die James-Simon-Galerie an der Bodestraße ist das moderne Eingangsgebäude der Museumsinsel.
11 Bilder

Ehrung für Berlins größten Mäzen
Mit der James-Simon-Galerie wird ein imposantes Eingangsgebäude zur Museumsinsel eröffnet

Nach zehn Jahren Bauzeit und mit Baukosten von 134 Millionen Euro fast doppelt so teuer wie anfangs geplant, eröffnet am 13. Juli das vom britischen Stararchitekten David Chipperfield entworfene Empfangsgebäude der Museumsinsel – die James-Simon-Galerie. Er war der größte Kunstmäzen Berlins und hat den Berliner Museen Gemälde, Skulpturen und Grabungsfunde geschenkt. Zehn Sammlungen der Staatlichen Museen wären ohne Simons Kunstschätze nicht das, was sie sind, wie Generaldirektor Michael...

  • Mitte
  • 11.07.19
  • 487× gelesen
Kultur
Die "Dame im Coupé" kehrte nach fast einem Dreivierteljahrhundert in die Nationalgalerie zurück.
2 Bilder

Rückkehr nach Hause
Verloren geglaubte Menzel-Zeichnungen werden ab April öffentlich präsentiert

Sie galten seit dem Zweiten Weltkrieg als verschollen. Wie jetzt bekannt wurde, sind im Januar zwei Pastellzeichnungen des großen Berliner Malers, Zeichners und Illustrators Adolph Menzel (1815-1905) zu ihrem ursprünglichen Besitzer zurückgekehrt, in die ehemalige „Sammlung der Zeichnungen“ der Nationalgalerie, die heute zum Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin gehört. Rund ein Dreivierteljahrhundert gingen die Experten davon aus, dass Menzels „Dame im Coupé“ und „Schutzmann im...

  • Tiergarten
  • 27.03.19
  • 323× gelesen
Leute

Auszeichnung für Parzinger

Tiergarten. Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) mit Sitz in der ehemaligen von der Heydt-Villa, Hermann Parzinger, ist mit der Marsilius-Medaille der Universität Heidelberg ausgezeichnet worden. Der Prähistoriker wurde für seine Verdienste um die Verbindung unterschiedlicher Wissenschaftskulturen geehrt. Als SPK-Präsident ist Parzinger mit unterschiedlichen Fragen zu den Wegen von Kulturgut befasst: NS-Raubgut, Beutekunst beziehungsweise kriegsbedingt verlagerte...

  • Tiergarten
  • 08.02.19
  • 55× gelesen
Kultur

Musikalischer Wettbewerb

Charlottenburg. Im Januar stehen die Wettbewerbsfächer Violoncello und Orgel des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs auf dem Programm. Er wird von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Zusammenarbeit mit der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) und der Universität der Künste Berlin veranstaltet. Die Wertungsspiele im Fach Orgel werden in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche ausgetragen: Vier Tage lang werden Kirche und Kapelle den Bewerbern des Wettbewerbs zur...

  • Charlottenburg
  • 11.01.19
  • 20× gelesen
Leute

Werner Knopp gestorben

Tiergarten. Der langjährige Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Werner Knopp, ist am 4. Januar im Alter von 87 Jahren verstorben. Der gebürtige Braunschweiger hatte über zwanzig Jahre an der Spitze der mit 15 Museen größten deutschen Kulturinstitution gestanden. In Knopps Amtzeit von 1977 bis 1998 fiel die deutsche Wiedervereinigung und die Zusammenführung der über Jahrzehnte geteilten ehemals preußischen Sammlungen. Stiftungspräsident Hermann Parzinger würdigte den habilitierten...

  • Tiergarten
  • 09.01.19
  • 110× gelesen
Politik
Das Humboldt Forum mit den rekonstruierten Barockfassaden ist fast fertig.
2 Bilder

"Palastausbau wäre spannender"
Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel findet Humboldt Forum „grausig“

Der Humboldt Forum genannte Schlossnachbau ist fast fertig, da kritisiert Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) Deutschlands größten Kuturneubau. Großexponate wie die Südseeboote und -häuser aus den außereuropäischen Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) sind schon drin. Mehr als 20 000 Kunstwerke und Ausstellungsgegenstände aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien werden derzeit in das Humboldt Forum auf dem Schlossplatz eingeräumt. Deutschlands größter Kulturneubau...

  • Mitte
  • 09.01.19
  • 415× gelesen
Leute
Der Jurist Gero Dimter wird neuer Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK).

Jurist wird Stellvertreter

Tiergarten. Der Jurist Gero Dimter wird neuer Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK). Das hat der Stiftungsrat unter Vorsitz von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) beschlossen. Gero Dimter folgt auf Günther Schauerte, der nach sieben Jahren im Amt in den Ruhestand geht. Dimter wurde 1976 in Dresden geboren. In seiner Heimatstadt studierte er Jura und arbeitete zunächst als Anwalt, seit 2004 – mit zweijähriger Unterbrechung als Referent für Justiz und...

  • Tiergarten
  • 20.12.18
  • 586× gelesen
Kultur
Riesiger Aufwand: Das Südseeboot wird über das Schlossportal ins Foyer gebracht.
3 Bilder

Südseeboot entert Schloss
Großobjekt wurde ins Humboldt Forum gebracht

Im Humboldt Forum genannten Schlossnachbau ist am 29. Mai termingerecht das erste riesige Ausstellungsstück eingeschwebt. Das Schloss als Deutschlands neues großes Kulturhaus ist fast fertig. Auf der Seite zum Lustgarten sind schon die rekonstruierten Barockfassaden zu sehen, die an der Nord-, West- und Südseite sowie im Schlüterhof dem Schlossnachbau nach Plänen des italienischen Architekten Franco Stella sein historisches Aussehen geben. Jetzt werden die Ausstellungen eingeräumt. Das...

  • Mitte
  • 30.05.18
  • 248× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.