Lärm

Beiträge zum Thema Lärm

Verkehr
Rainer Teschner-Steinhardt (rechts) und Martin Lambert sind erst im Februar erneut zum Vorsitzenden beziehungsweise Vize der Fluglärmschutzkommission gewählt worden.
4 Bilder

Am Himmel kehrt keine Ruhe ein: Informationsabend über Tegeler Flugbetrieb

Reinickendorf. Termin festgelegt, Termin verschoben: Während der Hauptstadtflughafen BER auf sich warten lässt, herrscht in Tegel Hochbetrieb. Der Himmel über Reinickendorf kommt nicht zur Ruhe, und viele Anwohner sind mit ihren Nerven am Ende – was sich bei einer Info-Veranstaltung der Fluglärmschutzkommission Ende Mai deutlich zeigte. 1459 Tage waren am 31. Mai seit dem geplanten Eröffnungstermin des Großflughafens BER vergangen – für sämtliche Besucher der Info-Veranstaltung exakt 1459 Tage...

  • Reinickendorf
  • 04.06.16
  • 318× gelesen
Politik
Mitglieder der Grünen warben mit einer Leise-Rallye in Elektroautos für Lärmreduzierung.
2 Bilder

Auf leisen Reifen: Grüne Politiker besuchten zum „Tag gegen Lärm“ Pankows lauteste Orte

Pankow. So ruhig und idyllisch wie Pankow an manchen Stellen auch ist, es gibt auch richtig lärmintensive Bereiche. Auf die machten Mitglieder des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen mit einer Leise-Rallye aufmerksam. Anlässlich des diesjährigen „Tages gegen Lärm“ fuhren sie zu Pankows lautesten Orten, und zwar mit ganz leisen Elektroautos. Die vier Fahrzeuge von Flinkster stellte ihnen das Unternehmen DB Rent zur Verfügung. „Die Elektroautos wurden von den Pankowern sehr gut...

  • Pankow
  • 13.05.16
  • 251× gelesen
Politik
Als Moderator für die Probleme im Revaler Kiez wünschen sich Karola Vogel und die Anrainer eine neutrale Person und nicht einen Vertreter der Clubcommission.

"Der Bock wird zum Gärtner": Clubcommission soll Lärmprobleme moderieren

Friedrichshain. Das Thema Lärm ist neben anderen Problemen ein Dauerbrenner im Kiez rund um das RAW-Gelände. Und es gab und gibt auch eine Menge Ideen, wie dagegen vorgegangen werden soll. Nicht alle stoßen dabei auf Begeisterung bei den Betroffenen. Das gilt vor allem für die Entscheidung, die "Clubcommission" – also den Verband der Club-, Party- und Kulturveranstalter – mit der Moderation der Nutzungs- und Interessenskonflikte zu betrauen. "Hier wird der Bock zum Gärtner gemacht", meint...

  • Friedrichshain
  • 27.02.16
  • 297× gelesen
Gesundheit und Medizin

90 Dezibel und mehr: Täglicher Lärm macht schwerhörig

Lärm macht nicht taub, unter Umständen aber schwerhörig. Und das hängt von der Dauer, der Intensität, der Art des Lärms – und dem individuellen Empfinden ab. Darauf weist Prof. Thomas Lenarz hin, Direktor der Hals-Nasen-Ohrenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Bei Kopf- oder Einsteckhörern ist die Gefahr größer, die Musik zu laut zu drehen. Denn über Boxen hat man durch die Bässe ein besseres Gefühl für die wirkliche Lautstärke, erklärt Lenarz. Wer täglich Lärm von 90 Dezibel – das...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 262× gelesen
Verkehr

Durchgehend Tempo 30

Kreuzberg. Nach dem Ende der Bauarbeiten soll auf der Großbeerenstraße eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h vorgeschrieben werden. Und zwar auf der gesamten Länge und ganztägig. Das fordert ein Antrag des Bezirksverordneten Christian Honnens (Bündnis90/Grüne). Geprüft werden soll außerdem ob durch Querparken auf einer Straßenseite die Fahrbahnbreite verkleinert werden kann. Honnens begründet seinen Vorstoß mit Beschwerden von Anwohnern wegen zunehmender Verkehrsbelastung. Außerdem trage Tempo...

