Anzeige

Alles zum Thema Wilfried Nünthel

Beiträge zum Thema Wilfried Nünthel

Bauen

Es blüht im ganzen Bezirk

Lichtenberg. Der Frühling zieht ein auf Grünflächen und in Parkanlagen. Am 19. April gab Wilfried Nünthel (CDU), Stadtrat für Umwelt, den Startschuss für die Pflanzaktion am S-Bahnhof Wartenberg. Insgesamt werden im Bezirk 9530 Blumen gepflanzt. Hauptsächlich kommen Stiefmütterchen, Hornveilchen, Primeln, Tausendschönchen, Tulpen, Hyazinthen und Vergissmeinnicht in die Erde. An fünf ausgewählten Standorten werden sowohl im Frühjahr als auch im Sommer neue Blumen gepflanzt. KT

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 20.04.18
  • 22× gelesen
Sport

Sportplatz wurde saniert

Neu-Hohenschönhausen. Der Sportplatz in der Prendener Straße 29 kann wieder genutzt werden. Am Freitag, 13. April, hat Schulstadtrat Wilfried Nünthel (CDU) mit einem symbolischen Anstoß den Kunstrasen freigegeben. In den vergangenen neun Monten wurde der Kunstrasen aus dem Jahr 1998 erneuert. Die Fußballer der Fritz-Reuter-Oberschule weihten den neuen Rasen ein, unterstützt vom Verein Bunte Liga Berlin e.V.. Der Bezirk hat in die Sanierung 180 000 Euro investiert. KT

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 19.04.18
  • 5× gelesen
Bauen
Eine schöne KLeinkindanlage komplettiert jetzt das Spielplatz-Ensemble zwischen Hönower Weg und Mellenseestraße.
8 Bilder

Holztiere warten auf die Jüngsten: Spielplatz-Ensemble am Hönower Weg komplett

Wenn die Temperaturen endlich wieder nach draußen locken, darf sich der Nachwuchs im Mellenseekiez auf einen nagelneuen Spielplatz freuen. Am Hönower Weg ist in den vergangenen Monaten eine hübsche Kleinkind-Anlage entstanden. Eine Riesenbiene rastet oben auf dem Kletterstamm, gegenüber krabbelt ein übergroßer Holzkäfer kopfüber hinunter. Weiter hinten im Sand ruhen sich Mutter Reh und ihr Kitz aus, ein bunter Schmetterling klebt an der Wippe. Hier hockt ein Eulenpaar, dort tummeln sich...

  • Friedrichsfelde
  • 20.01.18
  • 97× gelesen
Anzeige
Politik
In der Parkaue pflanzte Wilfried Nünthel mit den Gästen aus Vietnam einen Baum.

Lichtenberg und Hoan Kiem festigen Partnerschaft

Vor allem rund ums Klima ging es jetzt bei einem Treffen zwischen den Partnerbezirken Lichtenberg und Hoan Kiem, einem Bezirk in Vietnams Hauptstadt Hanoi. Umweltstadtrat Wilfried Nünthel (CDU) traf sich mit den Gästen zum Gespräch und lud sie in den Stadtpark an der Parkaue ein. Während des Arbeitsbesuches berichteten der stellvertretende Bürgermeister von Hoan Kiem, Pham Tuan Long, und seine Delegation von den regionalen klimatischen Verhältnissen in ihrem Bezirk. Sie sprachen auch über...

  • Lichtenberg
  • 16.11.17
  • 45× gelesen
Verkehr
An der Konrad-Wolf-Straße hat Xavier eine schöne große Birke umgerissen.
4 Bilder

Das Aufräumen dauert an: Alle Sturmschäden vermutlich erst im März 2018 beseitigt

Lichtenberg. Mehr als 50 000 Stadtbäume hat Sturmtief Xavier Anfang Oktober in Berlin umgerissen oder massiv beschädigt. Allein in Lichtenberg wurden mindestens 250 Bäume entwurzelt und 400 dicke Äste abgerissen. Noch immer sind sie überall in der Stadt zu sehen - die Hinterlassenschaften von Xavier, der am 5. Oktober vor allem in Berlin, Brandenburg und im Norden des Landes wütete. Das Sturm- und Orkantief hat in Lichtenberg Schäden in Höhe von rund 300 000 Euro verursacht, wie der für die...

