Regine Günther

Beiträge zum Thema Regine Günther

Verkehr
Der Senat will das Radwegenetz stärker ausbauen, damit die Leute mehr Fahrrad fahren.

Ein Viertel aller Wege mit dem Fahrrad
Senat beschließt Radverkehrsplan und will Radwegenetz auf 3000 Kilometer ausbauen

Die Menschen sollen immer mehr Fahrrad fahren. Für den Ausbau Berlins zur „Fahrrad-Hauptstadt“, so Noch-Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne), hat der alte Senat kurz vor der Bildung der neuen rot-grün-roten Regierung den Radverkehrsplan beschlossen. Mit der Verordnung gemäß Mobilitätsgesetz werden der Bau weiterer Radstrecken sowie Standards für die Radpisten für die kommenden Jahre geregelt. „Der Plan und das Netz setzen die Standards für Berlins weiteren Ausbau zur Fahrrad-Hauptstadt“, so...

  • Mitte
  • 19.11.21
  • 265× gelesen
  • 2
Umwelt

Senat lässt Solarschiff bauen
Alter Dieselkahn der Umweltverwaltung wird ausgemustert

Die Senatsumweltverwaltung lässt auf der Schiffswerft Bolle in Elbe-Parey in Sachsen-Anhalt ein neues Dienstschiff bauen. Mit der Kiellegung am 10. November wurde der offizielle Baubeginn gefeiert. Das 60 Jahre alte Diesel-Dienstschiff „Glienicke“ wird ausgemustert und durch ein hochmodernes Solarschiff ersetzt. Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) will mit dem Projekt „zeigen, dass emissionsfreie Schifffahrt funktioniert“ und auch andere Behörden und Unternehmen, die Wasserfahrzeuge...

  • Mitte
  • 18.11.21
  • 34× gelesen
Verkehr
Berlin will ab 2023 wieder den Betrieb der Lichtsignalanlagen übernehmen.

Stellschraube für die Verkehrswende
Neue Landesfirma Infrasignal übernimmt ab 2023 das Management der Lichtsignalanlagen

Um den Bau und Betrieb der mehr als 2100 Lichtsignalanlagen (LSA), wie Verkehrsampeln im Fachjargon heißen, will sich ab 2023 wieder der Senat kümmern. Zu kurze Grünphasen für Fußgänger, grüne Wellen, die nicht fließen, oder fehlende Vorrangschaltungen für Busse – immer weder gibt es Unmut über Berlins Ampelprogrammierungen. Und auch der Senat ist unzufrieden und macht jetzt doch die Ampel – nicht als Farben der Regierungskoalition, sondern als Betreiber der LSA. Die Senatsverkehrsverwaltung...

  • Mitte
  • 11.11.21
  • 85× gelesen
Umwelt

Saubere Luft
Auch wegen Corona wurden Schadstoffgrenzwerte 2020 stadtweit eingehalten

Die Berliner Luft ist seit Beginn der Messungen so sauber wie noch nie. Das geht aus dem Jahresbericht 2020 der Senatsverkehrsverwaltung hervor. Die Belastungen mit Stickstoffdioxid (NO₂ ) und Feinstaub (PM10) sind erneut stark zurückgegangen. Der Bericht bestätigt die vorläufigen Daten zur Luftgüte, die im Mai dieses Jahres bereits zur Aufhebung einiger Durchfahrverbote geführt haben. Bis 2019 wurde der Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Außenluft für das NO₂-Jahresmittel an den...

  • Mitte
  • 26.10.21
  • 21× gelesen
Verkehr

"Gut erreichbar, aber ohne Autos"
"Flaniermeile Friedrichstraße" soll dauerhaft gesperrt bleiben

Aus dem Experiment wird ernst: Die Friedrichstraße soll in ihrer Mitte dauerhaft autofrei bleiben. Für den Senat ist der Verkehrsversuch positiv verlaufen – trotz mehr Radlern und mehr Verkehr in den Nebenstraßen. Auf dem seit Ende August 2020 autofreien Abschnitt der Friedrichstraße sollen Autos dauerhaft draußen bleiben. Denn aus Sicht der Senatsverkehrsverwaltung ist das Experiment „Flaniermeile Friedrichstraße“ positiv verlaufen. „Die Ergebnisse des Verkehrsversuchs zeigen, dass die...