  • Kreuzberg
  • 30.01.16
  • 82× gelesen
Politik
Widerstand gegen das Weintrinken: Anwohner des Rüdi kritisieren einen Ausschank über 19 Wochen.

Weinbrunnen auf dem Rüdesheimer Platz droht die Kürzung

Wilmersdorf. Erneuter Wirbel um das Traditionsevent: Auch im Winter kommt der Dauerstreit um den Rheingauer Weinbrunnen am Rüdesheimer Platz nicht zur Ruhe. Jetzt meldete sich eine ganze Hausgemeinschaft als Beschwerdeführer – und drängt auf eine Verkürzung des Festes. Dass die "New York Times" den Kiez als einen der lebenswertesten Orte Europas pries, dürfte wohl zusammenhängen mit einem fast 50 Jahre alten Brauchtum. Beim Rheingauer Weinbrunnen sitzen Einheimische und Gäste vom Frühling bis...

  • Wilmersdorf
  • 01.01.16
  • 433× gelesen
Politik

Berlin sieht keinen Handlungsbedarf, gegen privates Feuerwerk vorzugehen

Berlin. Wenn der Verkauf von Knallern und Raketen beginnt, stürmen viele Berliner die Läden. An Silvester wird das neue Jahr lautstark begrüßt. In einigen Städten in den Niederlanden ist privates Feuerwerk jetzt verboten. Die Gefahren, die von privaten Feuerwerken ausgehen, sind offensichtlich. Im vergangenen Jahr musste die Berliner Polizei in der Silvesternacht zu 119 Einsätzen wegen unsachgemäßen Umgangs mit Pyrotechnik ausrücken. Immer wieder werden Menschen durch Silvesterknaller...

  • Charlottenburg
  • 28.12.15
  • 892× gelesen
  •  3
Politik

Lärm ein Kavaliersdelikt? Auflagen und Bußgelder lassen zu lange auf sich warten

Friedrichshain-Kreuzberg. In vielen Gebieten gibt es Ärger wegen nächtlichem Lärm. Dagegen gehe der Bezirk nicht konsequent genug vor, klagen Anwohner häufig. Etwa die Initiative "Die Anrainer", die mit dem Partystress rund um die Revaler- und Simon-Dach-Straße konfrontiert wird. Ihr Vorwurf: Anzeigen und Beschwerden, etwa gegen Gastronomen, die länger als erlaubt einen Außenausschank betreiben, würden oft nicht konsequent verfolgt. Und selbst wenn das passiert, hätten Sanktionen keine...

  • Friedrichshain
  • 26.12.15
  • 320× gelesen
  •  1
Politik

Runder Tisch zu Trödelmärkten: Politiker wollen Belästigungen für Anwohner reduzieren

Reinickendorf. Ein runder Tisch könnte im kommenden Jahr versuchen, die Interessen von Anwohnern und Betreibern der Trödelmärkte an der Markstraße in Einklang zu bringen. Seit Jahren beschweren sich die Anwohner über die mittlerweile drei Trödelmärkte, die regelmäßig sonntags auf privaten Parkplätzen von Supermärkten an der Markstraße stattfinden. Laut dem für das Ordnungsamt zuständigen Stadtrat Martin Lambert (CDU) eine schwierige Situation: „Wir können die Märkte auf privatem Grund nicht...

  • Reinickendorf
  • 25.11.15
  • 88× gelesen
  •  1
Auto und Verkehr
Lautes Ärgernis oder Musik in den Ohren? Für viele Motorradfahrer ist der Sound auch ein Kaufargument – doch Unbeteiligte fühlen sich davon oft gestört.

