Alles zum Thema Spree

Beiträge zum Thema Spree

Umwelt
Die Spree an ihrem Ausgang aus dem Müggelsee an der früheren Brauerei in Friedrichshagen. In den letzten Wochen floss der Fluss hier gelegentlich zurück in Richtung Müggelsee.

Teilweise fließt das Gewässer bereits rückwärts
In der Spree wird jetzt das Wasser knapp

Von der Spree profitieren im Bezirk nicht nur die Bootsbesitzer, auch die Touristendampfer sind auf den Fluss angewiesen. Doch mit sinkenden Wasserständen droht bereits jetzt eine Einschränkung der Schifffahrt. „Die Fließgeschwindigkeit der Spree ist sehr gering und teilweise kommt es zu Rückströmungen von geklärtem Abwasser aus dem Klärwerk Münchehofe in den Müggelsee“, teilte Umweltstaatssekretär Stefan Tidow am 24. Oktober dem Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz im...

  • Treptow-Köpenick
  • 03.11.18
  • 36× gelesen
Verkehr
Drei Tage lang muss die Allende-Brücke komplett gesperrt werden.

Allendebrücke wird dicht gemacht

Wegen dringend nötiger Bauarbeiten muss der in Nutzung befindliche Teil der Salvador-Allende-Brücke mehrere Tage komplett gesperrt werden. Vom 28. September 18 Uhr bis 1. Oktober 4.30 Uhr kann die Spreequerung nicht genutzt werden. Die Sperrung gilt auch für Radfahrer und Fußgänger. In dieser Zeit werden der Fahrbahnbelag sowie die Rad- und Fußwege erneuert. Die Busse X 69, 169 und 269 werden umgeleitet. Kraftfahrer zwischen Köpenick, Friedrichshagen und Hirschgarten müssen über Köpenicker...

  • Köpenick
  • 26.09.18
  • 779× gelesen
Verkehr
Von der westlichen Brückenhälfte steht nur noch der 350 Tonnen schwere Mittelpfeiler.

Brückenrest kommt weg
Für Abriss ist eine Spreesperrung nötig

Seit Juni wird die westliche Hälfte der Salvador-Allende-Brücke abgebrochen. Für die Beseitigung des Pfeilers ist eine Vollsperrung der Spree nötig. Zwei 600 und 720 Tonnen schwere Brückenteile waren mit Seilsägen abgetrennt, auf Pontons niedergelassen und zum Ufer transportiert worden. Dort wurden die stahlarmierten Betonteile zerkleinert und damm abtransportiert. Bisher stehen geblieben ist ein zwölf Meter langer und 350 Tonnen schwerer Mittelpfeiler. Für dessen Abbruch, der von einem...

  • Köpenick
  • 14.09.18
  • 1.389× gelesen
Verkehr
Am 21. Juli wurde der 50 000. Fähr-Fahrgast dieses Jahres begrüßt.
2 Bilder

"Die Fähre ist ein Stück Berlin"
50 000. Fahrgast der F 11 begrüßt

Die Zukunft der Spreefähre F 11 steht nach wie vor in den Sternen. Geht es nach der zuständigen Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, ist auf der Linie zwischen Baumschulenstraße und Wilhelmstrand am 31. Dezember Schluss. Das will sich die Bürgerplattform Berlin-Südost, die bereits 11 000 Unterschriften für den Erhalt der Fähre gesammelt hatte, nicht bieten lassen – und tischt neue Argumente auf. Am 21. Juli wurde auf Oberschöneweider Seite der 50 000. Passagier dieses...