  • Mitte
  • 23.10.21
  • 64× gelesen
Verkehr
Die baumfreie Hagenauerstraße im Kollwitzkiez soll zur autofreien Klimastraße umgebaut werden.

Kiezblocks, Pflanzkübel und Spielplätze
Senat fördert in den kommenden drei Jahren zehn bezirkliche Modellprojekte für Fußgänger

Drei Tage vor den Wahlen hat die Senatsverkehrsverwaltung zehn Modellprojekte in zehn Bezirken ausgewählt, die Straßen und Kieze für Fußgänger sicherer und komfortabel machen sollen. Autos raus aus den Kiezen, mehr Platz zum Spielen, Fahrradfahren und Sitzen: Mit dem vor drei Jahren in Kraft getretenen Mobilitätsgesetz will der rot-rot-grüne Senat dem Öffentlichen Personennahverkehr, Radfahrern und Fußgängern Vorrang geben. Im Februar wurde das Gesetz um den Abschnitt Fußverkehr erweitert, um...

  • Mitte
  • 30.09.21
  • 415× gelesen
  • 1
Umwelt
Seit 2012 konnten im Rahmen der Baum-Spendenaktion "Stadtbäume für Berlin" rund 12 000 Bäume gepflanzt werden.

Jeder zweite Baum ist krank
Klimawandel, Hundeurin und Bauarbeiten machen den Straßenbäumen in der Innenstadt zu schaffen

Den Straßenbäumen in der Innenstadt geht es immer schlechter. Erstmals sind seit Beginn der Untersuchungen mehr als die Hälfte aller Bäume geschädigt. Das geht aus dem aktuellen Straßenbaum-Zustandsbericht 2020 hervor. Die Umweltverwaltung spricht von einer „massiven Verschlechterung der Baumgesundheit in den vergangenen Jahren“. Die Schäden werden immer mehr. Als Ursache werden Klimawandel und Stadtstress genannt. Die Bäume haben wie auch Berlins Wälder vor allem in den Hitzesommern 2018 bis...

  • Mitte
  • 28.09.21
  • 151× gelesen
Verkehr
Die Zwischenlösung: Radweg neben der Busspur und nur eine Autospur. Am Rand ist eine Parkzone.
3 Bilder

"Wir ziehen das nicht im Hauruck-Verfahren durch"
Boulevard Unter den Linden soll autofrei werden

Die Straße Unter den Linden wird umgebaut. Im Oktober geht's bereits los. Die Fahrbahn wird saniert. Autos, Busse und Radfahrer bekommen je eine markierte Spur. Ob auf dem Boulevard langfristig gar keine Autos mehr fahren, darüber sollen die Berliner mitentscheiden. Mehr Bäume, keine Autos, dafür breite Rad- und Busspuren: Das sind die Ideen der Senatsverkehrsverwaltung für den Boulevard Unter den Linden. Wie die Promenade in Berlins historischer Mitte einmal konkret aussehen könnte, stellten...

  • Mitte
  • 08.09.21
  • 286× gelesen
  • 1
Bauen
Am Spreeufer gibt es Sitzterrassen, Fontänen und eine Bühne.
11 Bilder

Karl kommt wieder in die Mitte
Marx-Engels-Forum wird Grünfläche mit Spreebühne und Marx-Engels-Monument

Seit elf Jahren stehen die bärtigen Bronzekolosse versteckt in der Ecke an der Karl-Liebknecht-Brücke. In drei Jahren dürfen die Philosophen Karl Marx und Friedrich Engels wieder zurück in die Mitte des 1986 gegenüber vom damaligen Palast der Republik für sie angelegten Marx-Engels-Forums. Erichs Lampenladen ist lange weg, an seiner Stelle steht jetzt der Humboldt Forum genannte Schlossnachbau. In drei Jahren sollen die Urväter des wissenschaftlichen Kommunismus wieder an ihren Ort und Richtung...

  • Mitte
  • 31.08.21
  • 757× gelesen
  • 1
Bauen
Gestaltungsdetails: Die neue Mühlendammbrücke mit Sitztreppe zum Fischerinsel-Park und leicht gewölbten Enden.
2 Bilder

"Ästhetisch und funktional"
Siegerenwurf für neue Mühlendammbrücke steht fest

Der Siegerentwurf für die neue Mühlendammbrücke steht fest. Die Jury kürte aus zehn Wettbewerbsbeiträgen den gemeinsamen Vorschlag eines Berliner und eines dänischen Architekturbüros. Breit, flach, mit leicht konkavem Schwung, niedrigen Gehwegen und Sitzstufen zur Fischerinsel: So plant der Siegerentwurf des EU-weiten Wettbewerbs die neue Mühlendammbrücke über die Spree. Er stammt aus der Feder des Berliner Ingenieurbüros Arup Deutschland und der Architekten von Cobe A/S aus Kopenhagen. Die...