  • Lichtenberg
  • 25.10.17
  • 64× gelesen
Bildung
Schulstadtrat Wilfried Nünthel (links) und die Preisträger aus den  Jugend- und Freizeiteinrichtungen.

Kräuterbeet statt Spielekonsole: Preisträger des Lichtenberger Gartenwettbewerbs

Lichtenberg. Gemüseknollen einpflanzen, Gewächshäuser bauen oder Insekten ein neues Zuhause geben. Im Rahmen des dritten Lichtenberger Gartenwettbewerbs waren erneut Dutzende Kitas und Schulen im gesamten Bezirk mit verschiedenen Projekten beteiligt. Die schönsten Ideen zeichnete am 4. Oktober in der Aula der Max-Taut-Schule eine Jury des Umweltbüros Lichtenberg aus. Vergeben wurden Preise in den drei Kategorien Kitas, Schulen sowie Jugend- und Freizeiteinrichtungen. Die ersten drei...

  • Lichtenberg
  • 15.10.17
  • 51× gelesen
Anzeige
Bauen
Der zuletzt verschlammte und ausgetrocknete Teich speichert jetzt wieder Wasser.
2 Bilder

Schönes Ausflugsziel? Wartenberger Dorfteich wurde saniert

Wartenberg. Der kleine Teich in der Dorfstraße, gut zehn Minuten zu Fuß vom S-Bahnhof Wartenberg entfernt, wurde saniert und soll laut Bezirksamt wieder als Erholungsort genutzt werden. „Recht verwahrlost“ sei der Teich noch im letzten Jahr gewesen, „nicht attraktiv, um da zu sitzen“, berichtet die Dame vom Hofladen, der gleich daneben liegt. „Jetzt ist er eigentlich ganz hübsch.“ Ursprünglich wurde er als Löschwasserteich genutzt. In den letzten Jahren verwilderte und verschlammte er jedoch...

  • Wartenberg
  • 14.10.17
  • 118× gelesen
Bildung

Grundschule in Wohnortnähe: Informationen über Einzugsgebiete

Lichtenberg. Das Schul- und Sportamt Lichtenberg hat die neuen Einschulungsbereiche für das Schuljahr 2018/2019 veröffentlicht. Eltern können dort nachsehen, im Einzugsbereich welcher Grundschule der eigene Wohnort liegt. Die Übersicht zeigt alle Straßen mit den zugehörigen Grundschulen an. Veränderungen gibt es für die Einschulungsbereiche der Sonnenuhr-Schule, der Schule am Roederplatz, der Schule im Gutspark und der „Schule auf dem lichten Berg“. Neu dazugekommen ist die 32. Grundschule...

  • Lichtenberg
  • 07.10.17
  • 316× gelesen
Sport

Kindersprint ist gestartet: Grundschüler für Bewegung begeistern

Neu-Hohenschönhausen. Seit dem 4. Oktober testen mehr als 1500 Grundschüler im Bezirk ihre sportlichen Leistungen in einem speziellen Sprintparcours. Dafür kooperieren die Grundschulen mit der Krankenkasse Barmer. Die Kinder sollen damit für Sport sensibilisiert werden. Das Konzept sieht so aus, dass die Schüler nach jeder gelaufenen Runde einen Bon bekommen. Darauf sind Reaktion, Sprintvermögen, Schnelligkeit beim Richtungswechsel und die Gesamtzeit aufgelistet. Die direkte Auswertung der...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 06.10.17
  • 51× gelesen
Bildung

Guter Plan für den Schulweg: Orientierungshilfe und Schutz vor Gefahren

Lichtenberg. Die Sicherheit ihrer Kleinen auf dem Schulweg ist eine der Sorgen, die Eltern von Erstklässlern dieser Tage besonders plagen. Die kindgerechten Schulwegpläne des Bezirksamtes sind eine nützliche Hilfe, nicht nur für Schulanfänger. Das Phänomen ist aktuell wieder vor zahlreichen Grundschulen zu beobachten: Eltern in Eile bringen ihren Nachwuchs mit dem Auto zum Unterricht und sorgen für teils chaotische, teils sogar gefährliche Situationen in den Wohngebieten. Wer weder die Zeit,...