  • Oberschöneweide
  • 25.07.18
  • 174× gelesen
Verkehr
Die Zukunft des umweltfreundlichen Solarboots auf der Spree steht in den Sternen.
2 Bilder

Zitterpartie um die Spreefähre geht weiter
Senat räumt dem Weiterbetrieb der F 11 nur wenig Chancen ein

Ob es die Fährlinie F 11 zwischen Wilhelmstrand und Baumschulenstraße im kommenden Jahr noch geben wird, ist unsicher. In der Antwort auf eine Abgeordnetenhausanfrage von Lars Düsterhöft (SPD) räumt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlins ältester noch genutzter Fährlinie keine Priorität ein. „Die Fahrgastzahlen der Fähre sind als gering zu beurteilen und liegen lediglich auf dem Niveau einer sehr schwach ausgelasteten Buslinie“, teilt Staatssekretär Stefan Tidow in...

  • Oberschöneweide
  • 18.07.18
  • 275× gelesen
Verkehr
Mit hydraulischen Hebearmen wird das 20 Meter lange Brückenteil auf den Lastkahn abgesenkt.
3 Bilder

600-Tonnen-Koloss auf Kahnfahrt
Erstes Teil der maroden Salvador-Allende-Brücke abgerissen

Der offizielle Baustart für die neue Salvador-Allende-Brücke im September 2017 war vor allem für Politiker und Journalisten gedacht. Es gab den ersten Spatenstich, Reden und viele Fotos. Jetzt werden die Arbeiten zum Bau der neuen Spreebrücke auch sichtbar. Denn jetzt wurde das erste Teil der alten, schon seit Jahren für den Verkehr gesperrten westlichen Brückenhälfte abgebrochen. Und zwar in einem Stück. Mit einer Seilsäge war das 22 Meter lange und fast 600 Tonnen schwere Brückenteil vom...

  • Köpenick
  • 20.06.18
  • 1.303× gelesen
Verkehr

Maritimes Flair im Köpenicker Becken

Köpenick. Am Zusammenfluss von Spree und Dahme sieht es oft richtig maritim aus. Fahrgastschiffe, Sportboote mit und ohne Motor und auch schon mal ein echtes Dampfschiff begegnen sich hier im Köpenicker Becken. Vom Luisenhain aus kann man sogar auf Müggelbergumfahrt gehen. RD

  • Köpenick
  • 20.06.18
  • 77× gelesen
Verkehr
Die 110 Jahre alte Spreebrücke erhält eine Abdichtung und neuen Fahrbahnbelag.
2 Bilder

Stubenrauchbrücke wird aufpoliert
Spreequerung bleibt bis August voll gesperrt

Die Stubenrauchbrücke bleibt bis Mitte August gesperrt. Grund sind Instandsetzungsarbeiten an dem 110 Jahre alten Bauwerk. Die Stubenrauchbrücke, 1908 dem Verkehr übergeben, erhält eine neue Fahrbahndecke. Nachdem die alte Fahrbahn abgefräst wurde, wird der Unterbau abgedichtet und dann die neue Asphaltfahrbahn eingebaut. Fuß- und Radwege bekommen ebenfalls einen neuen Belag. Die Arbeiten erfolgen im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und kosten rund 330 000...

  • Oberschöneweide
  • 24.05.18
  • 913× gelesen
Blaulicht

Vermisste Frau ist tot

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 19. April wurde aus der Spree in Höhe der Schlesischen Straße die Leiche einer Frau geborgen. Nach Polizeiangaben handelt es sich bei der Toten um eine seit dem 12. April vermisste 29-Jährige. Sie hatte an diesem Abend gegen 22.15 Uhr ihre Arbeitsstelle an der Bruchsaler Straße in Wilmersdorf verlassen und war in Richtung S-Bahnhof Bundesplatz gelaufen. Danach verlor sich ihre Spur. tf

  • Kreuzberg
  • 20.04.18
  • 80× gelesen
Blaulicht

Drogen gingen baden

Friedrichshain-Kreuzberg. Einen mit Betäubungsmitteln gefüllten Rucksack wollte ein 19-Jähriger am 13. April an der Oberbaumbrücke durch einen Wurf in die Spree verschwinden lassen. Der junge Mann war, zusammen mit seinem 18 Jahre alten Begleiter, gegen 22.50 Uhr zwei Zivilpolizisten bei einem mutmaßlichen Verkaufsgespräch in der Falckensteinstraße aufgefallen. Als sie danach überprüft wurden, habe der Jüngere erheblichen Widerstand geleistet. Zeugen beobachteten gleichzeitig, wie der Komplize...