  • Mitte
  • 04.08.21
  • 155× gelesen
Verkehr
Senatorin Regine Günther erklärt das neue Fahhradmessgerät.
3 Bilder

Ansporn zum Radeln
Senat installiert das erste „Fahrradbarometer“ vor der Technischen Universität

An 17 Stellen in Berlin werden Radfahrer bereits gezählt. Jetzt will der Senat mit einer Echtzeitanzeige an der Straße des 17. Juni zum Fahrradfahren motivieren. Ein Barometer ist eigentlich ein Luftdruckmessgerät. Doch obwohl Berlins erstes „Fahrradbarometer“ keine Wetterwerte misst, sondern in Echtzeit jeden Radler registriert, der vorbeihuscht, hat die Verkehrsverwaltung die digitale Zählstelle Barometer getauft. 17 Fahrradzählstellen gibt es bereits an Berlins Straßen. Mittels...

  • Charlottenburg
  • 02.08.21
  • 195× gelesen
  • 1
Verkehr

Flanieren ohne Abgase
Berliner Senat will mehr Raum für Fußgänger schaffen

Für Autofahrer wird es immer schwieriger, Berlin baut die Stadt um. Das im Juli 2018 in Kraft getretene Mobilitätsgesetz gibt dem Öffentlichen Personennahverkehr sowie den Radfahrern und Fußgängern den Vorrang. Im Februar wurde das Gesetz um den Abschnitt Fußverkehr erweitert, um die „Mobilitätswende“ voranzutreiben. Die Verwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz von Senatorin Regine Günther (Grüne) will „mehr Räume schaffen, in denen der Autoverkehr keine oder nur eine nachgeordnete Rolle...

  • Mitte
  • 28.06.21
  • 1.202× gelesen
  • 4
Umwelt
Scherenschnitt für den neuen Grünzug: Christoph Schmidt, Regine Günther und Sabine Weißler (v.l.).
2 Bilder

Grünzug an der Südpanke zwischen Chaussee- und Habersaathstraße ist fertig
Viel Grün und Wasser

Sonnige Liegewiesen, Kletterwald und viel Wasser: Der neue Grünzug an der Südpanke ist fertig. Das Flüsschen fließt jetzt oberirdisch. Und Radler haben eine durchgehende Verbindung vom Invalidenpark zum Südpankepark. Knapp drei Hektar groß ist der neue Park für die Berliner. Er liegt zwischen Chausseestraße und Habersaathstraße direkt am Wasser. Denn die Südpanke verläuft dort auf rund 700 Metern jetzt wieder oberirdisch. Im zweiten und letzten Bauabschnitt wurden dafür 390 Meter des Flüsschens...

  • Mitte
  • 31.05.21
  • 252× gelesen
Verkehr
Auch die Friedrichstraße war längere Zeit für ältere Dieselfahrzeuge gesperrt und ist nun wieder freigegeben.
2 Bilder

Bessere Luft
Senat hebt Diesel-Fahrverbote auf vier Straßen wieder auf

Eineinhalb Jahre nach Einführung hebt der Senat die Fahrverbote für ältere Diesel-Autos auf vier von acht gesperrten Straßen wieder auf. Begründung: Die Belastung der Luft mit Stickstoffdioxid ist unter den Grenzwert gesunken. Im Corona-Jahr 2020 war die Luft so sauber wie seit Jahrzehnten nicht. Erstmals wurde der Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Außenluft im gesamten Stadtgebiet eingehalten, wie die Senatsverkehrsverwaltung mitteilt. Die Auswertung von Messstationen und sogenannten...