  • Lichtenberg
  • 11.09.17
  • 33× gelesen
Politik
Das Schild oben ist eines von drei Badeverbot-Zeichen, die jetzt neu an der Rummelsburger Bucht stehen.
5 Bilder

Badeverbot, aber keine Information: Am Rummelsburger See stehen neue Schilder

Rummelsburg. In der Rummelsburger Bucht sollte niemand schwimmen, der Boden des Gewässers ist voller Schadstoffe. Seit Kurzem weisen Schilder am Ufer aufs Badeverbot hin. Die Initiative dazu ging von der Fraktion Bündnis90/Die Grünen aus. Die Fraktion wollte allerdings auch, dass die Zeichen über das Gewässer und die gesundheitlichen Risiken informieren, die mit einem Bad in der Bucht verbunden sind. Einen entsprechenden Antrag hatten die Grünen im Juni dieses Jahres auf den Weg gebracht....

  • Rummelsburg
  • 20.08.17
  • 556× gelesen
  • 2
Verkehr
Die Werneuchener Straße profitiert derzeit vom Schlaglochsanierungsprogramm des Senats – und soll bald wieder besser befahrbar sein.
4 Bilder

Bald ohne Schlaglöcher: Fahrbahn in der Werneuchener Straße wird saniert

Alt-Hohenschönhausen. Sommerzeit ist Straßenbauzeit. Weil dann weit weniger Autos unterwegs sind, stehen in den Ferien Fahrbahnsanierungen an. Aktuell bekommt ein Teil der Werneuchener Straße neuen Asphalt. Die Anwohner der Freienwalder- und Genslerstraße müssen dieser Tage nicht nur mit dem üblichen Reisebusverkehr von und zur Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen klar kommen. Auch deutlich mehr PkW als sonst und die Busse der Linie 256 rollen an ihren Fenstern vorbei. Denn zwischen Goecke-...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 17.08.17
  • 154× gelesen
Bildung
Gemüse und Kräuter schippeln: Auch ein Programmpunkt des Willkommenscamps.
8 Bilder

Willkommenscamp von Schlaufuchs Berlin am Barnim-Gymnasium

Falkenberg. Ausgerechnet in den Sommerferien zur Schule gehen? 25 Mädchen und Jungen aus Lichtenberger Willkommensklassen hatten kein Problem damit. Die Jugendlichen besuchten ein zweiwöchiges Camp am Barnim-Gymnasium. Die Schulpforten sind fest verschlossen, das weitläufige Gelände des Barnim-Gymnasiums an der Ahrensfelder Chaussee wirkt an diesem heißen Augusttag menschenleer. Wo sonst in den Pausen hunderte Jugendliche umher wuseln, ist es nun ganz still. Beinahe jedenfalls. In einem Raum...

  • Falkenberg
  • 13.08.17
  • 129× gelesen
Bildung

Nach Lichtenberg zur Schule: Bezirksamt prüft Neubauten für Schüler im Nachbarbezirk

Friedrichshain. Die katastrophale Raumnot in den Schulen speziell im Friedrichshainer Nordkiez bewirkt zur Zeit ein Nachdenken über verschiedene Alternativen. Eine lautet: Grundschüler aus dieser Gegend könnten künftig im nahe gelegenen Lichtenberg die Schule besuchen. Ins Spiel gebracht hat diese Idee zunächst die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mit einem Antrag. Er verlangte zu prüfen, ob konkret im Gebäude der einstigen Olof-Palme-Schule an der Paul-Junius-Straße...

