Alles zum Thema Wasserschutzpolizei

Beiträge zum Thema Wasserschutzpolizei

Blaulicht

Drogen gingen baden

Friedrichshain-Kreuzberg. Einen mit Betäubungsmitteln gefüllten Rucksack wollte ein 19-Jähriger am 13. April an der Oberbaumbrücke durch einen Wurf in die Spree verschwinden lassen. Der junge Mann war, zusammen mit seinem 18 Jahre alten Begleiter, gegen 22.50 Uhr zwei Zivilpolizisten bei einem mutmaßlichen Verkaufsgespräch in der Falckensteinstraße aufgefallen. Als sie danach überprüft wurden, habe der Jüngere erheblichen Widerstand geleistet. Zeugen beobachteten gleichzeitig, wie der Komplize...

  • Friedrichshain
  • 17.04.18
  • 112× gelesen
Blaulicht

Bitte nicht auf das dünne Eis

Friedrichshagen. Die Wasserschutzpolizei warnt eindringlich vor dem Betreten von Eisflächen. Die Eisdecke, die sich in den kalten Nächten der letzten Tage gebildet hat, ist dünn und nicht tragfähig. Durch die Schneedecke und Raureif auf dem Eis sind gefährliche Stellen nicht zu erkennen. Vor allem am Rand des Müggelsees und unter Brücken gibt es Stellen, die nicht richtig zufrieren. In Berlin werden Eisflächen grundsätzlich nicht zum Betreten freigegeben. Wer eine Notsituation im Eis bemerkt,...

  • Köpenick
  • 24.02.18
  • 540× gelesen
Blaulicht

Unfall auf der Spree

Friedrichshain. Bei einem Fahrgastschiff, allerdings ohne Passagiere, ist am 8. Dezember, kurz nach Passieren der Michaelbrücke, die Ruderanlage ausgefallen. Es ließ sich nicht mehr steuern und prallte gegen das Brückenleitwerk. Dabei entstand ein leichter Schaden am Rumpf. Kurz danach soll das Ruder wieder funktionsfähig gewesen sein. Deshalb konnte der Kapitän an der Jannowitzbrücke anlegen und die Wasserschutzpolizei alarmieren. Die verbot vorläufig die Weiterfahrt, weil die Ursache für die...

  • Friedrichshain
  • 11.12.17
  • 10× gelesen
Blaulicht
Berliner Polizeiboot auf Streifenfahrt über die Müggelspree bei Rahnsdorf.

Boote bleiben oft am Steg: Jedes Polizeiboot fällt im Schnitt 111 Tage im Jahr aus

Baumschulenweg. Wundern Sie sich auch, warum Sie selbst im Sommer nur selten eines der blauen Boote der Wasserschutzpolizei auf Spree und Dahme sehen? Vielleicht waren die Boote der Wache in Baumschulenweg gerade nicht seeklar. Die 16 Boote der Berliner Wasserschutzpolizei fallen nämlich im Durchschnitt 111 Tage pro Jahr aus. Das wurde jetzt durch eine Anfrage des SPD-Innenexperten Tom Schreiber im Berliner Abgeordnetenhaus bekannt. Schreiber, der für Treptow-Köpenick im Abgeordnetenhaus...

  • Köpenick
  • 06.11.17
  • 411× gelesen
Blaulicht

Polizeikontrolle auf dem Wasser

Baumschulenweg. Im Rahmen einer länderübergreifenden Kontrolle auf Wasserstraßen wurden vom 25. Mai bis 5. Juni auch in Berlin verstärkt Hobbykapitäne und Berufsschiffer kontrolliert. Insgesamt nahmen die Beamten 683 Wasserfahrzeuge in Augenschein, darunter 75 Fahrzeuge von Berufsschiffern und 608 Boote von Hobbykapitänen. Die Beamten fertigten 95 Ordnungswidrigkeitsanzeigen sowie 76 Verwarnungen mit einer Geldbuße. Ein positiver Aspekt bleibt. Während in den Bundesländern...