  • Mitte
  • 27.05.21
  • 58× gelesen
  • 1
Umwelt
Der Rundfunkchor Berlin im Tiergarten: Mit dem Smartphone und einem QR-Code kann man ihn dort singen hören.
2 Bilder

Brahms im Englischen Garten
Berliner Rundfunkchor bespielt sieben Klangstationen im Tiergarten

Der Große Tiergarten wird zur Konzertarena. Mit dem Smartphone kann man ab Pfingsten an sieben Orten Musik von Schumann, Brahms und Mozart abrufen. Augen und Ohren auf beim Spaziergang: An Laternenmasten und auf Parkbänken sind im Großen Tiergarten QR-Codes im typischen Orange des Berliner Rundfunkchors angebracht. Einfach mit der Handykamera scannen und schon beginnt der Rundfunkchor zu singen. Am Schleusenkrug gibt es zum Beispiel Robert Schumann, an der Fasanerieallee mit Blick auf die...

  • Tiergarten
  • 23.05.21
  • 184× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Zum Kunden strampeln
Senat fördert Kauf von Lastenrädern für Firmen, Selbstständige und Vereine

Der Senat strebt „umweltfreundliche Lösungen im städtischen Wirtschaftsverkehr“ an und fördert deshalb die Anschaffung von Lastenrädern. Farbeimer und Klappleiter rein in die Kiste und los geht’s mit Muskelkraft zum Kunden. So wünscht sich der Senat „klimafreundliche Transporte“ in der Stadt. Mit dem Programm LastenradPLUS der Senatsumweltverwaltung und der IBB Business Team GmbH (IBT), einer Tochter der Investitionsbank (IBB), werden Gewerbetreibende, Freiberufler und Vereine beim Kauf von...

  • Mitte
  • 10.05.21
  • 49× gelesen
Umwelt
Anlässlich des 69. Internationalen Tages des Baumes hat Umweltsenatorin Regine Günther mit Gunnar Heyne, dem Leiter der Berliner Forsten, zwei Stechpalmen im Köpenicker Forst gepflanzt.
2 Bilder

Zwei Stechpalmen am Teufelssee
Berliner Forsten pflanzen jährlich 450.000 Laubbäume, um den Wald widerstandfähiger zu machen

Berlins Wälder leiden unter den langen Dürrephasen der vergangenen Jahre. Laut Waldzustandsbericht 2020 sind nur noch sieben Prozent der Bäume wirklich gesund. Die Berliner Forsten kämpfen seit Jahren mit ihrem Mischwaldprogramm gegen das Waldsterben. Nein, Stechpalmen spielen beim Waldumbau in Berlin keine Rolle. Den mit Magnolien verwandten Baum gibt es in Europa zwar seit zwei Millionen Jahren, in Berlin aber kaum. Wegen des Klimawandels breitet sich die Baumart weiter Richtung Norden aus....

  • Köpenick
  • 03.05.21
  • 230× gelesen
Verkehr

700 Kilometer im Monat
Senatorin Regine Günther nutzt zwischen Terminen Dienstwagen als Büro

Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) legte im vergangenen Jahr durchschnittlich 700 Kilometer im Monat mit ihrem Tesla-Dienstwagen zurück. Das geht aus der Antwort von Staatssekretär Stefan Tidow auf eine Anfrage der Abgeordneten Hugh Bronson und Frank Scholtysek hervor. Die beiden AfD-Politiker wollten wissen, warum die Verkehrssenatorin selbst kein Fahrrad oder Carsharing nutze und einen Dienstwagen mit Chauffeur brauche. Den Dienstwagen mit Fahrer brauche sie, weil sie zwischen Terminen...

  • Mitte
  • 26.04.21
  • 543× gelesen
  • 1
  • 1
Umwelt
Auch eine Berliner Sehenswürdigkeit: Die Stadt verfügt über riesige Waldbestände und gehört somit zu den grünsten in Europa. Hier der Blick auf Grunewald, Teufelsberg und Olympiastadion.

Dürre macht den Wald kaputt
Laut aktuellem Waldzustandsbericht sind nur noch sieben Prozent der Bäume gesund

Der 25. April ist der Tag des Baumes. An diesem werden traditionell in aller Welt Bäume gepflanzt, um unter anderem auf die Bedeutung des Waldes für Mensch und Tier, für das Klima, aber auch für die Wirtschaft aufmerksam zu machen. Diese Aufmerksamkeit ist auch dringend nötig. Denn um die Wälder steht es schlecht - nicht nur in weiter Ferne, sondern auch direkt vor unserer Haustür. Dass der Zustand der Berliner Wälder besorgniserregend ist, geht aus dem Waldzustandsbericht für das Jahr 2020...