  • Friedrichshain
  • 13.07.17
  • 184× gelesen
Bildung

Unansehnliche Grünanlagen: Illegaler Müll ist vom Fennfuhlpark bis zum Warnitzer Bogen ein Problem

Lichtenberg. Kippenstummel, Kaffeebecher oder Verpackungsmüll machen die schönste Grünanlage oft zu einer unansehnlichen Müllkippe. Der Bezirk sucht mit Müllbehältern und Schildern das Problem zu lösen. Ein Picknick in einem saftig grünen Park kann das Gemüt heben. Danach brechen etliche Parkbesucher jedoch auf, ohne die mitgebrachten Flaschen, Becker oder Verpackungen zu entsorgen. Die fünf am meisten vermüllten Parkanlagen und Grünflächen hat die Bezirksverordnete Silke Wenk (Linkspartei)...

  • Lichtenberg
  • 18.05.17
  • 67× gelesen
Soziales
Der Schulneubau in der Wartiner Straße soll in vier Jahren fertig sein und sieht auch eine Sporthalle vor.
2 Bilder

Neue Schule wird gebaut : An der Wartiner Straße sollen ab 2021 bis zu 700 Schüler lernen

Neu-Hohenschönhausen. Nicht nur Grundschulplätze werden gebraucht, sondern auch Plätze an weiterführenden Schulen. Eine Schulneugründung soll es in der Wartiner Straße 1-3 geben. „Senat und Bezirke müssen nun auf die Überholspur wechseln“, sagt Schulstadtrat Wilfried Nünthel (CDU). Berlin wächst und damit auch Lichtenberg. Immer mehr Menschen wohnen im Bezirk, darunter sind auch Familien. Schon jetzt drohen die Kapazitäten an den Grundschulen knapp zu werden. Auf lange Sicht müssen aber auch...

  • Lichtenberg
  • 15.04.17
  • 797× gelesen
Verkehr

Diskussion zur Dorfstraße

Wartenberg. Asphalt oder Pflaster? Am 22. Februar diskutiert der Verkehrsstadtrat Wilfried Nünthel (CDU) ab 19 Uhr im Wartenberger Hof in der Woldegker Straße 5 gemeinsam mit Bewohnern über die Erneuerung der Dorfstraße. Sie steht dieses Jahr an. Noch ist die Wahl des Fahrbahnbelags allerdings nicht entschieden, hier können die Bürger mitreden. Nünthel will den bestehenden Interessenkonflikt auflösen: "Einerseits haben die Anlieger ein Ruhebedürfnis, andererseits gilt für das Dorf Wartenberg...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 14.02.17
  • 107× gelesen
Bauen
An der Paul-Junius-Straße 69 soll der Schulstandort samt Turnhalle saniert werden, damit hier bald wieder unterrichtet, gelernt und Sport gemacht wird.
2 Bilder

Rund 50 Millionen Euro fließen in die Sanierung von Schulen und Sporthallen

Lichtenberg. In diesem Jahr sollen im Bezirk Sporthallen saniert werden. Fünf davon sind Schulsporthallen. Sie müssen für längere Zeit schließen. "Das wird eine enorme Herausforderung", sagt der zuständige Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU). Betroffen ist die Lew-Tolstoi-Grundschule, deren Halle für 250 000 Euro saniert wird. Auch die der Richard-Wagner-Grundschule ist in diesem Jahr dran: Rund 1,8 Millionen Euro wird die Grundsanierung kosten – auch diese Halle steht dann für den Schulsport für...

  • Lichtenberg
  • 11.02.17
  • 320× gelesen
Politik
Der Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) gratulierte dem Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU) mit einem Bonsai. Nünthel ist bekennender Naturfreund und Waldbesitzer. Foto: Bezirksamt Lichtenberg

Stadtrat feiert Dienstjubiläum

Lichtenberg. Er gehört zu den dienstältesten Stadträten in Berlin: Der Christdemokrat Wilfried Nünthel arbeitete für die Bürger in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Am 1. Februar beging der Stadtrat Wilfried Nünthel sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Ihm gratulierte das Bezirksamtskollegium, darunter der Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke): "Wilfried Nünthel gehört zu den dienstältesten Bezirksstadträten in Berlin und hat während dieser Zeit eine ganze Palette von Themenbereichen...

  • Lichtenberg
  • 11.02.17
  • 126× gelesen
Wirtschaft
Ist nicht zum Küssen da: ein Frosch.