Lärm oder Lust: Der Klang von Motorrädern erregt die Gemüter

Für die einen ist es Musik, für andere nur ein Ärgernis: Am Motorradsound scheiden sich die Geister. Um die Belastung für Anwohner zu verringern, werden beliebte Strecken gesperrt. Und das immer öfter, wie Michael Lenzen, Vorsitzender des Bundesverbandes der Motorradfahrer, glaubt. "Bundesweit gibt es zwar keine einheitliche Liste mit einer Übersicht von gesperrten Strecken, ich gehe aber von 40 bis 50 Strecken aus", sagt er. Zwar sind Streckensperrungen nur aus Gründen der Sicherheit...

  • Mitte
  • 12.11.15
  • 292× gelesen
Verkehr
Bahn frei für Güter: Die Schienen am Bundesplatz dienen ab Ende 2016 auch zum Transport von Waren.

Und wo bleibt der Schallschutz? Deutsche Bahn schickt Güterzüge auf den Südring

Wilmersdorf. Einrauschende S-Bahnen, das Dauerhallen der Autobahn – und ab Herbst 2016 auch noch Güterzüge: Am Bundesplatz fordern Bürger einen wirksamen Schallschutz. Denn schon jetzt ertrinkt das Viertel im Krach. Teil 3 der Serie „Unser Kiez“. Wie laut darf sich die Stadt gebärden? Welche Lärmquellen muss man dulden? Gegen welche können sich Anwohner wehren? Fragt man am Bundesplatz nach der ständigen Beschallung, ist die Spanne der Reaktionen recht eng. Sie reicht vom resignierten Lächeln...

  • Wilmersdorf
  • 11.11.15
  • 597× gelesen
Verkehr
Der Verkehrslärm plagt auch in der Gartenfelder Straße viele Anwohner.

Mehr Geld für leise Fenster: Spandauer profitieren von aufgestockten Fördermitteln

Spandau. Berlin stockt die Fördermittel für den Lärmschutz auf. Auch Spandauer können davon profitieren. Lärm macht krank. Darum stockt das Land jetzt sein Schallschutzfenster-Programm um fast 1,4 Millionen Euro auf. Förderfähig wird damit auch die Runderneuerung typischer Holzkastenfenster im Altbau. So soll das Wohnen an lauten Straßen leiser werden, informiert der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz. Auch in Spandau gibt es viele Hauptverkehrsstraßen, an denen sich der Lärm nicht...

  • Spandau
  • 09.11.15
  • 338× gelesen
  •  1
Politik

Kontrolle bis Mitternacht: Ordnungsamt soll länger unterwegs sein

Friedrichshain-Kreuzberg. Wenn in den Partymeilen das Leben so richtig zu toben beginnt, macht das Ordnungsamt Feierabend. Dessen Kiezstreifen sind in der Regel nur bis 22 Uhr unterwegs. Im kommenden Jahr soll das zumindest ein wenig anders werden. Es sei beabsichtigt, zwischen Mai und September 2016 die Dienstzeiten an den Wochenenden bis 24 Uhr auszudehnen, erklärte Wirtschafts- und Ordnungsstadtrat Dr. Peter Beckers (SPD) am 28. Oktober in der BVV. Endgültig eingetütet ist das aber noch...

  • Friedrichshain
  • 06.11.15
  • 1.074× gelesen
Politik
Nur ein Jahr war die Neue Heimat nicht nur für viele Gourmets eine neue Heimat.

Clubbetrieb kommt nicht in Frage: Die „Neue Heimat“ ist wohl endgültig Geschichte

Friedrichshain. Auch ein letztes Gespräch am 25. September brachte keine Wende. Die Wünsche der Macher des Events und Kulturprojekts „Neue Heimat“ auf dem RAW-Gelände waren nicht mit den Forderungen des Bezirks in Einklang zu bringen. Nach zunächst unbestätigten Meldungen haben die Betreiber inzwischen Insolvenz angemeldet. Damit endet wohl nach nur einem Jahr die Geschichte dieses von Beginn an angesagten Veranstaltungsorts. Er wurde vor allem durch seinen sonntäglichen Food-Market zu einem...