  • Friedrichshain
  • 17.04.18
  • 112× gelesen
Wirtschaft

Aalnachwuchs in Spree und Dahme 

Köpenick. Anfang April wurden vom Fischereiamt Berlin 933 000 Glasaale in Spree, Dahme und Havel ausgesetzt. Da sich Aale in Gefangenschaft nicht vermehren, wurde der Nachwuchs im Meer gefangen und durch eine Fachfirma nach Berlin gebracht. Mit dem Aalbesatz soll der Bestand dieser Fischart gesichert werden, der in den vergangenen 20 Jahren um 50 Prozent zurückgegangen ist. Die Kosten von rund 166 000 Euro tragen unter anderem die Europäische Union, das Fischereiamt und die Köpenicker...

  • Köpenick
  • 05.04.18
  • 60× gelesen
Bildung

Mit Gott auf der Spree

Tiergarten. Am 6. Mai, 3. Juni, 1. Juli, 5. August, 2. September und 7. Oktober heißt es wieder „Mit Gott auf der Spree“. Die Berliner Stadtmission und die Reederei Riedel laden ein zu 90-minütigen Schifffahrten auf dem blauen Band durch die Stadt. Interessante Hintergrundinformationen und Erklärungen zum Stadtbild zeigen christliches Leben in Berlin im Wandel der Jahrhunderte. Dazu gibt es ein Berlin-Quiz und Live-Musik. Die Teilnahme kostet 14 Euro pro Person. Gruppen ab 15 Personen zahlen...

  • Tiergarten
  • 05.04.18
  • 20× gelesen
Verkehr
Der Osterhase gratuliert Fährmann Marcel Franke. Rund 13 000 Paggagiere haben er und seine Kollegen in diesem Jahr schon befördert.

Glückwunsch vom Osterhasen

Oberschöneweide. Zum Gratulieren kam sogar der Osterhase. Fährmann Marcel Franke ist zufrieden. Allein im ersten Quartal 2018 nutzten rund 13 000 Passagiere die Fähre F 11, außerdem wurden 2000 Fahrräder übergesetzt. Die Fähre zwischen Wilhelmstrand in Oberschöneweide und Baumschulenweg gibt es seit über 100 Jahren. Nun droht der Fährverbindung die Stilllegung, weil Ende 2017 in der Nähe die Minna-Todenhagen-Brücke eingeweiht wurde. Das beste Mittel, um die Zukunft der umweltfreundlichen...

  • Baumschulenweg
  • 01.04.18
  • 84× gelesen
Verkehr
Anwohner Bernhard Muschick kämpft mit einer Bürgerinitiative für die Zukunft der Fährer.
2 Bilder

Auf der BVG-Linie  F 11 werden jetzt die Fahrgäste gezählt

Bereits im vorigen Jahr drohte der Spreefähre F 11 das Aus. Nach der Eröffnung der nahen Minna-Todenhagen-Brücke kurz vor Weihnachten sollte die Linie eingestellt werden. Nach Bürgerprotesten gab es eine Schonfrist (Berliner Woche berichtete). Ortsansässige Bürger hatten kurzfristig rund 4500 Unterschriften für den Erhalt der Fähre gesammelt und diese gemeinsam mit dem örtlichen Abgeordneten Lars Düsterhöft (SPD) an Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (Grüne) übergeben. Der hatte...

