Anzeige

Ängste junger Mütter im Straßenverkehr
Wie Sie es schaffen, mit dem Baby sicher in der Stadt unterwegs zu sein

4Bilder

Für viele frischgebackene Mütter ist es anfangs sicherlich noch sehr ungewohnt, sich mit dem Neugeborenen in der Stadt fortzubewegen. Es ist eine schwer zu beschreibende Kombination aus Angst und Vorsicht, die einem in der ersten Zeit nach der Geburt des Öfteren begleitet.

Jeder weiß, welche teils hektischen, chaotischen und gefährlichen Facetten vor allem der Straßenverkehr innerhalb einer Stadt an den Tag legen kann. Es ist daher umso wichtiger, den neuen Lebensabschnitt auf solchem Terrain mit der richtigen Vorbereitung und Herangehensweise anzugehen. Mit dem Baby in der Stadt unterwegs zu sein ist kein Hexenwerk, wenn man einige grundlegende Punkte von Beginn an stark genug fokussiert. Wir zeigen, worauf es ankommt:

Aufmerksamkeit klug verteilen

Logisch, nach einer Geburt steht der kleine Racker erst mal im Mittelpunkt und wird auf der Welt willkommen geheißen. Jedoch sollte man gerade mit Hinblick auf das Stadtgeschehen daran denken, dass man seine Aufmerksamkeit stets klug einteilt.

Viele Personen konzentrieren sich einzig und allein auf das Wohlbefinden und die Bespaßung des Babys und vergessen dabei, dass der Verkehr nach wie vor existent ist. Genau in dieser Grundsituation liegt die größte Gefahr. Auto- und Fahrradfahrer werden in derartigen Momenten schnell mal übersehen, sodass ein schlimmes Resultat die Folge sein kann.

Versuchen Sie demnach Ihre Aufmerksamkeit schlau und durchdacht zu verteilen, damit Ihr Baby und Sie heil am Ziel ankommen. Sie werden feststellen, dass sich diese neu antrainierte Verhaltensweise bereits nach kurzer Zeit festigen und schließlich in den Alltag einbrennen wird.

Auf einen hochwertigen Kinderwagen setzen

Damit der Ausflug in die Stadt komplikationsfrei über die Bühne geht, bedarf es nicht nur einer gesonderten Aufmerksamkeitsverteilung, sondern auch einer guten Ausstattung. Bevor Sie einen Kinderwagen kaufen, sollten Sie unbedingt darauf achtgeben, dass das angepeilte Modell auch qualitativen Anforderungen gerecht wird.

Das Internet schafft an dieser Stelle schnell Abhilfe, da man in Windeseile alle wichtigen Produktinformationen einsehen und diese untereinander vergleichen kann. Durch diese Herangehensweise ist sichergestellt, dass Sie während der Findungsphase keine wichtigen Details übersehen. Der favorisierte Kinderwagen lässt sich am Ende zeitsparend in den Warenkorb packen und nach Hause schicken, sodass man das Baby bereits kurze Zeit später in einem sicheren Gefährt durch die Stadt schieben kann.

Ein guter Kinderwagen bringt nicht nur Sicherheit, sondern auch eine Menge Komfort. Auch dieser Punkt darf nicht unterschätzt werden, wenn man sich für einen längeren Zeitraum im Stadtgeschehen aufhält. Das Baby benötigt eine Unterlage, die von Beginn an auf die ergonomischen Bedürfnisse angepasst ist. Dadurch werden auch länger andauernde Spaziergänge für den Nachwuchs zu einer angenehmen Sache.

Auf Bus und Bahn achtgeben

Sobald man mit Baby und Kinderwagen in Richtung Bus- und Bahnstation voranschreitet, kommen meist die nächsten ungewohnten Situationen auf einen zu, an die man im Vorfeld nur selten denkt.

So beispielsweise, wenn man mit dem Kinderwagen die Rolltreppen am Bahnhof hochfahren möchte, oder aber, wenn man die kleine Lücke zwischen Bahngleis und Zug überwinden will. Es ist wichtig, dass man sich früh genug mit solchen Umständen auseinandersetzt und sich vor Ort ausreichend Zeit lässt. Hier gilt ganz klar, dass man im Notfall lieber einen Moment mehr investiert, anstatt ein unschönes Erlebnis heraufzubeschwören.

Auch hier lautet die Devise, dass die Übung den Meister macht, sodass man mit Sicherheit nach einigen Malen schnell den Dreh raus hat. Auch die Nutzung der öffentlichen Busse kann anfangs eine große Hürde sein. Bevor sich das Baby im Bus verletzt, sollte man immer hundertprozentig sicher sein, dass der Kinderwagen eine sichere Position eingenommen hat. Vor allem die teils sehr schwankenden und holprigen Kräfte, die im Inneren eines Busses auf einen einwirken, können in der Anfangszeit sehr ungewohnt sein. Ein guter Kinderwagen ist somit auch in diesem Szenario ein unabdingbares Mittel für den städtischen Alltag mit einem Baby.

Autor:

PR-Redaktion aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.