  • Grunewald
  • 20.04.21
  • 195× gelesen
Verkehr

Idee gegen Blechlawinen
Wer sein Auto abschafft, bekommt eine Freie-Straßen-Prämie

Sie stehen die meiste Zeit rum, verpesten die Luft und kosten den Halter viel Geld. Um Autos in der Stadt zu reduzieren, machen der Verein Changing Cities und das ium-Institut für urbane Mobilität einen ungewöhnlichen Vorschlag: die Freie-Straßen-Prämie (FSP). Die Idee klingt interessant, auch wenn noch viele Fragen offen sind. Wer sein Auto abschafft, bekommt vom Staat eine Prämie. Das Geld – die Initiatoren kalkulieren mit rund 1100 Euro pro Jahr – können die ehemaligen Autobesitzer zum...

  • Mitte
  • 05.04.21
  • 1.727× gelesen
  • 1
  • 1
Verkehr
Auch auf der Invalidenstraße wurden die bisherigen Parkstreifen zu Fahrradspuren umgebaut.
2 Bilder

Immer mehr Pedalritter
Radverkehr hat in Corona-Zeiten stark zugenommen

Der Fahrradverkehr ist im Vergleich zu 2019 um 14 Prozent gestiegen. Das zeigt der Jahresbericht 2020 zu den Radverkehrszählstellen. Wie die Senatsverkehrsverwaltung mitteilt, hat sich der Trend durch Corona noch verstärkt. An allen automatischen 17 Dauerzählstellen und auch an den meisten manuell gezählten Abschnitten habe der Radverkehr zugenommen. An einigen Dauerzählstellen wie der Markstraße, Frankfurter Allee und Prinzregentenstraße wurden sogar 32 Prozent mehr Fahrradfahrer registriert....

  • Mitte
  • 02.04.21
  • 210× gelesen
  • 2
Verkehr

Ein Euro pro Tag
Corona-Pandemie und Homeoffice befeuern Diskussion über ÖPNV-Tarife

Corona hat das Mobilitätsverhalten verändert. Wegen Homeoffice haben die Verkehrsunternehmen 50 Prozent weniger Kunden und BVG und S-Bahn verkaufen auch weniger Abos. Wer nur einmal die Woche ins Büro muss, braucht kein Jahresabo, das bei der BVG 728 Euro kostet. Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) bastelt deshalb an „Flextarifen“. Fahrgäste könnten sich ein Homeoffice-Ticket aufs Handy laden, und damit innerhalb von zwei Monaten flexibel acht, zwölf oder 24 Tageskarten abfahren, so...

  • Mitte
  • 29.03.21
  • 573× gelesen
  • 1
  • 1
Verkehr

Senat prüft U-Bahn-Verlängerung
Mega-Verkehrsprojekte werden zum Wahlkampfthema

Die U5 zum Hauptbahnhof war der erste U-Bahnneubau seit Jahrzehnten. Im Superwahljahr kommt aber wieder Schwung in das Thema. Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) hat vier Machbarkeitsstudien für U-Bahnstrecken vorgestellt. Es geht um mögliche Verlängerungen der U6 zum ehemaligen Flughafen Tegel, der U8 ins Märkische Viertel, der U7 ab Rudow zum BER und ab Rathaus Spandau in Richtung Heerstraße sowie der U3 zum S-Bahnhof Mexikoplatz. Günther will die U7-Verlängerungen als Vorzugsvarianten...

  • Mitte
  • 22.02.21
  • 909× gelesen
  • 5
  • 1
Verkehr

Reine Symbolpolitik
Rot-Rot-Grüne Mehrheit in Pankow will Tempo 30 auf fast allen Straßen im Bezirk

Tempo 30 auf fast allen Straßen im Bezirk Pankow? Das will die rot-rot-grüne Mehrheit der Bezirksverordneten. Bis auf einige große Straßen wie Prenzlauer Allee, Prenzlauer Promenade, Greifswalder Straße, Berliner Allee und die A114 soll überall das Tempolimit gelten. Die Linkspartei begründet den von ihr eingebrachten Antrag mit „positiven Effekten auf die Verkehrssicherheit und sinkender Lärm- und Luftbelastung“. Die Pankower können ja beschließen, was sie wollen, aber auch in Pankow gilt die...

  • Pankow
  • 01.02.21
  • 18.634× gelesen
  • 19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.