  • Baumschulenweg
  • 17.03.18
  • 471× gelesen
  •  1
Kultur
Martin Heinig hat 1996 seine künstlerische Heimat am Spreeufer in Schöneweide gefunden.
5 Bilder

Baselitz-Schüler Martin Heinig malt seit 1996 in Schöneweide

Martin Heinig ist von Geburt Friese, stammt aus Husum. Seit 1996 hat der 59-Jährige sein Atelier aber in Oberschöneweide. „Ich bin 1978 zum Studium nach Berlin gekommen. Habe an der Hochschule der Künste studiert, war zuletzt Meisterschüler bei Georg Baselitz. Ich hatte dann ein Atelier in Charlottenburg und habe dort eine der ersten von Künstlern betriebenen Galerien gegründet“, erzählt Martin Heinig. Mitte der 90er-Jahre hatte der Künstler einen Auftrag von Mercedes-Benz und suchte...

  • Oberschöneweide
  • 10.03.18
  • 208× gelesen
Wirtschaft
Käpt'n Steffan Widalik und Steuermann Marcus Erdmann stapeln die Sitze auf das Sonnendeck.

Saisonstart im Treptower Hafen

Rings um das Motorschiff „Friedrichshain“ türmten sich vor ein paar Tagen noch Eisschollen. An und unter Deck wird der Saisonstart vorbereitet. Am 10. März sollen in Treptow die ersten Ausflugsschiffe zum Saisonstart ablegen. Schiffsführer Steffan Widalik und Steuermann Marcus Erdmann stapeln die Stühle auf das Sonnendeck. Auf dem Motorschiff, Jahrgang 1975, haben 150 Passagiere auf und unter Deck Platz. „Seit November lag das Schiff im Hafen. Wir haben Wartungsarbeiten an der Maschine...

  • Alt-Treptow
  • 08.03.18
  • 207× gelesen
Verkehr

Kein Fährbetrieb wegen Eisgang

Grünau. Das Eis auf der Dahme und treibende Schollen sind einfach zu dick. Wegen Eisgang ist der Fährbetrieb auf der Linie F 12 (Wendenschloss-Wassersportallee) seit dem Morgen des 1. März eingestellt. Die BVG rät zur Umfahrung mit den Straßenbahnlinien 62 und 68 und Umsteigen am Köpenicker Schlossplatz. Dadurch verlängert sich der Weg für die Einwohner der Siedlung Wendenschloss zum S-Bahnhof Grünau um rund 30 Minuten. Am 3. März hat die BVG auch den Fährbetrieb auf der Linie F 11 eingestellt....

  • Grünau
  • 01.03.18
  • 41× gelesen
Bauen
Abendsonne auf dem Kaisersteg.

Abendlicher Blick auf den Kaisersteg

Oberschöneweide. Der Kaisersteg im winterlichen Abendlicht, dahinter ein Backsteinbau des früheren AEG-Kabelwerks Oberspree. Der 2007 eingeweihte Brückenbau ist nicht die erste Spreequerung an dieser Stelle. Um den AEG-Arbeitern den Weg zu verkürzen, war hier bereits 1898 eine Fußgängerbrücke eingeweiht worden. Diese wurde kurz vor Kriegsende im April 1945 gesprengt.

  • Oberschöneweide
  • 28.02.18
  • 185× gelesen
Verkehr
Die neue Spreequerung entlastet innerstädtische Wohngebiete vom Durchgangsverkehr.
2 Bilder

Neue Chancen durch neue Brücke

Der Brückenschlag über die Spree am 21. Dezember war ein Weihnachtsgeschenk für viele Anwohner rund um Wilhelminenhof- und Edisonstraße. Dort hat der Durchgangsverkehr bereits nachgelassen. Jetzt soll es ein Verkehrskonzept geben. Durch die Minna-Todenhagen-Brücke bietet sich jetzt die Chance, die Gestaltung der Edison-, Spree- und Siemensstraße nachhaltig zu verbessern. Diese Straßenzüge können nun so umgestaltet werden, dass der Verkehr sicherer, die Lärmbelastung verringert und die...