  • Köpenick
  • 14.06.17
  • 61× gelesen
Blaulicht

Polizeikontrolle auf dem Wasser

Baumschulenweg. Die Beamten der Wache der Wasserschutzpolizei in Baumschulenweg sind im Rahmen einer länderübergreifenden Schwerpunktkontrolle noch bis 5. Juni verstärkt auf den Gewässern im Bezirk unterwegs. Neben der Kontrolle der Berufsschifffahrt wird auch besonderes Augenmerk auf die Freizeitkapitäne gelegt. Dabei werden Führerscheine und vorgeschriebene Ausrüstungsgegenstände sowie Einhaltung des Alkoholverbots verstärkt überprüft. Die Kontrollen finden außer in Berlin auch in den...

  • Köpenick
  • 24.05.17
  • 56× gelesen
Blaulicht

Lebensgefahr auf dem Eis

Treptow-Köpenick. An einigen Stellen auf Gewässern im Bezirk haben sich bereits Eisdecken gebildet. Allerdings sind diese noch viel zu dünn, bei Betreten besteht Lebensgefahr. Auf dem Langen See und auf der Spree zwischen Dahmemündung und Kraftwerk Klingenberg ist besonders dringend vom Betreten des Eises abzuraten. Um die Versorgung des Kraftwerks mit Kohle zu sichern, wird hier durch Eisbrecher die Fahrrinne offengehalten. Sollten Menschen im Eis einbrechen, sind über Notruf Polizei ( 110)...

  • Köpenick
  • 12.01.17
  • 52× gelesen
Jobs und Karriere
Behält Hobbysegler im Blick: Stefan Yongsing-Yü trifft als Polizeioberkommissar bei der Wasserschutzpolizei Berlin vor allem auf Menschen in ihrer Freizeit. Das macht die Arbeit angenehm. 
5 Bilder

Mit dem Boot auf Verbrecherjagd: Arbeiten bei der Wasserschutzpolizei

Als am Himmel dunkle Gewitterwolken aufziehen, muss Polizeioberkommissar Stefan Yongsing-Yü kurz vor Dienstschluss noch einmal ran. "Wir müssen schauen, dass keiner mehr auf dem Wasser ist", sagt Yongsing-Yü. Er befürchtet, dass einige es nicht ans Ufer schaffen. Nach einiger Zeit entdeckt er zwei Sportler, die versuchen, ans Ufer zu gelangen. Der Polizeioberkommissar und sein Kollege geleiten die beiden sicher an Land. Yongsing-Yü arbeitet bei der Wasserschutzpolizei in Berlin-Treptow. Er...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 268× gelesen
Blaulicht

Einsatz wegen einer Puppe

Friedrichshain. Am 9. Januar gegen 6 Uhr früh meldeten Anwohner der Polizei, dass sie in Höhe der Schillingbrücke einen menschlichen Körper in der Spree entdeckt hätten. Die alarmierten Beamten stellten allerdings schnell fest, dass es sich dabei um eine Puppe handelte. Um weitere Anrufe auszuschließen, wurde sie mit Hilfe der Wasserschutzpolizei geborgen. tf

  • Friedrichshain
  • 13.01.16
  • 26× gelesen
Blaulicht

Kanufahrer aus Havel gerettet

Kladow. Die Wasserwacht hat am 18. Oktober zwei Kanufahrer aus der Unterhavel gerettet. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die beiden Männer gegen 15 Uhr in einem Kanu mit Außenbordmotor auf der Unteren Havelwasserstraße unterwegs. Der 32-jährige Bootsführer gab gegenüber Wasserschutzpolizisten an, dass er sich mit seinem 33 Jahre alten Angelkameraden in dem Boot befand, als sie eine ungeschickte Bewegung gemacht haben sollen. Dadurch schwankte das Kanu und es schwappte Wasser ins Innere, so...