  • Friedrichshain
  • 01.10.15
  • 234× gelesen
Bauen und Wohnen

Tipps zum Schallschutz

Beim Einbau von Schallschutzfenstern dürfen Bewohner die Rollläden und deren Kästen nicht vergessen: Auch sie müssen abgedichtet werden, um weniger Lärm im Haus zu haben. Dafür sorgt auch ein elastischer Bodenbelag auf schwimmendem Estrich – er hält in der Regel Lärm von oben ab, rät der Verband Privater Bauherren. Zudem schlucken massive Türen Schall besser, genau wie großflächige Vorhänge, Teppichböden und Polstermöbel. Weil Wasserrohre Geräuschüberträger sind, werden sie am besten ummantelt....

  • Mitte
  • 18.09.15
  • 106× gelesen
Gesundheit und Medizin
Nehmen Sie sich bei der Woche des Hörens etwas Zeit für Ihr Gehör!

Wieder ganz Ohr: „Woche des Hörens“ ab 14. September

Berlin. Vom 14. bis 19. September findet wieder die "Woche des Hörens" der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) statt. An der bundesweiten Aktionswoche nehmen rund 1500 Hörakustiker teil. Die „Woche des Hörens“ ist eine gute Gelegenheit sich ein paar Minuten Zeit für das eigene Gehör zu nehmen. Zahlreiche Meisterbetriebe für Hörgesundheit bieten auch in Berlin kostenlose Hörtests und Informationen rund ums Hören an. Hörminderungen sind in Deutschland weiter verbreitet als viele meinen....

  • Mitte
  • 09.09.15
  • 151× gelesen
Wirtschaft

Touristen-Boom in Berlin: Die Wirtschaft freut es – die Berliner auch?

Berlin. Aufatmen in Berlin! Die schwülwarme Luft ist abgezogen. Böse Zungen jedoch behaupten, dass es noch einen anderen Grund fürs Aufatmen gäbe: Die Ferien sind vorbei. Viele Touristen haben die Hauptstadt (endlich) wieder verlassen. Schlagzeilen wie „Berlins Tourismus boomt – Noch nie strömten mehr Besucher in die Hauptstadt“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12. August) lassen die Herzen von Hoteliers und Gastronomen höher schlagen. Im ersten Halbjahr 2015 kamen 5,8 Millionen Besucher in...

  • Reinickendorf
  • 08.09.15
  • 316× gelesen
Jobs und Karriere
In Großraumbüros funktioniert konzentriertes Arbeiten nur bei gegenseitiger Rücksichtnahme.

Jeder Fünfte arbeitet im Großraumbüro

Von einem Einzelbüro können viele Mitarbeiter nur träumen. Jeder Fünfte (19 Prozent) sitzt in einem Großraumbüro. Das hat eine Arbeitnehmerbefragung des Marktforschungsinstituts Ipsos ergeben. Doch viele sind unzufrieden: Von denen, die im Großraum arbeiten, ist es jedem Zweiten (53 Prozent) zu laut. Genauso viele (53 Prozent) können sich an ihrem Arbeitsplatz nur schlecht konzentrieren. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 02.09.15
  • 62× gelesen
Wirtschaft

Runder Tisch zu Trödelmärkten: CDU und Grüne wollen Anwohner besser schützen

Reinickendorf. Mit zwei Anträgen hat sich die CDU-Fraktion in der Bezriksverordnetenversammlung mit den Problemen im Umfeld von wöchentlichen Trödelmärkten befasst. Gemeinsam mit Bündnis 90/Die Grünen fordert die CDU einen Runden Tisch aller Beteiligten, der sich zunächst um die Situation rund um den Trödelmarkt in der Markstraße beschäftigen soll. Fraktionsvorsitzender Stephan Schmidt (CDU): „Wir sehen mit zunehmender Sorge, dass sich im Umfeld des Marktes nicht nur Unrat sammelt und die...