Kröten und Frösche in Gefahr: Die Naturschutzwacht zählt immer weniger Amphibien

Lichtenberg. Kröten, Frösche und Molche sind durch die klimatischen Veränderungen mitgenommen. Das Umwelt- und Naturschutzamt kämpft um den Erhalt vieler Arten. Die Knoblauchkröte trägt ihren ungewöhnlichen Namen aus gutem Grund. Denn wer der kleinen Kröte schon mal in den Naturschutzgebieten Malchower Aue oder in den Falkenberger Reiselfeldern zu nahe gekommen ist, konnte ihre Abwehrreaktion bewundern. Sie kann sich nicht nur eingraben oder aufblähen, um Feinde abzuschrecken, sondert sie ein...

  • Lichtenberg
  • 05.02.17
  • 299× gelesen
Politik
Das Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6. Hier steht demnächst ein Generationswechsel an.

In vielen Ämtern der Bezirksverwaltung steht ein Generationswechsel an

Lichtenberg. Viele Chefs im Bezirksamt gehen bald in den Ruhestand. Damit die Ämter nicht ohne Führung bleiben, bereitet sich der Bezirk schon jetzt auf die schwierige Nachfolgersuche vor. Fast jede wichtige Abteilung im Bezirksamt ist in den kommenden Jahren betroffen. In diesem Jahr trifft es das Umwelt- und Naturschutzamt, im nächsten Jahr das Stadtentwicklungsamt. Doch auch im Straßen- und Grünflächenamt steht ein Führungswechsel an – und noch in vielen weiteren Ämtern. Bürgermeister...

  • Lichtenberg
  • 25.01.17
  • 217× gelesen
Bauen
Die Schule an der Victoriastadt in der Nöldnerstraße 44: Eltern beklagen, dass die Zahl der Schüler dort immer weiter steigt.

Chance auf neue Grundschule an der Hauptstraße

Rummelsburg. Gerade im Süden des Bezirkes fehlen Grundschulplätze. Eine neue Schule in der Hauptstraße 8/9 könnte das Problem lösen. Eine Gemeinschaftsschule, so viel ist klar, wird es an dem Standort an der Hauptstraße nicht geben. Dafür jedoch wohlmöglich eine Grundschule für mehr als 430 Schüler. Eine Machbarkeitsstudie bescheinigt: der Ausbau des denkmalgeschützten Hauses sei möglich, ein Ergänzungsanbau und der Neubau von Sportflächen müssten jedoch zusätzlich eingeplant wären. Insgesamt...

  • Lichtenberg
  • 19.01.17
  • 548× gelesen
Sport

Gefahren sollen beseitigt werden: Sportplatz könnte bald wieder eröffnen

Neu-Hohenschönhausen. Seit dem vergangenen Sommer ist der marode Sportplatz neben den Turnhallen an der Klützer Straße abgesperrt. Auf Initiative der CDU in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) soll er "kurzfristig wieder für die Sportvereine" nutzbar gemacht werden. Das hat die BVV auf ihrer letzten Sitzung Mitte Dezember vergangenen Jahres beschlossen. Zuversicht mag den Christdemokraten für ihre Forderung auch die Übernahme des Sportamtes durch den Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU)...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 11.01.17
  • 41× gelesen
Politik
Wilfried Nünthel (CDU) bleibt dem Bezirksamt erhalten. Der 62-Jährige ist zwar nicht mehr Stadtentwicklungsstadtrat, nun aber zuständig für die Abteilungen Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr.

Erst Rückbau, dann Aufbau: Ehemaliger Stadtentwicklungs-Stadtrat zieht Bilanz

Lichtenberg. Fünf Jahre lang leitete Wilfried Nünthel (CDU) mit der Stadtentwicklung einen der wichtigsten Bereiche im Bezirksamt. Seit Dezember ist Birgit Monteiro (SPD) dafür zuständig. Nünthel sieht seine Amtszeit durchaus kritisch. Es kommt selten vor, dass sich Politiker entschuldigen. Wilfried Nünthel machte es. Er entschuldigte sich, ganz öffentlich, in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Das war 2013. Damals ging es um ein Bauvorhaben in der Wönnichstraße, das zu Konflikten mit...

  • Lichtenberg
  • 08.01.17
  • 274× gelesen