  • Kladow
  • 19.10.15
  • 121× gelesen
Blaulicht

Ausflugsschiff rammt Tretboot

Wannsee. Am Sonntag, 23. August, wurde die Wasserschutzpolizei in Wannsee alarmiert. Ein 59-jähriger Schiffsführer, der gegen Mittag mit einem Fahrgastschiff auf dem Wannsee in Höhe Heckeshorn unterwegs war, stieß mit einem Tretboot zusammen. Das Tretboot kippte durch den Aufprall um. Die Insassen, zwei Männer und eine Frau, alle 27 Jahre alt, fielen ins Wasser. Die Frau und ein Mann wurden bei der Kollision leicht verletzt. Mitglieder der DLRG, die in der Nähe waren, eilten den Gekenterten zu...

  • Wannsee
  • 27.08.15
  • 125× gelesen
Blaulicht
Polizeidirektor Henry Dieckow zeigt die rot markierten Gewässer mit Badeverbot.
2 Bilder

Badeverbot in der Spree: Bereits mehrere Tote durch Missachtung der Vorschriften

Treptow-Köpenick. Wir hatten es kurz vermeldet: Am 6. August war am Netto-Parkplatz in der Schnellerstraße ein Mann zum Baden in die Spree gesprungen und gestorben. Er ist nicht der einzige Badetote in diesem Jahr, der sein Schicksal durch einen Gesetzesverstoß erleidet. In der gesamten Spree in der Innenstadt ist das Baden nämlich verboten. In die Fluten steigen darf man nach Badegewässerverordnung des Senats nur an bestimmten Orten. Das sind im Bezirk der Kleine und der Große Müggelsee, die...

  • Köpenick
  • 13.08.15
  • 2.299× gelesen
Leute
Polizeidirektor Henry Dieckow ist der Chef der Berliner Wasserschutzpolizei.

Henry Dieckow leitet die Berliner Wasserschutzpolizei

Baumschulenweg. Seit September 2014 hat die Wasserschutzpolizei einen neuen Chef. Polizeidirektor Henry Dieckow ist Chef von 185 Mitarbeitern und für die Sicherheit auf Spree, Dahme, Havel, Müggelsee und Wannsee verantwortlich.Von seinem Arbeitsplatz am Anfang der Baumschulenstraße blickt er direkt auf die Spree. Den Polizeiberuf hat der heute 58-Jährige gebürtige Berliner von der Pike auf gelernt. "Nach dem Abitur und einem kurzen Gastspiel in einer Fiat-Vertretung habe ich im mittleren Dienst...

  • Baumschulenweg
  • 29.04.15
  • 580× gelesen
Blaulicht

Vermisste Frau tot geborgen

Friedrichshain. Die Wasserschutzpolizei hat am Freitag, 27. Februar, im Bereich des Osthafens eine leblose Person aus der Spree geborgen. Bei der Toten handelt es sich um eine 21-jährige Frau, die am 4. Januar nach einem Streit mit ihrem Freund (21) von der Parkwegbrücke ins Wasser gesprungen war. Sie galt seither als vermisst. Ihr Freund hatte noch vergeblich versucht, sie zu retten, und war ebenfalls in die Spree gesprungen. Passanten und Polizisten konnten ihn aus dem Fluss ziehen. Mehrere...

  • Friedrichshain
  • 05.03.15
  • 99× gelesen
Blaulicht

Dramatische Rettung auf der Dahme

Schmöckwitz. Ein dramatischer Schiffsunfall auf der Dahme hielt die Wasserschutzpolizei mehrere Stunden in Atem.Ein fast 150 Meter langer Schubverband hatte am 25. Oktober gegen 9.25 Uhr bei Nebel auf Höhe der Insel Großer Rohrwall ein entgegenkommendes Ruderboot gerammt. Die Besatzung wurde erst darauf aufmerksam, als Teile des Vierers und Personen im Wasser auf der Backbordseite auftauchten. Der Kapitän ließ das Schiff sofort stoppen und alarmierte die Wasserschutzpolizei. Seine beiden...

  • Schmöckwitz
  • 30.10.14
  • 61× gelesen