  • Oberschöneweide
  • 02.02.18
  • 675× gelesen
Soziales
Silvesterfeuerwerk zum Jahreswechsel 2018, die Oberbaumbrücke und das Schiffswrack am Treptower Spreeufer bilden eine stilvolle Kulisse für Raketen, Böller und Leuchtfontänen
3 Bilder

Prost Neujahr 2018!

Alt-Treptow. Auch am Spreeufer in Alt-Treptow und auf der Elsenbrücke haben mehrere tausend Berliner das neue Jahr begrüßt. Die Oberbaumbrücke, die Molecule Men und das Schiffswrack am ehemaligen Zollsteg gaben eine stilvolle Kulisse für Bombetten, Raketen und Leuchtbuketts aller Kaliber ab. Das Feuerwerk tauchte bei angenehmen 12 Grad - plus - den Fluss in stimmungsvolles, ständig wechselndes Lich. Viele Berliner nutzen Flußquerungen wie die Elsenbrücke inzwischen als Alternative zur...

  • Alt-Treptow
  • 01.01.18
  • 163× gelesen
  •  1
Verkehr
Fahrradfahrer first: Verkehrssenatorin Regine Günther und ihr Staatssekretär Jens-Holger Kirchner waren die ersten, die auf ihrem Fahrrad die neue Spreebrücke überquerten. Kurz vor Weihnachten wurde die neure Spreequerung eingeweiht.
4 Bilder

Neue Brücke verbindet Baumschulenweg und Oberschöneweide

Kurz vor Weihnachten gab es ein ganz besonderes Geschenk für alle Berliner, die auf gute Verkehrswege angewiesen sind: Am 21. Dezember wurde die Minna-Todenhagen-Brücke für den Verkehr frei gegeben. Das 420 Meter lange Bauwerk stellt eine kurze Verbindung zwischen der Köpenicker Landstraße und der Rummelsburger Straße dar und verbindet die Ortsteile Baumschulenweg und Oberschöneweide miteinander. Für den Fahrzeugbvrkehr stehen je Fahrtrichtung zwei Spuren, außerdem separate Spuren für...

  • Köpenick
  • 27.12.17
  • 1.388× gelesen
Blaulicht

Unfall auf der Spree

Friedrichshain. Bei einem Fahrgastschiff, allerdings ohne Passagiere, ist am 8. Dezember, kurz nach Passieren der Michaelbrücke, die Ruderanlage ausgefallen. Es ließ sich nicht mehr steuern und prallte gegen das Brückenleitwerk. Dabei entstand ein leichter Schaden am Rumpf. Kurz danach soll das Ruder wieder funktionsfähig gewesen sein. Deshalb konnte der Kapitän an der Jannowitzbrücke anlegen und die Wasserschutzpolizei alarmieren. Die verbot vorläufig die Weiterfahrt, weil die Ursache für die...

  • Friedrichshain
  • 11.12.17
  • 10× gelesen
Leute
Frank Cotte auf der "Spreearche". Wer bei ihm zu Gast sein möchte, muss die Klingel am Ufer drücken. Dann wird man per Floß abgeholt.
3 Bilder

Frank Cotte ist der Kapitän der Spreearche – sein Kindheitstraum

Die Geschichte, wie er sich seinen Kindheitstraum erfüllte, hat er oft erzählt. Wie er als Fitnesstrainer und Kranfahrer arbeitete und sich selbstständig machte, um in der Gastronomie sein eigener Chef zu sein. Heute ist Frank Cottes Restaurant „Spreearche“ beliebtes Ausflugsziel, das Leute aus ganz Berlin anzieht. Angefangen hat alles 2001, als Frank Cotte (57) sein erstes Restaurant am Fürstenwalder Damm aufgab. Ein neues sollte her, aber eines, dass es so in Berlin noch nicht gab. Durch...

  • Friedrichshagen
  • 29.11.17
  • 246× gelesen