  • Borsigwalde
  • 10.08.15
  • 113× gelesen
Verkehr

Lärmstress in der Adalbertstraße: Bewohner fühlen sich auch dort gestört

Kreuzberg. Ärger wegen spätabendlichem Krach vor Lokalen gibt es im Bezirk an vielen Stellen. Das jüngste Beispiel ist die Adalbertstraße. Dort, so beklagte Anwohner Friedrich Tünnerhoff vor Kurzem in der BVV, gebe es eine seit Längerem bekannte Lärmproblematik durch den Außenausschank und Sitzgelegenheiten vor Kneipen und Spätkaufgeschäften. Was, so seine Frage, habe der Bezirk in dieser Richtung bisher unternommen? Die Antwort von Ordnungsstadtrat Dr. Peter Beckers (SPD) glich erst einmal...

  • Kreuzberg
  • 02.08.15
  • 293× gelesen
Blaulicht

Nächtliche Ruhestörung: Hubschrauberalarm am Stadtrand

Lichtenrade. Seit geraumer Zeit wundern sich Einwohner von Lichtenrade und Marienfelde vermehrt über nächtliche Hubschrauberflüge. Viele Bürger ärgern sich über ihre gestörte Nachtruhe und den Grund des Lärms. Die Frage hat der Bezirksverordnete Fritz Matschulat (Grüne) aufgegriffen und an das Bezirksamt in Form einer mündlichen Anfrage weitergereicht. „Aufgrund dieser teilweise in sehr starker Konzentration stattfindenden Flüge haben mich Anwohner angesprochen“, so der Bezirksverordnete zur...

  • Lichtenrade
  • 16.07.15
  • 1.327× gelesen
Kultur
Für Bewohner der neuen Häuser in der Beilsteiner Straße ist Musik und Lärm auf dem Gelände der Alten Börse ein Ärgernis.

Anwohner beschweren sich über Lärm aus der Alten Börse

Marzahn. Die Alte Börse Marzahn mausert sich immer mehr zu einem neuen, lebendigen Kulturstandort im Bezirk. Das bringt aber auch Probleme mit Nachbarn mit sich, die ihre Ruhe in ihren Einfamilienhäusern haben wollen. Das Probleme war vorauszusehen. Das Gelände des ehemaligen Magerviehhofs wurde schon vor mehr als 100 Jahren als Gewerbegebiet erschlossen. Vor einigen Jahren wurde ein schmaler Streifen des Gewerbegebiets westlich der Beilsteiner Straße abgetrennt und zu einem Wohngebiet...

  • Marzahn
  • 25.06.15
  • 581× gelesen
Auto und Verkehr
Crosshelme sind zwar bequem, aber laut: Im Bereich der großen Öffnungen und der vielen Kanten machen im Fahrtwind Luftverwirbelungen Krach.

Disco hinterm Visier: Risiken durch Lärm im Motorradhelm

Ein Motorradhelm bietet Schutz vor Verletzungen bei Unfällen. Auf Dauer kann er am Gehör seines Trägers aber Schäden anrichten. Unter manchem Kopfschutz kann schon bei entspanntem Landstraßentempo ein Lärmpegel wie in einer Disco herrschen. Viel Lärm bedeutet Stress, der Fahrer schlapp und unkonzentriert machen kann. Der Lautstärkepegel innerhalb des Helmes ergibt sich unter anderem aus der Form, den Polstern und der Abdichtung nach außen, erklärt Ruprecht Müller vom ADAC Technik Zentrum in...

  • Mitte
  • 19.06.15
  • 252× gelesen
Blaulicht

Polizei stoppt getunte Autos

Charlottenburg. Geräusche wie bei einem Autorennen hallten am Nachmittag des 6. Mai stundenlang über den Kurfürstendamm, bis die Polizei einschritt. Wie sich herausstellte, waren dort drei Fahrzeuge unterwegs, die aufgrund von Tuningmaßnahmen extremen Lärm von sich gaben. Da die Beamten an der Betriebserlaubnis der hochmotorisierten Fahrzeugen von Alfa Romeo, BMW und Lamborghini zweifelten, stellten sie die Autos kurzerhand sicher und ließen die "technischen Mängel" untersuchen. Thomas...

  • Charlottenburg
  • 11.05.15
  • 96× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.